Hintergrundbeleuchtung per Software ausschalten (HDMI oder DisplayPort, iiyama XB3288UHSU-B1 oder andere)

  • Gibt es eine Möglichkeit, die Hintergrundbeleuchtung eines Monitors per Software auszuschalten und später wieder einzuschalten? Das Ziel ist, dass der Monitor absolut kein Licht ausstrahlt, und völlige Dunkelheit herrscht. Das soll über HDMI oder DisplayPort gehen, beide Ports stehen zur Verfügung. Mein Monitor ist ein iiyama ProLite XB3288UHSU-B1.


    Ich weiß zwar, wie man den Monitor per Software aus- und einschalten kann. Das dauert aber zu lange. Ausschalten (bis es dunkel ist) dauert etwa 13 Sekunden, Einschalten etwa 6 Sekunden. Das lange Einschalten ist für mich ein Problem, weil der Monitor sofort verfügbar sein soll. (Die Dauer des Ausschaltens ist mir dagegen nicht so wichtig.)


    Mein etwas älterer LG (27UD59P-B) hat dieses komische Feature, dass wenn 100% Schwarz angezeigt wird, nach 20 Sekunden die Hintergrundbeleuchtung automatisch ausgeschaltet wird. Wechselt mindestens ein Pixel auf eine andere Farbe, wird die Hintergrundbeleuchtung ohne Verzögerung wieder eingeschaltet. Das hätte ich gerne wieder. Weiß jemand, ob neuere LG Monitore dieses Feature ebenfalls besitzen? Der iiyama tut das jedenfalls nicht. Ein Monitor mit absolut 0% Backlight-Bleeding hätte den selben Effekt, aber das gibt die Technologie wohl nicht her.


    Der alte LG hat es automatisch gemacht, aber es ist OK (und eher von Vorteil), wenn man das manuell per Skript oder Tastenkombination am PC auslösen kann. Beim LG habe ich einfach ein schwarzes Bild in Vollbild angezeigt, wobei der Maus-Cursor auch versteckt werden musste.

  • Nach viel herum suchen bin ich zu folgenden Ergebnissen gekommen:

    • HDMI oder DisplayPort sehen keine Kontrolle der Hintergrundbeleuchtung vor (nur eDP 1.4 hat irgend etwas mit "regional backlight control")
    • Es gibt nicht einmal eine richtige Standby-Funktion in diesen Standards
    • Wenn der PC Standby macht, wird das HDMI/DisplayPort-Signal einfach ausgeschaltet
    • Die meisten Monitore gehen von selbst in den Standby wenn das Signal ausgeschaltet wird (nach einem Timeout), und schalten sich wider an wenn das Signal zurückkommt
    • Habe ein paar wenige Monitore, auf die ich Zugriff hatte, getestet - alle haben sich sehr viel schneller eingeschaltet als der iiyama

    Ich habe aber nur ein naives Verständnis für die technischen Fragen.


    iiyama war für mich also eine sehr schlechte Wahl. Wobei ich mich ernsthaft Frage, wie sehr man denn die Firmware vergeigen muss, damit das Einschalten ganze 6 Sekunden braucht. Es ist ja nicht so, als müsste sich das LCD-Panel vorwärmen. Ich behaupte, das Einschalten könnte innerhalb von Millisekunden geschehen.