Posts by Max Payne

    Du kannst versuchen, das Gehäuse an der linken unteren und der linken oberen Ecke anzufassen und VORSICHTIG zu verwinden. Evtl. reduziert sich damit der Hof links unten etwas . Wobei durch das Verwinden die Gefahr besteht, an anderer Stelle einen neuen Lichthof zu setzen.Viel Hoffnung besteht da in der Tat nicht. Ich verstehe nicht, wieso es so schwer ist, einen Monitor ohne Bleeding herzustellen. Sitze hier gerade vor meinem Philips AMVA - Panel mit NULL Bleeding. Und der hat nicht einmal die Hälfte des DELLs gekostet.
    Ich würde ihn retournieren. Wozu gibt es das FAG ?!


    Grüße

    Hallo, ich hab den 2713 heute bekommen und bin bis jetzt sehr zufrieden. Es funktioniert alles einwandfrei. :)


    Eine Frage habe ich zu den verschiedenen Farbvoreinstellungen. Man kann ja im Dell Manager verschiedene Modi auswählen. Standard, Multimedia etc.
    Da der Monitor von haus aus ja sehr gut kalibriert sein soll, welche dieser Einstellungen entspricht das? Der Standard-Einstellung?


    danke!


    Wenn ich mich recht erinnere bezieht sich die Werkskalibration auf den sRGB - Modus. Mußt mal auf den Zetteln schauen die dabei lagen, da steht das drauf.

    Ich nehme an wegen der eingeschränkten Blickwinkestabilität. AMVA - Panels zeigen diesbezüglich schlechtere Eigenschaften als z.B. IPS - Panels. Wenn mehrere Personen leicht versetzt vor dem Bildschirm sitzen, zeigen sich aufgrund des steileren Betrachtungswinkels Kontrastverschiebungen, was bei einer Größe von 27" schon eine gewisse Rolle spielt.
    Daher wahrscheinlich nur "+" statt "++". Sitzt man allerdings alleine frontal davor, ist der Effekt m.E. zu vernachlässigen.


    Grüße


    Payne

    Ich bezweifle, dass du ohne Profilierung durch ein Colorimeter korrekte Farben bekommst. Du müßtest quasi den Monitor in den sRGB - Modus schalten und dann mit einem Colorimeter ein sRGB - Farbprofil erstellen. Dieses kannst du dann in deine Anwendungen einbetten. So gut ist der U2711 ab Werk nun auch nicht kalibriert.


    TFTCentral bietet Profile zum Download, vielleicht ist was Passendes für dich dabei.
    Hier der Link:


    http://www.tftcentral.co.uk/articles/icc_profiles.htm#d


    Grüße!

    Hallo zusammen,


    setze mich nun schon eine ganze Weile mit der Software "dispcalGUI" und deren Optionen auseinander. Bin auch viel am experimentieren. Allerdings ist es mir nicht gelungen herauszufinden, was der Unterschied zwischen "Tageslicht" und "Schwarzkörper" bei den Farbtemperatureinstellungen bedeutet.
    Wenn ich anstatt "Tageslicht" "Schwarzkörper" als Referenz nehme, muß ich bei den RGB - Einstellungen ein paar Prozentpunkte grün rausnehmen. Subjektiv gefällt mir das Bild hiermit besser.


    Kennt sich zufällig jemand aus und kann es mir kurz erklären ?


    Grüße


    Max Payne

    Das sind durch den Blickwinkel bedingte Aufhellungen. Wie weit ist die Entfernung vom Bildschirm bei der Aufnahme ? Das sieht auch bei meinem Gerät in etwa so aus, je näher ich rangeh, desto ausgeprägter.
    Klar, das Panel ist jetzt nicht das schnellste, aber die Schlierenbildung hält sich dennoch noch im Rahmen finde ich. Momentan muß man bei allen Displays mehr oder weniger grosse Kompromisse eingehen, entweder guter Schwarzwert oder Schnelligkeit; beides geht wohl z.Zt. noch nicht.


    Die IPS - Panels haben zwar eine super Farbraumabdeckung, aber leider halt einen "schlechteren" Kontrast. Wenngleich ein Kontrast von 800 - 1000 : 1 eines guten IPS - Panels wohl kaum als schlecht zu bezeichnen ist und als voll alltasgtauglich bezeichnet werden kann.


    Hier noch meine RGB - Werte, kalibriert auf 5800 Kelvin:


    ROT 100
    GRÜN 71
    BLAU 76


    Vielleicht hilft es dir ja.


    Grüße!

    Der Schwarzwert ist bei dem AMVA - Panel generell sehr blickwinkelabhängig, bei einem Sitzabstand von ca. 80cm kann ich bei meinem Gerät schon deutliche Aufhellungen zu den Ecken hin beobachten. Dass der Schwarzwert allerdings schlechter als bei IPS - Panels sein soll, kann ich so nicht bestätigen. Der Monitor zeigt für meine Begriffe ein deutliches tieferes Schwarz, als ich bei meinen vorherigen TN- und IPS-Panels sehen durfte.
    Nach Kalibrierung mit der Software "dispcalGUI" in Verbindung mit dem ColorMunki - Display wurde ein statischer Kontrast von ca. 4000 : 1 werksseitig und ca. 2800 : 1 nach Kalibrierung und Profilierung ermittelt.
    Mir hat ehrlich gesagt das Bild der Werkseinstellungen auch nicht zugesagt, erst nach besagter Kalibrierung war ich zufrieden. Vielleicht kannst du dir irgendwoher ein Colorimeter ausleihen ?? Generell lohnt sich meines Erachtens die Investition in ein Colorimeter, man erhält damit auch ein subjektiv deutlich angenehmeres Bild. Selbst wenn man, wie ich, jetzt nicht so der Profi ist und keine EBV betreibt.


    Die 88 % -sRGB - Abdeckung finde ich jetzt nicht so gravierend. Wie dem Kuchendiagramm bei PRAD zu entnehmen ist, zeigt er Schwächen im Violett- bzw. Grünbereich, so dass diese Farben nicht so "satt" erscheinen. Ist aber wohl nur für die Bildbearbeitung wirklich relevant. Notfalls kann man ja im Grafikkarten - Treiber die Sättigung erhöhen, was dann zwar subjektiv besser aussieht, den Farbumfang aber selbstverständlich auch nicht erhöht und wobei evtl. Tonwerte verloren gehen können.
    Die Pixeldichte ist natürlich bei 27 - Zoll und "nur" FullHD etwas niedrig, so dass er sicher bei den von dir erwähnten Alphatests mehr zum Flimmern neigt. Da kommt die WQHD - Auflösung natürlich besser!
    Übrigens: Downsampling funktioniert bei mir in Verbindung mit einem DualLink DVI - Kabel bis zu einer Auflösung von 2880 x 1620 Pixel, das könnte evtl. beim angesprochenen Flimmerproblem helfen. :rolleyes:
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät - allerdings, wie erwähnt - erst nach einer Kalibrierung mit Anpassung der RGB - Werte.


    Grüße


    Payne.

    Das scheint wohl die Blickwinkelabhängigkeit des Schwarzbildes des MVA - Panels zu sein. Den satten Schwarzwert hat man nur, wenn man absolut geradeaus draufschaut. Sobald der Blick leicht schräg wird, hellen sich die Ecken unweigerlich auf und der Kontrast nimmt ab.
    Mein Philips 273E3QHSB zeigt das gleiche Bild. Lichthöfe sind das wohl nicht, die wären unabhängig vom Blickwinkel immer vorhanden.

    Rechts unten? Laut den ganzen Userberichten ist doch eher die LINKE untere Ecke betroffen... ?(
    Natürlich muß man in der Praxis abwägen, was schwerer wiegt und was nicht. Die vielen Vorteile, die das Gerät bietet, sind auch nicht von der Hand zu weisen. Da kann man evtl. über die Lichthofproblematik großzügig hinwegsehen.
    Mich persönlich hat sie jedoch in den Wahnsinn getrieben, gerade bei 21:9 - Filmen und Games wie beispielsweise Black Mesa.
    So hat jeder seine Schwerpunkte. Nur guten Gewissens EMPFEHLEN könnte ich das Display wohl nicht.


    Gruß


    Max Payne.

    Hier der neueste Test von FlatpanelsHD:


    http://www.flatpanelshd.com/re…on=showfull&id=1347521897


    Auch hier wieder -- tada -- KEINE Lichthöfe!! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Dennyo : Bezüglich Rücknahme: Ich hab leider den Fehler gemacht, das Austauschgerät per FAG zurückgeben zu wollen. Der Händler hat ihn nicht zurückgenommen mit dem Hinweis, es handle sich nicht um das gleiche Gerät wie bei ihm gekauft.
    Das Austauschgerät hat nämlich ne andere Seriennummern und nen anderen Service TAG. Bei nem Widerruf mußt du dasselbe Gerät zurückschicken, wie anfänglich bestellt. Kein Austauschgerät.
    So, jetzt sitz ich wieder hier mit meinem U2713 - Austauschgerät mit Lichthöfen. Der Händler war übrigens nicht Comtech.


    Also meiner war die Revision A00, Produktionsdatum Juni 2012


    Volker S : Nein, der hat kein aggressives AG - Coating mehr. Der ist ganz normal entspiegelt. So, dass es nicht stört.

    Ich sitze vor meinem und der Monitor hat ein top Bild. Den beschrieben Effekt habe ich ebenfalls, wenn ich im dunkeln vor einem schwarzen Bild sitze. Aber wer sitzt im Dunkeln vor einem schwarzen Monitor?! Beim Programmieren, Office, Indesign sieht man auf jeden Fall nix davon.


    Das Bild ist auch gut, keine Frage. Aber schau dir mal abends im Dunkeln einen Film an, wenn möglich im Kinoformat 2:35 : 1 oder 2:40 : 1. Bei dunklen Szenen stört das einfach nur und lenkt ab. Ich kann mir nicht vorstellen daß eine saubere Ausleuchtung technisch so schwer zu realisieren ist.. Ist das echt zu ansprüchlich, eine eingermaßen saubere Ausleuchtung zu verlangen ? Sogar mein 150 Euro TN - Panel kriegt das hin. Warum nicht der DELL ? Ich verlange ja keinen statischen Kontrast von 5000 : 1, eine Reaktionszeit von 2ms, gepaart mit einem nicht vorhanden Input - Lag plus 150% Adobe - RGB Abdeckung und was weiß ich nicht noch alles. Hab irgendwie keine Lust, als sog. "Early Adopter" den Beta - Tester zu spielen, nur damit Dell diese Kinderkrankheiten mal irgendwann in einer späteren Revision beheben kann. Dafür ist IMO die Qualitätsabteilung zuständig.


    Wenn man das Teil allerdings wirklich nur zu Ofiice - Zwecken in einem hellen Raum nutzt, wiegt dieser Mangel in der Tat nicht so schwer.

    Habe heute den U2713 (von Comtech) bekommen und was soll ich sagen??? Selber schuld, hätte ich nur auf euch User gehört. Der PRAD Test ist für die Hasen von wegen ..."überzeugt auf ganzer Linie", der U2713HM hat mit abstand die schlechteste Ausleuchtung
    aller meiner bisherigen Monitore!!!! Für knapp € 600,00 ist das absolut inakzeptabel, ich frage mich wie eine renommierte Firma wie Dell einen Monitor mit derartig besch... eidenem Display ausliefern kann??? Qualitätskontrolle absolut null!!!
    Schwach, sehr schwach Dell!!! :cursing:


    Kann ich nur zustimmen. Meiner ging übrigens zurück per FAG. So werd ich weiter warten, bis irgendwann mal was Vernünftiges in diesem Segment herauskommt. Solange muß mein SyncMaster TN - Panel noch herhalten ( das übrigens nahezu perfekt ausgeleuchtet ist... ).


    Trotzdem kann man den PRAD - Testern da keinen Vorwurf machen. Die testen halt das was sie kriegen. Warum sich jetzt der getestete Monitor so krass von den anderen unterscheidet, darüber kann man wohl nur spekulieren...
    In diesem Sinne... bis zum nächsten Monitor!


    Grüßle...


    ... jedenfalls möcht ich jetzt nen 27" 1440p Monitor, Kandiat neben den o.g. 2 Samsung ist jetzt noch der neue DELL U2713HM. Hat hier ev. jemand Vergleichserfahrungen??
    Oje, das ist schwer.


    Mit dem U2713 würd ich noch etwas warten, bis Dell die Probleme mit der Ausleuchtung im Griff hat. Dann spricht nichts mehr gegen den U2713, bis auf die Ausleuchtung ein sehr gutes Display.