Posts by 7ven

    Eine Frage zur Paneloberfläche:


    Ich hab vor kurzem einen HS95PRB bei einem Händler begutachtet (Modell mit TN-Panel).
    Dieses Modell hat leider nicht die spezielle Oberflächenbeschichtung wie die VAIO-Notebooks, bei denen man nur Dunkelviolette Spiegelungen wahrnimmt.
    Beim HS95PRB hat man wesentlich mehr Spiegelungen gesehen. Das hat mich schon (etwas) gestört.
    Die Lösung in den Notebooks finde ich optimal. Klare Paneloberfläche für brilliantere Farben, aber mit einer Art "Vergütung" (ähnlich wie bei Kameralinsen) um unnötig viele Reflektionen zu vermeiden.


    Nun die eigenltiche Frage:
    Hat der HS95PB (den ich leider nicht begutachten konnte) diese Spezialbeschichtung? Denn er hat ja wie die VAIOs ein MVA-Panel drin...


    Gruß
    7ven

    Es würde micht sehr interessieren welche Erfahrungen mit diesem Format im Vergleich zum herkömmlichen ihr bisher gemacht habt.
    Sowohl Positive als auch Negative.
    Denn Nachteile, die mir bisher nicht aufgefallen sind, gibt es ja bestimmt auch...


    Gruß
    7ven

    Oh! Sorry...


    ...das die da noch jeweils ein wenig Differenz drin haben wusste ich nicht. Hab gedacht, das gleichen die in der Herstellung durch unterschiedlich breite Pixel (oder so ähnlich) aus...
    ...hätte schwören können, dass das mit dem Zollstock messbare Ergnis ein Verhältnis von etwa 3:4 ergibt.


    Aber immerhin ist es nah dran:
    5:4 entspricht ja 4:3,2


    vom Widescreen ist es wesentlich weiter weg:
    denn es entspricht dann ja 16:12,8


    Um es mal alles miteinander vergleichen zu können:
    4:3 = 1:0,75
    16:10 = 1:0,625
    5:4 = 1:0,8


    Damit ist das 5:4er-Verhältnis - wie man leicht sieht - sogar noch näher an einem Quadrat, als das 4:3 Modell... ;) :D


    Gruß
    7ven

    Nochmal zu den von mir festgestellten Vorteilen:


    Bei einem Widerscreen kann man z. B. bei der Fotobearbeitung das (meist) 4:3-Digitalfoto und die Werkzeuge komplett auf dem Monitor sehen. Bei meinem alten 4:3-TFT muss ich das geöffnete Foto immer sehr stark verkleinern um es komplett sehen zu können, oder aber die Werkzeugpalette des Photoshop andauernd verschieben...


    Aber auch bei Internetrecherchen und natürlich auch Textverarbeitung mit gleichzeitigem Quellen-lesen ist einfacher. Mann muss nicht andauernd zwischen zwei Fenstern wechseln, sondern kann sie mit geringem Verlust in der Breite auch einfach nebeneinander anzeigen lassen.


    Und dank recht guter Auflösungen geht eigenltich noch nicht mal was verloren:
    Bei 15" mit 4:3 sinds meist 1024x768 Pixel
    Bei 15.4" mit 16:10 meist 1280x800
    Bei 17" mit 4:3 um die 1280x1024
    und eben bei 17" mit 16:10 mindestens 1440x900, oft sogar höher.


    Ich persönlich finde es zumindest praktischer. Ist aber eine eindeutig subjektive Wahrnehmung, die bei jedem anders sein kann.


    Gruß
    7ven

    Danke für den Link. Die Modelle hab ich noch nicht gekannt.


    Allerdings würde ich mir trotzdem noch mehr Auswahl und mehr verschiedene Hersteller wünschen. Besonders Samsung oder Sony.


    Die meisten 16:10 Displays sind 20" oder größer und auch dementsprechend teuer.


    Theoretisch würden mir 15" vollkommen reichen. Würde aber lieber zu einem 17" Modell greifen. 19" wäre auch noch okay. Größer sollte es allerdings nicht sein. Irgendwann wirds dann doch unübersichtlich.


    Hab vor kurzem an einem 21" CRT-Monitor gearbeitet und der war mir schon fast zu groß.


    Nochmal thanks!


    Gruß
    7ven

    Der LCD-Markt boomt,


    jeder Hersteller schmeißt duzende Modelle auf dem Markt und das auch erfolgreich. Doch wären mehr Modelle im breiteren 16:10 Format wünschenswert.


    Der Computer wird als Technik der Zukunft angesehen. Wie kann es dann sein, dass heutige TV-Geräte (egal ob HDTV oder nur PAL) mit dem weit verbreiteten 16:9-Format diesem Medium voraus sind?


    Der Mensch schaut mehr in die Breite - das ist ja durch zahlreiche Studien bewiesen worden. Das Fernsehen passt sich an und das schon seit einigen Jahren - der PC-Bereich beginnt nun erst, und das leider nur langsam.


    Viele Hersteller setzten in Notebooks schon diese breiten Panels ein - und das mit großem Zuspruch!


    Filme lassen sich angenehmer schauen, das Spiele-Erlebnis ist besser und arbeiten lässt es sich auch gut. Manche mögen vielleicht sagen, dass man bei einem Textdokument öfter scrollen muss. Allerdings kann man so auch bequemer mehrere Fenster nebeneinander öffnen.


    Ich zumindest finde ein breites Display praktischer!
    Und damit bin ich bestimmt nicht alleine.


    Ein Beispiel:
    Ich arbeite mit einem Sony Notebook mit 15,4" Wide-Screen-Panel. Auch 17"-Panels verbaut Sony in seinen Books. Doch leider gibts im Desktopbereich nur 4:3 Modelle (wenn man von der 23"-Ausnahme mal absieht).


    Ich würde meinen alten LCD-Monitor gerne durch einen neueren ersetzten, da er wirklich schon etwas älter ist. Aber ohne bei diesem Umstieg auch noch auf das 16:10 Format umzusteigen, wird mir dies schwerfallen.


    Eizo bietet derzeit - als einer der wenigen Hersteller breite LCD-Modelle an. Auch Fujitsu-Siemens macht dies neuerdings.
    Doch leider fehlen noch viele namhafte Hersteller.



    Gruß
    7ven

    Ich lese viele Tests und kann nur sagen, dass EIZO eigenltich immer Top ist! Es gibt wohl momentan keinen besseren Hersteller. Allerdings haben die Displays auch ihren Preis. Verwendet werden Samsung-Panels. Spieletauglich ist er auch, dank Overdrive-Technik. Und die Bildqualität ist dank VA-Panel besser (als bei TN).
    Lediglich die fehlende Pivot-Funktion könnte ein Nachteil sein.
    Allerdings muss ich sagen, dass auch Samsung selbst gute Dispays herstellt. Und die meisten Displays von namhaften Herstellern (mit 4-12ms) vollkommen für den Privatgebrauch ausreichen. Nur Profis - Fotoredaktionen etc. - werden auf richtig teure Displays umschweifen, doch für einen normalnutzer reichen diese Displays vollkommen aus. Ob die Helligkeit das Backlight nun zu 95%, oder nur zu 90% gleichmäßig ausgeleutet ist, fällt einem Normalnutzer nicht auf. Höchstens wenn er einen vollkommen schwarzen Bildschirm vor sich hat - aber wer hat das denn schon...
    ViewSonic würde ich allerdings auch nicht kaufen. Meine Favoriten wären:
    EIZO, Sony, Samsung, Philips, Iiyama, Fujitsu Siemens
    Man muss halt abwägen, was man benötigt.


    Gruß
    7ven

    Hi Leute,


    hab mal ne Frage:


    Was ist der Unterschied zwischen den beiden Sony's HX75 und HS75P. Ich kann laut Datenblättern keinen feststellen - außer das Design natürlich.


    Mir kommts auf ein Spieletaugliches Display mit eben x-black-Technik an.
    Beide scheinen das gleiche Panel zu verwednen, oder sehe ich da was falsch?


    Schon mal danke!


    Gruß
    7ven

    Also getestet im Shop hab ich schon einen. Das Spiegeln hat mich aber nicht gestört. Außerdem kommt bei mir zu Haus (benutze ihn dann zumeist dort) das Licht von der Seite.


    Außerdem spiegeln CRT-Monitore auch und das stört auch nicht jeden.


    Das spiegeln ist mir egal - mich würden vielmehr die Detailunterschiede interessieren.


    MFG
    7ven

    Hi Leute,


    hab mal ne frage. Lese immer mal wieder was von unterschiedlichen Generationen von Sonys x-black-LCD-Technik.


    Angeblich gibt es schon die zweite Generation.


    Was der dann der Unterschied zwischen den beiden Generationen?


    Und welche Kenndaten - also Helligkeit, Kontrast, Reaktionszeit... - haben diese?


    Gruß
    7ven