Posts by jaxon

    Ich hab diesen Monitor jetzt genau seit 6 Monaten (Anfang/Mitte Januar gekauft) und bin immer noch begeistert! Gab bisher keine Probleme! Klar gibt es besser verarbeitete Monitore, aber für diese Preisklasse ist er absolut Top!


    Klare Kaufempfehlung für Unentschlossene - habe vorher auch lange gesucht - ein besseres Preis/Leistungsverhältnis habe ich mit diesen Features(besonders der Paneltyp) nirgends gefunden.


    Nur nochmal so als Resumé...

    So gestern ist der Monitor angekommen (eigentlich schon vorgestern da stand der UPS-Mann aber vor verschlossener Tür) und bin begeistert.
    Ich konnte keine Pixelfehler entdecken, mit der mitgelieferten Software lässt sich der Monitor provisorisch ganz gut kalibrieren (ohne srgb; die Tage werde ich aber mit Kolorimeter richtig kalibrieren) und bin von dem Gerät total begeistert.
    Es liegen zwischen einem TN-Panel und in diesem Gerät verbauten IPS-Panel einfach Welten, was der subjektive Bildeindruck und Farbbrillianz angeht.
    Bei voller Helligkeit braucht man zwar fast ne Sonnenbrille, aber auch bei niedrigeren Helligkeitseinstellung ist die Bildqualität und Farbwiedergabe (subjektiv gesehen) gut und er macht keine nervigen Geräusche wie Summen etc.
    Das einzige was Philips sich hätte sparen können ist diese "Smart-Image" Taste, wo man auf Knopfdruck zwischen voreingestellten Einstellungsprofilen (mit so tollen Namen wie "Unterhaltung"; "Büroarbeit"; "Sparmodus" oder "Bildanzeige") wählen kann, die in meinen Augen aber schreckliche Bilder hervorrufen.
    Der Standfuß wirkt minimal billig und läßt sich nicht sehr feinmotorisch verstellen, ist aber dennich sehr stabil und gut einstellbar (man verstellt ja auch nicht den ganzen Tag den Monitor).
    Also alles im Allen: KLARE KAUFEMPFEHLUNG !

    ich bin auch kurz davor mir diesen tft zu holen weil für dass geld findet man nix vergleichbares...


    wollte mal wissen wo ihr bestellt habt bzw. wieviel bezahlt... hab nämlich zwie angebote für 402 € gesehen aber diese shops haben halt auch viele negative rezensionen...

    ...dass keine Lautsprecher intigriert sind stört mich persönlich ein wenig...

    Selbst mit billigen PC-Boxen hat man meist besseren Sound als bei den im Monitor integrierten Boxen - selbst bei teuren Geräten!
    (guter Sound - insbesondere bei Bassfrequenzen - ist bei kleinen Boxen schon rein technisch bedingt nicht möglich)
    Für Systemklänge reichen sie natürlich aus.

    Da ich auch viel mit CAD arbeite, würde von allem was kleiner als 24" ist abraten(wenn man einmal mit 24" gearbeitet hat weiß man warum). Bin grad auch auf der Suche nach einem geeignetem Monitor und dabei ist mir der Philips 240PW9ES (Usetest )augefallen. Den gibts schon ab knapp über 400€ und soll das gleiche IPS-Panel verbaut haben wie der sehr hervorragende aber auch deutlich teurere HP LP2475w. Ich bin kurz davor ihn zu kaufen.

    ... ich denke, dass die Qualität zwischen den Formaten (wie zb 22" oder 24") in einer Serie stark variieren kann, da unterschiedliche Panels verbaut werden...also wenn der 22"er einer Serie super ist heißt dass nicht unbedingt dass die 24"er Version auch so gut ist.


    Denke für ne gute Farbdarstellung hat man die Wahl zwischen 1.)guten 22"er oder 2.)mittelmäßiger 24"er oder 3.)guter gebrauchter 24"....nur gebraucht ist halt immer so ne Sache, besonders, was Support und Reklamation angeht (hatte aber jetzt 5 Jahre lang 2 gebrauchte FSC - Monitore... und erst jetzt haben Sie den geist aufgegeben....)
    ...oder nen neuen guten "24"er Glücksgriff... : )

    @ ares
    Stimmt bei dem 2494HM habe ich mich vertan.
    Ich frage mich ob beim 2433BW und T240 das gleiche Panel verbaut ist oder nur die Ausstattung den T240 teurer macht - Hdcp brauch ich jedenfalls nicht.
    Leider hab ich nur recht triviale Test über die beiden Modelle gefunden, wo natürlich auch immer die TN-bedingte Blickwinkelabhängigkeit beschrieben worden ist. Jedoch kann diese auch bei TNs stark variieren und daher bin ich nicht sicher wie das in der Praxis aussieht. Werd mal schauen ob die beiden Samsungs in einem Laden irgendwo bei mir in der Nähe gibt dann kann ich mir ein Bild machen. Aber ein TN mit extrem ausgeprägten Blickwinkelunterschieden ist für mich ein K.O.-Kriterium, da ich doch oft mit Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen arbeite.
    Vielleicht sollte ich mir doch einen gebrauchten mit S-PVA Panel holen?

    Testet doch mal das Wacom Cintiq 21 UX Interactive Pen display.


    Gibt zwar momentan nix vergleichbares auf dem Markt aber haben sich bestimmt schon viele gefragt (besonders aus dem Kreativ-und Designbereich) ob die Anschaffung lohnt oder man mit einem "herkömmlichen" Grafiktablet und einem guten Monitor besser bedient ist. Jedenfalls habe ich bisher noch nicht erfahren wie es mit der Farbwiedergabe steht.
    Ich hatte mal die Gelegenheit es zu "testen" (eher gesagt benutzen passt wohl besser) und hatte einen super Ersteindruck.
    Auch als Nischenprodukt könnte es doch für viele sehr interessant sein.

    Nachdem ich unzählige Tests und Foren unzähliger Monitore durchforstet habe, hab ich mich nun hier angemeldet
    - je mehr ich mich nämlich über 24er schlau mache, desto schwieriger ist es sich zu einer Kaufentscheidung durchzuringen. Bisher habe ich mit 2 FSC P17-1 im Dualbetrieb gearbeitet und will auf 24Wide 1920x1200 umsteigen, alles mit 1920x1080 fällt raus!.


    Ich weiß, den perfekten Monitor werde ich vergeblich in der Preisklasse bis max 350€ (eigentlich 300) suchen (son hammergeiles EIZO 1.400€ Schlachtschiff wie in meiner FH kann ich mir leider nicht leisten, da muss ich aller Vorraussicht nach mit einem TN-Panel mit super Hyper-Blickwinkel-Power vorlieb nehmen... ;) )


    Wofür brauch den Monitor: Es muss ein Allrounder mit Grafikambitionen sein. (45%CAD/Grafik; 30% Office/Internet; 20% Film, 5% Games).
    Genauer gesagt: Ich will ihn zu Hause nutzen: einmal zum Arbeiten mit CAD und Poposhop, Illustrator, Indesign, Wacom Zeichnen a`la Sketchbook etc. - daher sollte er, jedenfalls für die Preisklasse, eine möglichst gute Farbwiedergabe und Graudarstellung haben; muss aber jetzt nicht absolut Druckvorstufen geeignet sein. Auf Ergonomieaspekte lege ich nicht so großen Wert, Pivot nutze ich nie (zumal es fraglich ist ob das bei einem 24"er TN überhaubt einen Sinn macht...).
    Ein Filmchen schau ich auch abundzu, virtuell in die Schlacht stürzen a'la Crysis tu ich mich aber eher selten, daher sollte die Reaktionszeit nicht allzu schlecht sein, aber ich brauch keine Hardcorezockermaschine.
    (Dabei möchte ich anmerken, dass mein Mitbewohner im Besitz eines Kolorimeters ist, könnte also zuhause selbst kalibrieren)
    Es ist also schwer in der Preisklasse einen geeigneten Monitor zu finden.


    Nach durchlesen etlicher Tests, Foren, Usermeinungen etc. war ich soweit und habe mich für den Benq v2400w entschieden, er war für mich der ideale Monitor in der Preisklasse:
    1.) 24" Wide und, ganz wichtig, eine Auflösung von 1920x1200(!)
    2.) Gute Farbwiedergabe (möglichs große Farbraumabdeckung)
    3.) Akzeptable Reaktion (keine Schlieren bei schnellen Kamaraschwenks)
    4.) Kein lauter "Brummer" oder "Fieper"
    5.) Außerdem hat mich das gute Design und die LED hintergrundbeleuchtung al "bonbon" gereizt.


    Dann wurde ich Opfer von Internetbetrügern (Finger Weg von - das ist ein Fakeshop!) und hab wie in den meisten Onlineshopping vorgängen üblich, Vorkasse geleistet - leider habe ich den Monitor nie erhalten, Anzeige habe ich auch erstattet, aber Kohle is erstmal weg.


    Bringt ja nix, neuen Monitor brauch ich trotzdem, und nun siehe da: Benq hat die Produktion dieses Monitors eingestellt und er ist nirgendswo mehr zu kriegen weil ausferkauft - falls doch sagt mir bescheid!


    Und nun bin ich genau da, wo ich vor einem guten Monat war: Auf der suche nach dem für mich am ehesten geegneten Monitor (habe bewusst das Wort "perfekt" ausgelassen, den perfekten Monitor gibts nicht, jedenfalls nicht für 300€)


    Ich habe jetzt wieder mehrere Modelle in der engeren Auswahl,
    wobei ich 2 Gruppen unterteile: Ein besserer Gerbrauchter oder Mittelklasse neu:


    Gebraucht:
    Dabei wollte ich mal fragen, was ihr von gebrauchten Geräten haltet. Ich habe nämlich bei Harlander - sollen ja einen ganz guten Ruf haben - drei Interessante gebrauchte Monitore entdeckt: Den HP LP2465, den FSC P24-1W und den DELL 2405FPW - wobei ich am ehesten zum HP tendiere, da der FSC Probleme mit der Helligkeitsverteilung und der DELL auf Grund des PVA-Panels etwas langsam reagiert... (den HP LP 2475 hätte ich am liebsten, habe ihn aber leider nirgendswo gebraucht gesehen.)
    Alle Kosten etwas mehr als 300€ und sollen Leasingrückläufer mit leichten Gebrauchtspuren sein, mit 1 Jahr Händlergarantie - was meint ihr?


    Die andere Möglichkeit ist ein neues Gerät, allerdings mit einem TN-Panel:
    Da finde ich folgende Geräte interessant:
    - LG W2452V - eigentlich super, allerdings macht mir die in eurem Test problematische Farb/Grautonwiedergabe sorge.
    - Samsung 245B - gleiches Problem mit Farbwiedergabe (und blasses Schwarz) sowie beschränkte Blickwinkel
    - Benq V2400W - nirgendswo mehr zu kriegen, anscheinend verabschiedet Benq von 1920x1200 Auflösungen, Benq fällt daher raus :( .
    - Samsung 2494HM - auf den ersten Blick schön guter Blickwinkel, aber Farbwiedergabe und Interpolation eher schlecht
    - HP 2448hc (bzw. HP2408h wo ist der unterschied der eine ist viel billiger) - steh zwar nicht auf glossy (besonders mit ner lampe im rücken aber soll ne ganz gute Bildquali haben)


    Kann jetzt diese Liste ewig so weiter führen; die generelle Frage ist also gebraucht oder neu.
    Vielleicht hat ja sonst einer nochn Tip oder mit den aufgeführten Modellen Erfahrungen gemacht (und kann mir beispielsweise sagen: So schlimm ist das garnicht mit der Farbe).


    Ich beschäftige mich sehr intensiv mit dem Thema und bin dankbar für jeden Denkanstoß, der mich einer Kaufentscheidung näher bringt. Weil einen Monitor, wo es kaum (oder sehr triviale) Tests gibt, sich ins Haus zu bestellen finde ich sehr riskant. Es ist ja nicht alles Gold was glänzt.


    Ist jetzt viel Text aber vielleicht macht sich einer die Mühe das zu lesen und kann mir helfen, meinen Kauf nicht zu bereuen.


    P.S.: Testet dochmal mit der Zeit das Wacom Cintiq 21. Und Lob an diese tolle Seite!