Posts by YellowFellow

    Quote

    Du schaust in den falschen Shops. :D

    ^ Habe nur mal grob in die Runde geschaut... macht 20€ Unterschied ;)
    Wenn wir gerade dabei sind: Da ich im Bereich Foto/Video/Design arbeite, frage ich mich, ob Photo, oder Design die sinnvollere Variante wäre: ?(
    Bisher hatte ich bloß den auf dem Schirm wg. Drucker-Abdeckung (A3+ 8-Farb-Tintenstrahler). Scanner-Abdeckung wäre auch nett, aber nur Goodie - habe ich sehr selten und dementsprechend weder einen HighEnd-Scanner, noch extra Budget dafür.



    Ist keine abgespeckte Variante, ist ein 08/15 consumer product mit einem Paneltypus, dessen Mehrwert wir noch nicht kennen.


    so schaut's nicht aus - der u2713HM ist ein Spielzeugmonitor für den Officeanwender.

    ^ hatte sich in manchen News halt anders gelesen, aber wenn's so ist, ist der natürlich raus (in diesem Bereich ist's definitiv auch KEINE Preisfrage mehr!!!) :)

    Quote

    An Monitoren sollte man eigentlich nicht sparen. -Schon gar nicht wenn's in deine Anwendungsrichtung geht. ;)
    Spar dir lieber Zeit, Nerven und Fehlausdrücke.
    Ist schließlich eine Anschaffung, die durchaus auch mal ein knappes Jahrzehnt auf dem Tisch überdauern kann.
    Der Kaufpreis der Geräte ändert nichts daran, dass du den Kaufpreis nach wenigen Monaten verdaut hast, aber dann jahrelang mit der besseren, oder eben weniger guten Darstellung leben musst.
    Wenn man richtig wählt, steht man trotz über die Jahre steigender Ansprüche nicht besonders oft an einer Kasse. Springt man zu kurz, naja kennst sicher aus eigener Erfahrung. :rolleyes:

    ^ Genau hierüber habe ich mir auch einige Gedanken gemacht.
    Wie ganz oben irgendwo geschrieben, wurde ich bei Druckprodukten mit meinem noch nie enttäuscht. Die Druckerzeugnisse hatten weder in den kritischen dunklen noch hellen Bereichen oder bei kritischen Farben böse Überraschungen für mich parat. (Trotzdem habe ich mir im Vorfeld schon einige Male eine Hardware-Kalibrierung gewünscht, die es beim Upgrade nun auch zeitnah geben wird)


    Problem ist, dass ich alleine schon mit Lightroom 1. definitiv nicht (mehr) auf einem Moni arbeiten kann/will und 2. ohne 2 identische Panels (alternativ: 2 unterschiedliche hardwareseitig kalibrierte Profi-Panels) arbeiten kann, da hier selbst kleinste Unterschiede zwischen Vorschau- & Arbeitsmonitor ein absolutes NoGo für mich sind.


    Ich würde gerne wissen, wieviel Qualitätsgewinn ich vom Umstieg 2405FPW -> U2711 erwarten kann. Nach so vielen Jahren Tchnologie-Entwicklung sollte es ja eine (teils deutliche) Verbesserung in allen Bereichen sein.
    Wenn dem so ist, bin ich mir sicher, dass ich so schnell nicht wieder neu kaufen werde (davon ab, hätte ich auch noch andere gute Plätze für 1-2 U2711 hier... ;) ).


    Hardwarekalibrierter WCG-Workflow ist für mich neu, werde mich also zum einen wohl erstmal umstellen müssen und zum anderen einen gewissen Qualitätssprung erleben (hoffe ich zumindest).


    Habe schon in einigen Agenturen gearbeitet/Projekte abgewickelt oder betreut/hineingesehen, wo Projekte für internationale Großkunden abgewickelt wurden/werden, in denen das Thema Color-Management, WCG & teils sogar IPS (wenn's nicht gerade das Cinema- oder iMac-Display ist) Fremdwörter sind. 'Der Gewinn liegt im Einkauf' und Produzieren ist alles - "fällt dem Kunden eh nicht auf" (das Schlimme ist: Oft stimmt das sogar) :thumbdown:


    Bei dem, was ich da schon in Größenordnungen gesehen habe, brauche ich mich auch ohne NEC oder EIZO nicht zu schämen/verstecken... :whistling:


    Aktuell stehen einige größere Hard- & Software-Anschaffungen an, da muss ich auch das Gesamt-Budget im Auge behalten (für den 2. NEC gibt's schon das neue NAS (ohne Platten))...

    Hey, erstmal Danke für die schnellen und umfassenden Feedbacks!

    Quote

    Hab ich leider nicht, aber ich finde, dein Arbeitsplatz sieht gut aus. 8)

    ^^ Danke, ist die Übergangslösung auf dem kleinen Schreibtisch, bis mein neues Büro fertig ist.

    Quote

    Dann
    wäre schon ein Gerät mit WCG-CCFL Hintergrundbeleuchtung zu empfehlen.
    Also im Entry-Level Bereich der U2711. Alternativ im semiprofessionellen
    Bereich die NEC PA241W bzw. PA271W.

    ^^ ja, ich weiß, dass CCFL die wesentlich bessere Lösung ist. In Sachen Stromverbrauch schenken sich die beiden lt. PRAD auch nichts (PA271W = 124W vs. U2711 = 123W).
    ...in Sachen Preis jedoch schon: 1.089€ x2 = 2.178€ vs. 584€ x2 = 1.168€ - Differenz gesamt 1.010€


    Zudem steht ja noch der Dell U2713HM () als abgespeckte Variante an - sollte der wirklich nur beim Zubehör sparen (guten Card-Reader habe ich selbst & analoge Anschlüsse benötige ich auch nicht mehr), sind hier bei 2 Monitoren wieder 150-200€ Sparpotential drin...

    Quote

    Ein besseres Set-up als 2xu2711 im Bezug auf Budget und farbkritische Arbeit, wirst du nicht bekommen.

    ^^ oder ggf. den Dell U2713HM, s.o. ;)
    So schaut's aber anscheinend wirklich.

    Quote

    Da die Frage zu den in Frage kommenden Messgeräten noch nicht beantwortet wurde:
    Druckst du am eigenen leistungsfähigen Drucker auch aus, ist das X-rite Colormunki Photo eine preiswerte Möglichkeit.

    ^^ Vielen Dank auch hierzu - hatte ich neben Spyder & Huey gar nicht auf dem Schirm...
    Photo f. ca. 379€ ist absolut fair inkl. Druckerkalibrierung.


    DANKE AN ALLE - schätze mal, ich habe einen Plan... ;)
    :thumbsup:

    Hallo zusammen,


    ich bin schon seit Jahren treuer PRAD-Leser, doch jetzt benötige ich erstmals Forenhilfe.
    Auf diesen Testbericht hin: hatte ich mir damals den 2405 gekauft (Vorbestellung; einer der ersten, die in D ausgeliefert wurden).


    Der Monitor ist gut, kommt aber nach jahrelangem Dauereinsatz in die Jahre (USB-Hub & damit CardReader ausgefallen, aber wesentlich schlimmer: lange stehende Geisterbilder bzw. -farben nach einiger Betriebszeit).
    Gesellschaft hat er von einem und schließlich als günstige fullHD-Lösung von einem bekommen.



    Seit der Anschaffung sind die Ansprüche auch gestiegen, doch soll es nicht die Hochpreis-Liga werden.


    Ganz wichtig sind mir 2 identische Displays mit gleichem Panel und gleicher Auflösung (aktuell 3 Größen, 2 Seitenverhältnisse, 3 Auflösungen, 3 unterschiedliche Panels).
    Ergänzend wird es auch ein Hardware-Kalibrierungssystem geben (hier Empfehlungen? Spyder Pro?), also sollen sie:
    - sRGB/ISOcoated V2 weitestgehend beherrschen
    - gut vorkalibriert & sehr gut zu kalibrieren sein
    - Energie-Effizienz-Aspekt (eine sehr gute LED-Lösung ziehe ich hier einer CFL-Variante vor, auch wenn das 'letzte Quäntchen' fehlen sollte)


    Inwieweit sollte ich hier auf Adobe RGB/ECI-RGB 2.0 sprich erweiterten Farbraum achten? Nice2have oder kaufentscheidend?
    (Aktuell kommen Druckerzeugnisse so an, wie am DELL mit Samsung PVA-Panel layoutet, ohne dass ich bisher farbliche oder ähnliche Überraschungen erlebt hätte)


    Preislich & featuretechnisch überlege ich momentan zwischen:
    - Asus PA248Q -
    - Dell UltraSharp U2713HM -


    Beide wurden hier noch nicht einem (vollständigen) Test unterzogen und bieten teils unterschiedliche Vor- & Nachteile.
    Die ProArt-Serie finde ich aus mancherlei Gründen sehr interessant, doch wollte ich eigentlich von 1920x1200px Auflösung noch etwas aufstocken...


    Die Tests der beiden vergleichbaren Modelle habe ich bereits mehrfach gelesen:
    - Dell U2711 -
    - Asus PA238Q -


    Für's Erste bleibt mir nur eins: Hilfeee!! ;)