Posts by Reiner zu Fall

    Habe den PB238Q seit gestern hier und werde ihn heute Retour gehen lassen.


    für den PB238Q habe ich mich entschieden, wegen der sehr großen sRGB-Farbraumabdeckung, da ich privat (beruflich im Übrigen auch) sehr viel Photoshop nutze (privat allerdings nur fürs web, daher reicht mir auch der kleinere Farbraum).
    Ebenso hatte ich mir geringfügigeres Banding erhofft, als es mir mein kalibrierter LG Flatron W2443T zumutet.
    Banding habe ich mit den Werkseinstellungen nicht festgestellt, aber in allen anderen schon vorgegebenen Einstellungen.
    Bildbearbeitung ist für mich mit dem Modell das ich habe/hatte nicht möglich, da ich nur unten rechts wirkliches schwarz habe.
    Nach meinem Empfinden machen die Lichthöfe weit mehr als 50% der Monitorfläche aus.
    Eigentlich kann man so schon nicht mehr von Lichthöfen sprechen, Schwarzhof wäre treffender (und der ist ziemlich klein).


    Auch das OSD bietet nicht alle Möglichkeiten, wie es hier bei PRAD im Testbericht zum PB248Q zu sehen ist (wovon ich aber ausgegangen bin, da es sich laut Modellbezeichnung nur um die nächst kleinere Variante handelt.


    Auch finde ich es nicht so toll, dass ich nur bei einer Helligkeitseinstellung von 100 wirkliches Weiß habe.
    Die bei Google gefundenen Helligkeitseinstellungen für einen ASUS PB2x8Q sind meistens nie über 50.


    Was die Lichthöfe und die Einstellungsmöglichkeiten angeht, wird dieser modernere, neuwertige Monitor von meinem 3 Jahre alten LG Flatron W2443T mit TN-Panel haushoch geschlagen.


    Entweder habe ich ein "ganz besonderes" Modell bekommen, oder der PB238Q unterscheidet sich sehr viel mehr vom PB248Q als die Modellbezeichnung vermuten lässt.