Posts by chrisp

    ich habe mir einen 2 Monate alten 20wgx2 pro bei ebay geholt. Ich kann bestätigen, dass der Monitor bei allen Helligkeitsstufen keine Geräusche Brummen Fiepen Pfeifen Surren etc das ich in einem Abstand von 10 cm hören könnte von sich gibt. Mein Rechner steht dank langer Kabel im nächsten Raum und ich bin sehr sehr empfindlich was Monitorgeräusche betrifft. Ich hab schon einen 24er HC von Dell wieder wegen Brummen zurück geschickt. Es gibt also definitv Geräte die leise sind, wenn ich auch hier schon von ausreissern gelesen habe.

    ich hätte gern ein paar meinungen zu den geräuschen des nec 2690. wer hört sie wer nicht? mein computer ist sehr leise, daher nehme ich eventuelle geräusche vom display sehr leicht wahr und ich bin auch noch sehr empfindlich was hohe töne von fernsehgeräten und anderen displays betrifft.

    Quote

    Original von Mugga
    Composite --> S-Video Adapter rangemacht und dann an den Moni. Funzt auch soweit, aber das Fernsehbild hat diagonale Streifen, was sehr scheiße aussieht.


    nja composite geht halt nur schlecht über adapter zurück nach svideo. bzw mich wundert grad dass es überhaupt geht... du musst schon den svideo ausgang von deiner signal quelle nehmen um ein gutes bild zu bekommen.

    Hi,


    kommt da noch was, ausser dem neuen von Dell? ev sogar mit LED? wobei mir vom preis/leistungs verhältnis die neuen wide gamut cathoden besser zusagen.


    vg
    Chris

    Quote

    Original von Gustav


    PS: Vielleicht beißt die Maus ja doch einen Faden ab – gerade eben habe ich eine E-Mail mit einer Produktankündigung erhalten: Ein Eye-One Pro mit großen Farbcharts zur Kalibrierung von CMYK und RGB-Druckern, Schlitten und allem drum und dran. Klick


    interessantes angebot für 880 euro. warum ist jedoch das design pakage teurer? nach meinem verständnis ist das neue set besser im leistungs umfang (profile mit mehr patches)

    Quote

    Original von strauch
    Also ich hatte ganz früher AdobeGamma verwendet, bzw unter OSX Colorsync und schon ganz annehmbare Ergebnisse erzielt ich denke für Privat reicht dies oft. Irgendwann hatte ich mir dann von Colorvision das Colorplus gekauft, das gabs für 60€ und das gibt es auch schon einige Zeit.


    Das Problem an den Softwarelösungen ist, das man dadurch den Farbraum nicht feststellen kann, sondern nur "Farbstiche" entfernt bekommt, das ganze auf eine Farbtemperatur bringt und Gammaeinstellen kann.


    ich hatte bis vor 2 jahren einen mac. du hast recht, die ergebnisse sind besser. wirklich vorhersehbar, und konsistent genug, sodass ich mich nicht geärgert habe, weil das orange an dem ich eine halbe stunde gefeilt habe, total anders aussieht, wars aber nicht.


    patch drucke über einen normalen scanner verarbeiten, habe ich nie probiert. bin dem auch sehr skeptisch gegenüber, dazumal mein epson 1640 auch nicht mehr der jüngste ist.

    Quote

    Original von Gustav


    OT:
    für das Kalibrieren von Monitoren und Druckern ist das »Eye–One Design« für etwa 1000 Euro die günstigere Lösung. Damit lassen sich Monitore sowie RGB– und CMYK–Drucker kalibrieren.


    soweit ich mich erinnere sind es nur rgb drucker. was sich in meinem fall nicht wirklich auswirkt da ich mir sowieso keinen cmyk samt rip leisten kann.


    Quote

    Original von Gustav
    Außerdem wird man beim Papierkauf unabhängig, da man für jede Papiersorte leicht ein neues Profil erzeugen kann. Wenn man will, kann man ebenfalls für Tinten anderer Hersteller neue Profile anlegen. Auch da liegt ein erhebliches Sparpotenzial.


    das war auch mein gedanke, da ich häufig papier und tinte wechsle. aber selbst mit dem orginal papier und der tinte von canon ist mit meinem canon i950 nichts ohne langwierige testdrucke zu erreichen. die letzte generation der epsons soll ja angeblich halbwegs brauchbare profile mitliefern. sobald man jedoch an tinte oder papier sparen will, oder einfach mal mit zb leinen papier experimentieren will, sind diese profile natürlich hinfällig.


    Quote

    Original von Gustav
    Wenn du die Möglichkeit einer guten Druckerkalibrierung in Betracht ziehst, aber dich aufgrund der hohen Investition dazu noch nicht durchringen willst, ist das Eye–One Display 2 von GretagMacbeth eine gute Wahl. Da erhältst du einen 200 Euro Gutschein für ein künftiges Upgrade auf eine Eye–One Pro–Lösung (bei Color Confidence ist es jedenfalls so). Und auch bei einer späteren Pro–Lösung kann man bei GretagMacbeth relativ günstig um weitere Funktionen ausbauen, z. B. für die Kalibrierung von Scannern.


    die optionen sind also printfix pro für ca 450 (ohne spyder) plus ein display2 oder gleich das eye one design package, was aber 250 euro mehr kostet. das problem ist nur dass mit der printfix pro suite (für 550 euro) schon ziemlich mein budget aufgebraucht wäre... die reviews, unter anderem das von keith, hatten mich eigentlich zum entschluss gebracht, dass eye one das bisschen mehr leistung nicht wert ist. jetzt streikt der spyder jedoch am NEC :(



    Quote

    Original von Gustav
    Das Printfix Pro ist, wie strauch ja schon gesagt hat, eine andere Liga. Ich finde Printfix Pro mit 550 Euro sehr teuer. Dann schon lieber gut angelegte 1000 Euro für ein sehr gutes und ausbaufähiges Eye–One Design.


    findest du, dass der unterschied zwischen den beiden wirklich so groß ist? die probleme mit dem NEC sind bis jetzt die ersten gründe warum ich mit der printfix suite hadere.


    danke für deine erfahrungsberichte die ohne "entweder bist du pro oder halt nicht" auskommen


    vg
    Chris


    ich finde deine einstellung ziemlich arrogant. nicht jeder hat das budget, um sich dieses außerordentliche privileg "richtige farben zu sehen" zu erkaufen. die einausgabe geräte die wir verwenden sind ja nicht gerade eben erfunden worden und trotzdem hat es bis zum letzten jahr keine halbwegs erschwingliche lösung gegeben, die diese geräte dazu bringt, halbwegs konsistent farben wieder zugeben. ich verlange keine 100 prozentige übereinstimmung und wäre, wie unzählige andere die ihre fotos selbst ausdrucken, darüber froh endlich meine fotos vom monitor wieder zu erkennen. den anspruch zu stellen dafür professionelle aufträge abwicklen zu müssen, ist einfach überzogen und für mich als student nicht leistbar.

    Quote

    Original von strauch
    Danke für den Tipp, ich hab nach 1,5 Monaten jetzt keine Lust mehr in dem Spyderquark rumzurühren und hab mir gestern den Eyeone Display2 bestellt. Der Eyeone LT ist aber nicht viel teurer als die Spyder2 Suite.


    Mich wundert es einfach nur das niemandem Auffällt das das Profil des Spyder total scheif ist, kontrolliert niemand denn seine Ergebnisse?


    Mal gespannt ob da noch etwas passiert und ob Keith etwas rausfindet. Jetzt will ich mein Spyder2 verkaufen. Leider habe ich irgendwie meine Rechnung verschlampt :(.


    ich glaube nicht das keith dem problem nachgeht, er hat das display ja nicht.
    nja ich möchte auch meinen drucker kalibieren, und in der printfix pro suite (ca 550 euro) ist der spyder 2 ziemlich billig zu bekommen. an den preis kommt auch der eyeone LT nicht ran. und das eye one photo package um ca 1300 euro ist ja schweine teuer.



    OT: hat jemand erfahrung mit drucker kalibrierung?

    Quote

    Original von strauch
    Hallo Chrisp, danke für den Link, ist das eine Diskussionsgruppe von dem Hersteller? Blöd nur das man sich erst bei yahoo registrieren muss, naja was macht man nicht alles. Ich werd das auch mal in ein paar englische Foren posten.


    den link habe ich von keith von der sowohl den spyder als auch den eye one getestet hat. habe ihn gefragt wie sich das printfix paket mit dem eye one verträgt. es sollte keine probleme zwischen den beiden geben.


    er war etwas verwundert, dass der spyder beim NEC versagt. bin gespannt wie sichs entwickelt. eye one ist doch einiges teurer als der spyder.

    du könntest auch mal hier deine erfahrungen mit dem spyder posten. vielleicht weiß jemand weiter



    bin an der lösung sehr interessiert, da ich bis vor kurzem vor hatte mir die kombination NEC 2690 und printfix pro suite zu zulegen.

    Hallo,


    Leider gibt es zu diesem Monitor so gut wie keine Informationen bzw Tests im Netz. Hier auf dem Board haben schon einige geschrieben, dass sie sich den Monitor bestellt haben, Eindrücke zu ihrem neuen Spielzeug blieben leider aus. Meine große Bitte an euch lasst uns andere Interessierte doch auch an euren Erfahrungen teilhaben.
    Ich würde besonders gern mehr über die Farbtreue und den Tuner des Monitors erfahren. Eventuelle negative Eindrücke wie zb eine störende Geräuschentwicklung sind natürlich auch von bedeutung.
    Von einem kompletten review wage ich nur zu träumen ;)


    TIA


    chrisp