Posts by HundHamlet

    @ Pathor



    Wenn ich mein Ohr oben auf das Display lege, dann kann man ein sehr leises Surren hören. Ein paar cm entfernt höre ich davon aber nichts mehr, da nervt mich eher mein Seasonic-Netzteil. Insgesamt ist mir diesbezüglich das Display noch nicht negativ aufgefallen. Ich werde vielleicht heute Abend testweise mein lautloses Notebook am Display betreiben, vielleicht kann ich dann ein sehr leises Summen wahrnehmen.


    Wie gesagt, derzeit höre ich nur das Netzteil von meinem knapp 70cm entfernten Rechner. Wenn eine Geräuschquelle vom Display ausgehen sollte, dann ist diese für meine normalen Ohren während der normalen Arbeit nicht wahrnehmbar.



    Gruß Jan

    Hallo ryoku,


    ich habe den Monitor bisher noch nicht umgetauscht. Das Problem geht nach einer Zeit in der Tat weg, tritt also nur beim Einschalten oder Wecken aus dem Standby-Modus auf. Derzeit habe ich die Standby-Option ausgeschaltet, dementsprechend sehe ich dieses Phänomen nur noch sehr selten. Ich bin mit dem Monitor ansonsten sehr zufrieden, aber die Standby-Funktion fehlt mir doch irgendwie. Derzeit brauche ich das Gerät, dementsprechend werde ich mich mit einem weiteren Betrieb und ohne Standby abfinden müssen.



    Gruß


    HundHamlet

    Schlechte Nachrichten meinerseits. Habe gestern eine DVD gesehen, dabei sind mir in den Ecken die Aufhellungen deutlicher aufgefallen. Habe deswegen heute nochmal einen Test gemacht, es sind jeweils in den oberen Ecken deutliche Lichthöfe entstanden (siehe Anhang). Dabei ist die Fläche heute kleiner und heller, gestern kam es mir größer und einen Tick dunkler vor. Mal sehen wie es sich in den kommenden Tagen verhält, ansonsten muß ich wohl relativ früh von meiner Garantie Gebrauch machen.


    Habe auch mal hinten durch die Lüftergitter gesehen, es leuchtet ziemlich stark, wobei es link deutlich heller ist. Ist das bei euch vergleichbar?

    Hallo tturbo25


    dir geht es um die seitengerechte Darstellung (5:4 oder 4:3 Auflösung mit schwarzen Balken), oder? Das klappt bei den ATI-Treibern (Catalyst 7.7) leider nicht. Heute ist eine neue Catalyst-Version (7.8) herausgekommen, vielleicht haben sie dort endlich die Unterstützung eingebaut.


    Wie das mit deinem Mac Pro und Vista funktioniert (Bootcamp?) weiß ich nicht, aber wenn du bereits ATI-Treiber installiert hast, dann probiere die neuen Catalyst aus (Erst alte Treiber deinstallieren und nach Neuboot neues Catalyst-Paket installieren. Ansonsten muß der S2431W den Job übernehmen, was er übrigens sehr gut macht. Warum willst du das Problem eigentlich anpacken lösen, mit Vergrößert und Normal im OSD hast du einfache Optionen das Problem zu lösen?


    Gruß HundHamlet


    PS: Habe gerade Catalyst 7.8 installiert, es hat sich bezüglich der Interpolation nichts geändert. Wenn du Catalyst-Center im erweiterten Modus (advanced) startest, dann bekommst du unter Display Panel Properties und Attributes die Einstellungen für die Skalierung. Dort kannst du einstellen das Bild 1:1 zentriert darstellen zu können, d.h. bei niedriger Auflösung müsstest du unten auch einen Balken haben. Ob und wie das funktioniert kann ich dir aber nicht sagen, da ich das über den Monitor eingestellt habe.


    PPS: Ich habe mit den neuen Catalyst nur Probleme. Es fehlten einige Symbole in der Startleiste und den Programmen, nach Neustart meckerte der Rechner über falsche Grafiktreiber. Keine Ahnung ob es am Rechner oder der Software liegt, ich gehe zurück auf die 7.7er.

    Wegen dem fehlenden MovieMode: Das Problem hat sich bei mir dank einer Grafikkartentreiberneuinstallation gelöst.


    Keine Ahnung warum er nicht wollte, aber nach der Neuinstallation funktioniert alles. Komischerweise braucht man unbedingt die Catalyst-Version mit Control Center, die Treiber alleine reichen nicht aus. Hatte zuvor die letzten Cataylist 7.7 samt Control Center installiert gehabt, warum er da nicht alles angezeigt hat kann ich nicht nachvollziehen. Jetzt klappt alles wunderbar.

    Habe eben bei kompletter Dunkelheit den Bindoods Helligkeitstest gemacht. Ich kann die hellere Ausleuchtung in den Ecken bestätigen, wobei sich das für mich noch im Toleranzbereich abspielt (soweit ich weiß sind alle TFTs zum Rand hin inhomogen). Komischerweise ist wie bei Apollo die rechte obere Ecke nochmal deutlich heller.


    Ich habe mal ein Foto angehängt, welches ich bei kurzer Belichtungszeit gemacht habe. Der weiße Punkt im Bild kommt von meiner Kamera. Pixelfehler konnte ich bisher noch nicht feststellen.


    Eine weitere Frage in die Runde: Funktioniert bei euch die WindowMovie-Funktion in der Screen-Manager-Software? Meine Grafikkarte hat das Testprogramm bestanden, aber die Software gibt den notwendigen Luminace-Button im Autofine-Finecontrast-Menü nicht frei. WindowMovie soll Overlay-Bereiche seperat mit den Movie-Modus-Einstellungen anzeigen können, siehe folgendes Bild als Beispiel:


    @ Apollo
    Der standardmäßige Textmodus sieht bei mir genauso aus, auch dort konnte ich keine negativen Effekte beim Scrollen wahrnehmen. Die Helligkeit ist unterschiedlich und je nach Modus. Hier muss ich in Kombination mit dem Lichtsensor noch die idealen Werte herausfinden. Derzeit habe ich die Helligkeit im Movie-Modus bei 0%.

    @ Legendenkiller
    Vielen Dank für den Tipp, ich werde es mal ausprobieren. Im Handbuch (PDF von der Eizo-Seite) hattte ich leider diesbezüglich nichts gefunden. Genau so eine Einstellung habe ich gesucht.

    @ Fred


    meine Eindrücke werde ich bestimmt kund tun, ob es aber ein eigener Test wird bezweifle ich. Bis jetzt überdecken sich meine Eindrücke mit Legendenkiller und deinen, da wird es wohl meinerseits wohl nur kleine Anmerkungen geben :D


    Der Lichtsensor übertreibt es in der Tat, ich empfinde die Helligkeiten auch als deutlich zu hell. Vielleicht gewöhne ich mich über das Wochenende daran, aber bei ausbleibender Besserung werde ich ihn wohl leider ausschalten müssen.


    @ Rinaldo
    Schön zu hören, da bin ich mal gespannt wie sich der Monitor besonders im Vergleich zum 11er schlägt.

    Seit gestern steht der Monitor bei mir, der Sprung von 18" auf 24"w ist schon sehr gewöhnungsbedürftig. Derzeit schlage ich mich mit den Feinjustierungen für die verschiedenen Profile herum. Bis jetzt bin ich mit dem Gerät zufrieden, aber es gibt auch einige Kritikpunkte.


    Zur Ausleuchtung: Ich konnte bei mir bis jetzt keine extremen Ausleuchtungsfehler entdecken. Heute Abend werde ich nochmal genauer darauf achten.


    Der Lichtsensor ist für mich derzeit leider nicht brauchbar, die von ihm gewählte Helligkeit ist mir deutlich zu hoch.


    Noch eine Aufälligkeit: Im Picture-Modus ist das Bild deutlich dunkler und klarer als im Movie-Modus? Soll das so sein? Auch die Sättigung von 30 empfinde ich zu hoch, aber das ist wohl eher eine Geschmacksache.


    Apollo 13
    Ich konnte im Textmodus bisher keine Probleme feststellen. Für den Textmodus habe ich aber auch die Farbtemperatur auf 7000k geändert, da ich ein kälteres Weiß zum Schreiben und Lesen angenehmer find

    Hallo Fred,


    die Bestellung ist gestern rausgegangen. Den Ausschlag hat bei sommerlichen Temperaturen die positiven Bewertungen des Lichtsensors und der niedrigere Preis zum 11er gemacht. Auch der normale Standfuss dürfte für mich die bessere Wahl sein. Der Monitor wird langfristig sehr wahrscheinlch nur am PC genutzt, dementpsrechend kann ich über den zweiten DVI-Anschluss und Anschlussproblemen bei knapp 200€ Preisunterschied noch hinwegsehen.


    Gerade deine Äußerung bezüglich der Farbtiefe finde ich sehr beruhigend, da ich dank der guten Erfahrung mit meinem IPS-Panel sehr lange auch den 26" Nec im Auge hatte. Leider ist dieser sowohl preislich als auch im wahrsten Sinne des Wortes eine Nummer zu groß für mich (bzw. für meinen Tisch). Ich denke der 31er dürfte nach den ersten Beurteilungen ideal für mich sein, auch wenn ich mich über einen zweiten DVI-Anschluss sehr gefreut hätte.


    Wegen Spiele: Derzeit leider sehr selten, aber dann eher langsamere Sachen wie Civilization. Ich denke gerade Civilization dürfte auf dem breiten Display richtig Spaß machen.



    Gruß HundHamlet

    Hallo Feanor,


    für den Dual-Betrieb brauchst du nicht unbedingt den gleichen Monitor, es wäre aber die ideale Lösung gewesen (gleiche Größe, Darstellungsqualität, Blickwinkel, Helligkeit, Displaybeschichtung, Displaytechnik, Farbraum, Schwarzwerte etc.). Bei unterschiedlichen Monitoren müsstest du vielleicht größere oder kleinere Unterschiede bei der Darstellung in Kauf nehmen, je nachdem ob du einen passenden Monitor zu deinem Viewsonic findest. Zwei zu sehr unterschiedliche Monitore könnten für dich beim vorher-nachher Seitenvergleich sehr störend sein.


    Aus meiner Sicht bestehen für dich drei Optionen:
    1. Du findest einen passenden Monitor zu deinem Viewsonic. Das ist die billigste, aber aufgrund oben genannter Probleme auch die schwierigste Lösung.


    2. Du kaufst zwei mittelgroße Displays für den Dualbetrieb, damit hast du genügend Fläche und identische Bedingungen auf beiden Monitoren. Zwei 1024er-Seiten lassen sich ohne Probleme komplett anzeigen. Weiterer Vorteil: Mehrere Anwendungen kann man besser verteilen. Monitore kann ich dir leider nicht empfehlen, ich denke du musst mit mindestens 300€ (PVA,IPS Panel) pro Monitor rechnen. (Bei der Prad-Kaufberatung für preisbewusste Anwender sieht der HP LP1965 interessant aus - ordentliches Panel und schmaler Rand).


    3. Du kaufst einen großen Breitbildmonitor. Du hast dann weniger Fläche wie im Dualmonitorbetrieb, dafür ist diese aber durchgängig und nutzbar für Filme, und Tabellen. Zwei 1024er-Seiten wirst du aber leider auch nicht bei einem 24"er nebeneinander darstellen könnnen. Ein guter Allrounder soll der Dell 2407 sein, Kostenpunkt um die 700€ mit 5 Jahren Garantie beim Prad-Hoflieferanten (siehe Werbung unten im Forum). Es gibt aber auch noch andere interesante Monitore in dem Bereich. Die neueren Displays mit TN-Panel halte ich nicht für sinnvoll, da gerade der schlechte Blickwinkel bei deinem Vorhaben problematisch sein dürfte. Letzteres ist aber nur eine Vermutung meinerseits.



    Zuletzt mein Vorschlag: Wenn du auf die Vorteile eines Breitbildmonitors verzichten kannst, dann hole dir erstmal einen weiteren guten 19" Monitor dazu. Gefällt dieser dir nicht in Kombination mit deinem Viewsonic, dann hol dir den gleichen Monitor nochmal und gebe schweren Herzens deinen Viewsonic auf. Willst du deinen neuen Monitor vielleicht noch anderweitig nutzen, z.B. DVDs schauen oder größere Tabellen mit vielen Spalten bearbeiten, dann denke nochmal ernsthaft über einen Breitbildmonitor nach. Ich habe mir einen Eizo S2431W bestellt, da ich viel mit Tabellen herumhantiere und mittelfristig meinen Fernseher aussortieren will. Für deinen beschriebenen Aufgabenbereich finde ich aber zwei Monitore die bessere Lösung, da man zwei 1024er-Seiten komplett ohne Probleme darstellen kann. Wie gesagt bin ich kein Fachmann, dementsprechend seh meine ganzen Gedankengänge als Anregungen und Ideen.


    Gruß HundHamlet

    Hallo Feanor,


    ich bin zwar kein richtiger Fachmann, aber vielleicht helfen dir meine Überlungen und Vorschläge vielleicht doch weiter.


    Der Eindruck von Größe ist subjektiv, aber bisher habe ich nirgendwo gelesen 24" seien zu groß. Ob dir ein TN-Display ausreicht hängt auch davon ab welche Technik du bereits nutzt. Ich persönlich habe ein IPS-Panel, sitze aber auch oft vor einem TN-Panel. Der Unterschied ist wirklich gewaltig, dementsprechend kommt ein TN-Panel für mich niemals in Frage.


    Eine Webseite sollte in der Breite mit 800 Pixel noch ordentlich darstellbar sein. Wenn du also zwei Seiten komplett nebeneinander vergleichen willst, brauchst du ein Display mit mindestens 1600 Pixel Breite. Ein 22" erfüllt diese Anforderung mit 1680 Pixel gerade noch, der 24" gibt dir mit 1920 Pixeln noch einen Spielraum. Ich denke langfristig werden die Seiten breiter, mit einem 24" wärst du dann auf der sicheren Seite.


    Eine andere Überlegung wäre ein weiterer 19" Monitor, den du dann im Dual-Monitor-Betrieb nutzt. Ideal wäre hier natürlich das gleiche Modell. Im Vergleich zu einem Breitbildmonitor hättest du dann für weniger Geld mehr Fläche. Diese Überlegung hängt natürlich von der Qualität deines derzeitigen Monitors und deinen Präferenzen ab, d.h. brauchst du für andere Anwendungen wie Tabellen oder Filmen eher eine durchgehende Fläche, oder arbeitest du eher mehreren mittelbreiten Fenstern.


    Gruß HundHamlet

    Hallo Fred,


    auch dir ein herzliches Danke für den sehr interessanten und ausführlichen Test. Gerade der Vergleich mit deinem 18"er IPS sind mir sehr hilfreich, da bei ich genau den gleichen Wechsel anstrebe.


    Gruß HundHamlet

    @DanyG
    Vielleicht ist ein neuer Monitorfuss für zwei Displays für dich interessant. Erste Anlaufstelle wäre da die Firma Ergotron. Ist zwar auch nicht gerade billig, könnte aber eine günstigere und vielleicht auch bessere Alternative für dich sein. Ansonsten hat es Fred schon gesagt, es hängt halt von deinen Präferenzen ab. Größere Tabellen mit mehreren Spalten (Excel, Datenbanken) wären auch noch ein Argument für einen Breitbildmonitor.


    @Lebowksi
    Schon mal nachgesehen was Windows für Auflösungen anbietet? Dafür Systemsteuerung/Anzeige bei Einstellungen auf "Erweitert" gehen. Den Reiter Monitor auswählen und das Häckchen bei "Modi ausblenden" rausnehmen. Zum Reiter Grafikkarte wechseln und dort unten den Knopf "Alle Modi auflisten" drücken. Wenn in der Liste 1920x1200 auftaucht, kannst du im normalen Windowsbetrieb den TFT in der nativen Auflösung betreiben. Für Spiele kannst du den Monitor so einstellen, dass es bei geringerer Auflösung nur den Bereich anzeigt. Das Bild ist dann kleiner, aber scharf. Du kannst natürlich auch den Monitor die geringe Auflösung auf das ganze Display verteilen lassen, wodurch es dann aber unschärfer wird.


    Wegen deiner Frage 60Mhz TFT vs. 60 Mhz Röhre:


    Aber wie Fred übernehme ich keine Verantwortung, warte lieber auf die Empfehlung von Tiefflieger.

    @Tiefflieger
    Ich dachte schon es ist nur ein Modell, aber nach den verschiedenen 11er-Versionen wollte ich lieber nochmal eine offizielle Mitteilung. Habe von Eizo auch eine interessante Antwort bekommen:


    S2431W ist der S2431WH. Der Grund liegt darin das bald ein neuer Standfuss für die Widesceens auf dem Markt kommen werden. Daher müssen diese Geräte voneinader untescheiden werden!


    Hat einer eine Ahnung was da für ein Standfuss kommen soll?


    @DanyG
    Ich denke das hängt von deinen Präferenzen (Ordnung auf dem Display) und wofür du die Monitore brauchst. Mal anders gefragt: Was stöhrt dich an deinen zwei Monitoren und was erwartest du vom S2431W?

    Mir ist gerade bei einer Preissuchmaschine eine andere Modellvariante aufgefallen. Manche Händler listen einen S2431W, andere einen S2431WH. Beide Modelle gibt es in grau und in schwarz. Ich habe sicherheitshalber Eizo eine Mail geschickt und gefragt ob es Unterschiede zwischen den Modellen gibt.


    @ Legendenkiller
    Man findet wirklich kaum Tests. Das Gerät ist doch im Ausland schon länger draussen, aber trotzdem konnte ich keine weiteren Reviews finden. Anscheinend konzentriert sich wirklich alles auf den 41er und 51er.

    @ Legendenkiller
    Danke für deine ausführliche Beschreibung bezüglich Lichtsensor und Fuß.


    Wie sieht denn beim 2431er Die Screen-Manager-Software aus? Kann man wie beim 2411er für bestimmte Programme (z.B. Word, DVD) unteschiedliche Profile erstellen, die bei Programmwechsel die Monitoreinstellungen ändern? Eine ausführliche Farbkalibrierung wie beim 2411er kann wahrscheinlich alleine schon wegen den fehlenden 6-Achsen Farbeinstellungen nicht ertwarten.


    APMichael, Bingood
    Danke für die Hinweise, dementsprechend kann der 31er für einen Multimedia-PC ausreichend sein, als Allround-Monitor kommt er dafür leider nicht in Frage.


    @Dario
    Der WM ist wie gesagt baugleich mit dem normalen W, es fehlen aber die zwei interessantesten Profile für den Multimediagebrauch. Das könnte man teilweise mit dem selbsteinstellbaren Profil kompensieren, aber ich weiß nicht was alles an der Screen-Manager-Software geändert oder sogar entfernt wurde. Ich habe deswegen Eizo mal eine Mail geschickt.