Posts by surject

    hi,


    dürfte ich eine kleine zwischenfrage stellen?
    behardware spricht beim test davon, dass sie durch calibration die farben des text modes verbessern konnten (sieht man ja auch in der grafik) - wie kalibrieren die denn?


    thx
    surri


    cooler test btw. ...wie immer :)

    guter test, dennoch 2 fragen :)


    1.
    "Der Belinea 102035W zeigte bei schnellen Shooter-Spielen keine wahrnehmbaren Schlieren und auch keine helle Umrandung von sich schnell bewegenden Objekten, wie diese zum Teil bei anderen Displays mit Overdrive beobachtet werden kann"


    von welchen displays mit heller umrandung wird da gesprochen? gehört der s1910 vielleicht dazu? :~



    2.
    wie ist der blickwinkel verglichen mit dem eizo s1910? farbtreue, blau->türkis etc.?



    thanks

    keiner, deshalb /me immer noch CRT user :)


    Additional Infos bzgl. Schlieren/Bewegungsunschärfe:
    Passmark Monitortest:
    800pix/sec:
    Breite der 'Unschärfe' ca. 3mm.
    Auf der 'Vorderseite', sprich rechts des Rechtecks entsteht ein Grünstich, bzw. ein grüner Strich :) (rund halber milimeter) beim Übergang Schwarz<>Weiss, glaub das is ein Overdrive Phänomen.
    Sieht man aber auch nur beim genauen Hinschauen.

    Quote


    Da bliebe nur der Belinea übrig =)


    Ja, Belinea hatte immer ein gutes Preis/Leistungsverhältnis, deshalb verkauf ich auch meistens die, wenn ich was vorschlagen muss :)


    Eizo is teurer indeed, bin gespannt ob der Aufpreis gerechtfertigt ist ....wenn ich ihn dann mal hier hab zum testen ;)



    Additional Infos:
    Pixelfehler hab ich 0
    PowerLED nicht zu hell
    Kontrast auf 59, Gamma (ATI) auf 1.1, Helligkeit (ATI/WinDVD) -10% für Filme mit viel Schwarz drum herum -> überall selbes Schwarz

    Könnte noch einige interessieren:


    DVI und 75Hz funktioniert bestens.


    Einen wirklichen Unterschied kann ich jedoch nicht feststellen im WinDVD und einer PAL DVD und einer seitlichen Kamerabewegung, seh weder bei 60 noch 75 Hz tearing. (Jemand ein Tip oder kann hier aufklären?)


    Bei Games mit Vsync könnte dies jedoch nützlich sein.
    Für Leute mit schnellen Rechnern aber doch nicht so schnell, dass das Game 120fps erreicht. Oder beim Gegenteil, wenn die 60 oder 70 fps nicht immer erreicht werden sind 35fps besser als 30 wenn bisl viel los ist auf dem Bildschirm :)

    Geräusche:
    Helligkeit >70: nix
    Helligkeit 55-70: surren
    Helligkeit 25-55: surren/ton
    Helligkeit 0-25: surren


    Meine Einstellung: 30


    wobei ich überhaupt nur etwas davon höre wenn ich das Ohr ganz nah seitlich an den Monitor halte...


    Boxen nicht angeschlossen.



    Den BenQ hatte ich mal vor fast nem Jahr, aber da war der Blickwinkel ganz mies, das weiss ich noch...und Bildqualität, naja, seh ich zwar nicht mehr vor mir, aber da TN nur 6bit hat und dithered wird ...kann sie nicht so gut sein wie bei einem VA Panel. Interpolation/Helligkeit weiss ich nicht mehr, bzw. gar nicht drauf geachtet, aber die Ausleuchtung war glaub ich auch nicht so der Hit.



    101920 Vorgängermodell ist von der Bildqualität ziemlich ähnlich, konnte aber damals die Farbveränderung bei leichten Kopfbewegungen bis zum Rand nicht feststellen, also die Blickwinkelstabilität war wohl besser (oder es viel mir einfach nicht auf!), aber der Kontrast dafür schlechter. Nun, hab ihn leider nicht mehr hier, steht auch bei nem Kunden. Die Unterschiede würde man wohl nur im direkten Vergleich wahrnehmen, aber ich denke, auch Datentechnisch ist der neue im allgemeinen besser, dank Overdrive und höherem Kontrast->besserem Schwarzwert, weniger pixeligeren Schriften...



    surri

    Hi,


    habe seit gestern den neusten 101920 in Betrieb und bin soweit zufrieden, verglichen mit anderen TFTs muss ich hier anfügen.
    Bin nämlich sehr pingelig was die TFT Technologie anbelangt und kann mich auch mit diesem Modell nicht wirklich anfreunden, da die Vorteile eines CRTs für mich immer noch überwiegen.


    Der Monitor hat ja angeblich das neuste Panel AU Optronics verbaut, dennoch gibt es auch hier Helligkeits und somit Farbveränderungen beim Verändern des Blickwinkels. Stark wahrnehmbar bei Blautönen, sowie Weiss und Schwarz.


    Viele sagen sich dann, ja, schön, aber wer schaut schon auf eine z.B. komplett blaue Fläche ...
    Ich arbeite sehr oft mit TotalCommander und habe einen blauen Hintergrund wie beim ehem. Norton Commander eingestellt und die blaue Fläche ist einfach nicht homogen, in der Mitte des Monitors dunkler als an den Rändern.


    Als weiteres Beispiel habe ich einen Urlaubsfilm von mir angeschaut, Snowboard Aufnahmen um genau zu sein, also viel weiss und blau ...und der Effekt ist wirklich sehr deutlich meiner Meinung nach, an den Rändern wird das Bild blass/hell, verliert an Substanz, an Saturation, der blaue Himmel wird weiss und der weisse Schnee wird gelblich-grau.
    Wenn man, wie ich, nun gerne Dualscreen fahren möchte, um eine bessere Voraussetzungen für Videobearbeitung zu haben ...wird der eine oder andere, mir inklusive, nicht glücklich werden mit dieser Art Panel, sprich VA.
    Da aber jeder ein eigenes Empfinden hat ist das Ganze natürlich wie immer subjektiv zu sehen.


    Nun, um zum eigentlichen Monitor zurückzukehren und die VA Blickwinkel Problematik mal beiseite zu lassen ...


    Verarbeitung etc. ist ok, Monitor ist schwenkbar, sehr leicht in der Höhe verstellbar, Pivot funktioniert auch wie's sollte und besitzt einen Anschlagspunkt, ziemlich genau bei 90° ..


    Design is auch ok, schmaler rand, schwarzer Bildrand ca. 3-4 Pixel, parallel.


    Menu/Tasten ...ok, bisl gewöhnungsbedürftig, drück ständig die falschen Tasten ..aber das liegt wohl an mir ;)


    Bildqualität overall sehr gut wie von einem VA Panel nicht anders zu erwarten, die 8bit kommen aber deutlich beim Passmark Monitor Test 'Farbverlauf' zum 'Vorschein' ...eine optimale Kontrasteinstellung habe ich nicht gefunden, irgendeine der Farben in den Farbverläufen hatte immer ersichtliche Unterteilungen. Grün ist z.B. bei Kontrast 62 sehr gleichmässig, Blau dann aber nicht ...etc. ..zudem ist zu sagen, dass die Kontrasteinstellungen in 3er Schritten verändert werden bei +/- ...


    Games ...hab nur BF2 gespielt bis jetzt, bei 1280x1024 (native) hat's doch bisl zu oft Ruckler gegeben, so dass ich dann lange interpoliert auf 1024x768 (unverzerrt) gespielt habe, wobei ich mit der Interpolation ziemlich zufrieden war. Schriften etc. immer noch sehr gut lesbar ...dennoch merkt man einen Unterschied (logischerweise).
    Was das liebe schlieren betrifft ....nun, ich hatte noch nicht seeeeeeehr viele TFT's. Das Vorgängermodell hatte, soweit ich mich erinnern kann schon ein wenig mehr geschliert. Ich würde mal sagen, der neue 101920 ist mit dem BenQ FP937s (12ms) (TN Panel) vergleichbar ..auf dem hatte ich damals auch BF1942 gespielt und etwa dasselbe Mass an Schlieren festgestellt,
    ...und die sind minimal, aber natürlich Welten entfernt von einem CRT.
    Werde heute Abend vielleicht noch UT2k4 testen.


    Was mir noch ein wenig negativ aufgefallen ist ...die Ausleuchtung.
    Am Abend mit Kunstlicht und schwarzem Bildschirm sind doch deutliche Flecken zu erkennen, im Betrieb aber eher nicht zu erkennen, auch nicht in der Linux Konsole ..da ist schon eher das Blickwinkelproblem, bzw. die unhomogene Farbe zu verurteilen (an den Rändern helleres Schwarz) ...aber ich sage hier noch einmal, das ich hier evtl. zu anspruchsvoll bin und halt ein sattes, dunkles, homogenes, tiefes Schwarz vom CRT gewöhnt bin..welches ein TFT einfach nicht zu Stande bringt. Denn Schwarz ist auch dieser TFT nur, nachdem ich ihn ausgeschaltet habe (zumindest bei Kunstlicht. Bei Tageslicht kommt's besser).


    Positiv finde ich die nicht allzu scharfe Schrift bei Standardglättung.
    Da war das Vorgängermodell wesentlich pixeliger und Cleartype 'musste' aktiviert werden ..bei diesem neuen Modell ist Cleartype nicht nötig imho.
    Beim scrollen (smooth) werden die Schriften ein wenig dicker, aber nicht extrem.


    Nun, erstens hab ich leider nicht viel Zeit atm und zweitens bin ich CRT verwöhnt und bin von dem her vielleicht nicht der ideale Tester.
    Dennoch denke ich, verglichen mit anderen TFTs macht der neue 101920 eine sehr gute Figur.
    Ich persönlich werde wohl erst mit SED glücklich :P
    Werde dem S1910 dennoch eine Chance geben, sobald der hier mal endlich erhältlich ist...


    Am besten stellt ihr einfach eure Fragen, wenn ihr zu einem Thema noch genaueres wissen wollt :)


    surri


    ps. der Monitor geht in 1-2 Wochen wieder weg (zu einem meiner FS2004 Kunden, der damit absolut happy sein wird ...)

    danke für den Testbericht.


    mich würde dennoch interessieren WESHALB diese Farbveränderungen bei Blickwinkelveränderung beim S1910 auftauchen und beim L778 nicht, obwohl dasselbe Panel im Gehäuse steckt?


    Irgendwie paradox, da gerade ein stabiler Blickwinkel für dieses Modell wichtig gewesen wäre ...mit schmalem Rahmen ...für Dualscreen Anwender.


    sur

    Quote

    Original von Jodeldiplom
    Das Bild vom 778er ist ja wirklich der Wahnsinn.
    ...


    ist es ...und jeder erhofft sich dasselbe vom s1910 hier (jedenfalls die, die noch keinen l778 besitzen)
    ;)


    und wenn dem nicht so ist ...gibt's schon wieder kein tft für mich.
    dann wart ich aber gleich auf SED.
    strahlung is mir egal, sitz seit 20 jahren täglich vor nem crt und seh noch genau gleich gut wie damals ;)

    Quote

    Original von AUAäuglein


    ...dass Blau zu Gelb wird hat keiner geschrieben...Orangetöne neigen aber ins Gelb und Blau ins Türkis...also bitte kein Blödsinn posten!


    ...sorry, aber fast :)
    weiss->gelb ...TN like
    *eeek*