Posts by crassvs

    Immer wenn ich meinen LCD-TV per HDMI an meinen PC anschließe, entstehen bei schnellen Szenen Bildversetzungen/Schlieren. Dieses Problem habe ich nicht, wenn ich über einen Stand-Alone-DVD-Player schaue. Es ändert sich auch nichts, wenn ich die Bildwiederholungsfrequenz ändere.


    Bei Spielen hat man exakt das selbe Problem, welches sich durchs Aktivieren von vertikaler Synchronisation beheben lässt.


    Gibt es sowas auch für den normalen Betrieb? Ich habe eine nVIDIA 8800GTS und Vista x64.


    EDIT: hab die Einstellung im Treiber gefunden, der Thread kann geschlossen werden.

    Das DVI-Kabel das dem FP91GP beiliegt produziert Bildfehler und -störungen und ist praktisch nicht zu gebrauchen. Ich habe es durch ein qualitativ hochwertigeres, dickeres, austauschen müssen um eine fehlerfreie Übertragung zu erhalten.


    BenQ sollte dem Monitor gleich ein besseres Kabel beilegen, da man sich darauf verläßt daß ein ordentliches Kabel mitgeliefert wird jedoch bisher enttäuscht wird.

    Es lag wohl tatsächlich am Kabel. Ich habe ein anderes, dickeres, genommen daß ich für meinen Fernseher benutze und die Probleme sind verschwunden.


    Kennt jemand einen Laden in dem es gute und günstige DVI-Kabel gibt?


    Edit: Ist dieses hier brauchbar?

    Ich habe gestern einen BenQ FP91GP bekommen und bin bis auf die hier geschilderten Problem sehr zufrieden mit dem Gerät - Wobei die Probleme auch von der Grafikkarte oder vom Kabel verursacht werden könnten.


    Häufig auftretendes Problem: Einzelne Zeilen des Monitors flackern kurzzeitig weiß auf - Die Stellen an denen das passiert liegen an der linken und rechten Bildschirmseite und sind regional begrenzt. Dies geschieht recht häufig - ein Flackern etwa jede hundertstel Sekunde (Meistens kaum sichtbar). Manchmal flackern auch komplette Zeilen auf.


    Selten auftretendes Problem: Der zweite Fehler den ich festgestellt habe, ist, daß hin und wieder dunkele Grautöne grün "schimmern". Nachdem dieses Phänomen aufgetreten ist geht der Monitor of für ein paar Sekunden aus, bzw. zeigt ein komplett schwarzes Bild.


    Ich hatte vorher einen CRT-Monitor, bei dem keines dieser Probleme aufgetreten ist, also vermute ich daß es am ehesten an dem Monitor oder am Kabel (Ich benutze das Mitgelieferte) liegt.


    Kann mir da jemand helfen?


    Edit: Ich habe den Monitor per DVI angeschlossen.


    Dies ist mein System (Den Grafikkarten-Overclock habe ich rausgenommen):


    Motherboard: DFI LANParty UT nF4 Ultra-D (Rev AA0, SLI enabled)
    Processor: AMD Athlon64 3000+ (CBBHD 0450APEW) @ 2.52GHz, 1.52V
    Graphicscard: Leadtek WinFast PX6800 GT TDH @ 406/1150MHz
    RAM: Samsung UCCC (2x1024MB) @ 263MHz, CL3-4-4-8-1T, 2,8V
    Soundcard: Creative SoundBlaster Live! Value
    Harddrives: ATA: SV1604N - WD600AB - WD1200AB
    Other components: FDD, DVD-RW, 2x 80mm fans - 1x 120mm fan, Sunbeam Rheobus fan controller
    Powered by Enermax EG465AX-VE (431W)

    Durch den anderen Threat mit den 20" Widescreen Monitoren bin ich irgendwie auf den 20"-Geschmack gekommen. Gibt es denn überhaupt vernünftige 20" Monitore mit VA-Panel die in der Preisklasse bis 350€ liegen? Bei Geizhals finde ich einige mit VA konformen Blickwinkel von 178°/178° aber in der Beschreibung steht daß die ein TN-Panel hätten. Wie kann das gehen mit so einem Blickwinkel? (Siehe: ).

    Quote

    Original von Wurstdieb
    Schaut mir grad so auch so aus, als gäbs da zwischen dem AL1922As und dem AL1923 keine echten Unterschiede bei den Leistungsdaten.


    Du meinst keine Unterschiede zwischen dem BenQ FP91GP und Acer AL1922A oder? Der AL1923 unterscheidet sich von den Beiden nach den Leistungen im Datenblatt.

    Ich habe mich jetzt dazu entschieden einen TFT mit einem VA-Panel zu kaufen. Mein Favorit war noch bis vor kurzem der Acer AL1923, da dieser Monitor laut Datenblatt bessere Werte als die im Titel genannten TFTs hat.


    Doch der Umstand daß dieses Modell gerade bei keinem Händler verfügbar ist, und ich einige negative Berichte über diesen Monitor seitens "Ghosting" gelesen habe läßt mich den BenQ FP91GP bzw. Acer AL1922As näher ins Auge fassen. Eigentlich kommen nur diese 3 Monitore für mich in Frage (Siehe: ).


    Laut Datenblatt scheinen die beiden im Titel genannten TFTs identisch zu sein, bzw. ein identisches Panel zu verwenden. Kann das jemand bestätigen? Falls ja würde ich mich für den Acer AL1922As entscheiden, da dieser etwas günstiger ist.

    Wow, ist diese Ghosting-Sache wirklich so schlimm? Ich wollte mir ja eigentlich einen AL1923 holen, aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. Andererseits hört man immer wieder daß die Farben eines MVA/PVA-Gerätes besser sein sollen als die eines mit TN-Panel - Schwere Entscheidung.

    Hi!


    ich werde demnächst von meinem CRT auf einen TFT-Monitor (19") umrüsten und würde gerne wissen welches Acer-Modell ihr mir empfehlen könnt.


    Ich habe den Acer Performance Line AL1952 und den Acer Office Line AL1923s näher ins Auge geschlossen und hätte gerne gewußt welcher besser für Spiele geeignet ist, bzw. ob es Sinn macht sich einen Acer Gamers Line AL1951Ds anzuschaffen.

    Danke für deine Antwort, aber meine Präferenzen haben sich vor 5 Minuten schlagartig geändert. Ein Kollege von mir meint er könne Acer Monitore 40% günstiger organisieren, deshalb hätte ich jetzt gerne ein Modell von Acer.


    Die Acer Gamers Line AL1951Ds haben ja TN-Panels, welches Acer Modell würde einem BenQ FP91GP entsprechen?


    Edit: Bitte Threat schließen, ich werde einen neuen aufmachen.

    Hi!


    ich werde demnächst von meinem CRT auf einen TFT-Monitor (19" oder 20") umrüsten und würde gerne wissen welches Modell ihr mir empfehlen könnt. Ich habe die beiden im Titel genannten Modelle näher ins Auge gefasst, bin aber selbstverständlich offen für weitere Vorschläge.


    Ist der BenQ FP91GP auf Grund seines MVA-Panels von der Reaktionszeit her wirklich so viel schlechter als ein Monitor mit TN-Panel? Ich würde den Monitor nämlich hin und wieder auch in Verbindung mit Ego-Shootern benutzen und lege Wert auf eine schlierenfreie Darstellung.