Posts by yahooligan

    Quote

    Original von Iulius
    Dann fragt sich aber wieso man eine Konsole für ~400€(inklusive nötigem Zubehör) + Spiele für 60€ kauft, wenn man für den Monitor/Fernseher keine 400€ oder etwas in der Richtung zur Verfügung hat.


    Naja, es gibt Leute wie mich, die einen Fernseher nur selten nutzen. Wenn ich durchschnittlich alle 2 Wochen mal Ferngucke will ich meine Röhre nicht durch einen teuren LCD ersetzen müssen. Ich will bei meinem Fernseher bleiben bis er nicht mehr will.


    Zum Verhältnis teure Konsole/teurer TV:
    Eine XBOX360 gibts bereits um 200 € - ein 120-200 € TFT dazu wär doch ein günstiges Set.

    Quote

    Original von Iulius
    gegen 1920*1080 auf nem 16 Zöller hätte ich hingegen nichts einzuwenden, aber anscheinend hat die restliche Menschheit für solchen luxus zu schlechte Augen :(


    Ich finde die 1366x768 schon grenzwertig klein. :D
    19" 1280x1024 war sehr angenehm. Jetzt kann ich nur auf ordentliche Preise bei 27-28" 1920x1200 warten.


    Die Frage ist immer was "Arbeiten" bedeutet. Wenn man wirklich was mit Programmieren oder Design oder was auch immer zu tun hat, will man natürlich immer mehr Arbeitsfläche.


    Ich versteh unter Arbeiten Office und abgesehen davon, dass hiefür Widescreens sowieso schon mal nicht sinnvoll sind, käme ich mit einem 16" Bildschirm komplett aus.

    Quote

    Original von Iulius
    16" ist allerdings nur die diagonale, welche aufgrund des Verhältnisses von Fläche/Höhe/Breite bei einem 16:9 natürlich größer ist wie bei einem 15,4er 16:10


    Platzmäßig nehmen sich diese Displays zwar nix, bzw fast nix, aber man kann gut damit werben.


    Das ist schon klar nur geht es hier um ein 15,6" Display in 16:9 (Angabe beim ViewSonic) und ein 16" Display ebenfalls in 16:9 (Angabe beim Acer). Ich wollte wissen ob die 16" Angabe beim Acer vielleicht einfach ungenau ist und die beiden die selbe Standard-Größe haben. Ich mag es bei Dual-Monitoring nicht wenn ich Monitore mit verschieden großen Pixeln habe.


    Allgemein hab ich den Thread eröffnet weil ich gespannt bin ob und wie schnell sie die 16:10 Displays ablösen. Wie gesagt, ergeben sich diese ungewöhnlichen Panelgrößen aus einer Optimierung im Produktionsprozess was eine Einsparung bewirken soll. Das ist ja auf jeden Fall man positiv.

    Bei Geizhals habe ich soeben die ersten Displays in diesem Format entdeckt.


    Hier ein 15,6", 1366x768, VGA Display von ViewSonic:


    Und hier das günstigste der neuen Acer Aspire Modelle:


    Haben die wirklich unterschiedliche Diaplays (15,6 und 16") oder ist es die selbe Größe?


    Zum Acer Notebook findet man bereits Infos:


    Zum ViewSonic TFT findet man leider gar nix außer die Infos der Händler. Nichtmal auf der ViewSonic Homepage finde ich eine Produktbeschreibung oder Pressemeldung. Und trotzdem: Laut Geizhals soll das Display sogar schon lieferbar sein. Sehr komisch.


    Wird 16:9 der neue Standard und wie schnell werden sie sich durchsetzen? Unterstützen aktuelle Spiele diese Auflösungen? Die Herstellung dürfte ja recht günstig sein, wenn man sich dan Preis des ViewSonic ansieht (nettes Zweit-Display).

    Hab mir den HW191D jetzt auch gekauft. 159€


    War ebenfalls von Anfang an Begeistert. Helligkeit passt, bei komplett schwarzem Monitor sieht man oben und unten Lichthöfe ist aber nicht extrem. Farben sind gut. Etwas besser als bei meinem BenQ FP91G+. Mit den Blickwinkeln hab ich keine Probleme, auch wenn ich den Kopf etwas bewege. Schlieren konnte ich in BF1942, Flatout, BMW Challenge und FarCry nicht feststellen, damit hab ich aber auch nicht gerechnet. Hab einen leicht ergrauten Pixelfehler in der Nähe der Taskleiste, der ist mir seit dem Einschalten vor zwei Wochen nie wieder aufgefallen, was solls.


    Für einen normalen Home-User reicht der Bildschirm meiner Meinung nach im Office-Bereich und Spiele machen damit ebenfalls viel Spaß.

    Zur Länge des Kabels?


    Bei den NoNames sind ja auch längere Kabel gans günstig: 5 m < 10 eur, 10 m auch noch sehr günstig. Ab welcher Länge sollte man aufpassen? (Ich kauf bei Kabeln immer vorsichtshalber länger, zb. 10 m Netzwerkkabel da der Preis eh fast der gleiche ist...)

    Um beim TFT-Kauf Preise von TFTs mit und ohne beiliegendem DVI-Kabel vergleichen zu können würde ich gerne wissen, ob die beiligenden Kabel eine bessere Qualität aufweisen als No-Names die es überall um 5 Euro zu kaufen gibt. Ausserdem möchte ich wissen ob es da überhaupt echte Qualitätsunterschiede gibt zwischen einem 5 Euro Noname, einem 20 Euro, Belkin und einem 50-200 Euro Oel... (hab die Marke vergessen).


    Nur als Beispiel:


    Ich interessiere mich für:


    Hyundai N91W (DVI Kabel NICHT beiliegend) und
    LG L194WT (DVI Kabel dabei)


    Der Hyundai kostet zb. 5 Euro weniger, beim LG ist das Kabel dabei und er kommt mir dadurch günstiger vor da ich Skrupel habe ein Noname-Kabel für den Hyundai zu kaufen, da ich das Gefühl habe damit schlechte Qualität zu kaufen. Andererseits, wenn ich nachdenke muss ich ja annehmen, dass beim LG aufgrunde der Kostenersparnis ja auch kein besseres Kabel dabei ist als ein Noname, richtig?


    Ich weiß, das ist jetzt ein Beispiel wo es ja fast um nix geht und eine Kaufentscheidung sollte aufgrund anderer Dinge fallen aber ich möchte das gern wissen und ich möchte dass ihr mir die Angst davor nehmt einen TFT ohne Kabel zu kaufen und ein Noname dazuzubestellen... :)
    (bisher hab ich nämlich bei meiner Produktsuche TFTs ohne DVI-Kabel immer von Haus aus ausgeschlossen...)


    Danke!

    Hallo! Ich hab einen neuen Laptop vor mir stehen (BenQ Joybook S73U) und ab und zu (meistens nicht gleich nach dem Start aber nach 2-5 Minuten flimmert das Bild doch recht stark - hab mir immer gedacht, das ist bei TFTs gar nicht möglich - und im Normalfall hört es nicht ca. 30 Minuten wieder auf. Ich hab noch nicht bemerkt, dass ich darauf durch irgendeine Aktion Einfluss nehmen könnte.


    Ich hab gestern nach dem ersten Start den Intel GMA 950 VGA Treiber neu installiert (das heißt vorher hatte ich das Problem nicht aber das wär mir in der kurzen Zeit glaub ich nicht aufgefallen) und nachdem ich das Flimmern bemerkt hab hab ich auch die Chipset Treiber neu installiert aber das Problem ist geblieben.


    Ich möcht gern wissen ob sowas öfters vorkommt, ob es immer gleich auf einen defekten TFT schließen lässt und was ich dagegen tun kann (BIOS-Update, Intel GMA Treiber aktualisieren (hab auf der Homepage nix gefunen,...)


    Es ist anscheinend kein generelles Problem meines Models da ich anscheinend der Einzige bin.


    Ich möchte das Notebook nicht gleich wieder zurückschicken da ich dieses Semester in Portugal studiere und es schon ewig gedauert hat bis das Notebook bei mir angekommen ist.


    (Gerade hats wieder geflimmert und war diesmal nach 5 Minuten weg...)


    Danke!

    Aso, dann ist das mit den Eintellungen per Grafikkarte gar nicht so leicht zu beantworten. Dann möcht ich noch fragen, ob der Samsung 940BW das besser kann. Bin nämlich grad am überlegen einen der beiden zu bestellen, ca. 30 Euro sind Unterschied.

    Ok, anscheinend seid ihr den Umgang mit Noobs wie mir nicht gewohnt aber was hilft mir den FAQ und Lexikon wenn ich das Interpolationsverhalten von genau dem Monitor rausfinden will. Da steht doch nur was es allgemein so gibt. Ich möcht wissen ob man beim LG z.B. wie beim Eizo 2410 das Interpolationsverhalten selbst im Menü genau festlegen kann und wenn nicht (was ich annehme) ob ich zum Beispiel die 1:1 Darstellung oder zumindest die Seitengerechte Darstellung von 1024x768 per Software oder Grafikkartentreiber hinbekommen kann.


    Danke!

    Andere Frage die mir gerad so in den Sinn kommt:


    Werden wir irgendwann auch wieder mal unabhängig von einer nativen Auflösung leben? Hab grad so ein Retro-CRT-Gefühl.


    Geht mir doch schwer am Wecker, dass ich eine starke Grafikkarte braucht um bei Spielen meinen TFT immer in der nativen Auflösung ansteuern zu können.

    Aus gegebenen Anlass (an das Notebook soll ein TFT mit dazupassender Pixelgröße) möcht ich mal schaun ob wir hier im Forum alle Pixelabständer der gängigen Monitorgrößen zuammenbringen. Wäre für Kaufentscheidungen und zur Info glaub ich ganz sinnvoll:


    17" 1280x1024 5:4 0.264 mm
    19" 1280x1024 5:4 0.294 mm


    15" 1024x768 4:3 0.297 mm
    20" 1400x1050 4:3 0.292 mm
    20" 1600x1200 4:3 0.255 mm
    21,3" 1600x1200 4:3 0.270 mm


    15,4" 1280x800 16:10
    17" 1440x900 16:10
    19" 1440x900 16:10 0.285 mm
    20,1" 1680x1050 16:10 0.258 mm
    21,1" 1680x1050 16:10 0.270 mm
    22" 1680x1050 16:10 0.282 mm
    23" 1920x1200 16:10 0.258 mm
    24" 1920x1200 16:10 0.270 mm
    30" 2560x1600 16:10 0.250 mm


    Wenn ihr den Pixelabstand wisst, bitta angeben. Ich nehm ihn dan ins erste Posting auf. Wieso ich das mach? Weil ich sowas nichtmal bei Wikipedia gefunden hab. Wenn ich Auflösungen, die euch interessieren, vergessen hab lasst es mich bitte auch wissen.


    edit: vielleicht kann mir auch jemand sagen, wie ich die Spalten in schöne Reihen bekomm, egal ob ich die Leertaste oder den Tabulator im erweiterten Editor verwende werden die Spalten immer bis auf einen Abstand zusammengerückt