Posts by BSD

    Vor einigen Tagen habe ich meinen zweiten DELL 2005FPW (Rev. A02, October 2005) bekommen:
    zum Glück keine Pixelfehler, dafür eine Ausleuchtung, die noch schlimmer ist als bei meinem ersten DELL 2005FPW (Rev. A00, Dec. 2004)! Das DELL dieses Problem immer noch nicht in den Griff bekommen hat, wundert mich ehrlich gesagt.

    Hallo zusammen!


    Vor wenigen Wochen habe ich meinen DELL W2600 per UPS erhalten. Ein wirklich großes, schweres Paket, sichtlich vom Transport mitgenommen: an einigen Stellen war der Karton leicht beschädigt, die Tragemulde war eingerissen und mit Klebeband wieder provisorisch verstärkt worden. Vermutlich primär eher ein UPS-Problem.


    Beim Auspacken änderte ich meine Meinung dann doch: der W2600 machte einen sehr soliden, stabilen Eindruck. Eine edle Anmutung: Optik und Verarbeitung sind top. Der klassische Fels in der Brandung. =)Auch das relativ umfangreiche Zubehör (mit Ausnahme auf ein Scart-Kabel) konnte doch überzeugen. Ein Produktionsmonat, wie sonst bei DELL Displays üblich, suchte ich auf der Rück- und Unterseite vergeblich. Aber immerhin: Rev. A01 :)


    Als erstes testete ich das Display als PC-Monitor (mittels DVI-Kabel).
    Ein Pixelfehler (rot auf weiß) fand ich: ein noch akzeptabler Wert. Eher weniger gefallen hat mir, die Ausleuchtung. Auch bei diesem Modell gibt es wie beim DELL 2005WFP anscheinend kein perfektes Solid Black. Und gerade beim 4:3-TV-Format könnte sich das dann doch an den beiden seitlichen Balken in bestimmten Situationen bemerkbar machen.
    Dafür ist die Blickwinkelabhängigkeit sehr gut. Aber auch die Farbwiedergabe ist für ein LCD-TV gut.
    Negativ hingegen fällt das Flimmern an Kanten (Fransen) auf. Bei bestimmten Sendungen identifiziert man es immer wieder.
    Es äußert sich in ganz Bildpartien mit bestimmten Farbkombinationen, die aufeinandertreffen. Dennoch ist das Bild insgesamt betrachtet sehr rauscharm.



    Daraufhin habe ich eine WMV DVD (aus der Zeitschrift video) getestet. Ein atemberaubendes Bild kam zum Vorschein.
    Zugegeben, eine Auflösung von 1280x768 ist natürlich nicht das letzte Wort. Dennoch: im Vergleich zu herkömmlichen Referenz-DVD-Videos ist eine deutliche Steigerung sichtbar.


    Ein weiterer dicker Pluspunkt stellt der Sound des W2600 dar. Ein extrem guter, satter Sound für einen LCD TV. Es ist schon erstaunlich, was das Gerät in dieser Hinsicht leistet - satte Bässe, ohne Subwoofer wohlgemerkt. Die Sprachständlichkeit ist gut, die maxiamle Lautstärke ebenso. Für einen LCD TV gibt es meiner Meinung nach hier nichts auszusetzen. Die 2x15W scheinen hier tatsächlich zu stimmen.
    Die Fernbedienung wirkt sehr edel und liegt gut in der Hand. Die einzelnen Tasten sind nicht einfach bedruckt, so dass sich nach einiger Zeit die Ziffern "auflösen", sondern beschichtet. Die Zifferntasten sind nach jedem Druck blau beleuchtet. Insgesamt ein echter Blickfang. Weiterhin positiv aufgefallen ist die Möglichkeit des schnellen Zappings. Das kann auch nicht jeder TV.


    Ein Nachteil ist die fehlende automatische Formatumschaltung beim DELL W2600. Das Umschalten einer TV-Sendung vom 4:3-Format ins 16:9-Format erfordert das viermalige Drücken der Taste "SIZE". Warum man hier nicht zumindest eine direkte 16:9-Taste auf der Fernbedienung vorgesehen hat, bleibt mir etwas unverständlich. Die automatische Formatumschaltung wäre ebenso angebracht gewesen. Mein erster 16:9-PALplus-TV von 1996 konnte dies schon damals. :(
    Außerdem gibt es noch einige Eigenwilligkeiten in der Bedienung: befindet man sich beispielsweise im Video-Modus und möchte wieder zurück in den TV-Modus, so reicht es nicht, einfach eine Zahl zwischen 0 und 9 für ein Programm zu drücken. Man muss zuerst die Taste "INPUT" drücken, den TV-Modus auswählen und kann dann erst sein Wunschprogramm sehen. Meiner Meinung nach etwas umständlich. Genauso lässt sich der LCD-TV nur über die ON-Taste einschalten, ein Druck auf eine der Ziffern beeindruckt ihn nicht ;)
    Dafür kann die Bild-in-Bild-Funktion wieder Pluspunkte sammeln. Sehr umfangreich das Ganze, u.U. vielleicht schon überdimensioniert.


    Zur Zeit kostet der DELL W2600 EUR 1.179,-. Nicht gerade billig. Vergleichbare Samsung LCD-TV bei redcoon.de bespielsweise gibt es bereits ab EUR 779,-. Sofern DELL in absehbarer Zeit bei diesen Preisen mitzieht, ein durchaus empfehlenswertes Gerät.

    Heute habe ich von DELL Werbung per Post erhalten (für Firmenkunden/kleine Unternehmen).
    Dort steht der 2405FPW für EUR 787,- (netto) (inkl. 25% Online-Rabatt zzgl. MwSt. und 10€ Versand) drin. Das wären also ca. 913,- Euro (brutto) plus Versand.

    Naja, ich habe z.B. vor zwei Monaten ca. 650 Euro für den 2005FPW bezahlt. Da war gerade so eine 20% Aktion (von ca. 870 auf 696,-). Während dieser Aktion konnte ich "nur" 50 Euro runterhandeln. Und dann nochmals während der FAG-Frist EUR 50,-. D.h. er hat mich insgesamt EUR 600,- gekostet.


    Jetzt kostet er "regulär" EUR 599,-. Wenn man das mit den Angeboten vieler 19"-TFTs vergleicht, finde ich den Preis eigentlich nicht mehr so toll ...
    Da bekommt man schon zwei 19"-TFTs zum Preis von einem 20"-Widescreen-TFT.
    Ruf' doch einfach mal unter der gebührenfreien 0800 33 55 661 an :D
    Dabei würde ich auch auf alle Fälle die günstigen eBay-Preise erwähnen ...
    Ich denke EUR 550,- sollten drin sein ...

    Zur Zeit kostet der W2600 EUR 1148,99 inkl. Versand.
    D.h. er ist telefonisch u.U. für ca. EUR 1100,- zu haben :D

    Sagen wir mal so: 1996 kaufte ich mir meinen ersten Philips 16:9-PALplus-Fernseher (32 Zoll). Der erkannte schon damals ein 16:9-Signal und das Format wurde korrekt ohne Balken dargestellt. Andere Breitwandformate passte er entsprechend - ohne Verzerrungen - an. Unabhängig ob TV- oder Video-Signal.


    Heute - fast 10 Jahre später - kann das ein DELL W2600 leider nicht. D.h. ich muss manuell zwischen fünf verschiedenen Formaten auswählen. Das ist eigentlich schwach. Zumal gibt es nicht mal eine direkte 16:9-Taste!


    Sicherlich hat die automatische Bildanpassung auch ihre Nachteile: ein kurzer TV-Spot mit Pseudo-16:9-Format. Bis der TV das Ganze erkannt hat und richtig gestreckt hat, ist der Spot schon vorbei :D