Posts by fruit

    Quote

    Original von Susan27


    1) Kann ich Eure Antworten so deuten, dass dieser TFT zwar zum EGO-Shooter-Spielen ganz gut geeignet ist, für MS-Word, Excel & andere Office-Anwendungen de fakto *überhaupt nicht* geeignet ist?


    2) Wenn dem so sein sollte: Was genau "stört" denn beim FP937s+ bezüglich z.B. von Word? Erkennt man die Schrift nicht mehr am Rand, flackert es und die Augen tun weh oder woran hapert es bei diesem TFT?


    Der ist schon für Standardarbeiten mit Word und Excel geeignet. Er hat aber ein TN Panel, das gewisse Nachteile ggü. VA-Panels birgt. Vor allem die Farbverfälschungen bei Änderung des Blickwinkels, besonders in vertikaler Richtung, wären da zu erwähnen. Ein einfarbiger Bildschirm dieser Größe wird so nie wirklich einfarbig aussehen, wenn man nah genug dran sitzt oder seine Sitzhaltung mal ändert. Der Kontrast ist typischerweise auch nicht ganz so gut wie bei VA-Panels. Die haben wiederum den Nachteil, dass sie trotz neuer Overdrive-Technik, die die Grauwechsel beschleunigen, insgesamt doch noch etwas langsamer als die schnellsten TN-Panels sind.



    Quote


    3) Und schließlich: Was bedeutet denn "8ms grey to grey"? Etwa, dass es sich gar nicht um einen flinken TFT handelt und die Geschwindigkeit "colour to colour" weitaus höher (z.B. 16-28 ms) beträgt?


    Die Geschwindigkeitsangaben bezogen sich bisher immer auf Schwarz-Weiß-Wechsel. Die Aussagekraft dieser Angabe bezüglich Spieletauglichkeit ist nur beschränkt. Typische TFTs haben nämlich eher ein geschwindigkeitsmäßiges Problem mit Grauwechseln und die kommen in der Praxis weit häufiger vor. Grauwechsel (und Schwarz-Weiß Wechsel) nimmt man deswegen, weil grau zu gleichen Farbwerten aus rot, grün und blau (additiv) gemischt wird. So kann man die Schaltgeschwindigkeit dreier zusammengehöriger Farbpixel (Subpixel) gleichzeitig beurteilen.


    Ich denke du kannst da ruhig auf Louis Tips vertrauen. Wenn du etwas mehr ausgeben willst, nimm einen modernen TFT mit VA-Panel und Overdrive. Wenns auf jeden Euro ankommt, nimm einen mit schnellem TN-Panel.


    Nimm aber wie gesagt nicht den FP91E (trotz VA-Panel mit Overdrive), denn der hat bei Doom 3 ernste Probleme.

    Quote

    Original von MDK
    @frui


    Hab leider noch kein TFT, aber einer der so ein Bild liefert, will ich nicht. Hab bisher zwar noch nicht so viele TFT's beim Zocken vor dem Auge gehabt, aber so sah das bei keinem aus (außer dass sie stark schlierten).


    Hät nicht gedacht, dass ein "aktueller" Benq so ein Bild liefert.
    Shokt mich ein bissel. :(


    Ist auch mein erster TFT. Wird natürlich zurückgegeben. Habe schon den FSC P19-2 bestellt. Ich wollte nur sichergehen, dass der nicht auch solche Macken hat, weil man über den P19-2 hier auch schon was von wegen streifigem Grauverlauf und komischen Farben bei DVDs und DivXs las. Das ist beim BenQ FP91E nämlich auch der Fall.

    Quote

    Original von MDK
    8o
    Boah, so sollte es wirklich nicht aussehen, hät ich net gedacht, dass dies bei dem TFT so ausschaut. Stimmt da auch alles mit den Settings oder is das die niedrigste Quali bei Doom. ?(
    Sieht ma schlimm aus.


    Da stimmt alles mit den Settings und mit den Doomeinstellungen. Das Bild stammt zwar nicht von mir, bei mir siehts aber ähnlich übel aus, jedenfalls in den Standardeinstellungen des Monitors. Dreht man Helligkeit und Kontrast auf etwa jeweils 50%, wirds etwas besser, aber nicht wirklich gut. :(

    Konnte mal jemand mit P19-2 ein, zwei Doom3 Screens abfotografieren bitte?


    Mich interessiert ob der Monitor die Lichteffekte dieses Spiels (Spiegelungen an Wänden von Feuer, sich bewegenden Lampen, Taschenlampe...) streifenlos und einigermaßen farbecht darstellt.


    Danke euch!

    Hast du zufällig Doom3 installiert? Wenn ja, achte bei dem Spiel mal bitte auf Lichtspiegelungen an Wänden. Sehen die Lichtspiegelungen etwas streifig/bunt aus? Oder sind sie glatt und farblich unauffällig?


    Ich habe hier gerade den BenQ FP91E (VA Panel mit 8ms gray to gray), und der soll angeblich auch 16,7Mio Farben darstellen, allerdings sehen Schwarz/Weiß-Farbverläufe ziemlich streifig aus und in Doom3 zeigen die Lichtspiegelungseffekte oben beschriebenes Verhalten.


    Wenn der P19-2 da ähnliche Macken hat, kann ich den BenQ auch behalten. :rolleyes:

    Hmmm,


    ich warte irgendwie noch darauf, dass irgendein BenQ FP91E Besitzer uns etwas zeigt, das besser aussieht als das, was wir hier bisher auf Videos und Bildern bezügl. Doom3 gesehen haben.


    Irgendwie kapiere ich die Doom3 Probleme nicht, da andere Egoshooter offenbar längst nicht so grausam ausehen.


    Ohne das Doom3-Problem würde ich den Monitor LIEBEND gerne behalten. :(

    Hi,


    Ich habe den FP91E (Rev. B8D, Herstellungsdatum: März 2005) nun seit 4 Tagen und bin am Dauertesten. Der Monitor scheint ein "Premium MVA" von AUO drin zu haben. Ich nehme an es ist dieses



    Gibt ein paar koreanische Sites, die ihn getestet haben. Daher hab ich die (hoffentlich richtige) Info über den Panel-Hersteller.


    Grünstich bemerke ich keinen, aber die Farbverläufe (besonders Grauverlauf) sind schon etwas unangenehm, wobei es etwas besser wird, wenn man ihn analog anschließt.


    Die groben Farbpatzer besonders bei Doom3 kriegt man aber wohl nicht weg.
    Schade, denn schnell genug wäre er mir und das 2-D-Bild ist bis auf die leichten Farbverlauffehler ansonsten auch sehr gut.


    Werde wohl in den sauren Apfel beißen, ein paar Euronen draufpacken und den FUJITSU SIEMENS ScenicView P19-2 nehmen.