Posts by Shred

    Moin,


    ich wollte ja nochmal kurz berichten.


    Habe den Monitor NEC 1980SX vor einigen Tagen von BEST-Computer bekommen. Die Verpackung war zwar nich so dolle, aber der Monitor is zum Glück heile angekommen. Soweit ich bisher feststellen konnte hat er auch keine äußerlichen Mängel wie Kratzer oder so. Der Standfuß ist hinten etwas schmutzig aber ok, das kann man 1. reinigen und 2. sieht man es sowieso nicht.


    Pixelfehler konnte ich bisher auch noch keine finden. Habe aber auch nicht mit der Lupe danach gesucht.


    Zum Bild: Insgesamt finde ich die Darstellung gut bis sehr gut. Ich habe nur den Vergleich zum etwa gleich alten NEC 1860NX. Da kann ich keine allzu gravierenden Unterschiede feststellen.
    Insgesamt gefällt mir das Bild des 1860NX aber fast besser, da mein 1980SX leider nen leichten Gelbstich hab und ich leider bisher noch nicht herausgefunden hab, wie ich den wegbekomme... (Änderung der Farbtemperatur bringt nichts, denn sonst gibt es andere Farbstiche. Habe auf sRGB eingestellt).


    Spiele oder Videos hab ich noch nicht getestet.


    Kleines Fazit: Farbstich nervt etwas wenn man die zwei Monitore direkt im Vergleich sieht. Hat man nur einen an, dann fällt es kaum auf.
    Für den Preis hat es sich für mich gelohnt.


    Gruß

    Ich hab jetzt keinen speziellen Vorschlag aber ich würd für Office nach einem Monitor Ausschau halten, der eine Pivotfunktion bietet. Also dass man den Monitor um 90° drehen kann und somit in der Höhe mehr Platz hat. Ist für Textverarbeitung sehr angenehm zum arbeiten.


    Gruß

    Wieso meinst du, dass es sich um ein S-PVA Panel handelt? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dann wär es nämlich wirklich ein ziemliches Schnäppchen.


    Ich denke die Daten und vor allem der Preis sprechen eher für ein TN Panel. Da macht mich nur der Betrachtungswinkel von angeblich 178° etwas stutzig. Aber bei den Angaben tricksen die Hersteller doch eh immer, oder?!


    Schlecht ist der TFT wahrscheinlich nicht, aber ich würd eher einige Euro mehr zahlen und dafür ein Markengerät kaufen, zu dem es auch Testberichte gibt.


    Achja: Falls es doch ein PVA Panel ist, dann wäre es einen Versuch wert den Monitor zu kaufen. Kann ich mir aber bei dem Preis (und z.B. Reaktionszeit) nicht vorstellen.


    Gruß

    Quote

    Original von mrs
    bin ein bischen enttäuscht .. da wendet man sich an prad die tft experten und bekommt keine antwort :/ schade


    Moin,


    ich fühl mich jetzt mal dazu bewogen zu dem oberen Zitat etwas zu schreiben:
    Es gibt tagtäglich neue Anfragen zu irgendwelchen TFT Monitoren. Besonders beliebt und deshalb sehr häufig vertreten sind natürlich die 19" Modelle. So kommt es, dass fast jeden Tag mehrere neue Anfragen zu verschiedenen 19" Modellen im Forum stehen.
    Letztendlich dreht es sich dabei immer um die selbe Frage: Welchen soll ich kaufen?
    Dann sind viele Leute enttäuscht, weil sie nicht sofort oder vielleicht überhaupt keine Antwort bekommen. Obwohl das hier doch so ein tolles Forum ist.


    Ich würd mal sagen es tritt eine gewisse Übersättigung auf. Keiner hat Lust jeden Tag neue Antworten zu immer den selben 19" Monitoren zu schreiben. Zumal der Großteil der Fragen sich wiederholt und auch immer wieder die gleichen Monitore in gleichen Preisregionen für gleiche Anwendungen gesucht werden.


    Klar lebt so ein Forum natürlich auch von sich wiederholenden Fragen und der Beratung von Leuten, die nicht soweit in der Materie drin sind. Trotzdem sollte man sich vor Eröffnung eines Verkaufsthreads vielleicht erstmal die diversen Testberichte hier im Forum und auf anderen Internetseiten zu den ausgewählten Modellen durchlesen. Und falls dann noch Unklarheiten oder bestimmte Fragen offen sind, dann gezielt danach fragen. Außerdem hilft ein Blick in ältere Kaufberatungsthreads, dort wurden, wie gesagt, schon etliche 19"er für diverse Anwendungen empfohlen. Klar das kostet etwas mehr Zeit als einfach nur ne Frage hier im Verkaufsforum zu stellen aber ihr müsst auch daran denken, dass die Leute, die sich mit TFTs auskennen und vielleicht was empfehlen könnten, auch nicht unendlich Zeit (und Lust) haben um ständig zu antworten.


    Das soll jetzt keine direkte Kritik an dir mrs sein, auch wenn ich das jetzt leider in deinem Thread schreibe. Ist mir in den letzten Tagen und Wochen hier schon sehr aufgefallen. Ich spreche hier auch sicher nicht im Namen des ganzen Forums und ich bin auch kein Stammuser. Es soll nur mal ein Gedankenanstoß sein...


    Ich kenn mich mit den aktuellen 19" Modellen leider auch nich so gut aus, als dass ich dir da spontan ne Empfehlung geben könnte...


    So das war jetzt viel viel Offtopic und hat hier eigentlich in dem Thread auch nichts zu suchen. Ich hoffe ihr verzeiht mir ;)


    Schöne Grüße

    Ich hab mir gestern auch den 1980SX aus dem Ebay Angebot bestellt. Insgesamt 180 Euro, inklusive einem Jahr Gewährleistung... Das passt meiner Meinung nach.


    Ok der Monitor kann vielleicht nicht mehr ganz mit aktuellen Topmodellen mithalten (v.a. was Geschwindigkeit angeht) aber bei der Bildqualität sollte er denen nicht allzu sehr unterlegen sein. Das Teil is gradmal 3 Jahre alt (ok für TFTs ne lange Zeit...) und war damals mit das beste was man an TFTs bekommen konnte.


    Für mich jedenfalls eine preiswerte Alternative zu z.B. dem neuen Philips (der wäre für mich die nächste Überlegung gewesen, da ich auf jeden Fall einen mit Pivot möchte) - immerhin ca. 130€ gespart. Wenn der NEC Monitor also noch 2 Jahre oder so durchhält, dann hat sich das für mich auf jeden Fall gelohnt.


    Bin mal gespannt, wann er kommt. Werde dann auch kurz berichten.


    Gruß

    Also ich denke das gibt es schon irgendwo ein 22" mit VA-Panel. Aber SICHER nicht für unter 400€!! Da bin ich mir absolut sicher.


    Eine Möglichkeit wäre der Samsung 215tw: 21" widescreen mit VA Panel für ca. 470€. Billiger bekommst du in der Größe kein VA Panel.
    Bei den 20"ern ist noch einiges dabei, vor allem auch bei Widescreen. Da könntest du mal schaun. Die sind allerdings nich viel größer als ein 19" (in der absoluten Höhe sogar weniger). Haben aber ne höhere Auflösung.


    Gruß

    Was genau stört dich denn an der Darstellung in Office Anwendungen? Also die Schärfe kann es fast nicht sein, denn da sind, meiner Erfahrung nach, TFTs deutlich besser als CRTs (wobei ich nie nen "professionellen" CRT hatte)


    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, in welchem für Office Arbeiten wichtigen Bereich ein CRT deutlich besser sein soll als ein Top TFT


    Gruß

    Les mal die Threads hier durch:


    BenQ FP91GP (Prad.de User)
    BenQ FP91GP (Prad.de User)
    BenQ FP91GP (Prad.de User)
    BenQ FP91GP (Prad.de User)
    BenQ FP91GP (Prad.de User)


    Da steht scho einiges drin ;)


    Und ja, er hat ein MVA Pannel soweit ich weiß. Die bieten in der Regel bessere Farbdarstellung, höheren Kontrast und bessere Blickwinkel als TN Panels. Leider sind sie auch langsamer und deshalb zum zocken meistens nicht uneingeschränkt empfehlenswert.


    Gruß

    Bin ebenfalls am Samsung 215tw interessiert. Ich würd ihn dem ASUS vorziehen, obwohl dieser schicker aussieht und wohl besser verarbeitet ist. Einfacher Grund: 1" mehr ;) Das macht zwar keinen riesen Unterschied, aber man bekommt eben mehr Monitor fürs Geld. Und bei der Bildqualität geben sich die beiden glaub nicht so viel. Da dürften keine gravierenden Unterschiede herrschen. Oder täusche ich mich?
    Bis auf den von manchen bemängelten Inputlag und die nicht perfekte Verarbeitung hab ich vom Samsung bisher jedenfalls nur gutes gelesen. Preis/Leistungsverhältnis ist da wohl echt gut.


    Gruß

    Also ich bin nicht ganz so tief in der Materie TFT drin aber ein paar Sachen kann ich dazu doch sagen:
    Soweit ich weiß, wird es schwierig für 250€ nen spieletauglichen 19" TFT zu bekommen, der kein TN Panel hat. Mir fällt da spontan keiner ein...


    Und andererseits: So schlecht sind die TN Panels nun auch wieder nicht. Da ist sicher was brauchbares dabei im 19" Bereich. Also ich würd mich von solchen Berichten nicht total abschrecken lassen, du kannst dir den Monitor ja vorher mal im Geschäft angucken oder falls du online bestellst, haste immernoch die Möglichkeit ihn zurückzuschicken, falls etwas garnicht passt.
    Eine perfekte Ausleuchtung bietet so gut wie kein TFT, ob man das jedoch im täglichen Betrieb merkt, ist ne andere Frage...


    Gruß

    Die Radeon 9700 ist doch wohl keine Onboard Grafikkarte! Zumindest nicht im klassischen Sinne. Die läuft auch in nem Laptop über nen AGP Port.


    Klar ist sie mittlerweile ein bisschen in die Jahre gekommen, aber ich denke dass sie trotzdem noch ein gutes Bild bei 1600*1200 liefern kann. Ich hab die gleiche Grafikkarte und mein Laptopbildschirm hat ja schon ne Auflösung von 1400*1050, da gibt es keine Probleme mit der Schärfe. Hatte auch schon den Nec 1860 bei 1280*1024 am VGA Port hängen und da ist mir auch nichts negativ aufgefallen.


    Klar ist das Bild dann vielleicht nicht ganz so perfekt wie am DVI Port aber ich bezweifle, dass einem das im normalen Betrieb auffällt.


    Ich persönlich konnte an nem andern PC auch beim NEC 1860 keinerlei Unterschiede merken ob an DVI oder VGA angeschlossen. Hab den Bildschirm dazu aber auch nicht mit ner Lupe und passenden Testbildern oder so untersucht ;)


    Gruß

    Bei mir steht zu Weihnachten wahrscheinlich auch ein TFT Kauf an. Und genau diese Format-Frage beschäftigt mich.
    Zur Zeit nutze ich nen 15" Laptop mit 1400*1050. Das ist an und für sich eine wunderbare Auflösung aber die Schrift ist winzig! Hab deswegen Schriftgröße auf groß (125%), damit entspanntes Arbeiten möglich ist.


    Wollte mir eigentlich nen 19" 5:4 holen, weil es da sehr gute Qualität zu bezahlbaren Preisen gibt. Hatte z.B. an nen Eizo 1931 oder den neuen Philips gedacht. Jedoch würde ich dadurch einiges an Pixelzahl verlieren im Vergleich zu meinem Laptop. Hätte aber von Haus aus eine sehr angenehme Schriftgröße.


    Dem gegenüber stünde der Samsung 21" mit VA-Panel für knapp 500€, der anscheinend auch echt gute Bildqualität liefert (den sogenannten Inputlag lass ich jetzt mal außen vor). Da hätte ich dann 400Pixel (ca. 8cm) mehr in der Breite, jedoch nur 26Pixel mehr in der Höhe (1,5 cm weniger!).


    Die Frage ist, ob man die gewonnene Breite in der Praxis und vor allem im Alltag auch wirklich nutzt!? Man könnte mit so nem Widescreen natürlich Messenger oder Musikplayer ohne Probleme neben einem Word oder Browserfenster laufen lassen. Aber braucht man das wirklich? Ich kann die Frage zurzeit noch nicht beantworten....
    Bei 4:3 Anwendungen ist die absolute Bildfläche in cm bei nem 21" Widescreen und nem 19" 5:4 übrigens fast identisch, unterscheidet sich nur um wenige mm.
    Wer also die 400 pixel mehr in der Breite nicht unbedingt braucht und meist mit 4:3 Anwendungen arbeitet, fährt wohl mit nem 19" vom Preis/Leistungsverhältnis noch besser.


    Ich hab neulich im Mediamarkt auch nen 22" Widescreen Acer gesehen und irgendwie hat mich das Format nicht so richtig angesprochen. Zum Filme gucken mag es fantastisch sein, aber im normalen Office und Internetalltag!? Da muss man ja dauernd den Kopf hin und herschwenken ;)


    Naja ich bin jedenfalls noch sehr unentschlossen ... entweder 19" 5:4 oder Samsung 21" 16:10...
    Hätte ich 700€ + zur Verfügung, dann würd ich mir auch eher nen 21" im 4:3 Format holen anstatt eines Widescreens....


    Naaja das war jetzt teilweise etwas Offtopic aber ich beschäftige mich eben seit einigen Tagen mit der Formatfrage und da wollte ich einfach mal meine Gedanken mitteilen :)


    Grüße

    Hallo,


    melde mich nach langer Zeit auch mal wieder zu Wort, da ich mir zu Weihnachten wohl nen TFT holen will.


    Meinen schönen alten NEC1860 hat mein Vater abgestaubt ;) und ich sitz hier jetzt nur noch mit nem Laptop Bildschirm.


    Mittlerweile nutze ich den PC vor allem für Bildbearbeitung und um ab und zu mal ne DVD zu gucken. Spielen nur noch ganz selten. Von daher wären die Probleme des Philipps bei Spielen nicht so wichtig.
    Eher interessieren würde mich die Sache mit der Farbtreue. Wie wirkt sich das denn genau aus? Abgesehen von dem Knick im dunklen Bereich werden laut der Kurve vor allem blau und teilweise grün zu dunkel dargestellt. Kann man das so sagen? Kann man das nicht irgendwie korrigieren? Wirkt sich das bei ambitionierter Amateurbildbearbeitung aus?! Im Prinzip will ich halt, dass meine Bilder beim bearbeiten am PC gleich aussehen, wie wenn ich sie dann entwickeln lasse...


    Der Eizo S1931 scheint hier eindeutig die bessere Wahl zu sein, kostet aber auch ne Ecke mehr.


    Kann man das so pauschal beurteilen, ob die Farbunterschiede bei Bildbearbeitung wirklich ins Gewicht fallen?
    Besser als mein Laptop Bildschirm werden sie jedenfalls beide sein ;)


    Gruß

    Also ich musste mich nur bei Spielen an den TFT gewöhnen. Unschärfen merkt man beim ersten mal zocken deutlich, aber wenn man nicht drauf achtet, vergeht das nach ein paar Tagen (so wars bei mir, insbesondere Quake3).


    Ansonsten ist das Bild 100mal schärfer und viel farbenfroher als auf meinem CRT und daran braucht man sich nicht gewöhnen, das will man automatisch nicht mehr missen :=)