Posts by BaDaZz

    Hallo,


    habe auch gesteigertes Interesse an einem Dell 2407FPW. Bevor ich mich jetzt gleich ans Télefon stürze habe ich natürlich aufmerksam alle Seiten aufmerksam gelesen.
    Wenn ich mir das jetzt mal in Erinnerung rufe, bestand doch eine erhebliche Diskrepanz zwischen dem Gezahlten. Von € 1000,- bis 875,-. Seid ihr vielleicht so nett und postet nochmal kurz was ihr gezahlt habt.
    Bei mediafrost gibt es das gute Stück momentan für € 899,- und bei ebay auch für um die € 900,-!
    Wenn ich das ganze, da ich Student bin, über academic-center.de abwickle, bekomme ich einen Preis von € 1.015,00 (inkl. MwSt.) [EUR 875,00 (zzgl. MwSt.)]. Ist nicht wirklich viel günstiger. Zumal es einem die Tränen in dei Augen treibt, wenn man sieht für wieviel die Monitore in Übersee verkloppt werden. Und zwar für $ 959!


    Ach was erzähle ich. War eben noch mal auf www.dell.com und die gewähren jetzt nochmal 15 % oder mehr. Das Teil kostet jetzt nur noch $ 747.15 ( € 595,60). Finde es dann langsam unverschämt € 1130,- zu verlangen. Das ist bald das Doppelte. Ich kann mir vorstellen, dass ich denjenigen, die den Monitor schon ihr eigen nennen, mit dieser Preisreiterei ein wenig nerve, aber ich ich will auch so ein geiles Teil und mein furchtbarer Röhrenmonitor soll endlich weg vom Schreibtisch.
    Was meint ihr, wie soll ich verhandlungstaktisch vorgehen? Lobenroter ist doch da Profi! ;)


    Danke für die Hilfe

    Die von LG werden sich hinsichtlich der Einführung des LG L1720P sicherlich noch etwas Zeit lassen, um noch ein paar Modelle des designgleichen aber weniger gut ausgestatteten l1720b abzusetzen.


    Aber allzu lange kann es nicht mehr dauern, da er in einigen EU-Ländern scheinbar schon zu haben ist. Wie z.B. hier. Zu einem Preis von 569,00 € laut Lycos Shopping. Der Preis gilt natürlich nur in Frankreich.


    Genaures zum Erscheinungsdatum weiß ich leider auch nicht. Aber vielleicht wissen da ja die Profis mehr.

    Quote

    Original von Noir
    Wann wird es wohl den L1920P/L1930P geben?


    Ich habe einen Anbieter gefunden, der den LG Flatron L1920P versendet. Leider haben sie zur Verfügbarkeit keine Angaben gemacht.


    Hier der Link dazu:
    LG Flatron L1920P


    Muss dazu sagen, dass pixmania.com ein französisches Unternehmen ist, aber eine deutsche Website und deutschen Support hat.
    Habe schon eine Kamera da bestellt. Bin eigentlich sehr zufrieden gewesen mit Service und Versand. Muss natürlich nicht immer so sein.


    Auf jeden Fall haben die da ein schönes großes Bild vom L1920P.
    Scheinbar ist die Markteinführung des LG L1920P in Frankreich früher als in Deutsschland. Ist aber nur so eine Vermutung.


    Ob der LG mit 25ms :))Wartezeit :)) dann auch zum Spielen geeigent ist, müsst Ihr von Prad.de in näherer Zukunft rausfinden. Würde MICH nämlich interessiern. Mit Spielen meine ich die richtig anspruchsvollen Spiele. Folglich, die die den TFT an seine Grenzen bringen. Ego-Shooter und so Späße.

    Zunächst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten, da bin ich doch gleich etwas schlauer geworden. Hatte gestern leider keine Zeit mehr nochmal ins Board zu schauen.
    Hab mir erstmal die Testberichte zu den beiden NECs und den neuen zum LG Flatron L1710B. Sehr ausführlich und verständlich geschrieben und haben mir echt weitergeholfen. Daumen hoch.
    Zum LG muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von den Qualitätseinbußen bei digitalem Anschluss. Zwar habe ich momentan noch keine Graka, die DVI unterstütz, dass wird aber früher oder später der Fall sein. Also PRAD du meinst, das aufgrund der geboten Leistungen sehr wahrscheinlich kein S-IPS Panel verbaut ist?
    Da in eurem Bericht auch steht, dass der LG Flatron L1710B erst ab März mit dem S-IPS Panel ausgestattet wurde, läuft man vielleicht auch Gefahr, dass man beim Kauf einen Ladenhüter der noch vor März 2003 gebaut wurde, angedreht bekommt.


    Nach den Testberichten und euren Test kann ich wohl einige Modelle ausschließen. Zunächst einmal den bzw die beiden EIZOs. den L575 wegen der geringen Spieletauglichkeit und den L565 weil er momentan einfach noch zu teuer für mich ist.
    Auch der NEC LCD1701-BK fällt weg, weil er im Vergleich zum geringfügig teureren NEC LCD1760NX schlechter ist.


    Der Belinea überzeugt mich von den Daten her soweit auch. Zunächst hat er mir vom Design auch sofort angesprochen. Leider musste ich im nachhinein feststellen, das euer Bild vom 101751 nicht das richtige, also nicht mit dem Bild vom Hersteller übereinstimmt. Auf der Beschreibung zum Belinea 101751 sieht man dasselbe Bild wie bei der Beschreibung zum Belinea 101920. Kurz gesagt, dass Bild zum Belinea 101751 ist eigentlich das vom 101920.
    Der Belinea 101751 gefällt mir nach der Aufklärung dieses Irrtums designtechnisch nicht mehr so gut. Ich finde die Lautsprecher, wenn es welche sind, im unteren Rahmen des Monitors störend. Ich halte Lautsprecher am Monitor sowieso für überflüssig, hängt aber immer vom Einsatzgebiet ab. Damit fällt der Belinea 171051 aber nicht raus, denn die Designfrage bleibt zweitrangig.
    Der von Weideblitz empfohlene Acer AL732 hat mir doch überraschend zugesagt, obwohl mir die Marke zwar bekannt aber nicht besonders aufgefallen ist. Sowohl im Design als auch von der Ausstattung. Er kommt zu meinen Favoriten neu hinzu.


    Also bleiben:


    1. LG Flatron L1710B
    2. NEC LCD1760NX
    3. Belinea 101751
    4. Acer AL732


    Letzten Endes muss ich meine Entscheidung ja selbst treffen, aber eure Anregungen und Hilfen haben mir sehr weitergeholfen mich zu orientieren. Also vielen Dank dafür und macht weiter so.


    Gruß BaDaZz

    Ich hänge ich hier mal hinten dran, wenn niemand etwas dagegen hat. Will mir in näherer Zukunft nämlich auch einen 17" TFT in der Preislage zwischen € 400 - 500,- zulegen und sah es als überflüssig an einen ähnlichen Thread wie diesen hier neu zu eröffnen.
    Zunächst möchte ich an dieser Stelle aber erst einmal ein Lob über diese überaus gelungene Internetpräsenz aussprechen. Eine super Seite, um sich als Einsteiger einen Überblick vom TFT-Markt zu machen. Und nicht NUR für Einsteiger interessant. Bis jetzt die beste Seite im Netz zu TFTs. Also Dank an alle Verantwortlichen.
    Genug geschleimt, zum Thema zurück. Wie gesagt, suche ich einen 17" TFT. Um das ganze etwas einzuschränken habe ich mir einen Preisrahmen zwischen 400 und 500 € gesetzt. Modelle die bei gleicher Leistung günstiger sind, würde ich natürlich nicht ablehnen. Eure Kauftipps, Meinungen und Vorschläge würden mich jedoch brennend interessieren.


    Wozu der Bildschirm geeignet sein sollte:


    Im Prinzip ein Allround-Talent, da ich meinen PC für Vielerlei benutze. Für Office-Anwendung, Spiele (Strategiespiele, EGO-Shooter bzw. 3D lastige Spiele) sowie Foto- und Videobearbeitung sollte er geeigent sein.


    Das mit den verschieden Panels habe ich in einem Thread schon gelesen. Grob gesagt, dass S-IPS allroundfähig sind. TN-Panels, in günstigeren Einsteigermodellen verbaut sind und MVA-Panels für Office und Videoanwendungen die bessere Alternative sind. Verbessert mich bitte, wenn ich irgendwo falsch liege. So, ich quatsche hier zwar von Panels, hab aber im Prinzip KEINE Ahnung was das überhaupt ist. Panel ist englisch und heißt Steuerpult oder Bedienplatte etc., aber was genau steuert das Panel im TFT.
    Würde ich gern mal wissen.


    Welche Ausstattung sollte der Bildschirm haben:


    Nun ja. da ich noch recht unerfahren auf dem Gebiet der TFTs bin und mich eigentlich nur damit beschäftige, weil ich mit einem Kauf liebäugele, kann das hier eigentlich nur als richtungsweisend gelten, um von euch belehrt zu werden und von euren Erfahrungen bzw. Tipps zu lernen.


    -> 17"
    -> Sowohl analogen als auch digitalen Signaleinang
    -> Reaktionszeit unter 20ms
    (Ich weiß, dass die vomHerstellerangegebeneReaktionszeitnicht sonderlich aussagekräftig ist,aber irgendworan muss man sich ja orientieren was den Bildaufbau betrifft.


    -> ausreichend großer Blickwinkel
    -> gute Kontrastverhältnis und gute Helligkeit (sind bei den meißten Modellen ähnlich, wenn ich mich nicht irre)


    -> Formschön bzw. ansprechendes Design (eher zweitrangig)
    -> Auflösung min. 1280 x 1024


    Meine bisherigen Favoriten:


    1. LG Flatron L1710B
    2. NEC LCD1760NX
    3. Samsung 171N
    4. NEC LCD1701-BK
    5. Belinea 101750 / 101751
    6. Eizo L557


    Bei den letzten beiden bzw. dreien, finde ich gut, dass Sie TCO 03 haben.
    Der LG hat wie ich finde ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, ein S-IPS Panel und ein USB-Hub, was ich eigentlich nicht unbedingt brauche. Bei dem LG beunruhigt mich lediglich, dass angeblich die Luminanzwerte nicht überzeugen und das Display unterschiedlich ausgeleuchtet ist. Habe ich bei den Meinungen auf guenstiger.de gelesen. Können aber auch nur Einzelfälle sein. Der Eizo ist letzen Endes dann wohl doch etwas zu teuer für die Leistung die er bringt. Meines Erachtens.
    Wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich bei meiner Auswahl schon ein wenig auf die Reaktionszeit und namenhafte Hersteller geachtet, da ich doch häufiger 3D-lastige Spiele wie EGO-Shooter spiele und ich davon ausgehe, dass man bei "Markengeräten" einen besseren Service erwarten kann. Im Punkto Service habe ich nämlich schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Ich wäre wirklich froh, wenn mir jemand bei meiner Entscheidungsfindung helfen könnte. Auch Empehlungen eurerseits nehme ich dankend an. Bitte Begründet auch eure Empfehlung oder Ablehnung zum jeweiligen Modell, damit sie für mich auch nachvollziehbar ist.


    Also dann vielen, vielen Dank im voraus, dass ihr euch die Zeit für meinen, hoffentlich nicht zu langen :O , Post genommen habt und ich freu mich auf eure Antworten.


    :D Gruß BaDaZz :D