Posts by gooly

    Hallo,


    nochmal ein Frage zum Stromverbrauch an den Tester: Thomas Thiemann.
    Aus welcher Produktion stammt denn sein Gerät?
    Bei mir (leider sind meine Photos zu groß für Prad) steht:
    Model Code: LS24KIQRFV/EDC (steht oben am Typenschild)
    S/N (Ser.No?): KI24H9XS402339K (steht über dem Bar-Code)
    Made in Romania (HER)
    Manufactured April 2009



    LG,
    Calli

    Hallo,


    an sich wäre ich mit dem Samsung zufrieden, wenn da nicht kleine Komisch-heiten wären sie Bilder.
    Die 'Längsstäbe' weißen Buchstaben sind mit unter Lila oeer haben einen Lila Schatten?
    Und bei dem Programm-Schnipsel sehe ich zwischen M und E bei if (TIME[0]) auch 'falsche' Farben, wäre ja eigentlich
    Schwarz auf Weiß.


    Ist das jetzt eine optische Täuschung? Ist System bedingt und halt hinzunehmen oder kann man das ausbessern?
    Oder sollte ich das Setup des Monitors ändern?


    Übrigens noch einen Nachbemerkung zu den erhöhten Stromverbrauchswerten.
    Es muss ja garnicht sein, dass Samsung selber sein Produkt in diesem HBereich schönt.
    Es wäre nicht die erste Ostasien-Firma, deren Zuliefer unter der Hand eine billigeres Zulieferteil nach einer Anfangsphase schickt.


    LG, gooly



    Mein Notebook (barbone MSI 1722) hat eine NVIDIA 9600M GT hat nur hdmi und sub-d - kein DVI) und zeigt keine opt. Probleme beim HDMI-Anschluss.


    Ich muss ein wenig korrigieren. Beim Umschalten (zB HDMI auf sub-d einer Linux pc, oder nach sleep auf wieder Bild) sehe ich auch das Hinweisschiled wg des optimalen Modus, der eh eingestellt ist. Aber es gibt keine opt. Probleme nur das Wegklicken des Monitor-Bemerkung.


    lg, gooly

    Man überlege doch nur!


    Ein Schalter, der 230 Volt Wechselstrom mit der gesamten max Leistung des Gerätes plus etwas Sicherungspuffer schalten soll,
    muss anders dimensioniert sein als ein Schalter der 12 oder 5Volt Gleichstrom mit einem Bruchteil der Gsamtleistung schaltet.


    Ergo 'Netz'-Schalter NACH einem Netzteil sind kleiner, billiger und viel leichter in ein designtes Gehäuse zu integrieren als ein richtiger Netzschalter!
    Letzterer kann zB. Funken erzeugen, wenn die aktuelle Last groß ist!


    Für einen Hersteller macht es daher Sinn den Ein-Aus-Schalter nach dem Netzteil zu plazieren und nicht vor dem Netzteil und dann - denke ich - ziehen die Spulen halt Strom auch wenn hinter ihnen keine Last läuft.


    Aber jetzt hab ich mal mein Eumig PM300 geeicht - à la McGyver, mit dem was der Haushalt so anbietet:


    1.) Lampe mit 100 Watt Birne => PM300 zeigt 90 Watt,
    andere 100 Wattbirne => 99 Watt
    11 Watt-Energiesparlampe => 11 Watt (Isotronic Art.Nor. 96942, 11W,65 mA)
    15 Watt Energiesparlampe => 14 Watt (Isotronic Part.No.:96944 15W/85mW)
    23 Watt Bio-Light Energiesparlampe => 25 Watt
    30 Watt Energiesparlampe: => 29 Watt (dauert bis ganz hell und 29 Watt)


    Ich muss, ich kann sagen mein Eumig PM300 liefert für meinen Zweck valide Werte - Ghostrider zum Trotz!
    Es geht mir ja nicht um 1 Watt mehr oder weniger es geht um 6 satt 0 und 8 statt 1,5 (bzw 0,8 lt Prad)!


    lg, gooly

    hmm,

    Quote

    Wenn der NETZSCHALTER (Wippschalter hinten am Gerät) umgelegt wird, dann verbraucht der Monitor NICHTS. Kein Wunder, denn der Stromkreis ist dann nicht mehr geschlossen.
    Wenn Dein Gerät dann noch etwas anzeigt, dann ist entweder der Schalter kaputt oder Dein Gerät zeigt offenkundig Mist an.

    Nööö! Schalte ich den Monitor hinten auf aus, messe ich immer noch satte 6 Watt Stromverbrauch,
    ziehe ich am Monitor das Netzkabel ab (es ist also noch im PM300) erst DANN messe ich 0 Watt.
    Ich wollte schon ausschließen, das mein PM300 ein Blödsinn zeigt, ergo
    mein PM300 ist ok und Monitor oder sein Schalter ist kaputt!
    Übrigens die Batterien des PM300 habe ich vor 1 Woche erneuert!


    Übrigens mein Notebook MSI 1722 angeschlossen ohne Akku nur über: Stromkabel->Netzteil->Kabel->Notebook
    zieht bei aus (Netzschalter des Notebooks) 4 Watt auch hier erst dann 0 Watt wenn das Netzteil vom abghängt wurde.
    Offenbar schaltet der Netzschalter des Monitors eben NICHT den Strom vor dem intergrierten Netzteil des Monitors
    sondern erst nach dem Netzteil aus, so dass das Netzteil dann seine 6Watt zieht.


    Quote

    Das "Eumig PM300" konnte ich nicht bei Google finden, also auch keine Informationen über das Gerät selbst.

    Na so was? Erwähnt ist es zB hier und hier hast Du die Bedienungsanleitung. Gut kaufen kann man es wohl nicht mehr.

    Quote

    Wenn Du nun sogar schon ZWEIMAL mit Deinem Gerät merkwürdig hohe Werte gemessen hast, bist Du noch nicht selbst auf die Idee gekommen, daß Dein Messgerät nichts taugt?

    Ähm, bei meinem ersten Gerät maß ich in etwa die gleichen Werte wie serio89 am 24. Feb. 09. Ich hatte gedacht und gehofft, das hätte sich erledigt.


    Und merkwürdig, kaum dass ich jemand von der Samsung Hotline mein Problem beschreiben hatte, sagte er mir, wenn Sie das gemessen haben, glaube ich Ihnen das, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler in Verbindung zwecks Rückgabe des Monitors.


    Ich glaube, dass man sich so nicht verhält, wenn es ein 'Montags-Monitor' wäre.


    MfG,
    C.A. Schreiber

    Hallo,


    wegen Eures Tests und den hervorragenden Verbrauchswerten, die Ihr gemessen habt:



    hab ich mir jetzt das Teil gekauft und er steht jetzt vor mir und leuchtet mich an.


    Aaaaber statt der erwarteten <1 Watt bei Aus oder Standby messe ich 6 wenn der (mechanische!!) Ausschalter auf Aus steht und 8 Watt im Standby.


    Das ist doch sehr enttäuschend und ich hab das Gefühl, man hat Euch zum Testen ein 'getuntes' Gerät geschickt!
    Geht ihr eiegntlich auch mal zu so einem Großkaufhaus, um einfach mal die Verbrauchswerte an den Geräten zu testen, die den Kunden verkauft werden?


    Dies ist jetzt der zweite Monitor, der Verbrauchswerte nicht einhält (vorher LG M237WD mit 13 Watt statt <1Watt, LG meinte gleich, wenn Sie das gemessen haben glaube ich Ihnen das, geben sie den Monitor zurück - toll!).


    Es ist ein sensibles (Konsumenten-) Thema geworden und offenbar scheuen sich die Hersteller nicht mit - möglicherweise vorsätzlich falschen bzw. - 'geschönten Angaben im Internet Ihre Teile zu verhökern.


    Übrigens der Stromverbrauch im Betrieb bei mir ist 53 Watt bei 100% Helligkeit - wie kommt ihr auf 39,4 Watt?
    Mein Messgerät ist ein Eumig PM300 mit frischen Battarien. Ein Unterschied von entweder 0.8 Watt oder 6 bzw 8 Watt kann doch wohl nicht an der Kaliibirierung liegen, vorallem, wenn ich das Stromkabel vom Monitor abziehe (nicht aus meinem Eumig) messe ich sofort 0 Watt Verbrauch!


    gooly

    ok, ist mir entgangen, weil


    1.) zum m237wd (noch) kein Testbericht existiert und weil
    2.) beim Monitorvergleich, wenn ich da den LG m237wd aufrufe, nur die Herstellerangabe des Betriebsverbrauches und eben kein Standby-Verbrauch erscheint und ausserdem
    3.) selbst bei Geräten, die Ihr getestet habt, erscheinen die Herstellerangaben, nicht Eure Messdaten.
    Trotzdem gebt Ihr einen Link um die Monitordaten zu ändern, macht ihr das dann nicht selbst?
    lg,
    calli

    Hallo,


    ich hatte mir über prad.de (tolle Seiten!!) meinen neuen LG Flatron M237WD auch wegen der vom Hersteller angegebenen niedrigen Verbrauchswerte ausgesucht: Im Betrieb 55 Watt und im Standby < 1 Watt.


    Hier: gab es zwar ein Hinweis, dass jemand dieses Gerät zurückgegeben hatte, weil der Verbrauch im Standby 12 Watt betrug - aber das war im Februar 2009 und ich dachte, LG hätte das bereits korrigiert.


    Pustekuchen!!


    Ich messe bei meinen neuen Gerät (Kauf 18.6.09)


    1.) einen Verbrauch ohne Signal und TV - es wandert dann ein Fenster: "Kein Signal" über den Schirm, leider kein Schalten auf Standby, Stromspar oder so - 49 Watt, und wenn


    2.) mein Notebook über HDMI angeschlossen ist (und ein Bild schickt) 63 Watt (+15%) - naja - aber


    3.) im Standy bzw. wenn Aus-Knopf gedrückt messe ich 13 Watt, in Worten DREIZEHN statt der angebenen < 1 Watt. Im Jahr solte der Standby-Verbrauch also eigentlich bei weniger als (24*365/1000=) 8,76 kW liegen stattdessen ist er nun bei (13*24*365/1000=) 113,88 kW.


    Zuerst dachte ich an einen Fehler meines Messgerätes, aber diese 13 Watt fielen sofort auf 0, wenn ich den LG vom Netz absteckte.


    Angesichts aktueller Diskussionen den allg. Energieverbrauch zu reduzieren und die Verbraucher dafür zu senibilisieren, ist in meinen Augen diese Verbrauchertäuschung besonders perfide und sollte auf Seiten wie prad.de öffentlich gemacht werden! Denn da ich jetzt der zweite bin, der das misst - wer tut das schon? - scheint es sich nicht um Montagsgeräte zu handeln!!


    Ich wünsche mir daher für prad.de auch den Stromverbrauch im Betrieb und im Standy als Auswahlkriterium, und die Messung und die Bewertung in den Tests!!


    lg, calli