Posts by Sakaro

    Nach langem Ueberlegen, Preisvergleichen und Entscheidungsprozessen habe ich mich dazu entschlossen, mir einen 24“Samsung Hybrid-Monitor zu kaufen. Die Frage ist nur welchen?
    Zur Auswahl stehen:


    FX2490HD
    P2470HD


    T24A350


    T24A550


    Die erste Frage: Wo liegt der Unterschied zwischen dem A350 und dem A550? Bis auf die Gehaeuse-Masse ist mir kein Unterschied in den Spezifikationen aufgefallen.


    Nun zur wichtigeren Frage: Welchen Monitor wuerdet ihr nehmen? Das Nutzungsgebiet ist bei mir ziemlich gross. PC, DVB-T und PS 3/BluRay und vielleicht auch mal Super Nintendo, oder Dreamcast. Die Preise der Geraete liegen ja ziemlich dicht bei einander. Was mir aufgefallen ist, dass die Garantiezeit beim P2470HD 3 Jahre, bei den anderen Modellen nur 2 Jahre betraegt. Zufall, oder Qualitaetsunterschied? Leider brauchen der P2470HD und die T Modelle wesentlich mehr Strom als der FX, was mir aber am wichtigsten ist, ist die Bildqualitaet und dazu finde ich wenig Infos Im Test vom FX sind mir die Probleme mit dem Schwarzwert ziemlich sauer aufgestossen, da ich durchaus vorhabe Horrorfilme ueber den PC zu schauen. Ich weiss, man kann nicht alles haben, aber gibt es von eurer Seite Erfahrungen mit den Monitoren?
    Gruss Sakaro

    vielen Dank fuer die Antwort,
    Fernseh-Signal wuerde DVB-T werden, reicht in Bonn bei dem Programmangebot meiner Meinung nach vollkommen aus. Ist ja auch das, was ihr getestet habt. Bei der Helligkeit hatte ich mich eigentlich darauf bezogen, dass ihr meintet, dass der Monitor fuer Buroarbeit zu hell sei, nicht anders herum.
    Zum Signallevel-Problem: Ich wuerde den Monitor mit einem Win7 Rechner betreiben.
    Da du die Moeglichkeit ansprichst, einen guten Monitor + DVB-T Receiver zu nutzen. Wie verhaelt es sich dann mit der Bildqualitaet? Haben Hybrids in der Regel einen Vorteil, oder sind normale Monitore gleichwertig und der eingebaute Receiver nur Bequemlichkeit? Ein 27" kommt fuer mich eigentlich wegen dem DVB-T Signal nicht in Frage. In eurem Test zum Samsung P2770HD habt ihr ja schon geschrieben, dass das TV-Bild da ziemlich indiskutabel sein und das hat ja mit dem Signal zu tun. 24" ist da auch fuers Arbeiten denke ich besser. 27" finde ich schon ziemlich riesig und das heute Fernseher immer noch groesser sind, naja... :) Haengt aber vielleicht auch mit der Groesse der eigenen Wohnung zusammen. :D
    Fuer mich als Laie stellt sich im Moment eigentlich nach dem Lesen des Tests die Frage wie es kommt, dass der Packard-Bell nur ein aussreichend bekommen hat, waehrend die Samsung Modelle P2770HD und FX2490HD beide ein gut erhalten haben. Das ist mir nicht so wirklich nicht ersichtlich. Haengt es damit zusammen, dass die Samsung-Tests aelter sind, oder ist die allgemeine Qualitaet von Packard-Bell oder gewichtet ihr das Signallevel Problem so stark.


    Das waere dann naemlich auch mein letztes Bedenken. Qualitaet und Langlebigkeit. Packard-Bell bringe ich in dem Bereich eher mit weniger Qualitaet als Samsung in Verbindung.
    Gruss Sakaro

    Da ich auf der Suche nach einem Hybrid-Monitor, hatte ich einige Fragen zum Test und zum Vergleich mit anderen Hybrid-Monitoren. Das Einsatzgebiet des Monitors wird bei mir wirklich 50:50 PC und TV werden. Ich habe schon eure anderen Tests zu Hybrid-Monitoren gelesen und laut diesen muesste eigentlich der Samsung FX2490HD das Rennen bei mir machen, aber das Problem mit dem Schwarzwert schreckt mich ab, da es mir subjektiv grade bei dunklen Filmen immer sauer aufstoesst, wenn die schwarzen Bereiche grau sind, oder noch schlimmer alles ein schwarzer Matsch ist, in dem man nichts erkennen kann. Der Packard Bell soll dies ja besser machen und auch das TV-Bild soll ja gut sein. Da ich aber mindestens 50% mit dem Monitor am PC arbeiten werde, ist das Bild am PC natuerlich auch ziemlich wichtig. Ist die Helligkeit wirklich stoerend und tritt das Signallevel-Problem wirklich auf jeden Fall auf? Ein weiterer Punkt ist, dass ich auch gerne alte Konsolen, Super Nintendo, Dreamcast etc am Monitor zum laufen bringen wuerde, ist dies einigermassen moeglich, oder ein hoffnungsloser Fall hinsichtlich Bildqualitaet? Wenn ich es richtig verstanden habe, waere dafuer ja Pal-Deinterlacing erforderlich, was ja die Samsung Monitore laut euch nicht koennen, wie sieht es beim Packard-Bell aus? Und zu guter letzt, wenn ihr euch entscheiden muesstet, welches Hybrid-Modell bis 500 euro wuerdet ihr kaufen? Die Samsung P70HD Serie ist ja auch noch verfuegbar. Besser als der FX? Oder vielleicht doch einen Blick auf LG, Asus, oder Acer werfen? da ich nur ein Einzimmerappartment habe, kommt Monitor + TV eigentlich nicht wirklich in Frage, oder doch die 500 euro in Monitor und Fernseher splitten?
    Vielen dank fuer Antworten :)