Kaufberatung: 3-Monitor-Setup | 70% Office, 20% Games, 10% Steams

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir für zu Hause einen neuen Gaming-PC zugelegt und möchte meinen bisherigen Rechner gerne demnächst im noch einzurichtenden Büro nutzen. Bei der Arbeit möchte ich gerne mit einem 3-Monitor-Setup arbeiten - hauptsächlich wird das Ganze für Office-Tätigkeiten und Verwaltung eines Webshops (Kundenfanfragen, Bestelleingänge verarbeiten, Produktpflege etc.) genutzt, vielleicht kommt hier und da ein wenig Amateur-Bildbearbeitung hinzu und nach Feierabend ist vielleicht auch das eine oder andere Game (PUBG, Sea of Thieves etc.), ein Film oder ein Stream drin.


    Meine aktuelle Überlegung ist, einen Samsung S24D300H als Hauptmonitor im Zentrum zu nehmen. Mit dem Modell habe ich schon vorher ganz gute Erfahrungen gemacht (habe einen in nem alten 2-Monitor-Setup genutzt). Als Monitore links uns rechts habe ich zwei Samsung S24E650PL ins Auge gefasst. Da wäre mir eine Pivot-Funktion wichtig, um mindestens einen der beiden Monitore und bei Bedarf auch beide hochkant zu betreiben. Spiele werden auf den beiden äußeren Monitoren eher nicht gespielt... Allerdings ergibt sich da wohl das "Problem", dass die Monitore unterschiedliche Panels nutzen...
    Zuletzt wurden mir drei Dell UltraSharp U2414H empfohlen, allerdings unterscheiden die sich wohl laut einiger Rezensionen hinsichtlich der Farbwidergabe und eignen sich nicht unbedingt für ein Multi-Monitor-Setup - wobei mir der dünne Rahmen echt gut gefällt.


    Im Rechner verrichtet übrigens eine alte Palit GeForce GTX 770 JetStream ihren Dienst. Als Budget für die Monitore habe ich 750 Euro zur Verfügung - es darf aber auch gerne günstiger werden.


    Ich wäre für jede Hilfe dankbar, aktuell steige ich trotz ausgiebiger Recherche im Überangebot an unterschiedlichen Monitoren so gar nicht mehr durch. ^^


    Vielen Dank im Voraus!