Posts by Digitalios

    Ich hatte bei meinem Dell Probleme, den passenden Treiber runterzuladen. War auch immer eine ganz kleine Datei die sich natürlich nicht installieren ließ. Bis ich dann mal statt mit dem Firefox mit dem Windows Internet Explorer den Download gemacht hatte. Dann klappte es komischerweise.
    In dem Fenster muss dein Monitor stehen, sonst war was nicht richtig. Dann kann er u U auch nicht erkannt werden.

    Beim
    Installieren unter Win 7 klick "auf dem Computer nach Treibersoftware
    suchen" dann klick auf "aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem
    Computer suchen" dort erscheint der vorher runtergeladen und
    installierte Treiber. Den aussuchen und installieren.

    Hallo,
    hast du den passenden Monitortreiber installiert? Darauf deutet der Standardmonitor hin.
    Der Monitortreiber ist zwar oft entberlich, kann aber manchmal helfen.
    Bei dessen Installation musst du genau nach Vorgaben des Herstellers vorgehen. -> Gerätemanager -> Monitor -> Treiber aktualisieren -> -> nicht automatisch installieren, sondern auf dem Computer nach dem entpackten/installierten Treiber suchen so oder so ähnlich gehts. :)

    So wirds wohl sein.


    Noch eine Frage. Sie ist jetzt zwar OT hier im Thread, aber weil ich schon mal hier bin: ;)


    Ich habe leider keine CD mitbekommen. Nun versuche ich, die Treiber von Dell runterzuladen:


    Das ist nur der Downloadmanager, der sich installiert. Ich finde da keine Profile für meinen Monitor.
    Da ich jetzt aber Farb Probleme in Verbindung mit Photoshop habe, denke ich, dass ich ein Profil benötige.
    Ich habe schon danach gegoogelt, aber immer finde ich nur die obige Datei mit den 186kb. Was dann anscheinend nur der Downloadmanager ist.
    Was mache ich hier wohl falsch?


    Nutze Win7, 64bit


    Falls erforderlich, bitte passend verschieben.


    Danke, Heinz

    Danke dir. Das Minuten damit gemeint sind, hätte mir auch selbst einfallen können. Hab aber nicht gedacht, dass so genau gemessen wird. :)
    --->
    Hat es wohl eine Bedeutung, dass Auschaltzeiten doppelt gezählt werden? Was hat die Angabe denn so für einen Sinn,- je länger ausgeschaltet, umso mehr Verschleiß? ?(


    Die Backlightzeit bezeugt doch eher einen für das Alter des Monitors geringen Verschleiß, oder?


    Grüße, Heinz

    Hallo zusammen,
    über die Suche habe ich diesen älteren Thread gefunden. ;)


    Mein gebraucht gekaufter 2709W zeigt als "Back Light On Time" 1979 H 5 M und als "Monitor On Time" 31059 H 0 M an.


    Der Vorbesitzer meinte ja, den Monitor wenig benutzt zu haben. Das würde die Backlightzeit ja auch belegen. Aber die Monitor on Laufzeit wäre ja länger, als es den Monitor überhaupt auf dem Markt gibt. Außerdem ist die Auslieferung des Neugerätes 11.2008 gewesen. Was ja wesentlich weniger Stunden sind. :huh:


    Kann mir jemand sagen, was das mit den Zahlen auf sich hat? Was bedeutet wohl "5 M" und einmal "0 M" ?


    Danke fürs lesen :)

    Habe eben noch mal mit dem Viewsonic Support gesprochen.


    Es kann trotz der Tatsache, dass das Signal während des bootens usw. digital ist, am Monitor bzw. dem Kabel liegen. Der Supporter begründet es mit der geringeren Auflösung während dessen. Das könne der (defekte) Chip noch verarbeiten bzw. das Kabel übertragen. Erst bei voller Auflösung käme es dann zum Ausfall.


    Ich könne es mal mit einem hochwertigen, doppelt abgeschirmten Kabel probieren. Das Signal würde bei den einfachen Kabel zu sehr abgeschwächt. Das macht sich dann bei höheren Auflösungen bemerkbar.


    Ansonsten sollte ich besser ein anloges Kabel nutzen und den Monitor kalibrieren. Es wäre bei dem hochwertigen Monitor und der guten Graka kaum ein Unterschied zwischen A und D festzustellen.


    Die Reparatur liegt sicher bei 200,-€.


    Auch, wenn der Monitor mal über 1000,-€ gekostet hat, lohnt es sich irgendwie nicht. Ein neuer Monitor in der Klasse ist sicher für 500,-€ zu bekommen, der ist dann auch noch größer.

    Hallo nochmal,


    irgendwie kann ich nicht so richtig an einen Hardwaredefekt glauben. Auch wenn der andere Monitor stets digital läuft. Zumindest, wenn ichs testete ist es so gewesen.


    Mit Vista ist es im Moment auch nur noch analog am Viewsonic.


    Komisch finde ich, dass es während des Bootens digital ist. Auch ist die Ausgabe digital, wenn ich zum Beispiel im Bios bin. Oder wenn ich von einer Boot-CD boote, um zB. ein HD-Tool zu starten. Dann bleibt es auch digital, solange ich mit dem Programm arbeite. Schaltet erst mit Windows um auf analog.


    Ob es Sinn macht, mal probehalber ein Duallinkkabel zu kaufen?

    Hilft leider auch nicht. Der betroffene User hat ja am Schluss auch kein Feedback mehr gegeben.

    In der Nvidia Systemsteuerung ist auch kein Punkt, wo man was umstellen könnte. Zumindest finde ich nichts.


    Komisch ist ja auch, dass es im Moment mit Vista digital läuft, während es mit Win7 nur analog ist. Ist ja die gleiche Hardware.


    Der Treiber ist ganz aktuell. Andere Treiber waren noch nicht drauf.


    Ist beides eine Neuinstallation in einem neuen PC

    Hallo zusammen,


    ich habe schon gegoogelt, scheinbar kommt der Fehler, der sich hier eingeschlichen hat, nicht so oft vor. Hilfe habe ich bislang noch nicht so richtig gefunden.


    Folgendens Problem:


    Mein Monitor, der Vievsonic 2030b gibt ab und zu nur das analoge Signal über die Zotac 9800GTX aus. Board ist ein Gigabyte EP45 UD3. Habe zwei Kabel ausprobiert. Ein DVI-I und ein DVI-D. Jeweils kein Duallink. Mit dem DVI-D ist in dem Fall, dass mal wieder keine digtale Ausgabe möglich ist, der Bildschirm dunkel. Mit dem DVI-I habe ich eine analoge Wiedergabe.


    Treiber sind aktuell für Vista 32bit.


    Der Mitarbeiter vom Zotac Support meinte, dass das weniger an der Graka als am Monitor liegen könnte. Der Mitarbeiter vom Viewsonic bestätigte das und sagte, es könne ein Fehler im Eingang der Hauptplatine vorliegen. Weil nämlich ein zweiter Monitor, den ich probehalber statt des Viewsonic kurzzeitig angeschlossen hatte zumindest in der Zeit das Verhalten nicht zeigte.


    Nun habe ich auf ein zweite Festplatte das neue Win7 RC 64bit mit dem aktuellsten Nvidia Vista 64bit Treiber installiert. Hier ist grundsätzlich nur analoge Ausgabe möglich.



    Umschalten der Eingabequelle am Monitor geht immer wieder auf DVI-A.


    In der Nvidia Steuerungs-Software finde ich keinen Eintrag zum umschalten auf digital.



    Wenn ich Vista starte, ist dort im Moment komischerweise ständig die digitale Ausgabe . Darum kann ich fast nicht glauben, dass es am Monitor liegt. Oder?


    Leider ist der Monitor 5 Monate über die Garantie und Kulanz von Viewsonic wäre in der heutigen Zeit leider nicht mehr drin.





    Könnt ihr mir etwas raten?


    Grüße, Heinz

    Ja, darfst du =) es ist der Viewsonic VP2030b. (Habe ich in dem anderen Thread schon geschrieben)
    Hatte vorher einen CRT Belinea 21", von dem ich schon verwöhnt bin, was die Bildqualität betrifft. Hatte mir nur ein neues Gerät angeschaft, weil ich immer Augenbrennen hatte und das auf den CRT geschoben hatte. (ist wohl doch nicht der Fall)


    Grüsse, Heinz

    Angeschlossen habe ich den Monitor digital. Beim analogen Eingang habe ich weniger Kontrastumfang, wie ich festgestellt habe.
    Diese Farbüberlagerung habe ich bisher nur im IE-Browser und immer an den gleichen Stellen, an zwei Links, gesehen. Wenn ich mit der Maus darauf zeige, habe ich auch nur an den zwei Links in den aufklappenden Fenstern an den gleichen Buchstaben, nämlich zwischen i und l aber nun auch an andere Stelle des Monitors diese farblichen Überlagerungen. Diese sind, glaube ich jedenfalls, in der 96 DPI Einstellung nicht. Ist mir jedenfalls nicht aufgefallen. Sind mal rot und nun gerade blau.


    Grüsse, Heinz

    Danke für deine Antwort =)
    Ich fragte, weil ich bei einigen Buchstaben farbliche Überlagerungen habe. Und weil ja schon öfters von Usern geklagt wurde, dass bei hoher Auflösung die Schrift etc. zu klein sei. Dann wird immer nur zB. eine Schriftvergrösserung im Browser vorgeschlagen wird. Das haut ja im IE6 nur ganz mässig hin.
    Wie gesagt, mir kommt es auf beste Abbildungsqualität bei der Bildbearbeitung an.


    Grüsse, Heinz

    Hallo,
    da mir bei 1600x1200 auf meinem neuen 20,1" Monitor das Lesen von Webseiten zu anstrengend ist, hab ich mal die DPI Grösse von normal 96 DPI auf vergrössert 126 DPI in den erweiterten Anzeige Eigenschaften eingestellt. Jetzt sieht alles so aus, als hätte ich den Monitor auf 1280x1024 eingestellt und ich kann ermüdungsfreier lesen. Meine Frage, verschenke ich jetzt Qualität, oder hat die DPI-Einstellung nur Auswirkungen auf Schrift und Symbole? Mir kommt es auf optimale Bildqualität an.


    Grüsse, Heinz