Posts by Rakka

    Ich wollte nach fast einem Jahr nochmal über den Monitor schreiben da ich mit ihm (bis auf den Standfuß, dazu später mehr) sehr zufrieden bin. Ich habe zwar auch einen Pixelfehler, der aber nur bei dunklem Untergrund sichtbar ist und in keinster Weise stört. Mittlerweile hängen an dem TFT 3 Rechner und eine Konsole, namentlich PS3 dran. Mein T500 speist den NEC per DVI, mein Spiele Rechner per HDMI, mein Server per VGA und schliesslich die PS3 auch per HDMI. Bisher hatte ich keine Probleme seitens der Bildwiedergabe, auch 1080p sind mit der PS3 ohne wirkliches Tweaken notwendig.
    Der Input Lag ist selbst beim sRGB Setting ohne Through Mode und MP Mode nicht bemerkbar. Zumindest für mich und eigentlich habe ich ein sehr gutes Reaktionsvermögen. Selbst Hardcore Shooter sind mit dem Monitor in diesem Setting absolut kein Problem. Kein Ghosting, keine Artefakte, der Monitor macht einfach nur Spaß.
    Leider war es mir aber nicht möglich den Monitor ordentlich zu kalibrieren, das Bild wurde immer rotstichig. Weshalb ich es auch habe bleiben lassen und mich auf die Settings von tftcentral verlasse die bisher absolut zufriedenstellend sind.


    Was aber ein wirklicher Schwachpunkt ist und auch schon oft genug angemerkt wurde, ist der Standfuß. Er ist so groß das er selbst bei einem 80cm tiefen Schreibtisch stört. Das ist auch der Grund warum ich mich vor 2 Monaten dazu entschloss den Standfuß zu tauschen. Da ein Standfuß aber fast genauso viel kostet wie ein TFT Arm, ist es ein Arm geworden. Gewählt habe ich die aktualisierte Version des Ergotron LX, der bis zu 9.1kg stemmen kann. Erweitert habe ich den Arm ausserdem um die von Ergotron angebotene Verlängerung, die das Gewicht auf 8.1kg beschränkt (Es muss jedoch durch die Tischplatte gebohrt werden, ansonsten wird die Konstruktion extrem instabil!). Dazu musste allerdings auch noch das Montagekit von Ergotron her um die VESA 200x100 Bohrungen mit den 100x100 Bohrungen des LX kompatibel zu machen. Was kann ich sagen, seitdem der Arm den WMGX³ hält bin ich sogar noch zufriedener als vorher. Ergonomisch ist der Monitor nun ein Traum. Weg schieben, hoch schieben, drehen, neigen, pivot. Alles kein Thema mehr. Wer die ~200€ Investition für den Arm nicht scheut bekommt dafür ein Paket das seinesgleichen sucht. Immerhin gibt es bis jetzt noch keinen wirklichen Nachfolger des WMGX³.
    Ganz davon abgesehen erhält man zumindest bei Ergotron 5 Jahre auf den TFT-Arm und kann auch bei einem TFT Tausch, sofern das Gewicht passt den Arm getrost weiter verwenden. Platz im Arm ist übrigens auch für alle Kabel (2xHDMI, 1xDVI, 1xKaltgerätekabel) ausser dem VGA Kabel, was ich aber selten anklemme. Ich verwende jedoch auch relativ starre und dicke Kabel.

    So nach einer Woche Nutzdauer ziehe ich nochmal ein kleines Fazit. Ich habe während der Zeit keine einzige Macke am TFT feststellen können. Reaktionsverhalten ist selbst ohne MP und Through Mode gut und man sieht auch fast nur bei syntetischen Tests Ghosting Effekte. Allerdings habe ich seit Dienstag Vormittag auch einen Pixelfehler, der nur auf schwarzem Grund zu sehen ist. Stören tut der mich glücklicherweise wenig, wäre er jetzt dauernd leuchtend rot, hätte ich den Monitor schon längst zurückgesendet. Beim Surfen ist sowas einfach unangenehm.
    Was bekannt war, aber trotzdem recht störend ist ist die Größe des Fußes und die Kraft die man zum verstellen benötigt. Insbesondere stört mich auf meinem etwas kleineren Schreibtisch aber mehr die Größe. Sonst kann ich jedem das Gerät nur empfehlen der auch Wert auf Reaktionsgeschwindigkeit legt.


    Edit: Ich fahre mit beiden meiner Rechner das sRGB Profil des Monitors in Verbindung mit dem sRGB Standard Profil und bin mit der Farbwiedergabe sehr zufrieden. Nachdem das kalibrieren eher zu einem rotstichigen Bild geführt hat bin ich auf das sRGB Profil ausgewichen. Einen meiner Rechner habe ich sogar per D-Sub angeklemmt und muss sagen die Bildqualität ist zum Dell 228WFP den ich vorher hatte erstklassig und das bei höherer Auflösung! Wenn der Monitor jetzt keine HDMI Buchsen hätte wäre ich noch nichtmal sauer da die Qualität über VGA so gut ist.

    Habe heute den NEC bekommen und soeben auch kalibriert und muss sagen deutlich besser als die TN Schleuder die ich hier vorher stehen hatte. Für die 310€ die ich bezahlt habe für ein im Endeffekt neuwertiges Gerät ohne jegliche Pixelfehler oder Gebrauchsspuren ist das mehr als in Ordnung.


    @Andy0702


    Gerade nachgeschaut, zumindest für DVI und VGA speichert er jeweils separate Einstellungen. Mehr Eingänge konnte ich noch nicht testen, genauso wie die Zoom Fähigkeit die ich auch noch nicht getestet habe!

    Ich habe auch vor den NEC die Tage zu bestellen. Allerdings habe ich mich für einen Rückläufer von Discount Elektronik entschieden da mich sowohl der Preis überzeugt als auch die Fehlerbeschreibungen seitens des Shops. Ich möchte so auf Nummer sicher gehen einen TFT ohne Pixelfehler zu bekommen. Was können mich noch für eventuelle gravierende Mängel erwarten bzw. was könnte auftreten wenn Discount Elektronik bzw. Cyberport in der Beschreibung "fehlerfrei" angibt? Mit aufgerissenem Karton und aufgerissenem Zubehör kann ich leben, jedoch nicht mit Pixelfehlern oder eben einem Brummen des Displays.
    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Rückläufershop von Cyberport gemacht?

    Der Viewsonic scheint besser zu sein als ich dachte. Hatte mich zu schnell von dem durch das Backlight Problem abbringen lassen. Scheint aber wohl nicht soooo das Prob zu sein. Da der Viewsonic besser ist als der Belinea schmeisst den Belinea schonmal aus der Liste! Jetzt warte ich nur noch auf den Dell Test, ausser es findet jemand noch einen in der Kategorie!

    Moinsen,


    ich such mir jetzt schon seit Wochen meine Hintern wund und finde mehre Monitore nicht übel. Habe aber bis jetzt noch keine Möglichkeit gehabt mir auch nur einen mal Live anzuschauen.
    Am liebsten wäre mir ein TFT ohne TN Panel der aber reaktionsschnell ist und allerhöchstens 400€ kostet. Kleiner als 20" darf er aber auch nicht sein. Nen 4:3 TFT würde ich nur im Ausnahmefall kaufen.
    Der TFT muss aber nicht mehr Eingänge als DVI und VGA besitzen, Composite und S-Video kommen über die TV-Karte. Ein Component Eingang wäre schön, hab ich aber bisher noch gar nicht gesehen!
    Nur ummit ihr mal einen Überblick bekommt wie meine Ansprüche momentan sind, ich bin mit meinem Notebook TFT (TN Panel Glare Type) sehr zufrieden. Nur der Blickwinkel geht mir ziemlich auf den Nerv. Ist besonders horizontal nicht wirklich das ware. Wobei der Blickwinkel generell bei NB TFTs nich so das ware ist.


    Meine Auswahl besteht momentag aus folgenden Monitoren:


    Dell E228WFP (warte noch auf den Prad Test, aber bisher mein Favorit)
    Samsung 226BW
    Belinea 102035W


    Ich hoffe ihr habt da noch andere Empfehlungen.