Schneider L551 (Prad.de User)

  • hallo prad user!
    nach einen kampf um den besten tft bildschirm für mich dauerte es tage bis ich endlich zufrieden war.


    kurze vorgeschichte: durch meine mutter bin ich an einen schneider tft L551 gekommen und war von anfang an misstrauig, denn schneider hat man bekanntlich nicht als markenhersteller im kopf. ok, monitor bestellt und nach 2 tagen war er dann da, angeschlossen und leider gleich einen fehler bemerkt, der bildschirm zeigte in dunklen bildern/szenen einen schatten. auch die schrift und alle bilder wurden stark pixelig angezeigt, dachte mir aber, dass dies normal ist und meine augen sich erst daran gewöhnen müssten. auf dem monitor war vorn ein aufkleber mit einer servicehotline (0180, 12 cent minute, noch ok wie ich finde) und ich rufte sofort dort an. der herr meinte, dort werden wir ihnen sofort einen neuen zusenden. in der zeit schaute ich mir dann im nächsten makro markt andere "op modelle" zu bestaunen. ich schaute mir einen Iiyama ProLite E430-W und den Belinea 101570 genauer an. der iliyama zeigte ein super bild, war mir dann aber doch zu teuer, also zum 15 zoll bereich und somit zum Belinea 101570, hier zeigte sich auf dem ersten blick auch ein super bild ab, aber bei genaueren hinsehen sah ich schatten, da dies aber auch an der grafikkarte liegen kann, startete ich den schlierentest von prad.de, den ich mir extra auf cd mitgenommen habe, hier sah ich dann einen unterschied zu meinen deffekten schneider, denn der belinia schlierte stärker den roten würfel als mein schneider mit deffekter lampe. den bildschirm habe ich an 2 rechner anschließen lassen, um fehler vorzubeugen.


    nun fuhr ich heim und da war auch schon mein austauschgerät, ohne viel erwartung schloss ich den neuen schneider an und auf einmal ein ganz anderes bild. die schrift war sauklar und auch alle bilder wurden weicher und schärfer dargestellt, ohne so zu verpixeln wie beim deffekten modell. also kam dieser effekt durch die eine deffekte birne des tfts.


    im schlierentest konnte ich im vergleich zu meinen crt monitor, der noch neben mir steht keinen unterschied sehen, jedenfalls keinen grossen.


    die farben werden nicht verfälscht dargestellt. ich betreibe den tft mit den optimalen einstellungen von 1024x768 und 60hz.


    das design des gehäuses ist nicht wirklich der hit, aber noch ok. im gehäuse sind 2 boxen eingebaut, die ich erst gar nicht getestet habe, als besitzer eines logitech sound systems wohl klar. die verarbeitung zeigte keine mängel.


    er tft steht auf seinen fuss sehr stabil, stabiler als der Belinea 101570, konnte ja beide genau unter die lupe nehmen.


    das einzigste negative bisher ist die helligkeit, wo dies wohl jeder anders empfindet, für mich zu hell und ich konnte nichts gross bisher selber beeinflussen. der tft hat keinen dvi eingang und kann somit nur analog betrieben werden. meiner grafikkarte lag aber ein dvi-analog adapter bei und ich probierte es einmal direkt über den analogausgang meiner graka und dann per adapter über dvi, fazit war: weniger unschärfe beim scrollen von texten im internet und office, sonst konnte ich keine änderung feststellen. ich habe es daher bei dem dvi adapter gelassen. oben und unten sieht man einen rand von ca 1cm der ein wenig heller ist, nur sichtbar in dunklen szenen, hier von mir in far cry bemerkt (demo).


    der interpolierung kann man als ok, aber nicht bahnbrechend bezeichnen. schneider und belinea display zeigten das gleich und zwar leichte dick wirkende texte in allen auflösungen, aber ich kann damit leben.


    der blickwinkel geht noch in ordnung, haut einen aber nicht um, hier ist der Belinea ein kleinen tick besser. ich sitze aber eh nur direkt vor dem tft und hier stellte ich keine verblassung fest.


    die kabel sind super verarbeitet. aber das vga kabel ein wenig zu kurz geraten, reichte gerade so, war aber bisher nichts anderes bei monitoren gewöhnt.


    im spieletest konnte ich selbst nichts negatives feststellen, scharf und ohne schlieren, die 16ms scheinen nicht gelogen zu sein. getestet habe ich es mit der neuen far cry demo und deus ex 2.


    als fazit ziehe ich, dass man auch mal glück haben kann und bei mir sich der schneider vom bild und auch vom preis gegen das modell Belinea 101570 behaupten konnte, er schlug diesen in sachen bildqualität und spieleeignung doch sichtlich.


    wer also denkt, ein schneider tft kann nix sein, irrt sich wie ich und sollte mal einen blick riskieren. wenn es einen dann doch nicht zusagt, kann man dank otto service ohne probleme den tft innerhalb von 14 tagen zurücksenden. hier noch mal ein danke an den schneider / otto service, der sich als sehr human und schnell zeigte, bin ich sonst oft nicht gewohnt. innerhalb von sekunden hat man jemanden an der strippe und es waren immer direkt techniker die einen rede und antwort standen.


    ich hoffe der test war so ok, sorry für den vielen text, aber irgend wie ging es nicht kürzer. ich denke für alle suchenden, dass der tft L771 von schneider ein ähnliches bild macht.


    hier noch die technichen daten:


    1024 x 768
    Pixelgröße 0,297 mm
    Horizontal-Frequenz 60 kHz
    Kontrast 400:1
    Helligkeit 250 cd/m²
    Reaktionszeit 16 ms
    TCO '99. Maße
    (B/T/H): 37/19/35

  • Das Schneider TFT hat eine gewisse Ähnlichkeit mit meinem Hyundai L50S TFT.
    Der Fuss und das Gehäuse sehen sich schon verdammt ähnlich. Die Tasten und die Gehäusefarbe sind halt unterschiedlich, aber sonst ... seltsam ;)

  • Quote

    Original von Duck
    Das Schneider TFT hat eine gewisse Ähnlichkeit mit meinem Hyundai L50S TFT.
    Der Fuss und das Gehäuse sehen sich schon verdammt ähnlich. Die Tasten und die Gehäusefarbe sind halt unterschiedlich, aber sonst ... seltsam ;)


    habe ich heute durch zufall erfahren. ein schneider techniker meinte, dass sie Hyundai bildschirme als schneider verbauen ;).


    demnach hast du recht und es sind beide die gleichen.


    mfg
    msilver

  • Quote

    Original von Duck
    Das Schneider TFT hat eine gewisse Ähnlichkeit mit meinem Hyundai L50S TFT.
    Der Fuss und das Gehäuse sehen sich schon verdammt ähnlich. Die Tasten und die Gehäusefarbe sind halt unterschiedlich, aber sonst ... seltsam ;)


    ich noch mal. hast du tips für die helligkeitseinstellungen bei dem pannel?


    mfg
    msilver