27" WQHD für Bildbearbeitung & Gaming

  • Hallo miteinander,


    ich bin auf der Suche nach zwei neuen Monitoren. Wie im Threadtitel beschrieben sollten es 27" Monitore mit einer WQHD Auflösung sein. Momentan habe ich 2 24"mit Full-HD, und leider auch verschiedene Modelle.


    Beruflich bin ich 3D-Grafiker, daher ist eine Neuanschaffung denke ich sicher sinnvoll um das ganze mal zu vereinheitlichen und das mehr an Auflösung + Bildschirmfläche schadet auch nicht.


    Da ich täglich mehrere Stunden vor den Bildschirmen für die Arbeit verbringe sollte das Hauptaugenmerk auch auf der Bildbearbeitung liegen. Es sei aber auch hinzugefügt - ich brauche keine wilden mehrere tausend Euro teure Geschichten nur um irgendwelche Farben für den Druck zu 100% treffen o.ä. - das ist für meine Arbeit nicht ausschlaggebend.


    Zweites Augenmerk sollte beim Gaming liegen, da ich auf Grund meiner Arbeit auch einen sehr leistungsstarken Rechner habe, spiele ich mittlerweile wieder hauptsächlich am PC und nicht mehr an der Konsole.


    Da es ja zwei Monitore nebeneinander werden sollen, wäre dementsprechend ein möglichst schmaler Rahmen auch wünschenswert.


    Budget - da es zwei Monitore werden müssen auf Grund meines Platzbedarfes bei der Arbeit, so gering wie möglich. Ich denke bei ungefähr 500€ pro Screen sehe ich als mein Maximum an. Wenn es jetzt einen absoluten Knaller für 600€ gibt, der alle Belange 100% abdeckt kann man darüber auch noch reden, aber natürlich kann man das Spiel ewig weiterspielen.


    Bei meiner Recherche bin ich auf den Dell U2715H gestoßen, der meine Anforderungen gescheit abzudecken scheint. Aber vor einer solchen Investition würde ich mich gerne nochmal doppelt absichern. Einerseits, liege ich mit meiner Annahme richtig, dass der U2715H ein guter Monitor ist und für mich passend wäre - und andererseits - gibt es in diesem Preissegment sinnvolle Alternativen?


    Bin gerade noch auf den LG 27MU67-B gestoßen. Wäre dann aber schon 4K und nicht mehr WQHD. Von der Leistungsfähigkeit meines Rechners her ist das kein Problem, habe bei 4K aber ein bisschen Angst was das ergonomische Arbeiten angeht, dass Schriften zu klein werden etc. pp.


    Freue mich auf eure Antworten.


    Danke im Voraus!


    Beste Grüße

  • Suche exakt dasselbe, bislang konnte ich zwei Geräte testen unter anderem auch den 4K Monitor von LG.
    Das erste Gerät, der Eizo EV2736 hatte leider starke Farbverläufe und ein sichtbares schlieren, für 600€ war ich damit nicht wirklich zufrieden.


    Der LG 27MU67-B bietet für seinen Preis (420€) erstaunlich viel. Kein Bleeding, ziemlich gleichmäßige Farbverteilung und kaum sichtbares schlieren.
    Das Problem ist hier die Software, man muss standardmäßig mit der Windows Skalierung arbeiten was den eigentlichen nutzen schon sehr einschränkt. Andere Inhalte wie Serien oder Filme in 4K sind auch noch sehr rar, einzig für Spiele mit einer entsprechend potenten Grafikkarte könnte es sich lohnen (GeForce 1080/Titan).
    Ich persönlich denke jedoch das 27" mit WQHD aktuell noch sinnvoller ist.

  • Hi Default,


    danke für deine Antwort! Kannst du vielleicht auf die Sache mit der Windows-Skalierung etwas näher eingehen was das in der Praxis konkret bedeutet? Wenn man den 4K Monitor hat und dann darauf eine WQHD-Auflösung fährt hat man dort dann sichtbare Nachteile gegenüber nativer Darstellung?


    Im Prinzip scheinen alle rationalen Argumente zu WQHD zu gehen, aber irgendwie fühlt es sich komisch an einen guten 4K Monitor liegen zu lassen und dafür das WQHD Modell zu nehmen zum gleichen Preis.


    Beste Grüße

  • Leider ja, ich habe die Skalierung auf 150% (entspricht WQHD) eingestellt. In Windows selbst funktioniert diese noch ordentlich, schriften bleiben scharf, Grafiken werden sinnvoll skaliert. Selbst Chrome arbeitet noch Akzeptabel genug.
    Problematisch sind meist externe Anwendungen ohne richtige Skalierung, bei Steam z.b. wirkt es so als wenn einfach nur ein Zoom aktiviert wird, Schrift und Grafiken sind matschig und unscharf.


    Das führt den größten vorteil von 4K, die höhere PPI leider ziemlich ad absurdum. Zudem fehlen noch einige essentielle 4K Eigenschaften wie HDR, DCI Farbraum und 10Bit auf consumer Monitoren.
    Zum Durchbruch wird es wohl noch 1-2 Generationen dauern.


    Edit:
    Ich habe jetzt noch die WQHD Auflösung ohne Skalierung getestet, die Interpolation funktioniert besser für Anwendungen ohne Skalierung ist aber insgesamt deutlich unschöner als die native Auflösung. Ich glaube das wäre keine gute Alternative.

  • Ok, ja, dann wird es wohl WQHD.


    Eine abschließende Frage - welches Windows benutzt du? Ich habe gehört/gelesen, dass Win10 in Sachen Skalierung schon deutlich besser sein soll als Win7 (was ich im Moment noch benutze).


    Vielen Dank nochmal!

  • Ja, ich hab Windows 10, auf Windows 7 wäre 4K wohl noch ungeeigneter.


    Hier habe ich mal einige Geräte rausgesucht die für uns in Frage kommen, mit Fokus auf Bildqualität (100% sRGB, hohe Gleichmäßigkeit) und Gaming Tauglichkeit:


    ViewSonic VX2778

    • 430€
    • Gleichmäßige Ausleuchtung, insgesamt Gute Bildqualität.
    • Nur eine subjektive Beurteilung zum Gaming, insgesamt Zufriedenstellend.
    • Schlechte Ergonomie/Mechanik.


    BenQ PD2700Q

    • 390€
    • Probleme bei der Helligkeitsverteilung, insgesamt aber (sehr) Gute Bildqualität.
    • Reaktionszeit und Inputlag befinden sich an der absoluten Grenze, Schwer zu beurteilen.
    • Gute Ergonomie/Mechanik.


    Dell U2715H

    • 470€
    • Leichte Abzüge bei Farbreinheit und sRGB Kalibration, insgesamt Gute Bildqualität.
    • Ordentliche Reaktionszeiten, niedriger Inputlag, insgesamt Zufriedenstellend bis Gut.
    • Gute Ergonomie/Mechanik.


    Der Dell U2717D scheint mehr oder weniger das gleiche zu sein mit etwas höherem Preis.


    Der Samsung S27D850T hat einen hohen Inputlag, Probleme mit der Ausleuchtung und PWM Backlight.


    Die 144hz IPS Monitore scheinen neben dem höheren Aufpreis auch große Probleme mit der Qualitätskontrolle zu haben, ich bin nicht sicher ob der AOC AG271QG seine 700€ wert ist.

  • Danke für deine Mühen, werde mir die Modelle in jedem Falle mal ansehen!


    Zum U2717D habe ich folgenden Test aufgetan - - dort wird von einem wesentlich höheren InputLag als beim Vorgänger berichtet - von daher scheint der U2715H auf jeden Fall besser zu sein für die Mischnutzung mit Gaming zusammen.

  • Stimmt, danke für den Hinweis.
    Ich schätze der Dell U2715H ist tatsächlich der beste Allrounder. Dem ViewSonic fehlen die eindeutigen Messungen zu den Reaktionszeiten und auch die fehlende Ergonomie ist ein Nachteil.
    Der BenQ hat neben den schlechten Reaktionszeiten auch einen zu hohen Inputlag und die 144hz Geräte sind mir für das gebotene zu Teuer.

  • Ich hab noch zwei interessante Geräte gefunden die dem LG 27MU67 in seiner Allgemeinen Qualität sehr ähnlich sind.
    Der größte unterschied ist das 21:9 Format. Das ist für Gaming vielleicht sogar von Vorteil, bei allem anderen müsste man sehen ob man damit Arbeiten kann.


    LG 29UM68
    (Leider nur ein Test zu einer älteren version verfügbar: )

    • 310€
    • 2560 x 1080
    • Die neuere Version hat höchstwahrscheinlich bessere Reaktionszeiten.


    LG 34UM88

    • 600€
    • 3440 x 1440
    • Gute Wertung in allen bereichen, einzig der Inputlag mit 19ms fällt etwas negativ auf.


    Der sichtbare Bereich des 29" LG ist fast identisch mit dem des 27" Dell. Der 34" LG hat dagegen 30% mehr Fläche, die höhere Auflösung sollte sich dadurch ohne Skalierung nutzen lassen.


    Edit:
    Die Höhe vom Panel wäre beim 34" LG dann sogar identisch.
    Abmessungen 27" Dell: 60cm x 34cm.
    Abmessungen 34" LG: 79cm x 34cm