Posts by xout

    Moin moin,

    Quote

    Der kostet neu soviel, und wahrscheinlich hast du auch 700€ gezahlt.

    Neupreis war 780,00€.
    Den Preis habe ich auf die Schnelle mit den Angeboten bei Amazon verglichen. Dort liegt der aktuelle Preis bei ca. 750€. Bei einer weiteren Recherche habe ich den Monitor nun auch für ca. 700 gefunden. Da gebe ich dir recht. :)
    Dennoch wird er auf dem Gebrauchtmarkt, hier handelt es sich allerdings um ein neues Gerät mit fast vollem Garantiezeitraum, für ca. 600€ gehandelt. Diese Geräte haben aber dann schon einige Stunden auf dem Buckel. Aktuell findet sich z.B. ein Angebot für ein gebrauchtes Gerät in der eBucht, ca. 600€ bei ca. 600 Betriebsstunden.

    Quote

    und wie sieht es denn mit der Garantie aus ohne Rechnung? Läuft das dann über dich, oder deren Dienstleister (wer ist das genau?), oder wie?

    Da Eizo ja über den Zeitraum von 5 Jahren einen Vor-Ort-Austauschservice bietet, sollte man den natürlich auch in Anspruch nehmen. Einfacher geht es wirklich nicht. Zunächst eröffnet man unter Angabe der Seriennummer auf der Eizo Website ein Ticket, im Anschluß beauftragt Eizo ihren Servicedienstleister (Uniserv) sich um den Austausch zu kümmern. Lieferant kommt mit einem neuen Monitor, stellt ihn auf den Tisch und packt den defekten Monitor ein. Fertig. Das geht wesentlich schneller und einfacher im Vergleich zur Abwicklung über einen Händler.

    Eizo liegt die gesamte Historie über den Monitor über die Seriennummer vor. Somit ist eine Rechnung nicht unbedingt nötig um die Garantie und die damit verbundene Garantie in Anspruch nehmen zu können. Wie gesagt, mir liegt eine schriftliche Bestätigung von Eizo über Kaufdatum und Restgarantie vor.

    Große Unternehmen arbeiten in der Regel mit Servicedienstleistern zusammen. DELL gibt Austausch- und Reparaturaufträge z.B. an Perot Systems weiter.

    Grüße
    xout

    P.S.
    @ HardDisk: Du hast Post. :)
    Wie erwähnt, Preisvorschläge nehme ich gerne per PM entgegen. Der Preis ist schon in einem gewissen Rahmen verhandelbar


    EDIT:
    Wenn ihr wollt stelle ich gerne ein paar Fotos online, z.B. auch vom OSD welches 0h anzeigt.

    Hallo zusammen,


    ich verkaufe meinen Eizo Flexscan S2433w mit S-PVA Panel in schwarz. Ein Test inkl. Daten ist in dem Prad Testbereich zu finden.
    Das Gerät wurde am 04.08.2011 gekauft. Leider habe ich die Rechnung nicht mehr, allerdings liegt eine schriftliche Bestätigung von Eizo über das Kaufdatum und somit über die Restgarantie vor.


    Das Gerät wurde heute von Eizo ausgetauscht und ist daher brandneu. Ich habe zum Testen den Monitor angeschlossen, das OSD zeigt 0 Stunden Betriebszeit. Die Restgarantie beträgt ca. 4,5 Jahre.


    Geliefert wird
    - Eizo Flexscan S2433w
    - DVI Kabel
    - Stromkabel
    - CD
    - Lieferschein zum Austauschgerät von Eizo (bzw. deren Dienstleister)
    - Eizo Vorort Austauschservice
    - Restgarantie über fast 4,5 Jahre
    - Bestätigung über Restgarantie von Eizo
    - alles in der originalen Verpackung


    Preisvorstellung 700,00 € inkl. Versandkosten


    Für Preisvorschläge per PM bin ich natürlich offen. :)


    Grüße
    xout


    P.S. Den Eizo Support kann man nur loben. Vorgestern den Defekt gemeldet, zwei Tage später ein neues Gerät auf den Schreibtisch gestellt bekommen.

    Hallo zusammen,


    da ich nun einen Eizo S2433 habe bin ich auf der Suche nach einem passenden Colorimeter. In den Prad Foren wird ja immer wieder das Silver Haze Pro Bundle empfohlen. Allerdings konnte ich unter einen Test zum X-Rite i1Display Pro lesen. Dieses scheint wohl das DTP94 überholt zu haben und liegt in der selben Preisklasse.


    Da ich noch nicht sicher bin, ob ich den Eizo behalten werden und möglicherweise auf einen NEC PA241 oder einen anderen TFT umschwenken könnte, benötige ich ein Colorimeter welches mit CCFL und LED Hintergrundbeleuchtung umgehen kann.


    Was wäre eure Empfehlung?


    Danke & Gruß
    xout


    P.S. Bin mir nicht sicher ob der Thread im richtigen Forum steht. Bei Bedarf einfach verschieben. :)

    Danke für eure Tipps.
    Es ist nun der Eizo S2433W-BK geworden. Ich konnte das Teilchen gerade eben für ca. 390,00 € bei ca. 60 Stunden Betriebszeit ergattern. :)


    Ich glaube damit werde ich Spass haben. :)


    Welches System würdet Ihr empfehlen um den Monitor zu kalibrieren?

    Nach weiterer Recherche tendiere ich stark zum HP oder DELL (eher HP), obwohl dieser ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Gibt es zum HP einen ebenbürtigen Nachfolger?


    Btw, interessanter Mod bzgl. AG Coating:

    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem neuen TFT und habe viele negative Berichte über das AG Coating gelesen. Ich kann noch nicht beurteilen ob mich es in der Praxis stören würde. Bei meiner Recherche bin ich auf einen Mod gestossen, welcher Berichten zu folge nur zu Verbesserungen geführt hat. Hier wird die AG Schicht einfach abgelöst... XD


    Hallo zusammen,


    ich sehe mich nun seit einiger Zeit nach einem neuen TFT um. Die Tests bei Prad sind dabei wie immer eine große Hilfe, dennoch konnte ich noch nicht mein neues Gerät festlegen.


    Mein Einsatzbereich sieht folgendermaßen aus (Wichtigkeit absteigend):


    1. 8-X h Einsatz pro Tag
    2. Webentwicklung/-design
    3. Bildbearbeitung und Grafikdesign für Printmedien
    4. hier und da Videoediting
    5. sehr selten spielen


    Alles in allem ein Gerät für die Arbeit mit dem Schwerpunkt Multimediaentwicklung.


    Anforderungen an den Monitor:
    - Budget bis ca. 600 €
    - 23-27", evtl. auch noch 23"
    - nicht anstrengend für die Augen
    - mattes Panel
    . kein TN
    - kein E-IPS (? - bin mir da nicht sicher)
    - farbtreu
    - sRGB / Adobe RGB (braucht man mehr?)
    - keine LED Hintergrundbeleuchtung (? - bin mir da nicht sicher)
    - kein "Klavierlack"
    (- höhenverstellbar/Pivot (kann man ja mit einem neuen Fuß nachrüsten falls es nicht out-of-the-box funktioniert))
    - DVI, HDMI, Displayport


    Folgende Modelle habe ich mir mal näher angesehen:
    - DELL u2711
    - Eizo Foris FS2332 (mit Kalibiriergerät)
    - NEC P231w
    - HP LP2475w


    Was haltet Ihr von den Monitoren im Bezug auf meinen Einsatzbereich? Könnt Ihr Alternativen vorschlagen?
    Was ist von HP zu halten? Ich tendiere dazu den Platzhirschen wie NEC oder Eizo den Vorzug zu geben, wobei ja DELL auch kein klassischer Monitor Hersteller ist. Den Dell finde ich ja im Bezug auf das Verhältnis von Größe und Preis den Knaller, scheint auch im Test ganz gut abzuschneiden.


    Danke & Gruß
    xout

    also ich habe mich nun für den sharp 46x20e entschieden. das gerät ist baugleich zum xl2, bis auf fehlende 100hz, auf die ich allerdings nach viel experimentieren und überlegen verzichten kann. die beiden sharps halte ich persönlich für gute allrounder, die zu einem fairen preis erhältlich ist. va werden die 46" geräte derzeit von sharp anscheinend gepushed, so dass im web die 46er modelle oft günstiger als die 42er modelle sind. ebenso scheinen vom xl2 derzeit keine 42er seitens sharp lieferbar zu sein. ich zahle für den 46x20e 1780eu...damit kann ich leben :D


    hier gibt es einen test eines users zum 46x20e und hier eine umfrage zum xl2.

    so...alia iacta est :D


    habe mir nun noch einmal alles durch den kopf gehen lassen und bin auf grund der erfahrung mit 100hz beim philips gerät zum entschluss gekommen, dass ich gut auf 100hz verzichten kann. :D
    lieber investiere ich den aufpreis für 100hz in mehr zoll. daher ist es nun ein sharp 46x20e (baugleich bis auf 100hz zum xl2) geworden. bekomme das gerät für 1780eu. denke damit bin ich gut beraten. ende dieser, anfang nächster woche wollte das teilchen hier sein. werde dann ein paar fotos hier posten falls interesse besteht...


    nochmal danke an alle für die nette und gute beratung :D


    natürlich könnt ihr hier weiterposten, werde den thread nicht auf "gelöst" setzen, da ich denke dass man aus den nestehenden und kommenden beiträgen gute infos herausziehen kann.

    sehr gute idee, takma ;)


    ich bin letztens auch mit meinem notebook durch mediamärkte gerannt und habe einige modelle durchgetestet. allerdings waren das fullhd systeme (40-42").


    definitiv nicht geeignet:


    - philips, anscheinend egal welches modell. laut hersteller ist das problem der fehlerhaften darstellung (input-lag, horizontale streifen bei bewegungen jeglicher art) des pc-signals bekannt, aber keine lösung vorhanden.


    geeignet (subjektiver eindruck. absteigend geordnet):


    1. samsung f86 serie
    2. sony w/x/v serie - sharp xl serie
    3. toshiba z serie


    alle vier hersteller und deren serien hatten keine grundlegenden probleme mit dem pc-signal. was hier für eine rangliste sorgt, ist der einsichtwinkel, die farbdarstellung und der kontrast.


    siehe auch hier: 40-42" LCD-TV - 100Hz, FullHD - Neuorientierung nach eventuellem "Fehlkauf"

    hm...


    sharp -> blackcrush
    samsung -> grünstich, banding
    sony -> fällt mir nix ein, ausser dass angeblich die w serie derbe schlieren ziehen soll
    toshiba -> schlechter schwarzwert/konstrast/einsichtwinkel, rotstich?


    also macken hamm sie ja alle. man muss daher beim kauf eigentlich nach den macken entscheiden, dh mit welchen macken man am ehesten leben kann, oder? :D


    je länger ich mich mit dem thema lcd-tv auseinandersetze, desto mehr muss ich festellen, dass das ganze eigentlich schon ne frechheit ist, den kunden für soviel geld derartiges zuzumuten.

    also ich habe gerade mal bei sharp angerufen, weil selbst auf sharps website keine angaben zum farbraum, bis auf rgb+, zu finden sind. auch in der bedienungsanleitung is nix zu finden.
    aber der herr an der hotline konnte mir die frage auch nicht beantworten, bzw keine info finden. "konterte" dann aber "geschickt" mit dem "argument", dass meine augen ja sowieso keine 10bit wahrnehmen könnten... :D


    edit: laut pressemitteilung seitens sharp scheint der lcd 10 bit zu beherrschen.
    ich werde mir das nochmal von sharp per mail bestätigen lassen.

    moin zusammen,


    jahaa ein neues gerät habe ich bisher noch immer nicht :D.
    das liegt allerdings, vllt auch glücklicherweise daran, dass samsung und sony bei meinen bereits genannten wunschmodellen bis heute lieferschwierigkeiten haben.


    allerdings werde ich wohl nun doch zum sharp lc-42 xl2 greifen. ist vmtl in ca 2 wochen bei meinem händler vorort und könnte mich ca 2000eu kosten. eine genaues angebot habe ich noch nicht vorliegen, aber er hat letzte woche die 46" version für ca 2500 verkauft....


    die daten des xl2 klingen recht gut. auch fand ich das bild beim begutachten im mediamarkt recht freundlich.




    nur zum angabe des farbraums konnte ich noch keine info finden...weiss jmd. ob dieses panel 10bit beherrscht?


    gruß,
    xout

    moin lex ,


    kein problem, das sieht wohl jeder ein wenig anders. :)


    Quote


    Zunächst der Philips:


    das einzige was mich reizt und überzeugt an dem Produkt ist das Design (für mich unschlagbar) und die Verarbeitung + Ambilight. Das Bild ist leider absolut grausam im Vergleich zu den anderen beiden Produkten. Zudem kommt ein Piepen im Standby sowie ein leichter grünstich. Ebenfalls steht er Preis/Leistungstechnisch an letzter Stelle. Also wie gesagt... super schönes Gerät... zumindest vom Design, ansonsten fällt es weg. Tja, leider zahlt man bei Philips eine Menge für den Namen.


    ja, das liebe design. mir persönlich ist das relativ egal, wenn ich ehrlich bin. wirklich übel sieht m.E. kein einziges gerät im 40-42" bereich aus. ausserdem will ich ja das system benutzen, sprich das bild betrachten, und nicht den schicken rahmen angaffen. daher stehen bei mir die inneren werte an erster stelle. das design steht ganz hinten an. in den meisten fällen in welchen ich das gerät benutze, ist auf grund der uhrzeit der raum abgedunkelt. dh ich sehe egal welches gerät zum einsatz kommt nur noch einen schwarzen rahmen. details fallen in der lichtsituation komplett weg.
    nach deiner beschreibung bringt ja der philips nichts mit, ausser einem tollem dedign...das kann ich nicht wirklich bestätigen. super pal bild, blu-ray, ps3 sieht alles top aus. auch mit den kontrasten kann man leben (besser als bei toshi). aber wie du aus meinen vorhergehenden berichten entnehmen kannst, hat philips macken, die einfach nicht tragbar sind.


    Quote

    Nun zum Samsung:
    Designtechnisch ebenfalls ein sehr gelunges Gerät. In schickem schwarz gehalten mit blauer beleuchtung und viel schnick schnack! Vom Bild ist es schon eine Ecke besser als der Philips allerdings für mich nicht 100% überzeugend! Zunächst ein verspiegelt Display was es sonst eigtl. nur bei Plasmas gibt. Hinzu kommt das sehr satte Bild (für mich nicht natürliche Farben) was sicherlich aber einstellungssache ist. Weiterhin kann der Samsung bei 24p nur 94hz wiedergeben. Ob die 100hz ein oder ausgeschaltet sind war bei diesem Produkt komischerweise kaum zu erkennen. Hatte sie beim Fussball und Handball ein und ausgeschaltet. Kaum Veränderungen sichtbar. Also ehr negativ zu werten. Ansonsten ist das PAL aber im Vergleich zu vielen anderen Produkten sehr gut und es zählt weiterhin zu meinen Favoriten. Zitat... guter Fernsehr mit kleinen Fehlern.


    verspiegeltes display stört mich nicht, hat mich auch bei der röhre noch nie gestört. bringt meiner meinung nach einige vorteile (kontrast, farben (vgl. notebooks), möglicherweise einsichtwinkel).
    wo hast du gelesen, dass der samsung 94hz macht? ich habe etwas von 96hz erfahren. frag mich gerade nicht nach der quelle, aber die würde ich wieder finden. ;)
    hm ja die 100hz thematik beim f86 gefällt mir auch nicht wirklich, aber vllt. kann man das ja in zukunft per firmware upgrade regeln. wobei dieses feature auch nicht auf platz 1 steht. nice to have aber mehr nicht.
    in meinen beiträgen vorher, habe ich ja geschrieben auf was ich im detail wert lege.


    Quote


    Schlussendlich zum Toshiba:
    Ein sehr unaufälliger in zeitlosem Design eleganter LCD. Das Bild hat mich am allermeisten überzeugt. Natürliche Farben und trotz 2 Zoll mehr noch einen tick schärferes Bild als beim Samsung. Ebenfalls erreicht der Toshi die 120 hz die man auch deutlich erkennt. Das mit dem Blickwinkel ist mir nicht aufgefallen obwohl ich drauf geachtet habe. Kann also so extrem nicht sein und außerdem liege ich frontal oder leicht um die ecke auf meinem sofa... wohl in den seltesten fällen 180 Grad neben dem Fernsehr. Alles in allerm läuft er super flüßig und das Bild ist bei 1-2m Entfernung mit das beste was es auf dem Markt momentan gibt. Preis leistungstechnisch ist es absolut überragend und trotz des größten Displays der günstigste LCD.


    gugg doch mal den test bei http://www.areadvd.de/index2.html an. auch hier wird auf das thema kontrast eingegangen...gerade gestern hat mir ein freund das selbe bestätigt, als er im saturn die toshibas begutachtet hat.
    natürlich wird niemand genau bei 180° neben dem tv liegen. aber toshiba gibt als max. einsichtwinkel 178° an. das entspricht nicht der realität. samsung dagegen gibt hierzu keinen wert an.


    wie gesagt, mal abwarten wie der preis für den sony ausfällt. wenn er positiv ausfällt, werde ich mal einen direktvgl. zw. dem sony und samsung fahren.


    gruß,
    xout