Posts by jg-

    Ich werd das vllt. bei Gelegenheit mal ausprobieren. Habe mich aber fast schon an das getrennte Anschalten von PC und Monitor gewöhnt und mache es mittlerweile geradezu automatisch, ohne noch über den Grund nachzudenken. Trotzdem wäre es schon praktischer, wenn alles wirklich korrekt funktionieren würde.


    Hat die Grafikkarte ein BIOS, das man aktualisieren kann oder meinst du einfach den Treiber?


    Für weitere Tipps bin ich trotzdem dankbar.

    Das Problem ist wohl doch nicht so leicht zu lösen.
    Ich war schon etwas misstrauisch, denn was sollte der Grafikkartentreiber damit zu tun haben, wie sich der PC beim Booten verhält? Der Treiber wird doch afaik erst viel später mit Windows geladen. Gestern dachte ich aber, dass es vielleicht trotzdem am Treiber lag und das vielleicht alles technisch anders abläuft, wie ich mir das gedacht hatte.


    Heute weiß ich, dass es anscheinend wirklich nicht am Treiber liegt. Ich will heute den PC starten und hänge plötzlich wieder vor dem selben Problem wie gestern: Der PC bootet nicht richtig, wenn ich den Monitor angesteckt habe. Er kommt nicht mal bis zum anfänglichen Piepton. Die Lüfter laufen und ein schwarzes Bild wird gesendet. Aber danach passiert nichts mehr. Da der Piepton auch nicht kommt und auch kein Festplattengeräusch zu hören ist, gehe ich davon aus, dass der PC auch gar nicht "weitermacht" wenn der Bildschirm angeschlossen ist.
    Wenn ich dann ein paar mal an- und ausschalte, PC/Monitor vom Stromnetz trenne und es immer wieder versuche, geht es dann manchmal irgendwann. Manchmal macht der PC beim Starten aber stattdessen auch Piepgeräusche, die nicht enden wollen ("dümdümdümdümdüm", immer im selben, kurzen Abstand).


    Woran kann das liegen?
    Warum passiert sowas? Ich habe davon noch nie gehört. Mich regt das echt immer auf. Man freut sich auf etwas und dann passieren immer die allerdümmsten Fehler... ;(


    Manchmal kommt nach dem Anschalten des Monitors auch die Aufforderung, dass ich die Sprache einstellen soll, manchmal aber auch nicht.
    Ist doch alles doof... :(


    Hilfe!!!


    EDIT: Hier habe ich jemanden mit dem selben Problem gefunden. Der im Thread genannte Workarround, der darin besteht, ERST den PC zu starten und DANN den Monitor mit Strom zu versorgen, funktioniert bei mir auch. Während der PC noch startet und seine Systemchecks macht, kommt dann zwar überhaupt kein Bildsignal, aber wenn Windows startet erscheint es dann ab dem Bildschirm "Benutzereinstellungen werden geladen".
    Wenigstens geht es so, aber eine wirkliche Lösung des Problems ist das ja nicht. Ich hoffe nur erstmal, dass es wenigstens nur am PC liegt und nicht am TFT. Aber dem scheint so zu sein.


    PS: Ich hatte im BIOS mal AGP Aperture Size von 128M auf 64M gemacht, da schien es öfter zu funktionieren. Bei 32M hingegen ging es wieder nicht so oft. Vielleicht ja nur Einbildung, aber evtl. auch ein Anhaltspunkt?


    Ist zwar, glaube ich, ein ziemlich exotischer Fehler, aber vllt. kann wer helfen...

    Habe den Monitor vorhin aufgestellt und bin gerade dabei, ihn genauer unter die Lupe zu nehmen. Versuche gerade, das optimale Bild für den PC-Betrieb einzustellen, aber nur mit den Einstellungen, die der Monitor zur Verfügung stellt, will mir das nicht gelingen.
    Ich empfinde die Farben als viel zu knallig. Kann das jemand bestätigen? Vielleicht bin ich aber auch nicht an eine "normale" Sättigung gewöhnt und die 2-3 Flachbidlschirme, vor denen ich sonst saß, waren halt ziemlich blass?!


    Ansonsten bin ich bisher ganz zufrieden, habe aber noch nicht wirklich viel herumgetestet.

    Da kann ich mir den Schweiß von der Stirn wischen, es lag am Grafikkartentreiber. Schon als ich den deinstalliert hatte und keiner oben war, gings per DVI. Jetzt habe ich den aktuellsten Treiber des Chipherstellers drauf und alles läuft wunderbar. :)
    Das Bild per DVI ist auch gleich viel sauberer als mit VGA.


    Da kann ich mich jetzt also in Ruhe um den Rest kümmern und mir alles anschauen.


    Mehr über den Monitor später in der Kaufberatung.


    PS: Eigentlich kann das Thema auch gleich wieder gelöscht werden *g*

    Hallo,


    ich habe eben meinen neuen Monitor ausgepackt und gleich per DVI angeschlossen. Schon folgte die erste Ernüchterung: Ich will den PC anmachen, er geht auch an, aber startet nicht korrekt. Habs mehrere male versucht, immer wenn der Monitor angekabelt ist, geht der PC zwar an (Lüfter etc.) aber bootet nicht (kommt nicht mal bis zum anfänglichen Piepton). Ein Bild erscheint auf dem Monitor auch nicht.
    Wenn ich den Monitor im laufenden Betrieb per DVI anstöpsele, wird er gar nicht erst erkannt (er taucht nicht im Anzeigemanager auf).


    Per VGA geht alles (aber das Bild ist nicht wirklich toll)...


    Was ist da los?
    Warum kann nicht einfach mal irgendwas funktionieren? *aufreg*


    Danke für Hilfe


    PS: Das Eingassignal hatte ich am Monitor schon auf DVI gestellt, daran liegts also nicht.

    Quote

    Original von Cluster
    Hochglanzklavierlack für 50€?
    Ganz schön teuer, oder? Würde auf jeden Fall auch das billigere Modell nehmen.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeuten die 50€ mehr in diesem Fall: kein "Hochglanzklavierlack" (sondern eben mattschwarz). Im Gegensatz zur billigeren Variante...


    Der Support teilte mir mit:
    Geräte mit "A" in der Artikelbezeichnung sind tatsächlich die, die als "gebraucht" ausgeschrieben sind (mit kleinen optischen Mängeln). "BL" steht, wie hier erwähnt wurde, für die Black Edition.
    Die Variante ohne A und BL ist die, die als "neu" ausgeschrieben wurde.


    Ich habe gestern die Variante ohne A und BL für 299€ bestellt. Heute gibt es auch keine andere mehr (ob das ein Dauerzustand ist, kann ich nicht sagen).

    Welches Angebot bei shop-tft-land.de kaufe ich jetzt nun? Den gibts da insgesamt 3x:


    - gebraucht, 299€
    - neu, 299€
    - neu, 349€


    Angebot 2 und 3 sind exakt gleich, wie ich das sehe. Ist das ein Fehler oder hab ich da was nicht mitbekommen?
    Hab denen schon vor 2d gemailt, aber bisher gabs keine Antwort...

    Ja, also wie gesagt, Recherche ist wichtig und das mache ich eigentlich auch nahezu immer, wenn ich mir was zulege. Aber manchmal verrenne ich mich eben auch dabei und finde nicht das richtige Maß und dann kam es sogar ab und an schon vor, dass ich mir dann gar nichts gekauft und das Thema erstmal wieder auf Eis gelegt habe. Irgendwann muss man eben aufpassen, dass man sich nicht selbst frustriert. *g*


    Mal sehen, wie zufrieden du bist, wenn du ihn haben solltest.
    Übrigens kannst du bei der Bestellung da mit angeben, dass du einen Pixeltest haben möchtest, dann bekommst du ein pixelfehlerfreies Gerät. Kostet dort 30€ extra. Ich werde sie dann jedenfalls investieren...

    Nach jetziger Ansicht werde ich ihn mit 80% Wahrscheinlichkeit kaufen, weil ich jetzt schon längere Zeit überlegt und herumgeschaut habe und mittlerweile denke, dass dieser TFT für mich zu dem Preis der Beste ist (selbst wenn er 150€ teurer wär, wäre er das wohl noch). Ein bisschen in Sorge bin ich eigentlich nur noch wegen der spiegelnden Oberfläche und den 94ppi (nicht, dass ich mir die Augen wegen zu kleiner Schrift oder so noch weiter schädige), aber ich sollte nicht immer so schwarzmalerisch sein. Zudem habe ich mir, denke ich, jetzt langsam genug Gedanken zu dem Thema gemacht. Es gibt ja auch noch wichtigere Sachen auf der Welt, als sich wochenlang den Kopf über einen TFT zu zerbrechen. Vergleichen und recherchieren ist selbstverständlich immer gut, aber ich übetreibe es manchmal, glaube ich, zu mal ich eigentlich auch kein Profi bin, der hinsichtlich TFTs wirklich sehr penibel wäre oder sich wirklich gut auskennen würde.


    Wenn alles so bleibt, wie es geplant ist, dann werde ich den Monitor etwa in der Zeit um den 26./27. Dezember vor mir haben und dann sicherlich auch etwas Auskunft geben können.

    Boss meinte, sein FHD2400 wäre laut der beigelegten Software in Woche 38/07 produziert worden.
    Ist der Monitor wirklich schon "so alt"? Nicht, dass es wirklich schlimm wäre, aber dachte, der ist erst in den letzten Wochen auf den Markt gekommen.

    Hi,


    ich war eher darauf aus, was sie wegen der Preisänderung bzw. den unterschiedlich teuren Angeboten geschrieben haben.


    Ich schätze, satking und tft-land haben irgendwas miteinander zu tun. Bei beiden Shops sind die Preise für dem Monitor quasi gleichzeitig, wie es mir erscheint, auf das selbe Niveau gestiegen und bei beiden Shops finden sich in der Artikelbeschreibung teilweise haargenau die selben Wortlaute.
    Aber wenns bei satking mit der Lieferung für dich keine Probleme gibt, ist das ja eigentlich egal.


    Ich bestell mir den TFT wohl auch (aber wahrscheinlich bei tft-land), doch mehr sagen kann ich erst nach Heiligabend.

    Stimmt - und zwar beide (sprich es gibt keine 329€-Version mehr).
    Was läuft denn da ab? Wurde dir auf deine Mail geantwortet?


    Mir hat man geantwortet: Man bekommt ein garantiert pixelfreies Gerät, sprich die testen wenn nötig so lange, bis sie eins finden. Natürlich alles nur gegen den Aufpreis von 30€.

    Wahrscheinlich beantworten die keine Mails am Wochenende. Als ich letzten Sonntag per Mail angefragt hatte, ob es möglich sei, ein garantiert pixelfreies Gerät zu bekommen, wurde auch erst Montagvormittag geantwortet.
    Heute habe ich noch eine Mail geschrieben und gefragt, wie der Pixeltest (30€) genau zu verstehen ist, sprich ob wenn nötig so viele Geräte getestet werden, bis ein technisches einwandfreies zum Versenden gefunden wird.


    Morgen wissen wir wohl mehr.

    Danke für die Antworten, Sailor Moon.


    Ich kann deine Fragen nicht beantworten, Cluster, aber wollte mal was anderes anmerken:
    Ich habe gesagt, dass der TFT nur noch 299€ kostet, das ist aber eigentlich falsch, denn ich habe jetzt gesehen, dass es sich bei diesem Angebot nur im Gebrauchtware handelt.
    Es gibt nun mehr aber anscheinend den exakt selben TFT für 329€ und für 348,99€ (alles bei shop-tft-land.de). Bis auf eine unterschiedliche Lieferzeit kann ich nämlich bei den beiden Angeboten keinen Unterschied feststellen. Höchstens noch die Tatsache, dass man bei dem 329€-Angebot keine eigene Meinung schreiben kann und ganz unten ein Text steht, wie er von eBay stammen könnte, wo nämlich die Rede davon ist, dass man nach der AUKTION zu Afterbuy geleitet wird.
    Seltsam...


    Vielleicht frage ich bei Gelegenheit noch mal nach.

    Noch ne Frage hinterher (ich hätte ja den letzten Beitrag bearbeitet, aber das geht nur innerhalb von 720min nach der Erstellung):


    Im Test findet sich folgende Passage:
    "Gateway verspricht für den FHD2400 die Verarbeitung von Videosignalen mit 50Hz und 60Hz. Damit lassen sich in der Theorie zumindest alle PAL-Signale und NTSC-Videomaterial judderfrei, das bedeutet ohne zusätzliche Ruckler durch eine unpassende Zielfrequenz, anzeigen. NTSC-DVDs mit Filmmaterial, entsprechende TV-Sendungen, Blu-ray und HD-DVD erfordern jedoch eine Frequenz von 24Hz inklusive ganzzahligen Vielfachen. Diese Signale können laut Spezifikation also nicht judderfrei dargestellt werden."
    Kurz danach noch:
    "50Hz und 60Hz werden völlig judderfrei dargestellt. Auf eine Unterstützung von 24Hz oder 48Hz muss man jedoch leider verzichten. Bei einer Ansteuerung mit diesen Frequenzen verweigert der Gateway die Anzeige."


    Heißt das, ich kann auf dem Monitor keine Blu-Ray/HD-DVDs gucken?
    Auch nicht mit der PS3?
    Aber mit der PS3 selbst kann ich doch hoffentlich problemlos darauf spielen, oder?


    Edit: Der TFT kostet übrigens mittlerweile nur noch 299€!

    Mich interessiert der TFT eigentlich auch ziemlich, da es hier scheinbar recht solide Technik zu einem guten Preis gibt und das ganze auch noch äußerst hübsch aussieht. Er erfüllt eigentlich so ziemlich alleine meine Ansprüche und im direkten Vergleich mit anderen 24ern im von mir gewünschten Funktionsumfang (HDCP, VGA + HDMI + DVI; guter Allrounder, der aber vor allem auch schnell sein soll) und in der Preiskategorie bis 450€ hatte der FHD2400 immer die Nase vorn (nicht, dass ab 450€ plötzlich ein TFT kam, den ich nun besser fand, sondern ich habe mir diese Grenze einfach mal gesetzt).


    Dass es eine optionale Soundbar (Speakerbar) gibt, hatte ich mittlerweile auch herausgefunden und habe darauf gleich mal bei shop-tft-land.de nachgefragt, ob sie die auch verkaufen. Am nächsten Tag kam die Antwort, dass die Speakerbar ab Ende Januar kommt (dass damit gemeint war, dass sie dann erst auf dem Weltmarkt erscheint, denke ich nicht, sondern ich entnehme dieser Aussage schon, dass diese Speakerbar ab Ende Januar also auch in diesem Shop kaufbar sein wird).
    Einen Pixeltest gibt es da übrigens auch - für 30€.


    Noch mal zum Thema Augen:
    94ppi ist ja, glaube ich, eher viel. Sprich man muss dann doch etwas näher ranrücken, um alles ordentlich zu erkennen oder sich eben aus der Distanz mehr "anstrengen", oder? Und das ist ja dann nicht so super.


    Und noch eine Frage zu Interpolation:
    Wie es bei der Auflösung 1280x720/720p (die typische Auflösung der meisten PS3-Spiele) aussieht, habt ihr leider nicht getestet. Aber die Interpolation wurde ja eigentlich im Test gelobt, von daher sollte es da keine Enttäuschungen geben, oder?


    Und zum Schluss: Macht der Monitor irgendwelche störenden Geräusche?

    Hallo,


    ich möchte einen TFT haben, der angenehm für die Augen ist. Dazu habe ich mal eine generelle Frage zum TCO-Standard. Spiegelt dieser wider, wie angenehm das Arbeiten an einem TFT für die Augen ist oder was bedeutet das genau?
    Bei (Standard) stehen nämlich beispielsweise bei TCO 99 neben der verminderten Strahlung vor allem auch Sachen, bei denen ich mir vorstellen könnte, dass sie in Hinblick eines für die Augen angenehmen Bildes mit in die Bewertung eingehen, wie z.B. Helligkeitsverteilung, Flimmerfreiheit, Reflexion und Leuchtdichtenkontrast.


    Ist ein Monitor ohne TCO folglich eher nicht so toll für die Augen?


    Muss man bei einem Monitor ohne TCO davon ausgehen, dass dieser den Standard nicht erfüllt oder gibt es auch Monitore, die schlichtweg nicht auf TCO-Konfirmität überprüft werden?


    Gibt es andere Standards/Gütesiegel, die etwas über die gesunde Arbeit an einem TFT aussagen?

    # Ist der getestete Monitor von shop-tft-land.de? Gab es Gebrauchsspuren oder Pixelfehler (immerhin ist da ja immer von "Retourware" die Rede)?


    # Hat der Monitor Boxen? Ich finde dazu im Internet widersprüchliche Angaben.


    # Ist der Monitor augenfreundlich? Er hat ja kein TCO, oder? Kann ich deshalb davon ausgehen, dass er nicht sehr augenfreundlich ist?


    Vielen Dank für eine Antwort.