Posts by beeker

    Hallo - alter Thread, aber es passt:


    ich suche für meinen aktuellen NVidia-Treiber die Möglichkeit, per Tastendruck/Hotkey die Bilddrehung einzuschalten bzw. wieder abzuschalten (also 90 Grad für Pivot).


    Ich finde doch nichts hierfür... hat NVidia das wieder abgeschafft?


    Gibt's sonst ein Tool dafür?

    Hilfe! Muss mich in ein paar Stunden entschieden haben.


    Um noch mal ein paar Namen von aktuellen Office-Monitoren mit Pivot-Funktion namhafter Hersteller ins Spiel zu bringen - ist evtl. hiervon noch was Eurer Meinung nach ziemlich brauchbar?:


    Samsung 2243BW
    Acer AL2223WB
    NEC LCD225WNX


    Ggf. ein LG L226WTQ-SF mit Ergotron-Fuß? An den Eizo S2201 traue ich mich eher nicht ran - glaube nicht, dass der von der Firma bezahlt würde.


    (Wie gesagt - Programmierer, kein Grafikdesign: scharfes Schriftbild, augenschonend, ....)


    An sich gefällt mir im Moment speziell der Samsung 2243BW von den Beschreibungen her ganz gut?!




    EDIT: oh, sh... - der 2243BW ist ja noch gar nicht lieferbar!! 8o

    Hatte ich auch schon mal dran gedacht, leider scheint der von goodgearguide der bisher einzige Erfahrungsbericht zu sein.


    Da hört sich's so an, als ob der W2242T noch eine Variante für meine Suche nach einem Büro-Monitor sein könnte (anderer Thread). Um mal ein schnelleres Spiel zu spielen, ist der L227WT von den technischen Daten her wohl noch besser.

    Quote

    Original von Andi
    Das Gerät ist nagelneu auf dem Markt, aber die Geräte nehmen sich da nicht so viel und mit Ergonommischer Ausstattung wie beim Viewsonic findest Du kaum Alternativen. Das Testgerät bekommen wir erst Montag.


    Doof - unser Einkäufer hat jetzt ein letztes Mal verschieben können, aber Montag früh muss die Bestellung raus.


    Was lässt denn vermuten, dass der VP2250wb die bessere Wahl wäre im Vergleich zu einem L227WT mit Ergotron-Fuß? Der Bericht von pcmag war ja nicht gerade nur positiv - weniger scharf als der W2007, besonders schlechte Betrachtungswinkel, und gerade das ist ja nicht toll für ein Gerät mit Pivot-Funktion....


    In der prad-Kaufberatung vermisse ich ja noch eine Rubrik "Monitore für Büroarbeiter". Dass übrigens ausgerechnet der w2207h fünf von sechs Kästchen im Bereich "Office" bekommt, finde ich übrigens sehr verwunderlich, bei dem Spiegeldisplay! Frage mich, was hierbei für Bewertungskriterien herangezogen werden.


    In der Rubrik für Grafiker gibt's dann auch Geräte mit sechs Kästchen bei "Office", aber erst ab 600 Euro - das muss ja vermutlich nicht sein, wenn man eben kein Grafiker, sondern Programmierer ist.


    Quote

    naja weiss nicht ob es typisch ist hatte ja vorher einen 19 zoll samsung tft ...
    aber was ich so mitbekommen habe haben so ziehmlich alle 22 " schirme nur 60 hz...
    ist auch der einzig negative punkt bei diesen monitor (bis auf dass wegen der Software)
    ich bekomme einfach augenweh nach der zeit....
    und muss sagen vom zocken her merke ich zu meinen 19a VA Pannel auch nicht viel unterschied ^^


    Augenweh wäre für mich schon ein ziemlich guter Grund, sich anderweitig umzusehen, egal wie toll der Monitor ansonsten ist.


    Vorausgesetzt, andere 22"-Wide-TFTs sind da anders...

    Ist die Beschränkung auf 60Hz bei nativer Auflösung via DVI denn


    - typisch für 22-Zoll-Wide-TNs
    - typisch für LG
    - typisch für 2ms-Monitore
    - durch den erweiterten Farbraum begründet


    oder eine ganz ungewöhnlich merkwürdige Seltsamkeit beim L227WT?





    (Habe mir jetzt zwar einen bestellt und freue mich eigentlich auch drauf, aber - ist das ein guter Grund, sich noch mal anderweitig umzusehen?)

    DAS ist ja echt mal genial. Kann's zwar nicht direkt ausprobieren, da wieder zu Hause, aber vielen herzlichen Dank erst mal!



    Um noch mal auf die ursprüngliche Monitorfrage zurückzukommen: es kommt immer darauf an, klar. Aber da Eclipse als Entwicklungsumgebung z.B. noch diverse Zusatzfenster neben dem Hauptfenster darstellt, spricht wohl einiges für das Breitbild?!


    Und wenn, dann eher den Viewsonic VP2250wb an Stelle des LG L227WT? Wie kommt's? Zu dem Viewsonic finde ich noch nicht annähernd so viele Aussagen, auch noch keinen offiziellen Prad-Testbericht usw....

    Quote

    Original von Andi
    Also der L220x ist für Office mit der Auflösung für den Einsatz im Büro weniger gut geeignet.


    Hm. Es gibt doch eine ganze Menge 20-Zoll-Monitore im 4:3-Format mit 1200 Zeilen - HP LP2065, Eizo S2000, ....


    Demnach wären die alle nicht für das Büro geeignet?




    (Die ppi-Zahl ist schon etwas höher, da der Samsung ja 21 Zoll hat - rechnerisch aber nur ca. 8%.)

    Bin eben noch auf den Lenovo L220x gestoßen.


    Ob der von der Bildschärfe her wohl gut wäre? Alles andere hört sich eigentlich OK an; ebensoviele Zeilen wie der 214T, aber in breit, Pivot. Schade, dass Prad ihn noch nicht getestet hat.




    Was den Grafikchipsatz angeht: der Treiber bietet einfach keine 1680 Bildpunkte in der Höhe an. Unglaublich, aber wahr. Habe eben noch die allerneueste Version von Intel geholt - die 1920x1200 des Lenovo ist die dritthöchste unterstützte Auflösung (Maximum 2048x1536), aber immerhin, sie wird unterstützt.


    Fragt sich allerdings, ob das Bild scharf genug rauskommt - ich vergass zu erwähnen, dieser Bürorechner hat noch keinen DVI-Ausgang, nur D-SUB...

    Hallo,


    was ist denn für Büroarbeiten wohl besser


    - Programmierung, mit Eclipse - Bildschärfe ist sicherlich wichtig.
    - Viel Inhalt auf einmal sollte auf den Schirm gebracht werden können - Pivot kann man aber ja auch nachrüsten.
    - Kein Grafikdesign, nur Bearbeiten von Quelltexten, Word-Dokumenten, gelegentlich Powerpoint-Präsentationen
    - Einzelplatz, danebenstehende mitlesende Kollegen sind extrem selten


    Hier stehen zwei ganz unterschiedliche Geräte zur Diskussion:


    - LG L227WT (TN, 16:10, 1680x1050), mit Ergotron-Fuß dazu, oder
    - Samsung 214T (PVA, 4:3, 1600x1200).


    Was nehmen? Oder was anderes, aber keinesfalls teurer als ein 214T.






    Ach, noch ein zweiter Punkt: in dem fraglichen Rechner ist derzeit nur ein Intel 82945G enthalten (Bürogerät halt).


    Mit dem derzeit angeschlossenen 19"-4:3-Monitor bekomme ich derzeit nur Auflösungen wie 1400x1050, 1600x1200, 1920x1080 u.a. angeboten - das heißt: die vom 214T sehe ich in der Liste, die 1680x1050-Auflösung des L227WT aber nicht!


    Kann das sein, dass der Intel-Chipsatz 1680x1050 tatsächlich nicht unterstützt? Das spräche ja gegen den LG-Monitor...

    So scheint es: kein verspiegeltes Display.


    Die Antwort auf die Frage kommt sowieso ein bisschen spät - aber: Mannmannmann.


    Auf den Internetseiten von Dell bekommt man ja keine Informationen zum Paneltyp. Ich hatte gerade mal beim Verkauf angerufen und nach Monitoren mit Nicht-TN-Panels gefragt. Ultrasharp 2208WFP und 2408WFP hat er mir empfohlen. Ultrasharps seien ganz toll, und die wären mit einem PVA-Panel ausgestattet.


    Tschüss gesagt, technische Beschreibung gelesen - Blickwinkel 160? Bei Prad gestöbert - TN?


    Nochmal angerufen, nachgehakt, und da hat dann der gute Mann angefangen, richtig nachzulesen. Nach zwei Minuten Sendepause hieß es dann: ja, der 2208 hätte doch nur TN.


    Neeneenee - gut, dass es diese Seiten hier gibt.

    Ist ja auch eine Form von Tipp.


    Wenn der 227 so gut ist, dass es derzeit nichts Vergleichbares mit mattem Rahmen gibt, kann ich ihn mir ja mal bestellen, im Notfall ist ja die Möglichkeit zum Widerruf gegeben.


    Würde das andere halt nur wirklich optimal finden - ein richtig schönes non-glossy-Gerät mit matt-schwarzem oder -silbernem Rahmen. Eigentlich kann das doch keine so exotische Vorstellung sein?!

    In einem anderen Forum wurde jetzt noch der Lenovo D221 vorgeschlagen. Leider ohne HDCP-Fähigkeit - sollte man heute noch so einen Monitor in Erwägung ziehen? Wenn der neue Rechner im nächsten Jahr ein Blu-Ray-Laufwerk enthält, kann man dann doch keine kopiergeschützten Filme sehen, wenn ich das richtig verstanden habe?!


    Ich war ja vorher schon mehr oder weniger auf Acer festgelegt, aber die scheinen ja durchweg wie der Chimei überhaupt keine Wahlmöglichkeit bei der Interpolation zu bieten.


    Gibt's denn noch andere Empfehlungen für einen guten, nicht spiegelnden TFT (einschließlich nicht spiegelndem Rahmen)?

    Wollte das mit den Blickwinkeln auch nicht überstrapazieren; mir ist schon klar, dass ich von einem TN nicht zuviel erwarten kann.


    Nur hatte ich bei der Betrachtung in den Geschäften schon den Eindruck, dass hier Unterschiede bestehen; dass z.B. die gängigen Samsungs eher schlecht abschneiden im Vergleich zum HP oder zu Acer-TFTs.





    ... Habe mir jetzt Berichte zu den genannten Geräte noch mal näher angesehen. Beim Chimei klingt ja manches gut und manches nicht so - Dauer-Backlight bei Digitalanschluß, Interpolation... bin ja andererseits fast schon vom 227WT überzeugt, nach allem, was ich so lese.


    Nur: WARUM musste LG einen Spiegelrahmen verbauen? Genau das, was ich vermeiden wollte - Sonne von vorn (wodurch ich im Monitor/rand immer sehe, was ich anhabe), Fenster hinter mir. Ist das nicht absolut nervig im Betrieb?

    Hallo,
    ich durchsuche jetzt schon seit Wochen Foren und Testberichte und weiss immer noch nicht, was ich nehmen soll.
    Bitte gebt Ihr mir doch mal einen Tipp.


    - 22" Wide TFT, ersatzweise auch 21",
    - Preisbereich 200-300 Euro,
    - nicht spiegelnd, auch nicht spiegelnder Rahmen,
    - gute Interpolation, da die Kinder gelegentlich weiter ihre alten 800x600er- oder 1024x768er-Spiele daran spielen,
    - im Rahmen der Möglichkeiten eines TN-Panels "brauchbare" Blickwinkelunabhängigkeit,
    (einigermaßen "brauchbare" Blickwinkelabhängigkeit möglichst auch vertikal, da ich gerne eine Pivot-Funktion hätte, wobei ich die auch über einen eigenen Standfuß zu realisieren bereit wäre)
    - VESA-Halterungs-geeignet (oder halt die Pivot-Funktion integriert),
    - DVI-Anschluß, HDCP-fähig,
    - keine Schlieren bei Shootern, DVDs usw. und möglichst geringer Input Lag.


    Einsatzbereich: 50% Office/Internet, 30% Kinder-Spiele mit anachronistischen Auflösungen, 20% Shooter.


    Nachdem ich mich immer wieder mal fast schon für ein Samsung- / Acer- / LG- / Asus- / xyz-Modell entschieden hatte, fanden sich dann auch immer wieder kritische Berichte, die mich wieder zurückgeworfen haben (Panel-Lotterie hier, Input Lag da, ...).


    Wenn ich mir andererseits Geräte im Laden ansehen, laufen die immer am analogen Port unter 1024x768 - das hilft mir auch nicht bei der Beurteilung. "Richtig" vorgeführt finde ich z.B. den w2207h einfach toll, aber das Spiegeln kann ich absolut nicht gebrauchen.


    Sollte ich ggf. einfach einen billigen Acer (z.B. AL2216WAsd, AL2216WBsd, AL2223Wb) nehmen, im Bedarfsfalle einen Ergotron-Fuß dranschrauben und gut?


    (Am liebsten wäre mir ja ein Modell, das ich zu einem günstigen Preis von Amazon direkt beziehen kann, für den Fall, dass ich ganz unglücklich bin und ihn unbedingt zurückgeben will.)