NEC LCD 1880SX (Prad.de User)

  • Ich habe bereits sehr viele Testberichte gelesen, nun schreibe ich auch einmal an alle.


    Die Vorgeschichte


    Am Computer muss ich lange Zeit arbeiten, beruflich und privat.
    Im Büro steht ein relativ alter 17" CRT von Sony, Helligkeit und Kontrast sind im Maximum, bei Sonnenlicht muss
    ich das Fenster abdunkeln. Das Bild ist schon relativ unscharf. (1024 * 768 )
    Zu Hause wollte ich etwas ergonomischeres haben. Also musste mein 17" CRT, ca. 2 Jahre alt, ausgetauscht werden.
    Warum also kein TFT.


    Da ich sehr viele digitale Fotos erstelle, lese ich intensiv im Forum von POWERSHOT.DE von CANON.
    Dort wurde eine Diskussion angestossen, ob die CRT´s für Fotos den TFT´s vorzuziehen sind.
    Hier stiess ich dann auf das Forum von PRAD.DE. Seitdem liessen mich die TFT´s nicht mehr los.


    Die Auswahl


    Jedoch welcher TFT?
    Einer für digitale Bildbearbeitung, Office-Anwendungen, Internet.
    Keine Spiele-Anwendung, ausser Solitär und Mahjongg unter MS-DOS, für meine Frau.
    Meine Fragen in PRAD.DE wurden prompt beantwortet, und zwar mit einer hohen Sachkompetenz.
    Die Argumente der Fachberater im Einzelhandel platzten wie Seifenblasen.
    Somit habe ich mich für den NEC LCD1880SX in Silber entschieden. Das war im März diesen Jahres.
    Die getroffene Auswahl habe ich bis heute nicht bereut.


    Der Kauf


    Ich habe viele Angebote gesehen. Die besten in TFT-Shop.NET.
    Über das Internet kaufe ich jedoch nicht so gerne ein so teures Teil. Und gegen Vorkasse schon gar nicht.
    Bin da vielleicht etwas voreingenommen durch schlechte Erfahrungen.
    In den "gelben Seiten" fand ich dann einen Händler in Neuss (ich wohne in Willich), ein NEC-Vertragshändler.
    Der Preis war 50 EUR mehr als zum damaligen Zeitpunkt bei TFT-SHOP.NET. War also zu verschmerzen.
    Bestellt, 4 Tage später ein Anruf vom Händler, das Gerät ist im Laden.
    Hingefahren, abgeholt.


    Die Installation und Inbetriebnahme.


    War alles sehr gut verpackt. Und vollständig. DVI-Kabel, VGA-Kabel, Bedienungsanleitung, Software.
    Wurde sogar unübersehbar darauf hingewiesen, wie das Gerät aus dem Karton zu ziehen ist.
    Den CRT abmontiert und dann den TFT aufgestellt. Hier die erste Überraschung.
    ICH HATTE ENDLICH PLATZ AUF MEINEM SCHREIBTISCH. SUUUPER.
    Dann wurde alles verkabelt.
    Da ich noch keine Grafikkarte mit DVI-Ausgang besitze, benutze ich den VGA-Ausgang.
    Na ja, das mit den Kabelhalterungen ist etwas billig gelöst, mit diesen Drähtchen.


    Computer eingeschaltet, TFT mit dem Schalter eingeschaltet und dann
    BEI GOTT, WAS FÜR EIN BILD!!!!
    Gestochen scharf, leuchtende Farben, der helle Wahnsinn.
    Software installiert, alles eingestellt mit dem etwas mühselig zu bedienendem OSM.
    Dann stellte ich jedoch einen defekten Sub-Pixel fest. Der ist zu erkennen, wenn mein Windows-98(!) startet,
    und zwar in dem schwarzen "W".
    Habe dann in PRAD.DE gelesen, das die Dinger vorkommen können. Der defekte Pixel stört aber nicht.


    Das Bild
    Bei der bereits erwähnten digitalen Bildbearbeitung gefallen mir die leuchtenden Farben und die Bildschärfe.
    Ich hatte aber den Eindruck, dass der CRT etwas mehr Brillanz hatte.
    Dafür wurde der CRT bei allen anderen Anwendungen um Längen geschlagen.
    Der sehr grosse Betrachtungswinkel gefällt sehr gut bei mitsehenden Personen.
    Der TFT ist höhenverstellbar und drehbar, das Panel kann geneigt werden. Darüber hinaus kann das Panel
    "hochkant" gestellt werden, um eine Seite in einer Textverarbeitung ohne Einstellung "Seitenansicht"
    formatfüllend auf den Monitor zu bekommen. Diese PIVOT-Funktion habe ich bisher noch nicht ausprobiert.


    Arbeiten


    Einfach fantastisch. Mehr kann ich dazu nicht schreiben.


    Fazit


    Die Anschaffung hat sich gelohnt.
    Ein ausgezeichneter Monitor, der sehr gut aussieht, ein hervorragendes Bild hat und leicht zu bedienen ist.
    Was will man mehr.
    Ich freue mich jetzt schon auf den Tag, wo der alte Sony-CRT im Büro endlich gegen
    einen TFT ausgetauscht wird. Am besten ein NEC LCD1880SX.



    An dieser Stelle möchte ich mich bei allen PRAD-Mitgliedern bedanken, die mir die Enscheidung zum
    NEC LCD1880 SX leicht gemacht haben.
    Diese geballte Information findet man in keiner Fachzeitschrift.


    Noch etwas zur Hardware:
    CPU: AMD Thunderbird 900 MHZ Sockel A
    Mainboard: Gigabyte GA7IXE Sockel A
    Grafikkarte: VGA ASUS 7100 GEFORCE MX 32MB
    MS Windows-98 SE


    Viele Grüsse und weiterhin viel Erfolg für PRAD.DE. Ihr seid auf dem richtigen Weg. Macht weiter so!


    digitalix