Iiyama ProLite H540-S (Prad.de User)

  • Hallo,


    hier ein kurzer Testbericht zu dem Monitor.


    Auswahl:
    Ich lese hier im Board seit August mit und war eigentlich auf der Suche nach einem spieletauglichen 19 Zoll TFT. Gekauft hatte ich mir den L90T, dieser hat jedoch nur 1h Stunde auf meinen Schreibtisch verbracht. Gewartet habe ich danach auf den ProLite E481S und bin nach dem ersten Ankündigen zum H540 umgeschwenkt und habe es nicht bereut.

    Design:
    Von vorne wirkt er mit dem schmalen Rand von 16 mm sehr elegant. Von der Seite sieht macht er einen stabilen Eindruck, ohne dabei globig zu wirken.
    Nach jetzt 1,5 Wochen vor dem Monitor habe ich mich an die Größe gewöhnt, er kommt mir nicht mehr so riesig vor.


    Bildqualität:
    Helligkeit und Schärfe sind sehr überzeugend. An allen Seiten ist zum Gehäuse hin ein schwarzer Rand von ca. 1,5 mm zusehen. Dies wirkt jedoch nicht störend.
    Beim schnellen Scrollen von grossen Dokumenten oder Html-Seiten kann ich keinen Unterschied zur Röhre feststellen.
    Angeschlossen habe ich ihn an 3 verschiedene Grafikkarten:
    Ati 9800 digital: sehr gut
    Geforce 3 analog: fast kein Unterschied zum digitalen Anschluss feststellbar
    Thinkpad mit S3-Grafikkarte: Bild ist deutlich schlechter, dies wird jedoch an der Grafikkarte liegen


    Pixelgrösse:
    Hier hatte ich vorher die meisten Bedenken, da ich die Pixelgröße der 19" mit 0,29 mm als sehr angenehm empfinde. Bei dem H540 fällt diese mit 0,27 mm etwas kleiner aus, ist jedoch immer noch größer als bei einem 17" TFT. Das Arbeiten ist bei einem Abstand von ca. 70 cm recht angenehm und die Auflösung von 1600 x 1200 möchte ich nicht mehr missen.


    Schlierentests:
    Flash-Test: Keine, nur eine gewisse Bewegungsunschärfe bei schnellen Bewegungen.
    PixPerAn: Das einzige Programm, wo der Monitor schliert. Allerdings fehlte mir der Ehrgeiz, die einzelnen Einstellungen des Programms durchzuprobieren.


    Spiele:
    UT 2003, Enclave, RtCW, Chrome, Tron 2.0
    Hier macht der Monitor am meisten Spaß, da man im Gegensatz zum Desktop das Bild in seiner ganzen Größe wahrnehmen kann.
    Schlieren konnte ich bei keinen der Spiele feststellen. Bei sehr schnellen Richtungswechseln kommt es nur zu einem leichten Verschwimmen von einzelnen Bildausschnitten.


    DVD:
    Die satten Farben und die Schärfe machen auch hier Spaß. Das Schwarz ist schwarz, jedoch kein richtig sattes Schwarz. In den Ecken schimmert die Hintergrundbeleuchtung leicht durch. Der Montitor ist eine gute Alternative zum Fernseher, ersetzen wird ihn jedoch nicht.


    Sonstiges:
    Der Monitor ist bei einer Helligkeit von 50% selbst mit einem Ohr hinter dem Gehäuse fast geräuschlos.


    Fazit:
    Ein sehr guter Monitor mit einen ansprechenden Design zu einem guten Preis.


    Gruss
    Andy

  • ... und schon wieder ein Testbericht. Das ist ja ein Tag heute.
    Vielen Dank für den Test und den ausführlichen Bericht! So muss es sein.

  • Hi,


    vielen Dank für den guten Test.


    Kannst Du mal das Schlierenbild von Pixperan posten und die Werte dazu angeben und vielleicht ein wenig zu den Ergebnissen der anderen Tests (z.B. Flaggentest) schreiben.


    Wie auffällig ist das Durchscheinen der Hintergrundbeleuchtung?


    ;-) Ich weiß, ich weiß, ich stelle heute wieder Anforderungen....*lol*


    MfG


    Mario

  • Quote

    Sonstiges:
    Der Monitor ist bei einer Helligkeit von 50% selbst mit einem Ohr hinter dem Gehäuse fast geräuschlos.


    Könntest du das bitte näher spezifizieren? :]