GIGABYTE M34WQ vs. HP X34 - 117% vs 99% sRGB

  • ... die entscheidende Frage:
    Welcher Monitor hat das bessere Bild?

    Mir ist aufgefallen, dass die Angaben zur Farbraum-Abdeckung bei den beiden panels divergieren.


    https://geizhals.de/gigabyte-m34wq-a2624184.html?hloc=de

    https://geizhals.de/hp-x34-2v7w6e9-a2595787.html?hloc=de


    Der Gigabyte hat verlockende 117%. Der HP nur nüchterne 99% Abdeckung des sRGB.

    Frage: Macht sich das in der Praxis bemerkbar? Danke.


    p.s. ich meine ansonsten sind die beiden verbauten panels recht ähnlich, wenn nicht baugleich...

    ich denke beide panels sollten 1ms G2G haben -- auch wenn der Gigabyte damit nicht wirbt, im Gegensatz zum HP?!?


    Den HP X34 habe ich hier. Zum Zoggen prima, zum Filme schauen eher unterirdisch (nach der jahrelangen Verwöhnung durch ein ebenfalls 34" VA-Panel)

    AMD RyZen 9 5900X | MSI MAG X570 Tomahawk Wifi | AMD Radeon RX 6900 XT |
    2x16GB DDR4 G.Skill TridentZ F4-3333C16D-32GTZKW | Seasonic Focus 750W | HP X34

  • Wie ich schon im anderen Thread geschrieben habe, schenke G2G-Angaben nicht zu viel Beachtung. Ich kann zu den 2 Monitoren nichts sagen, weil ich keine Tests gesehen/gelesen haben, weil mich 34 Zoll im Moment nicht nicht interessieren. Ich würde dir immer noch zum LG 34GN850 raten, sollte es wirklich bei IPS bleiben. Gigabyte verbaut in ihren Monitoren, die mit einem M oder G beginnen eher billigere Panel. Ich vermute, das ist auch beim HP der Fall. Die kosten nicht grundlos weniger als der LG. 34-Zöller, die den gleichen/ähnlichen Preis wie der LG haben, werden wahrscheinlich ein LG Nano-IPS Panel verbaut haben. Das oder ein besseres von AUO.

    Ich glaube aber, in deinem Fall wärst du glücklicher mit einem VA-Panel - allein schon wegen Filme schauen. VAs (außer die Panel aus der Odyssey Reihe von Samsung) sind zwar ein wenig langsamer, aber du bist schon dran gewöhnt. Deswegen wird dir jeder Monitor mit IPS schlechter vorkommen.