Monitor zur Bildbearbeitung gesucht mit Tendenz zu Eizo CS2420/CS2730

  • Hallo,


    ich habe in den letzten Tagen sehr viel Zeit auf dieser Seite verbracht und sehr viel hilfreiches gelesen. Ich habe versucht, das Gelesene ein wenig zu ordnen und habe noch ein paar Fragen, bei denen ich es super fände, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.


    Zuerst einmal zur Situation. Aktuell betrachte ich die digitale Welt durch einen Samsung SyncMaster 226BW, welcher sich seid ca. 8 Jahren hartnäckig weigert, den Geist aufzugeben. Dennoch soll er abgelöst werden. In den letzten Jahren hat sich die PC Nutzung bei mir in Richtung Fotobearbeitung etc. verändert, spielen tue ich nur gelegentlich noch und auch da keine Shooter. Es soll also ein Monitor sein, der zur Bildbearbeitung geeignet ist, die Farben also möglichst gut darstellen kann etc. Ich würde mir auch gern die Option auf den AdobeRGB Farbraum eröffnen, auch wenn meine Bilder bisher hauptsächlich im Web verwendet werden und nicht in Druck gehen.


    Meine bisherigen Favoriten sind der Eizo CS2420 bzw. Eizo CS2730. Wenn ich das richtig sehe, unterscheiden beide sich hauptsächlich in der Größe, sonstige gravierende Unterschiede sind mir nicht aufgefallen.


    Jetzt zu meinen Fragen:

    • Verstehe ich es richtig, dass ich am Monitor direkt einstellen kann, in welchem Farbraum ich arbeiten möchte und dass der Monitor mir dann nur diesen Farbraum anzeigt? Also wenn ich Bilder im sRGB Farbraum veröffentlichen möchte, stelle ich meinen Monitor auf sRGB und der Monitor zeigt nur Farben aus dem sRGB Farbraum an?
    • Wie dringend brauche ich ein Gerät zum kalibrieren des Monitors? Sind die Monitore ab Werk schon gut eingestellt und geht es nur noch um den letzten Rest an Abstimmung? Oder macht das ganze keinen Sinn, wenn ich nicht auch direkt selbst kalibriere?
    • Ich habe als Grafikkarte eine Nvidia Geforce GTX 750Ti mit zwei HDMI und zwei DVI Ausgängen, reicht die Karte für die Monitore? Ich habe da widersprüchliche Angaben bezüglich der 10bit Farbausgabe gelesen und blicke da noch nicht ganz durch. Eine neue Grafikkarte müsste ich in den Gesamtkosten ansonsten ja einplanen.
    • Habe ich bisher andere Monitore übersehen, die mit den beiden vergleichbar sind und die ich auch noch in Betracht ziehen sollte?

    Das sind jetzt ziemlich viele Fragen aber vielleicht findet ja jemand Zeit, zu Antworten. Ich bin für jede Hilfe / Tipp / Anregung dankbar.
    Gruß
    Martin