Posts by Knopfdruckoffz

    so bitter es klingen mag, aber das ist einfach pech :(
    war bei meinem S17-1 auch so, habe einen ständig leuchtenden pixel am rand, tauchte auch erst auf als ich den tft schon eine weile hatte, ein weiterer der ziemlich genau in der mitte war ist irgendwann einfach verschwunden, wann weiß ich nicht mehr genau, da ich ihn praktisch nie wirklich beachtet hatte ;)


    mein LG ist auch ohne pixelfehler (ohne extra prüfung) gekommen, und bislang ist auch noch keiner aufgetaucht, aber auf der sicheren seite ist man bei TFTs leider nie, solange die fehlerklasse 1 so gut wie garnicht angeboten wird.

    kein inputlag wahrnehmbar!
    inputlag ist in erster linie ein problem von overdrive wie ich das hier so im forum gelesen habe. overdrive besitzt dieser TFT ja nicht.
    im vergleich zu meinem alten FSC S17-1 ist auch kein unterschied zu sehen und der hatte davor keinen unterschied zu meinem CRT davor.

    ich habe den monitor jetzt auch bekommen! läuft bei mir auch an einer Radeon x1950 256MB
    ein input lag ist nicht vorhanden/wahrnehmbar (ist auch eher ein problem von overdrive oder?, das hat der LG ja nicht)
    schlieren sind beim schlierentest von prad sehr gut wahrzunehmen (dieser formel 1 wagen) aber das ist denke bei jedem tft der fall ^^
    im Spiel sehe ich keinen unterschied zu beim FSC S17-1 (das nachleuchten ist im test etwas kürzer als beim FSC S17-1 (16ms))
    ich denke der LG wird seinen 5ms schon gerecht


    zum interpolationsverhalten am HDMI/DVI anschluss am PC:
    1:1 darstellung funktioniert ohne probleme! bild wird also mit der pixelanzahl dargestellt in der es auch ist.
    allerdings macht er teilweise komische sachen wenn man eine aspect ratio interpolation einstellt, wirklich gut werden nur die 4:3 und 5:4 auflösungen dargestellt. die 16:10 werden zwar vergrößert dargestellt, allerdings mit einem kompletten rahmen, also nicht wirklich auf die volle höhe oder breite hochskaliert!
    totalen mist macht er bei 1680x1050, hier streckt er das bild in der vertikalen über die komplette länge, und behält in der horizontalen die auflösung bei. eigentlich kompletter quatsch, hier muss man auf vollbild umschalten um das richtige ergebnis zu erreichen.
    es passieren sehr seltsame sachen mit 16:9, z.B. bei 1920x1080 stellt er das bild mit eben einem kompletten rand da, also verkleinert es! das verhalten kann ich wieder nicht nachvollziehen und ich sehe eigentlich keinen sinn darin, hier muss man den monitor nun auf 1:1 einstellen um das richtige verhalten zu erzwingen.


    betrifft wie gesagt alles nur den Auto Modus (Aspect Ratio Interpolation)
    4:3 und 5:4 sind sehr gut umgesetzt!
    16:9 und 16:10 von mehr schlecht als recht bis unbrauchbar! --> Alternativen hier sind 1:1 darstellung und vollbild!


    aber insgesammt nur ein kleines problem mit dem man sehr gut leben kann, ich weiß auch nicht wie gut da andere monitore beim interpolationsverhalten sind, da mein anderer TFT bislang nur der FSC S17-1 war.


    die blickwinkel links/rechts/oben sind sehr gut, allerdings macht sich der schlechte blickwinkel von unten her bemerkbar, und zwar daran das die schriften nach oben hin leicht überschärft wirken.


    später auch von mir mehr.

    Quote

    Original von AMaximus
    ohhh eine Einschränkung, die Interpolation im OSD über Anzeige/ARC auf 1:1 funtkioniert nur wenn Monitor am Komponenten- oder RGB Eingang angeschlossen ist.


    Wird er am HDMI Eingang angeschlossen ist keine Interpolation 1:1 möglich.
    Das hätte ich nicht gedacht, verstehen nicht so recht warum es nicht auch über den Digitaleingang vorgesehen wurde.


    mmh kannst du das nochmal überprüfen? in der anleitung steht das es per HDMI (PC) eine 1:1 darstellung gibt!


    warum schreibst du was von 1:1 "interpolation" - was soll das sein? wozu soll bei 1:1 darstellung interpoliert werden?


    per component und hdmi (video) gibts noch die "auto" einstellung, handelt es sich dabei um die vorher angesprochene aspect ratio interpolation (unter beibehaltung des seitenverhältnisses)? das beispiel in der anleitung sieht etwas sehr verzerrt aus. funktioniert das auch bei 4:3 material mit balken links und rechts?


    übrigends, der LG246WH beherrscht diese 3 modis auch am pc, ist aber ein TN.

    also laut anleitung unterstützt der monitor das.
    dort steht auf Seite B22 unter ARC das wenn ein PC angeschlossen ist entweder vollbild oder die 1:1 darstellung ausgewählt werden kann.
    allerdings eine aspect ratio interpolation bietet er anscheinend leider nicht.

    hallo - wäre toll wenn du einen kleinen test im lg unterforum machen könntest, ich bin sehr interessiert an diesem monitor, nachdem der preis im studentenshop von hp deutlich raufgesetzt wurde.
    besonders interessant ist es das er im gegensatz für mich auch zum LG 245WP die Aspect Ratio interpolation beherrschen soll wenn es korrekt ist was du schreibst.