Posts by Ashrok

    Moin


    Wäre es möglich, dass ein Besitzer des P27 mal ein paar Bilder hier rein stellt, wo man das Design des Monitors besser beurteilen kann?
    Im Testbericht wird das nicht ganz so gut sichtbar (weiss auf grau...)
    Bei der Kaufentscheidung zwischen dem Dell U2711 und dem P27 zählt für mich eigentlich nur noch das Design, da sie ansonsten gleichwertig sind m.M.n.
    Da ich sonst immer schwarz einrichte, wäre der Fujitsu evtl eine angenehme Abwechslung aber das Gehäuse sollte dann schon wirklich weiss sein und nicht allzu gräulich.
    Zumal er dann neben nem Mattschwarzen Samsung stehen würde...
    In der Firma benutze ich einen Eizo CG210 in Weiss bzw. Grau, das wäre mir zu Grau, wenn jemand den Vergleich herstellen kann ;)
    Ich würde mir ein Bild in der Art wünschen wie ich es für den U2711 hier Link gefunden habe...

    Vielen Dank im Vorraus! :)


    Falls du es nicht gesehen hast, man kann die Seite auch einfach auf Deutsch umstellen ;)

    Quote

    Original von Kami-H
    Also laut Prad is die DVD- bzw Film-Wiedergabe des Samsung 226BW nur zufriedenstellend, da er mehr als andere Monitore zur "Pixelblockbildung" neigt, besonder bei stärker komprimiertem Material wie Avis. Meiner Meinung nach hilft da ein auch so toller Kontrast auch nicht drüber hinweg, wobei ein Dynamischer Kontrast eh meist mehr störend als nützlich ist, da die ganze sache doch ziemlich träge ist (verzögerung beim Abdunkeln ...) also nichts für den alltäglichen Windows/Office betrieb, auch haben schon einige gesagt das sie es auch bei spielen als störend empfinden.


    Nunja, diese Pixelblockbildung wirst du bei so ziemlich jedem TFT finden, wenn du stark komprimiertes Material schaust.


    Und was den Dynamischen Kontrast betrifft: Ich sagte er ist für Filme recht gut, bei Spielen oder in Windows sollte man den schon ausmachen, das geht ja zum glück mit einigen Tastendrücken.
    Ich zitiere mal ein wenig aus dem Testbericht:

    Quote

    Für den Videobereich ist der dynamische Kontrast von Samsung konzipiert worden und hier ergeben sich sichtbare Vorteile bei der Bildqualität, die vom Breitbild-Format ohnehin profitiert. Auch die schnelle Reaktionszeit beeinflusst die Bildwiedergabe positiv und verhindert Schlieren bei schnellen Kamerafahrten oder rasanten Action-Szenen. Lichteffekte, Nebel, Rauchschwaden oder aufspritzenden Kieß stellt der Samsung 226BW sauber dar.


    Quote

    Insgesamt schneidet der Samsung 226BW bei der Film- und Videowiedergabe zufriedenstellend ab. Die Bildinhalte und Effekte werden zwar sauber dargestellt und auch Kontrast, Reaktionszeit und Schwarzwert in dunklen Szenen sind positiv zu bewerten. Für ein gut hat es aber aufgrund der Tendenz zur Hervorhebung von Kompressionsartefakten und dem nicht optimalen Schärfegrad bei HD-Material nicht mehr gereicht.


    Wer den Samsung jedoch nicht hauptsächlich für die TV-Wiedergabe oder als Heimkino-Ersatz nutzen will, kann trotzdem zugreifen. Überbewerten sollte man diese Effekte nicht, die auf praktisch jedem TFT mehr oder weniger stark auftreten.


    Soweit ich es mitbekommen habe, sollte es kein TV/Heimkino Ersatz werden, sondern nur gelegentlich zum Filme schauen, und da reicht der 226BW

    Moin,


    Also ich persönlich würde den Samsung 226BW empfehlen (auch wenn ich ihn noch nicht habe ;)).
    Zum Einen hat er eine sehr niedrige Reaktionszeit was ja grade für schnelle Spiele wichtig ist, zum Anderen ist die Bildqualität in Filmen dank dynamischen Kontrast auch gut bis sehr gut.
    Starke Blickwinkelprobleme gibts eigentlich nur von unten, von der Seit und von oben geht es eigentlich (siehe die unteren Bilder).
    Der Monitor ist "dicht" also es dringt kein Licht aus irgendwelchen Schlitzen trotz 100% Helligkeit bei schwarzem Bild.
    Und als abschließendes Argument: Er sieht einfach am geilsten aus, mit Klavierlack und der dezenten LED hinterm Powerbutton.


    Ist aufjedenfall mein Favorit und sobald das Gehalt kommt, wird er von mir geordert.


    MfG,
    Ashrok


    PS: Nein, ich arbeite nicht bei Samsung, und kriege auch kein Geld von denen ;)


    Edit: HDMI brauchst du nur wenn du ne Next Gen Konsole oder Fernsehen mit HD Quali anschließen willst, für den PC ist das unerheblich, da reicht DVI.

    Schönen guten Morgen,


    Also, um bei Nvidia die Auflösung auf 1440x900 (oder sonst irgend eine, die man will) einzustellen macht man folgendes:
    Rechtsklick auf den Desktop -> Dialogfeld Eigenschaften -> Reiter "Einstellungen" -> Button "Erweitert" -> Reiter "Geforce ####" -> An der linken Seite vom Fenster "Control Panel Benutzeroberfläche" anklicken -> "Klassisches NVIDIA Control Panel" auswählen -> Unten "Übernehmen" drücken -> An der linken Seite vom Fenster "Bildschirmauflösungen und Bildwiederholfrequenzen" auswählen -> Haken bei "Blendet Modi aus, die dieser Mon. n. unterst. kann" wegmachen -> Unten auf Hnzf klicken -> Gewünschte Maße in die Felder eintragen -> Im gleichen Fenster auf Hnzf klicken -> Mit OK bestätigen -> Oben den Regler auf die gewünschte Auflösung schieben -> Übernehmen -> Neues Fenster mit OK bestätigen -> Nach Änderung der Auflösung entweder Ja oder Nein drücken (je nachdem ob man zufrieden ist oder nicht) -> Fertig


    Ich hoffe ich konnte helfen :) Sollte ja eigentlich jetzt jeder hinkriegen *g*


    MfG,
    Ashrok

    Hallo,


    Ich wollte euch mal loben :)
    Bin heute das erste mal auf Prad.de gestoßen, weil ich einen guten Test für den 226BW gesucht habe (bin über mediengestalter.info hierher gekommen), und muss sagen: Hut ab!
    Echt klasse Arbeit die ihr hier leistet, ohne euch würde ich mich wahrscheinlich noch wochenlang mit der Entscheidung rumquälen "Kaufen? Nicht kaufen?".
    Dank euch ist die Entscheidung zum Kauf gefallen. :D


    Also nochmal ein großes Danke! und macht unbedingt weiter so ;)


    Mit freundlichem Gruß,
    Ashrok, der Prad.de jetzt in seine Bookmarks schiebt :]