Beiträge von franky43

    tja, Brillenträger bin ich schon seit 40 Jahren... . Ich arbeite ja jetzt an 2560 x 1440 und kann mir weniger Bildpunkte auch nicht mehr vorstellen. Ich habe noch nie an einem teuren Monitor gearbeitet, weil denke, dass nur Grafiker etc. so etwas wirklich brauchen. Meinst du, ein großer Eizo würde mir auch für Schrift only etwas bringen?

    Wenn nein: Es muss ja nicht 2560 x 1440 sein - mehr Auflösung wäre auch gut, aber dann eben auch mit deutlich mehr Monitorfläche. Die Pixelgröße bei meinem alten 28 Zoll Full HD fand ich prima - aber etwas kleiner geht ja auch noch. Ich sitze ja nun schon einige Monate am aktuellen Monitor. Kannst du mir etwas für einen genaueren Blick empfehlen? Was ist der größte non-curved der für meine Ansprüche geeignet wäre?

    Viele Grüße

    Frank

    Hallo Andi,

    vielen Dank für deine Ausführungen. Mit der Breite von 2560 Punkten kann ich gut leben. Wenn ich nun von meinen aktuellen 1440 Punkten in der Höhe wieder auf die 1080 zurück müsste, wäre das aber schlimm. Besteht denn vielleicht Hoffnung, dass einmal irgendein Hersteller die 2560 x 1440 auf für non-curved Monitore größer als 32 Zoll anbietet?

    Möglicherweise bin ich auch auf dem Holzweg. Ich habe noch nie die richtig teuren Monitore getestet, weil ich immer dachte: Perlen vor die Säue, wenn man nur Text und Zahlen hat...

    Viele Grüße

    Frank

    Hallo Kenner,


    auf meiner Suche nach einem geeigneten Monitor finde ich eine Auswahlmöglichkeit nach "Pixeldichte" oder "Pixelabstand". Wenn es aber sehr kleine Abstände zwischen den Punkten gibt und die Punkte sehr groß sind ergibt das möglicherweise kein scharfes Schriftbild. Was sagt mir da ein Pixelabstand von 0,630 mm? Bei Angaben zur Pixeldichte weiß ich ja wiederum nicht, ob es winzige Pixel mit großen Abständen dazwischen sind, die ja den selben ppi-Wert wie größere Pixel mit kleinern Abständen ergeben könnten. Auf was muss ich achten, damit ich perfekte Schrift am Bildschirm habe?


    Der Hintergrund: In meinen Multi-Monitor-Systemen (Homeoffice und Büro) muss ich Bildschirme in der nativen Auflösung ohne Windows Skalierung betreiben - sonst bricht Chaos aus. Mit meinen Dell 28 Zoll Monitoren in Full-HD-Auflösung für meine reinen Office-Anwendungen (keine Grafik-Bearbeitung, keine Spiele etc.) war das prima. Nun brauche ich mehr Bildschirmfläche und nutze u.a. 32 Zöller mit 2560 x 1440 Auflösung. Allerdings werden meine (nicht mehr jungen) Augen mit der kleinen Schrift überlastet. Nun suche ich große Monitore mit großer Auflösung - vor allem aber mit perfektem Schriftbild (Text und Zahlen) damit ich keine Kopfschmerzen bekomme. Ich habe curved probiert, kam aber nicht damit klar und als non-curved finde ich nichts. Aber vielleicht bin ich ja auch auf einem ganz falschen Weg?


    Viele Grüße

    Frank

    Hallo Andi,


    vielen Dank für deinen Tipp. Das skalieren mit Windows habe ich versucht. Leider ist das Ergebnis grausam, wenn man an 2 Monitoren arbeitet und der eine auf 100% und der andere auf 125% läuft. Mein alter Dell hatte 1280 Pixel in der Höhe und nach meiner Erinnerung ein 3:4 Format. Der neuere Zweitmonitor hatte nur noch die 1080 und das hat mich schon immer geärgert. Ich konnte nicht glauben, dass es rund 10 Jahre nach dem Dell nichts mit mehr vertikalen Punkten gibt. Eigentlich müsste man doch mit einem guten Office-Monitor in einem Nicht-Kinofilm-Format auch gutes Geld verdienen können. Fällt dir noch etwas empfehlenswertes für "reines Office, Text, Zahlen, keine Grafikbearbeitung" mit großen Pixeln und mehr als 1080 vertikal ein? Von mir aus sogar 4 k ? Oder ist da irgendwo etwas in der "Pipeline" und es lohnt sich zu warten?


    Viele Grüße und vielen Dank

    Frank

    Hallo Andi,


    da habe ich wohl etwas durcheinander gebracht. Bisher hatte ich 2 Full HD 28 Zoll Monitore. Nun möchte ich den Haupt-Monitor mit größerer Auflösung und zwar QHD also 2560 x 1440 haben (der Zweit-Monitor bleibt Full HD). Dazu habe ich den Benq getestet, aber die Schrift ist mir zu klein. Nun suche ich einen guten QHD Monitor der eine größere Diagonale als 32 Zoll hat, damit die Schrift möglichst meiner gewohnten Größe von früher entspricht. Gibt es da etwas geeignetes im "Non-Curved-Bereich" z.b. 36 Zoll QHD? Oder auch eine etwas geringere Auflösung - Hauptsache die Schrift ist groß, scharf und kontrastreich?


    Viele Grüße

    Frank

    Liebe Leute,

    ich hatte bislang einen alten Dell 28 Zoll in Full-HD-Auflösung für meine reinen Office-Anwendungen (keine Grafik-Bearbeitung, keine Spiele etc.) - aber täglich mindestens 9 h damit arbeiten. Nun bin ich auf einen 32 Zöller Benq (EW3270ZL 81) mit QHD umgestiegen. Leider sind mir hier die Schriften zu klein. Eine Skalierung mit Win 10 möchte ich nicht machen, weil ich neben dem genannten Hauptmonitor noch 2 weitere nutze und Skalierungen immer zu unerwünschten Effekten geführt haben. Mein wichtigstes Kriterium ist eine gestochen scharfe Schrift - ich nutze den Monitor zu 90% zum lesen und schreiben und leide unter überlasteten Augen.


    Deshalb suche ich nun einen Monitor mit QHD oder in diesem Bereich (z.B. 3.840 x 1.600) der größer als 32 Zoll ist. Um wieder auf meine gewohnte Schriftgröße (Pixelgröße?) zu kommen, ist wohl die Größenordnung von rund 38 Zoll angesagt? Ich wünsche mir tendenziell einen non-curved weil ich ohnehin noch einen zweiten danebenstelle und mit einem curved beim Kurztest nicht klar kam.


    Ich habe keine Grenze bezüglich Budget - es ist mein Arbeitsgerät und wenn ich keine Kopfschmerzen mehr wegen der Dauerbelastung hätte, wäre es mir einiges Wert. Habt ihr dazu eine Empfehlung?


    Btw. gibt es einen Link, wo die Sache mit Punktgröße etc. erläutert wird? Ich suche Monitore mit der selben Punktgröße wie bei meinem alten Dell. Wie suche dich das? Die Punktgröße finde ich gar nicht. Ich finde den Punktabstand. Wenn es aber sehr kleine Abstände zwischen den Punkten gibt und die Punkte sehr groß sind ergibt das möglicherweise kein scharfes Schriftbild. Was sagt mir da ein Pixelabstand von 0,630 mm. Manchmal werden auch ppi angegeben. Aber da weiß ich ja wiederum nicht, ob es winzige Punkte mit großen Abständen dazwischen sind, die ja den selben ppi-Wert wie größere Punkte mit kleinern Abständen ergeben könnten. Auf was muss ich achten, damit ich perfekte Schrift am Bildschirm habe?


    Über jeden Tipp freut sich der

    Frank