LG 245WP (Prad.de User)

  • Hab mir den LG 245 WP geholt. Wollte eigentlich den Test abwarten der hier mal zum ca. 30.09.07 angekündigt war, hat mir aber zu lange gedauert.


    Positiv:
    Sehr gute Verarbeitung, sehr stabiler schwerer Standfuss, relativ schmaler Rahmen von 2cm, steht absolut gerade.
    Sehr gute subjektive Bildqualität, besonders die Helligkeitsregulierung ist gut gelungen, mit dem Monitor lässt es sich auch im diffusen Umgebungslicht hervorragend arbeiten. Deutlichcher Unterschied zur Strahlenkonone Dell 2407WFP- HC.
    Natürlich wesentlich bessere Bildqualität als beim Samsung 245B ( bedingt durch TN-Paneel) der zusätzlich noch Geräusche emmitierte.
    Bei Spielen (Halo, Half-Life 2) keine Schlieren gesehen bin aber in dieser hinsicht nicht so empfindlich.


    Negativ:
    als einzig wirklich negativer Punkt, der aber sehr schwer wiegt, ist mir das Summen des Monitors aufgefallen. Bei 100 Helligkeit ist es nicht vorhanden. Wird die Helligkeit reduziert fängt schon bei ca. 95 ein deutliches Summen an was bei ca. 70 bis 80 den ersten Maximalwert hat, bei ca. 40 etwas leiser um dann wieder lauter zu werden.
    Das Summen ist am Silent PC, fast geräuschlos und am Noteboock zu hören. Am PC mit "normalen Lüftergeräuschen" ist es nur zu hören wenn die Helligkeit bei ca. 60 bzw. unter 23 eingestellt ist. Das summen ist in der Frequenz eines brummenden Netztrafos, kommt wohl vom Backlight-Inverter, der die Helligkteit des Backlights regelt. Eine interressante Beschreibung findet man hier im Forum unter FAQ.
    Mich persönlich nervt das Geräusch aber sehr, nur deshalb geht der Monitor wieder zurück.


    Fazit: traurige Bilanz


    Von allen LG Monitoren (3 Stück, letzter 226 WTQ) die ich besessen habe, haben alle Betriebsgeräusche von sich gegeben.
    Weiterhin ist zu verzeichnen, dass auch Samsung mit dem 245B einen Monitor mit Geräuschgenerator auf den Markt gebracht hat. Der Dell ist als Hoflampe gut zu gebrauchen, keine vernünftige Helligkeitsregulierung.
    Beim gelobten Belinea 2485 S1W, bin ich mir auch nicht sicher, da Maxdata eine sehr hohe Helligkeit bei der Einstellung der Mindesthelligkeit angegeben hat, was sich mit dem Erfahrungsbericht von


    mr-0


    [mit der enormen Helligkeit umzugehen, ohne die Kalibrierung zu „versauen“ wird wohl nicht möglich sein!? Habe jetzt den Kontrast auf 50% gestellt..aber selbst das ist noch zu grell auf die Dauer…]


    bestätigt.


    Was bleibt dann noch? Ein Eizo für 1000 Euro? Hier gibt es hinsichtlich der beiden genannte Faktoren keine Beanstandungen, zumindest hier im Forum bzw. in den Testberichten, ist mir aber zu teuer.


    Ich habe bereits alle Hersteller angeschrieben, welche solche mangelhaften Geräte auf den Markt bringen und natürlich die Geräte wieder zurück gehen lassen. Ich kann nur jedem Raten das auch zu tun, der nicht zurfrieden ist. Vielleicht wird dann mal eine vernünftige Qualität abgeliefert.
    Solange dass nicht geschieht und nur Strahlenkanonen und- oder Geräuschgeneratoren auf den Markt kommen wird eben nichts gekauft. Ich bins leid immer wieder enttäuscht zu werden. So muss ich mit meinem 6 Jahre alten 19 Zoll Monitor (Hansol) mit MVA Paneel weiter leben der meine Ansprüche in der Bildqualität erfüllt und ruhig ist, hätte nur gern einen zweiten und größeren Bildschirm gehabt.

  • Quote

    Ich habe bereits alle Hersteller angeschrieben, welche solche mangelhaften Geräte auf den Markt bringen und natürlich die Geräte wieder zurück gehen lassen. Ich kann nur jedem Raten das auch zu tun, der nicht zurfrieden ist. Vielleicht wird dann mal eine vernünftige Qualität abgeliefert.


    Wenn vereinzelt Geräte zurück gehen, merkt der Hersteller davon rein gar nichts.
    Das bleibt am Handel hängen.


    Irgend etwas wird man an jedem Gerät finden können.


    Quote

    Das Summen ist nur am Silent PC, fast geräuschlos und am Noteboock zu hören. Am PC mit "normalen Lüftergeräuschen" ist es nicht zu hören.


    Ich denke das muss man nicht weiter kommentieren.
    Trotzdem schade, dass dich eine solche Winzigkeit derart auf die Palme bringen kann, zumal alles andere offensichtlich zu deiner Zufriedenheit funktioniert.

  • Mit dem Händler trifft es natürlich den falschen, aber deshalb habe ich ja auch den Hersteller angeschrieben.


    Mir ist schon klar dass es in erster Linie um den Profit geht und selbst wenn sich nur einige wenige beschweren wird nichts geändert, weil der Aufwand der Hersteller qualitativ hochwertige Komponenten einzusetzen oder sich Gedanken über eine Verbesserung zu machen dann zu hoch wäre. Es zählt hier jeder Cent. Am Ende steht die Gewinnbilanz als entscheidense Ziel unter dem Druck des Wettbewerbs.


    Inwieweit die Händler die Hersteller unter Druck setzen können, kann ich nicht berurteilen, aber wenn Sie es können wäre es zumindest von dieser Seite auch ein Druckmittel.


    Und ich denke schon, dass um so mehr Leute bestimmte Produkte reklamieren, um so mehr kommt es auch bei den Herstellern an.


    Was nun das Summen angeht, nun ja ich hab viel Geld in einen geräuschlosen PC investiert, wenn dann der Monitor Geräusche von sich gibt ist das schon ärgerlich. Beim Arbeiten stört das Geräusch, wenn die Umgebung leise ist . Wer mit dem Monitor hauptsächlich spielen will, den stört es natürlich nicht, da es durch den Sound überhaupt nicht zu hören ist. Hier kann ich dann von meinem Standpunkt aus auch eine klare Empfehlung für das Gerät aussprechen.

  • AMaximus
    in welchem Modus betreibts Du den LG: sRGB, Anwender, 6500K oder 9300K?
    Ich habe bei meinem LG (seit über 3 Monaten im täglichen Betrieb) keine lauten Geräusche festgestellt. Lediglich im sRGB-Modus kann ich ein ganz leises Summen hören, aber nur, wenn ich mit das Ohr direkt an das Displaygehäuse lege. Die Lautstärke des Summens ändert sich aber nicht, wenn die Helligkeit ändere! In den anderen Modi höre ich da gar nichts. Entweder bin ich einer der wenigen, die keine Geräuchprobleme mit dem Moni haben, oder hier melden sich nur diejenigen, die damit Probleme haben.
    Es wäre interessant, wenn sich auch mal außer mir, LG-Besitzer melden würden, die keine diesbezüglichen Probleme haben.


    Gruß
    Klaus

  • Quote

    Es wäre interessant, wenn sich auch mal außer mir, LG-Besitzer melden würden, die keine diesbezüglichen Probleme haben.


    Ich habe gestern mal schnell einen L245WP ausgepackt. Man hört dass das Netzteil arbeitet. Nicht mehr, nicht weniger, nichts weltbewegendes. Aber du hast sicher Recht:


    Quote

    oder hier melden sich nur diejenigen, die damit Probleme haben.


    ...oder sich eins draus machen, oder wirklich in extrem leiser Umgebung arbeiten. Letzteres ist aber sicher seltener der Fall, denn in der Regel hat man im PC auch Lüfter.


    AMaximus hat das bereits recht präzise auf den Punkt gebracht und in die richtige Relation gesetzt.


    So ist das in Foren nunmal. ;)
    Von zufriedenen Nutzern hört man weniger, dadurch erscheinen "Problemfälle" in der Überzahl.

  • Ich versteh nur nicht, was das Problem ist ein externes Netzteil anzubieten. So groß muss es ja nicht sein und von den Kosten dürfte sich auch nicht wesentlich verteuern. Dadurch hätte man eine Lärmquelle weniger und eventuell auch weniger Hitze vom Monitor.
    Ich kann der Entscheidung den Monitor zurückzuschicken nur zustimmen. Wenn ich nicht zufrieden bin, will ich auch das Produkt nicht behalten.


    Was einen stört oder nicht soll aber jeder für sich entscheiden.

  • klaus_p


    bei mir war es egal was ich Unteremenü einstellte, also 6500K, 9300K, sRGB oder Anwender, sobald ich die Helligkeit veränderte, stellte sich der Monitor auf Anwender.
    Das Geräusch war bei mir auch zu hören, wenn der Monitor nicht an der Grafikkarte angeschlossen war, dann war es etwas leiser.


    Für alle die sich noch unsicher sind versuche ich die Problematik mit dem Geräusch so genau wie möglich zu berschreiben.


    Das Geräusch zu bewerten liegt vor allen an denen die es bewerten und wie empfindlich sie in dieser Hinsicht sind.
    Hören kann man es nur bei leiser Umgebung. Bei einem Standard PC von der Stange wird der Lüfter das Geräusch übertönen, da es zudem noch etwa in der Frequenz der Lüfter liegt.


    Ich hab den Monitor im Laden vorher ausprobiert, hier war durch die Umgebungsgeräusche nichts zu hören.
    Spieler wird das Geräsch nicht tangieren, da jedes Soundsystem lauter ist als das Brummen.
    Es hört sich an wie das typische Netzteilbrummen, was fast jeder von dem einen oder anderen Gerät kennt. Man hört es im stillen Raum bis ca. 3 m
    Abstand wenn man sich darauf konzentriet.
    Das Brummen ist leiser (vielleicht halb so laut schwer einzuschätzen) als ein Brummer (Fliege) der im Sommer ab und zu durch Raum segelt. Das Geräusch scheint aus ca. 30cm oder 150cm Entfernung gleichlaut. Das Geräusch wird nur lauter wenn man hinten ander Rückwand lauscht, aber das spielt ja keine Rolle. Das Brummen ist auch abhängig von der Einstellung der Helligkeit, dies habe ich schon weiter oben beschrieben. Bei voll aufgedrehter Helligkeit ist es weg, aber dann ist der Monitor zu hell. Die Helligkeitsregelung ist von der Bildqualität, wie schon beschrieben, sehr gut gelungen.


    Wer so wie ich das Gerät zum Arbeiten nutzt und sich extra eine leise Umgebung geschaffen hat, den stört das Brummen, was dann deutlich warzunehmen ist aber auch nicht laut ist, eher ein Hintergundbrummen. Vielleicht stört es auch deswegen besonders, weil ich mich oft sehr lange konzentrieren muss.


    Übrigens ist es in der Tat so, dass ein großer Teil der LG-Monitore (auch andere Typen) brummen, das hat mir auch ein Händler bestätigt. LG behauptet das läge noch im Rahmen der Spezifikation und nimmt Reklamationen der Händler wohl auch nicht an.
    Könnte man auf die Idee kommen alle Händler dazu aufzurufen keine Geräte mehr von LG einzukaufen, aber da die meisten Kunden wohl zufrieden sind, ist es wohl illosorisch, da das Endergebnis zählt und die Bildqualität ist gut.


    Abschließend noch mal vielen Dank! an die Händler bei Innova in Berlin-Kleinmachnow, die zwar nicht begeistert waren, dass ich den Monitor zurück gebracht habe, (wäre ich auch nicht) aber trotzdem total freundlich und keine Probleme bei der Rückgabe.


    Dies ist nicht selbstverständlich wie ich bei einem online-Händler bei e-Bay erfahren musste. Bei Diesem hatte ich im September bestellt, weil nur bei diesem noch der Dell 2407WFP Rev.04 zu bekommen war und das noch mit Pixlefehlergarantie. Geliefert wurde dann der Nachfolger HC und nach der bitte um Rückgabe ging der Ärger richtig los. Hab schon überlegt hier einen Thread aufzumachen um vor diesem Händler zu warnen.

  • bei mir funktioniert die Interpolation über OSD, wird 1:1 im OSD eingestellt wird das Bild sofern eine niederigere Auflösung vorliegt, entsprechend verkleinert und in dieser Auflösung dargestellt.

  • Mh seit wann funktioniert das dann? In den anderen Threads/Posts laß man das der LG keine OSD seitige Interpolationseinstellung hat sondern nur über Nvidia Treiber, sofern man eine hat, Unglücklicherweise hab ich eine ATI ;)
    Wär eigendlich der einzige Grund ihn NICHT zu kaufen wenn er das nicht hat, weil das Brummen/Summen muss nicht bei jedem sein, wurde meinem 930BF hier auch oft nachgesagt und ich hatte nie eins.

  • also laut anleitung unterstützt der monitor das.
    dort steht auf Seite B22 unter ARC das wenn ein PC angeschlossen ist entweder vollbild oder die 1:1 darstellung ausgewählt werden kann.
    allerdings eine aspect ratio interpolation bietet er anscheinend leider nicht.

  • ohhh eine Einschränkung, die Interpolation im OSD über Anzeige/ARC auf 1:1 funtkioniert nur wenn Monitor am Komponenten- oder RGB Eingang angeschlossen ist.


    Wird er am HDMI Eingang angeschlossen ist keine Interpolation 1:1 möglich.
    Das hätte ich nicht gedacht, verstehen nicht so recht warum es nicht auch über den Digitaleingang vorgesehen wurde.

  • Das ist natürlich doof, da muss ich mir wohl nen gebrauchten 2407wfp oder so kaufen ;( Zocke gerne alte Games wie JaggedAlliance2 und das von 640x480 auf 1920x1200 gestreckt muss schrecklich aussehen.

  • Quote

    Original von AMaximus
    ohhh eine Einschränkung, die Interpolation im OSD über Anzeige/ARC auf 1:1 funtkioniert nur wenn Monitor am Komponenten- oder RGB Eingang angeschlossen ist.


    Wird er am HDMI Eingang angeschlossen ist keine Interpolation 1:1 möglich.
    Das hätte ich nicht gedacht, verstehen nicht so recht warum es nicht auch über den Digitaleingang vorgesehen wurde.


    mmh kannst du das nochmal überprüfen? in der anleitung steht das es per HDMI (PC) eine 1:1 darstellung gibt!


    warum schreibst du was von 1:1 "interpolation" - was soll das sein? wozu soll bei 1:1 darstellung interpoliert werden?


    per component und hdmi (video) gibts noch die "auto" einstellung, handelt es sich dabei um die vorher angesprochene aspect ratio interpolation (unter beibehaltung des seitenverhältnisses)? das beispiel in der anleitung sieht etwas sehr verzerrt aus. funktioniert das auch bei 4:3 material mit balken links und rechts?


    übrigends, der LG246WH beherrscht diese 3 modis auch am pc, ist aber ein TN.

  • hat sich ein prad mitarbeiter genauer dazu geäußert? habe leider noch keinen beitrag gefunden, vielleicht kannst du mir einen link geben