Posts by PaladinIV

    Mein System Vista64, Gainward HD4870, Catalyst 8.12, Dell 2709W und Projektor.


    Dell ist über Displayport, Projektor über VGA angeschlossen.
    Projektor nutz ich eigendlich nur für TV und Video


    TFT läuft in 1920x1200
    Projektor je nach bedarf zwischen 720x576 und 1920x1080 als erweiterte Anzeige.


    Mein Problem, wenn ich beim Video schauen den TFT ausschalten will vertauscht der Anzeigenmanager einfach Desktop1 mit Desktop2 und schaltet die Anzeige vom TFT auf 720x576 runter.


    Das macht er auch wenn der Projektor aus ist und ich den TFT ausschalte.


    Viel schlimmer noch, wenn ich den PC ausschalte darf ich den Monitor erst nach dem PC ausschalten, wenn ich es vorher mache wird die Anzeige wieder vertauscht und die Auflösung runter geschaltet.
    Das sieht man dann natürlich erst wenn man den PC wieder anschaltet.


    Wie kann ich dieses Automatische umschalte deaktivieren.
    Mit meiner alten ATI 3850 unter XP lief das alles Problemlos.
    Mit der ATI 4870 war der Fehler aber auch schon unter XP vorhanden.


    Allerdings kann ich mich nicht mehr errinnern woran es genau lag, obs an der Hardware lag, oder an nem ATI Treiber :-/


    Bin schon total verzweifelt :(


    Cu PaladinIV ?(

    Rein Interessen halber, hast du den Monitor über VGA angeschlossen, oder über DVI ?
    Weil du sagst das du ne Grafikkarte aus der Steinzeit hast.
    Über DVI Anschluss müßte das Bild besser sein.


    Lese gerade Interressiert bei großen Monitoren, da ich nen neuen 16:10 haben möchte. Schwanke zwischen Dell 2709 und 3008
    Schau gerade ob dazwischen alternativen gibt :)

    Hi


    Frage dies für einen Kollegen (PC Noop).


    Der Fernseh hat ja eine Auflösung von 1920 × 1080i , kann ich diese irgendwie voll ansteuern?
    Der Labtop MD97000 besitzt einen DVI Ausgang.
    Kann ich nun bedenkenlos einen DVI>HDMI Adapter kaufen und problemlos den Fernseher ansteuern, dann auch in der hohen Auflösung?


    Habe nun mal über einen DVI > VGA Adapter den Fernseher über den VGA Anschluß angesteuert, dort werden aber nur die Auflösungen 1024x786 und 1280x1024 unterstützt (kleiner Auflösungen auch noch, sind aber uninteressant)


    Hatte als test ein paar HDTV Trailer auf DVD gebrannt, konnte die aber nicht im richtigen Seitenverhältnis wiedergeben.
    Der Fernseher selber unterstützt über VGA Anschluß nur das 4:3 Format oder das Breitbild Format.
    Also auf Breitbild geschaltet damit man die ganze Sichtfläche nutzen kann.
    Aber die Videos wurde nicht im richtigen Seitenverhältnis wiedergegeben.
    Die schwarzen Balken oben und unten waren zu hoch, so das das Bild gestaucht war und so alles zu breit aussieht.
    Auf einem normalen 4:3 Ferseh wird das wohl richtig dargestellt, aber wie kann ich das auf dem Thosiba hinbekommen?


    Das Problem kommt 100% über die 1280x1024 Auflösung, da das ja eine reine 4:3 Auflösung ist.
    Wie löse ich das Problem?
    Die Labtop Auflösung von 1440x900 zeigt der Thosiba nicht an.


    Thx PaladinIV

    Bin irgenwie schon völlig nervös, bzw. stark am schwanken ob ich von meinem 2001 auf den 2405 wechseln soll.
    Mache mir schon gedanken was ich für meinen 2001FP noch bekomme, habe deswegen mal bei Dell wegen dem Neupreis geschaut.
    Die wollen noch 730€ haben, warum ist der so teuer, ist der etwa besser als der 2405???
    Spiele gerne CCS, weiß aber nicht ob mein 2001FP auch ne verzögerung produziert wie der 2405, kann man das ohne vergleich mit einem Röhrenmonitor herausbekommen?

    Quote

    Ich dachte zunächst, dass Du auf der linken Seite des Bildes mein Gif-Bild als Vergleich zwischen, wie es mit den REBK´schen Streifen sein müsste und der rechten Seite, von deinem TFT-Bild, wie es tatsächlich bei dir ist, gemacht hast. Es ist aber so (bitte korrigieren wenn ich jetzt was falsch verstanden habe), das beide Bildhälften immer deinen DELL 2001FP zeigen, einmal etwas weiter weg (links) einmal etwas näher dran (rechts), richtig?


    Ja, so ist das! Dachte mir weil das Bild ja paar Milimeter vom Scanner weg ist, bedingt durch den Monitorrahmen, ist es nicht scharf genug!
    Habe den Scanner also wärend des Scannvorgangs etwas angehoben und noch näher an das Bild gehalten.
    Deshalb auch dieser komische Effekt in der mitte des Bildes!


    Aber wo das Bild auf der rechten Seite nun richtig scharf zu sehen ist, sieht man auch nichts mehr von den Streifen!
    Oder täusch ich mich?
    Wenn ja, warum nicht?
    Doch nur eine optische Täuschung?
    Wenn man nun mein Bild nimmt und es zb. mit ACDSee belibig vergrößert und verkleinert tauchen Streifen in alle Richtungen auf, was ist das?


    Bitte mal um Erklärung!


    Ich sitze so etwa 60-90cm vom Monitor entfernt und mir sind dabei keine Streifen aufgefallen?

    Bin jetzt durch dieses Streifen Problem ein wenig verunsichert und weiß nicht ob mein Monitor das auch hat!
    Wie ist das denn bei den Leuten die diesen Effekt als störend beschreiben?
    Kann man mit diesen Streifen nicht länger am Monitor arbeiten, oder ist es so das es nur auffällt wenn man sich einbildet das da was ist?
    Hört sich doof an, weiß aber nicht wie ich das anders Formuliern soll!

    Hiernochmal ne genauer beschreibung des Alpha Kanals, bzw. den 8bit's


    Alpha-Kanal


    Der Alpha-Kanal ist für die Durchsichtigkeit eines Bildpunktes zuständig. Dazu wird neben den Farbwerten Rot, Grün und Blau jedem Bildpunkt ein Alpha-Kanal-Wert zugeordnet. Bei einem 8-Bit Alpha Kanal können 256 verschiedene Stufen von Transparenz (Durchsichtigkeit) zugeordnet werden, z.B: Wert 0 = völlig durchsichtig,Wert 255 = undurchsichtig.

    Hier wird ja nen Blödsinn zwecks 24/32bit geschrieben!


    Es gibt nicht mehr wie 24bit!
    24 bit sind 16.777.216 farben
    Diese werden aus je 8bit pro Grundfarbe erzeugt also Rot, Grün, Blau!
    Die restlichen 8bit weil es ja so schön 32Bit heist ist lediglich nen alpha Kanal, der nicht zur erhöhung der Farbanzahl beiträgt!


    Zumal ich auch noch nirgens gesehen habe das man auf dem PC 24bit als Farbanzahl einstellen könnte!