Posts by turbo1976

    Die Bildverbesserer ziehen auch da, habe ich getestet.


    Nach längeren Recherchen habe ich herausgefunden, dass DAZN nur mit 25fps sendet. Denke mal, weil man Bandbreite sparen möchte. Da die Panels auf 50/60fps ausgelegt sind, könnte das die Probleme verursachen.

    Hallo an euch,


    habe einen Samsung MU8009 55" TV. Dort habe ich im Smart-TV DAZN und ZDF Mediathek. Schaue ich über diese beiden Streamingdienste Fussball an (bsplw. das letzte Länderspiel bei ZDF oder BVB - Bayern in den Highlights bei DAZN) bemerke ich eine deutliche Bewegungsunschärfe. Gerade bei Kameraschwenks "verwischt" der Ball deutlich und das Bild flackert gefühlt. Egal wie ich die Bildoptionen einstelle, man sieht es mal mehr und mal weniger, ist aber immer merklich da.

    Schaue ich jedoch ein Fussballspiel im TV (z.B. gestern im ZDF über Kabel) sieht das alles deutlich besser aus. Über das Internet (ebenfalls Kabel) habe ich immer mind. 20 MBit/s, das sollte also nicht das Problem sein.


    Frage: gibt es beim Signal Streaming vs. Kabel-TV irgendwelche technischen Unterschiede, die das erklären?

    Ich schicke das Gerät wieder zurück und bleibe beim meinem jetzigen. Hätte schon große Lust auf einen XXL TV gehabt und notfalls auch mehr ausgegeben. Doch nachher habe ich den "Spaß" auf ein 3.000€ Banding schauen zu dürfen...

    Habe aber auch schon Bilder von Banding bei OLED TVs gesehen, da sieht die Sache nicht viel besser aus und die Glotze liegt deutlich über 3k. Das hatte mich ja auch abgeschreckt, richtig tief in die Tasche zu greifen :-(

    Hallo an euch,


    habe mir den Medion P18116 (65" LED) geleistet. Ich weiß, es ist kein Highend-Gerät und hat nur Edge-LED. Gestern bekommen, ausgepackt und "losgelegt". Gegen Abend bei dunklerer Umgebung ist mir dann bei dunklen/schwarzen Bereichen Clouding/Banding aufgefallen (siehe Foto). Bei hellen Bereichen ist das Bild 1a, sogar bei "nur" Full-HD-Auflösung scharf, super Farben und homogen. Nur halt bei dunklen Flächen ist Clouding/Banding zu sehen.

    Auf dem Foto habe ich auf HDMI2 geschaltet, an diesem Anschluss war der FireTV Stick im Ruhemodus angeschlossen (damit ich ein schwarzes Bild hinbekomme). Die Hintergrundbeleuchtung am Panel war auf 50% eingestellt (also nicht voll aufgerissen).


    Was meint ihr dazu? Laut diverser Herstellerinformationen (auch von Marken) ist so etwas kein Gewährleistungsfall, da der LCD/LED-Technik geschuldet. Ist das hier aus eurer Sicht hinzunehmen oder dann doch des Guten zu viel?

    Hallo an euch,


    bin auf der Suche nach einem neuen und großen (60-65") UHD-TV. OLED bzw. QLED wäre natürlich richtig cool, doch ich habe nicht vor so viel Geld auszugeben, wenn auch das Bild von den Kisten richtig gut ist. Sprich ich suche im Bereich LCD Panel mit LED Backlight. Dass man hier dann natürlich ein wenig Abstriche in der Bildqualität machen muss ist klar.


    Nun bin ich auf den Medion P18116 für gerade mal 729€ inkl. Versand gestoßen. Leider findet man dazu sehr wenig Testberichte. Kann jemand zur Qualität etwas sagen? Hat der TV ein 50Hz Panel mit dem bekannten Ruckeln und Zuckeln oder ist da ein 100Hz drin? Was kann man sonst noch darüber sagen? Streaming ist für mich kein Thema, da ich dafür den FireTV Stick nutze, PVR und TV geht über eine Dreambox, d.h. da erwarte ich erstmal auch nichts. Mir geht es hauptsächlich um Verarbeitung, Bildqualität und Reaktionszeit (also Ruckeln bei schnellen Bewegungen etc).

    Hi @all,


    habe seit ca. 1/2 Jahr den 37 LG 5000. Bin eigentlich sehr zufrieden mit dem Gerät, sehr guter Kontrast, kräftige Farben und das sogar über Scart. Optimal natürlich bei HDMI.


    Allerdings fällt folgendes Problem auf. Schaut man einen Film (sei es über DVD oder im TV) passiert es, dass das Display heller wird (also die Hintergrundbeleuchtung aufdreht) wenn das gesamte Bild hell ist (z.B. eine Szene bei Tag), das Display regelt in der Helligkeit runter, wenn das Bild dunkler wird (z.B. eine Szene bei Nacht).


    Der Effekt ist schwer zu beschreiben, klar ist das Bild bei dunklen Szenen dunkler. Aber es ist halt zu sehen, dass das Display bei dunklen Szenen "runterdreht". D.h. ist das Bild vorwiegend dunkel und z.B. der Schauspieler heller (wird "beleuchtet"), dann ist auch er in der Szene dunkler wie wenn die gesamte Szene hell wäre. Wie gesagt, schwer zu beschreiben...


    Vor allem zu sehen beim Umschalten von einem Kanal auf den anderen und am OSD.


    Nun frage ich mich ob es ein Defekt an dem Gerät ist oder eher eine "Eigenart" der Gerätereihe selbst? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht mit diesem Gerät?

    Hi @all,


    wohne hier in Hessen und bekomme Kabel Digital über Unitymedia. Da der Kabelanbieter hier im Ort das "Grundkabel" anbietet, ist das Digitalprogramm seitens Unitymedia verschlüsselt. Für 3,90€ ist Digital zu bekommen, leider kann die Smartcard nur von wenigen Receivern gelesen werden :-(
    Der Receiver, den ich bekommen habe, ist der TT Micro. Leider nicht unbedingt das beste Gerät :-(
    Ich hätte gerne einen Receiver mit HDMI für bessere Bildqualität auf meinem LCD.
    Meine Frage: hat jemand hier dasselbe Problem und kann einen guten Receiver empfehlen mit dem das geht?
    Unitymedia hat einen Receiver zur Leihe im Angebot, es ist der Samsung DCB-B270G. Weiß jemand ob das Gerät HDMI hat? Leider konnte ich über google etc. keine Infos dazu finden...

    Habe gestern mal wie steveR vorgeschlagen hat an den Bildeinstellungen geschraubt und siehe da: Bild ist wesentlich besser geworden!
    Die Werkseinstellungen waren wirklich Schrott :-(


    Kabel habe ich übrigens alle von Oehlbach, das Geld sollte man auf jeden Fall investieren. Die Dinger für 10 Euro reichen völlig...

    Hi @all,


    habe gestern meine neue Glotze bekommen, einen Toshiba 42" LCD 42XV505D. Hatte vorher einen 30 Zoll LCD von Video7.
    Angeschlossen ist der LCD über die DVB-C-Box von MicroTT (angeschlossen über SCART) von UnityMedia.


    Als ich den neuen LCD angschlossen habe ist mir sofort die schlechte Bildqualität aufgefallen. In Farbflächen (vor allem bei blau) sind horizontale, "wandernde" Störlinien zu sehen (eine Art Grieseln) und an den Rändern von kleineren Bildobjekten (z.B. Menschen im Hintergrund) sind um das Objekt Artefakte und grobe Pixel zu sehen, vor allem, wenn diese sich bewegen. Dieser Effekt tritt auch beim 30 Zöller auf, jedoch bei weitem nicht so heftig.
    DVD-Signal muss ich noch ausprobieren.


    Meine Frage nun: ist das normal oder hat vielleicht das Panel einen Defekt? Konnte das noch mit DVB-T probieren (aktive Antenne angeschlossen), die Qualität ist gleichermaßen bescheiden :-(
    Ist das generell ein Problem bei der Darstellung eines nicht-HD Signals?


    Wäre für Tipps sehr dankbar!!!

    Hi @all,


    ich möchte meinen Kabelreceiver an den Komponenteneingang meines LCD-TV anschliessen. Der Receiver verfügt nur über Scart.
    Nun habe ich mich mal umgschaut und ein paar Scart- auf Komponentenkabel gefunden. Allerdings verfügen diese Kabel über nur 3 Komponentenstecker, sollten das jedoch nicht 5 Stück sein??? Also 3 für Bild und 2 für Ton???

    Hi @all,


    bei mir ist es nun so weit, ein neuer 19" TFT muss her. Bei meiner Recherche bin ich nun auf den LG L1919S gestoßen, kostet knapp 200€ das Teil. Hat jemand von euch diesen TFT schon mal live gesehen oder eventuell sogar zu Hause und kann mir mal einen kleinen Erfahrungsbericht geben?


    Und dann hätte ich noch eine generelle Frage zu analog vs. digital. Ist zwischen diesen beiden Anschlüssen überhaupt ein Unterschied zu erkennen (in Sachen Bildqualität)? Man hört ja von den "Profis" immer, dass man auf jeden Fall auf digital setzen soll. Warum konnte mir bisher jedoch keiner wirklich erklären...

    Das ist ganz einfach. Schickst Du das Zeug als Päckchen, dann musst Du den entsprechenden Schein ausfüllen und die Post stellt die Sendung dann zu. Allerdings: beim Päckchen gibt es für Dich keine Kopie des Scheins und keine Unterschrift des Empfängers. Daher hat die Post tatsächlich nichts damit zu tun, wenn das Päckchen verloren geht, denn:


    1. hast Du keinen Beleg dafür, dass Du ein Päckchen an Empfänger E geschickt hast
    2. wie soll denn die Post ohne einen solchen Beleg prüfen, ob das Päckchen auch überhaupt angekommen ist, oder ob der Empfänger es "verloren" hat?


    Für den Aufpreis Päckchen auf Paket bekommst Du 2 Dienstleistungen:
    1. Beleg und Nachweis des Erhalts der Ware durch den Empfänger
    2. Versicherung über 500€


    Habe allerdings schon gehört, dass man bei Inanspruchnahme der Versicherung ziemlich viel Aufwand/Ärger haben kann. Zudem wird es kompliziert, wenn man keine Rechnung der versendeten Ware mehr hat bzw. der Wert der Ware nicht mehr zweifelsfrei ermittelt werden kann (z.B. gebrauchte Ware).


    Ich denke nicht, dass Du in Deinem Fall eine günstigere Variante die die Post finden wirst...

    Ärgerlich ist das schon, kann ich nachvollziehen.
    Wegen 20€ einen Rechtsstreit vom Zaun zu brechen lohnt sich in keinem Fall. Zumal ich bezweifle, dass Du einen Anwalt findest, der sich bei solch einem Streitwert überhaupt die Mühe macht. Und ohne Rechtsschutzversicherung kannste das sowieso knicken. Da ist ein Brief schon teuerer als Dein Verlust.


    Ich denke es kommt wesentlich darauf an was der Händler in seine AGB aufgenommen hat. Steht dort etwas von Wertersatz etc. drin haste ganz schlechte Karten, ist davon nichts zu lesen sieht die Sache schon wieder ganz anders aus!


    Wie dem auch sei, überlege Dir bitte eines:
    (wie bereits erwähnt wurde) hat der Händler deswegen schon Verluste eingefahren, denn er kann das Gerät nicht mehr als neu verkaufen sondern höchstens noch als Vorführgerät. Diese Dinger dürften im Schnitt 20% billiger sein wie das entsprechende Neugerät.


    Nehmen wir an das Teil hat 300€ gekostet dann sind das schon mal 60€ Verlust! Hinzu kommt das Rückporto, macht bestimmt nochmal 10€, wären dann 70€ Verlust für den Händler.


    Daher halte ich persönlich 20€ für fair.


    Und dann zum Thema Pixelfehler:
    Wenn der TFT diesen Mangel hatte, dann hättest Du eine Reparatur bzw. ein Neugerät verlangen können. Als Richtlinie sei gesagt, dass man ab 3 Pixelfehler Anspruch darauf hat...