WQHD oder 4K Monitor - Hobby-Bildbearbeitung und CAD

  • Hallo,


    ich habe folgenden Rechner: Precision 7520 mit Xeon E3 1505 v6 32GB Ram und einer Quadro M2200.

    Momentam möchte ich Homeoffice mit Solidworks über VPN oder Teamviewer machen, später wird in der Firma eventuell auf Creo gewechselt.

    Baugruppen sind nicht groß aber von komplexer Geometrie (Kunststoffteile)


    Wenn das nötige Geld da ist, möchte ich mir auch privat das entsprechende CAD-Programm kaufen.


    Außerdem möchte ich nach Möglichkeit farbechte Hobbybildbearbeitung machen. (Photoshop)


    Ein weiterer Computer soll ebenfalls mit einem Bildschirm ausgestattet werden: Precision Tower 3630 mit I5 9500, 16GB RAM und Quadro P620


    Nun bin ich unschlüssig, wegen der Größe und Auflösung.


    Bildschirme zur Auswahl: (Budget um 1000€)

    32" Eizo EV3285 4K

    27" Eizo EV2785 4K

    27" Eizo CS2731 WQHD


    Mit den genannten Rechnern und Programmen: Ist mit CAD (Windows soll scaliert werden, so dass die Schaltflächengröße vergleichbar ist mit einem 24" Full-HD Bildschirm, Bei der Bildbearbeitung wäre die Auflösung ja wohl von Vorteil und die Anzeige würde insgesamt "sauberer" werden) und den entsprechenden Grafikarten sinnvoll mit 4K zu arbeiten, oder sind die Grafikarten eigentlich zu leistungsschwach dafür ? (Es wird zwar angegeben, dass bis zu 4 4K Bildschirme angeschlossen werden können, aber das heiß ja nicht, dass man dann auch sinnvoll arbeiten kann, wenn man mehr als Office benutzt oder Videos schaut. )


    Ist bei einem Sitzabstand von 50cm bis 70cm ein 32" geeignet, oder bekomme ich da eher Nackenschmerzen?

    Wären zwei 27" Bildschirme da auf dauer sinnvoller (dann aber wohl auch WQHD?)


    Der CS2731 wäre ja farbecht und wohl sehr viel besser für die Bildbearbeitung geeignet. Da dieser kein Overdrive unterstützt: Ist der trotzedem für Videos, etc geeignet?


    Danke!


    Viele Grüße