Hansol H950s (Prad.de User)

  • So ihr Lieben, nun zu meinem Testbericht meines neuen Monitors!


    Vorbereitung: Erstmal danke an alle hier im Board! Dank euch habe ich mich zum Hansol entschieden! Die Testberichte und Ratschläge helfen einem wirklich sehr!
    Meine Hardware:
    Athlon Barton 2500@2800
    1024 MB Speicher
    Grafik: Sapphire Radeon 9600XT Ultimate Edition, 128MB DDR-Ram, Digital, AGP 8x
    (alte Karte: PNY Verto Geforce 4 mx440, agp4x, 64 MB DDR-Ram, Analog - mit dieser Karte wurde der Testbericht erstmalig durchgeführt und der TFT 4 Monate betrieben)


    Bestellung: Bestellt bei atelco per Telefon, geliefert innerhalb von 24 Stunden


    Preis: 560 Euro inkl. Versand


    Modell: Hansol H950s, Typ B19BF, Nov.2003, Pivot, Tco99, DVI, Lautsprecher, Farbe silber/schwarz, Netzteil intern, Kontrast 500:1, 25ms


    Anschluss: Analog oder Digital, bei mir Digital (4 Monate lang Analog)


    Lieferumfang: Treiber-CD, sehr kurze Installationsanleitung, Garantiekarte, Stromkabel, Audiokabel, analoges VGA-Kabel und 2 Meter DVI-Kabel, Standfuss und klar der TFT


    Lieferung: per Deutsche Post, ohne Umverpackung im Original Karton, alle Seiten des Karton mit Tapeband verklebt! Karton ist solide, stabil und nach dem öffnen wird klar das dieser völlig ausreichend ist. Gut verpackt!
    Zu beachten: Der Karton ist noch der alte Karton mit TCO99 Beschreibung und ohne Pivot etc. Scheinbar hat Hansol noch ne Menge Kartons im Überschuss und verpackt diese noch weiter. Zu beachten auf dem Karton steht aber die Modell Bezeichnung des TFTs "B19BF" (aktuelles Modell mit Pivot, Sound, DVI-Kabel und Netzteil Intern)


    Montage: Alles aus den verschweißten Packungen auspacken und erstmal den alten CRT vom Schreibtisch entfernen :D Weg damit!!!! Standfuss auf den Tisch, Tft einfach per klick in den Fuss einrasten lassen fertig! Metallstift noch entfernen und dann ist er bereit zur Höhenverstellung. Diese funktioniert tadellos, allerdings sollte man dazu aufstehen und sich über den Montitor begeben. Geht recht schwergängig aber egal, schließlich macht man das nicht jeden Tag. Neigung läßt sich auch ohne Probleme verstellen, aber auch hier braucht man etwas Kraft und muss dann seinen Winkel einstellen. Auch hier, was solls ist eben so! Mich stört das schwergängige Null Komma Null!
    Der Stand ist stabil und gibt keinen Grund zum Meckern, ich mag das Design und er wirkt absolut nicht billig was man vielleicht Aufgrund des Preises denken mag. Für den Pivot-Einsatz kann man allerdings den TFT ganz einfach drehen. Wie schon oft erwähnt fehlt der Anschlag, was mir aber schnurz egal ist. Stört auf keinen Fall!
    Die Kabel werden auf der Rückseite von unten her angeschlossen. Audio, Kopfhörer, Stromkabel und VGA. Bescheiden im Alltag zu erreichen ist der Kopfhörerausgang, aber mal ehrlich wer nutzt sowas schon ?(


    Betriebnahme: Angeschlossen Digital, Bildschirmauflösung 1280x1024 bei 75mhz
    Rechner angeschaltet, Eingangssignal tastet automatisch den analogen und digitalen Anschluss ab und findet ihn sofort, was folgt ist ein absolut, riesiges, scharfes und farbiges Bild (nachdem er ins Windows gebootet hat, im DOS war alles noch etwas unscharf). Die Autoeinstellung hat sich gleich automatisch gestartet und angefangen das Bild zu zentrieren und hat die Helligkeit geregelt. So jetzt noch den Treiber von der CD installiert, man nehme den H950d!!! Ein bißchen blöd beschrieben oder gar nicht beschrieben es gab nämlich noch ein H950a. Ok, a steht für analog und d für digital. Eigentlich im nachhinein logisch :tongue:
    Auflösung noch eingestellt und neu gestartet.
    edit: Nach der Umstellung auf Digital war zuerst kein Bild im BIOS-Modus zu bekommen. Der Bootvorgang konnte man im DOS schon verfolgen, aber wenn man im BIOS Einstellungen vornehmen wollte hatte man keine Chance. Folgender Vorgang hat dieses Problem behoben:
    1. ATI-Treiber installiert
    2. Neustart - noch immer kein Bild wenn ich ins BIOS wechseln wollte.
    3. Hansol Treiber installiert
    4. Neustart
    5. Siehe da, plötzlich lief alles wie geschmiert! Nun habe ich wieder vollen Zugriff auf meine BIOS Einstellungen.


    Pixelfehler: Nokia-Test runtergeladen und erstmal das gute Stück genauer unter die Lupe genommen. Siehe da keine Pixelfehler!!! :)) Welch Glück!


    Ausleuchtung: Also ich bin der Meinung Top! Gerade beim Nokia-Test finde ich kann man es sehr gut beurteilen. Ich kann nicht meckern! Bei Tageslicht nichts negatives aufgefallen sowie beim dunklen Raum auch nicht!


    Schlieren: Das Lieblingsthema im 19er Bereich! Also ich denke ich bin sehr unempfindlich diesbezüglich und mir machen die Schlieren beim schnellen scrollen gar nichts aus! Mir ist bewusst das ich einen TFT vor mir habe und da ist das eben so. Wie gesagt beim schnellen scrollen mit der Maus wird das deutlich. Extrem wenn man eine Website mit rotem Hintergrund ansieht. Aber wie gesagt beim scrollen ist mir das egal und stört mich wieder Null Komma Null! Hier bei prad.de auf der Page merkt man es dagegen kaum...
    Zu den Spielen und DVDs komme ich noch.... :D


    Helligkeit, Kontrast: Der Monitor läuft bei mir mit 60% Helligkeit und 80% Kontrast. Die hier schon oft beschriebenen nicht feststellbaren Unterschiede beim rauf und runter regeln der Werte kann ich nicht bestätigen! Bei mir ist ein klarer Unterschied zu erkennen wenn ich mit den Werten spiele. Meine endgültige Einstellung habe ich allerdings noch nicht gefunden, ich spiele noch fleißig herum damit. Tendenz geht eher mit der Helligkeit nach unten, ich mag nicht so sehr wenn es so schön leuchtet. Aber meine Augen müssen sich erst noch an das Hammer Bild gewöhnen!
    Edit: Helligkeit: 15, Kontrast: 70 (meine aktuelle Einstellung)
    Die Bildeigenschaften mit dem DVI Anschluss haben sich wirklich nur geringfügig geändert.


    Interpolation: 1280x1024 geniales Bild! Bei 1024x768 kann man aber auch nicht meckern! Wenn man von Anfang an mit 1024x768 fährt wird man auch nicht klagen und man würde den Unterschied vielleicht gar nicht sehen. Aber ich bin mit 1280x1024 zufrieden und verwöhne meine Augen mit dem besten was der Hansol bieten kann. 800x600 habe ich nicht versucht da ich diese Auflösung nicht mag! die Quali wenn man interpoliert ist meines Erachtens genauso gut wie von ner Röhre! Immer noch sau scharf!


    OSD: Einfach nur idiotensicher das Teil!


    Lautsprecher: Ok, ich habe meine alten vom Schreibtisch verbannt weil ich einfach keine häßlichen Boxen mehr hier rum stehen haben wollte! Ich wollte Speaker haben und mir reichen sie völlig aus. Klar ist der Ton kein Vergleich zu normalen Lautsprechern, aber die Dinger haben gerade mal 2x1 Watt und strahlen nach hinten ab. Zum Glück, man sieht nicht das der Formschöne TFT Speaker hat! Also für Windows-Sound und mal nen mp3 oder Film anschauen gehen sie finde ich. Die Lautstärke läßt sich gut regeln und sie sind auch recht laut ;) Auf den Bedientasten gibt es auch eine Mute-Taste, sehr praktisch!


    Bedientasten: Wie oft erwähnt bei den Tests benötigt man Daumen und Zeigefinger dafür. Mit dem Zeigefinger hält man von unten gegen und mit dem Daumen schaltet man. Für mich auch nichts negatives, ist halt so.


    DVD: Also der Hansol ist meiner Meinung nach absolut zum DVD schauen geeignet! Habe gestern noch Original DVDs im Laufwerk gehabt, z.B. Das Boot Uncut, Born2Die und mir ein paar Szenen angeschaut, top Bild! Keine Schlieren und nichts was negativ auffällt!


    Office/Internet: Im Internet ist bloß beim schnellen scrollen und haußtsächlich rotem Hintergrund etwas von Schlieren zu sehen, was ich aber schon vorher beschrieben habe nicht wirklich stört. Absolut Internet sicher! Office, ebenfalls keine Probleme! Ob mit Netfusion für Webdesign oder Excel, Word oder Photoshop kann ich noch immer nichts negatives feststellen.


    CAD: Habe gerade einige Stunden mit Autocad2004 gearbeitet, sowohl mit weißen Hintergrund sowie mit schwarzen. Beides ist sehr angenehm und ich kann super damit arbeiten. Persönlich arbeite ich mit schwarzem Hintergrund, das leuchtet nicht so stark und ist Augenschonender als ein weißer Hintergrund. 2D oder 3D bisher echt kein Problem. Im Büro arbeite ich noch mit einer Röhre und das ist echt kein Vergleich. Rändern und Schatten sehen im 3D-Modus genial aus. Kann also sagen 100% meinen Anforderungen genüge!


    Spiele: So, jetzt kommen wir zu den Spielen! 8o
    Zu meiner Begeisterung muss ich sagen ich kann meine Spiele locker spielen die ich habe! Somit bin ich glücklich das ich zum größeren 19 Zoll Hansol gegriffen habe und nicht den Viewsonic VP181 genommen habe!
    Test 01: Skat, klappt ohne Mucken! Fazit: 100% spielbar
    Test 02: Pinball, auch hier zieht die Kugel keine Schlieren! Fazit: 100% spielbar
    Test 03: Wollen wir mal langsam ans Eingemachte gehen :D, Ok Adventure Game: Robin Hood-Defender of the Crown, keine Probleme! Fazit: 100% spielbar
    Test 04: Wer wird Millionär 4. Edition, klar was sonst, auch hier ohne Probs Fazit: 100%
    Test 05: RTL Skispringen, Fazit: 100%
    Test 06: Mercedes Benz World Racing, Autorennspiel ohne Probleme spielbar, macht mir Hoffnung auf Need for Speed ;) Fazit: 100%
    Test 07: NBA Live 2004, schnelle Bewegungen führen zu etwas schlieren, finde ich persönlich aber auch nicht tragisch, denn ich weiß das ich vor einem TFT sitze! Aber spielbar, Fazit: 90%
    Test 08: Fifa 2004, hier fallen die schnellen bewegungen nicht so ins Gewicht wie bei NBA. Liegt aber sicherlich daran das die ansicht nicht so nah am Mann ist wie bei NBA, Fazit 100% spielbar
    Test 09: Max Payne 2, Ok Ok, so langsam muss doch mal etwas bescheiden sein, bei diesem Game merkt man jetzt doch so langsam das es schlieren gibt. Einige Szenen sind ohne Probleme spielbar, bei schnelleren Bewegungswechseln finde ich hier merkt man es schon deutlicher. Aber trotzdem finde ich ist es spielbar. Also ich habe jetzt schon einige Stunden gespielt und komme damit klar! Fazit: 85%
    Test 10: So als Schmankerl kommt es nun endlich! Mein Liebling im moment unter den Games! NEED FOR SPEED UNDERGROUND! Wie schon fast vermutet nachdem Test von Mercedes World Racing läuft auch dieses ohne Probleme! Aber wirklich ohne! Habe bisher nichts negatives vom Bild her feststellen können! Fazit: 100%!!!!
    Test 11: Ego-Shooter der besonderen Art :D, Postal 2, das Teil rockt!!! Fazit: 100% spielbar!
    Test 12: Call of Duty, 100% Spielbar. Mir sind keine negativen Schlieren aufgefallen, macht absolut Spaß zu spielen
    Test 13: Counter Strike Condition Zero, das Teil macht Laune! Voll Spielbar, Fazit: 100%
    Test 14: Unreal Tournament 2004, ich muss schon sagen ich werde wieder zum Zocker! Das Spiel ist auch einfach Klasse! Macht super viel Spaß und keine störenden Schlieren! Fazit: 100% spielbar.
    Test 15: Far Cry, keine Probleme außer eine etwas zu schwache Hardware für dieses Game ;) Fazit: 100% spielbar
    Test 16: Splinter Cell 2 Pandora Tomorrow, auch hier wieder voll spielbar - 100%
    Test 17: Colin McRae Rally 4, macht super viel Spaß! Selbst hier fällt mir nichts negatives auf, 100% spielbar


    Fazit: Nach all diesen Test muss ich sagen hat der Hansol meinen persönlichen Eignungstest bestanden! Ich könnte jetzt noch einige Testprogramme vom Board durchführen, aber ehrlich gesagt sind mir diese Tests und Zahlen egal! Für mich ist er zu 100% tauglich und ich kann alles uneingeschränkt nutzen wie mit meiner alten Röhre! Sogar kann ich jetzt auf meinem Schreibtisch schlafen soviel Platz habe ich jetzt!!!


    Zusammenfassung:
    + Preis
    + DVI Anschluß
    + DVI-Kabel dabei
    + integr. Lautsprecher (trotz Quakton, finde ich prima das welche dabei sind)
    + laut Aussage Hansol Europe Baugleich mit Belinea 101920
    + TCO99
    + schnelle Lieferung und netter Kontakt bei atelco.de
    + schönes Design
    + Pivot
    + Alltagstauglich, DVD, Office, Internet, Webdesign, Photoshop, Spiele


    - Die Preissteigerung
    - Kopfhörerausgang nicht ideal plaziert
    - Verpackung nicht aktuell und daher verwirrend
    - die vielleicht etwas schwere Neigungsverstellung


    Trotz den in meinen Augen harmlosen negativen Punkten ist das Teil einfach nur super und ich kann jedem diesen TFT nur empfehlen! Wer überhaupt nicht spielt oder so einige male wie ich ist dieser TFT trotzdem eine gute Wahl!


    Wer noch etwas wissen möchte einfach posten



    Grüsse!!! :))



    edit:


    PixPerAn Ergebnis:
    Grafikmodus: 1280x1024 @ 32 bpp
    Frame Rate: 59.4 Hz
    Gamma Faktor: 1.8625


    Flaggen-Test: s->w: 91.0%, w->s: 97.2%, s->g: 41.5%, w->g: 95.2%
    Verfolgungs-Test: 17(28.3ms), 21(35.0ms), 18(30.0ms)
    Lesbarkeit: Tempo 9
    Spiel: Score: 21 Punkte, Trefferrate: 3%
    Schlierenbild: -


    Mehr zum Thema PixPerAn und Hansol findet Ihr hier

  • Hallo fellie,


    Pivot Software ist vermutlich nicht dabei, oder doch?
    Was macht der Treiber?


    Servus
    syncronic

  • ne software ist nicht dabei. nutze dafür aber die treiber der nvidia! funktioniert ohne probleme!
    was der treiber macht? keine ahnung ehrlich gesagt, das bild war auch mit den standard windows treibern ok, aber ich bin immer der meinung das es schon einen grund hat das die hersteller nen treiber bei packen und daher hab ich ihn drauf gedübelt!

  • Quote

    Original von fellie
    interpolation: 1280x1024 geniales bild! bei 1024x768 kann man aber auch nicht meckern! wenn man von anfang an mit 1024x768 fährt wird man auch nicht klagen und man würde den unterschied vielleicht gar nicht sehen.


    Man sollte vielleicht dazusagen, daß der Hansol natürlich kein Stück besser interpoliert als alle anderen TFTs auch, dementsprechend muß man schon recht leidensfähig für 1024x768 sein. Deinen Enthusiasmus in allen Ehren ;).

  • @mayne, das mag vielleicht stimmen, aber das bild ist noch allemal besser als von meinem alten samsung sync master p950! empfehlen würde ich immer die optimale auflösung zu fahren, wer verzichtet schon gerne auf bildqualität?

  • Quote

    Original von fellie
    @mayne, das mag vielleicht stimmen, aber das bild ist noch allemal besser als von meinem alten samsung sync master p950!


    Zwar findet man in den Testberichten immer mal wieder "mein TFT ist total super, viel besser als mein alter CRT", aber das ist natürlich völlig witzlos. Die Testberichte hier sollten nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, sondern sagen, ob der jeweilige TFT in seiner Klasse (also im Vergleich zu anderen TFTs) was taugt, auch wenn diese Beurteilung zweifellos schwieriger ist. Insofern würde ich es auch begrüßen, wenn die Leute bei ihren Testberichten schreiben würden, ob sie überhaupt schonmal andere TFTs wirklich getestet haben, aber das ist wohl Wunschdenken ;) .


    Zur Interpolation: Man kann auf keinen Fall sagen, daß ein interpoliertes Bild eines TFT "besser ist" als das eines CRT. Das ist völlig subjektiv. Ich (und wohl auch die meisten anderen Leute in diesem Forum) können mit einem interpolierten Bild nicht arbeiten, da es nunmal entweder kräftig unscharf (bei niedrigen Auflösungen) oder unangenehm "streifig" (bei Auflösungen knapp unter der nativen Auflösung) ist. Da kann der Kontrast beim TFT noch so toll sein.


    Und, wie ich schon versuchte zu sagen, indem Du sagst, daß die Interpolation brauchbar sei (im Gegensatz zum Konsens "interpoliertes Bild ist unbrauchbar"), wird impliziert, daß der H950 irgendwie in dieser Disziplin besser sei als andere TFTs, und das ist nunmal nicht der Fall (weil's technisch gar nicht geht).

  • das der hansol besser interpoliert als andere tft-geräte davon war gar nicht die rede. lediglich das man damit noch arbeiten kann. zum thema vergleiche mit anderen tft's kann ich nur sagen das ich täglich vor genügend tfts sitze! ich schaue aus berufswegen schon sehr viele im geschäft an und sehe auch sehr viel bei kunden. daher kann ich mir schon ein bild machen.

  • Quote

    Original von Mayne
    Zwar findet man in den Testberichten immer mal wieder "mein TFT ist total super, viel besser als mein alter CRT", aber das ist natürlich völlig witzlos.


    Als Testbericht hast Du sicherlich Recht. Allerdings fällt es schwer, einen Vergleich zu anderen TFT's herzustellen. Ich entscheide mich auf Grund von technischen Eigenschaften und letztendlich natürlich emotional für eine Sache.


    Quote


    Die Testberichte hier sollten nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, sondern sagen, ob der jeweilige TFT in seiner Klasse (also im Vergleich zu anderen TFTs) was taugt, auch wenn diese Beurteilung zweifellos schwieriger ist. Insofern würde ich es auch begrüßen, wenn die Leute bei ihren Testberichten schreiben würden, ob sie überhaupt schonmal andere TFTs wirklich getestet haben, aber das ist wohl Wunschdenken ;) .


    Genauso sehe ich das auch. Ansonsten muß man diese Art von "Testberichten" halt so nehmen wie sie sind. Rein subjectiv. Allerdings würde, selbst wenn man mehrere TFT's testen könnte/würde, niemals ein objectives Ergebnis herauskommen können. Weil immer noch Emotionen, Umgebung, Tagesform und v.a.m. dabei ausschlaggebend werden. Niemand hat zu Hause optimale, d.h. vergleichbare Umgebungen. Somit kann man diese Ergebnisse kaum vergleichen.


    Quote


    Zur Interpolation: Man kann auf keinen Fall sagen, daß ein interpoliertes Bild eines TFT "besser ist" als das eines CRT. Das ist völlig subjektiv.


    Ich glaube das hat so auch niemand gesagt. Nur vergleichbar. Für Grafiker macht es aber auch Sinn darüber zu reden. Weil halt Grafiken oder andere mediale Inhalte auch in verschiedenen Auflösungen getestet werden.


    Quote


    Und, wie ich schon versuchte zu sagen, indem Du sagst, daß die Interpolation brauchbar sei (im Gegensatz zum Konsens "interpoliertes Bild ist unbrauchbar"), wird impliziert, daß der H950 irgendwie in dieser Disziplin besser sei als andere TFTs, und das ist nunmal nicht der Fall (weil's technisch gar nicht geht).


    Nein, das sehe ich nicht so. Das Einzige was aus dieser Aussage herauszuholen wäre ist, dass fellie das für ihn durchaus objective Empfinden hat, die Interpolation wäre brauchbar und mit dem CRT vergleichbar. Nicht mehr!


    Zumindest hole ich da nicht mehr raus. ;)


    Gruß alphares