Posts by mireiner

    Hallo,


    ich bin auf der suche nach einem neuen 32 Zoll 4K Monitor.


    Mein letzter Monitor hatte eine automatische Helligkeitsregelung. Allerdings ist das Angebot von guten 32 Zoll 4K Monitoren mit Helligkeitssensor heute sehr begrenzt, wie ich feststellen musste.


    Deshalb frage ich mich, ob ich auch ohne Sensor auskommen könnte. Mehrmals am Tag direkt am Monitor die Helligkeit dem Umgebungslicht anzupassen stelle ich mir ziemlich umständlich vor. Aber vielleicht gibt es für diese Problem ja mittlerweile bessere Lösungen.


    Deshalb würde ich gerne in die Runde fragen, welche komfortablen Möglichkeiten es heute gibt, die Monitor Helligkeit zu regeln. Welche Lösungen haben sich für euch bewährt?


    Viele Grüße,

    Bernd

    Danke Freis und Andi für die verständlichen Erklärungen.


    Ich hatte mir vor kurzem einen einen EIZO 27" Monitor mit 2k Auflösung gekauft, der auf 150% skaliert ist. Ich benötige eine große Darstellung, weil ich eine starke Brille trage.


    Mit diesem Monitor Setup habe ich teilweise unter Windows 10, aber noch viel mehr unter Linux Probleme mit verwaschener Text Darstellung. Hinzu kommt, dass viele Linux Distributionen gebrochene Skalierungen (125%, 150%) nicht einmal anbieten.


    32 Zoll mit 4k Auflösung und 2x Skalierung ist dann für mich wohl die beste Lösung.

    Hallo,


    vermutlich eine dumme Frage. Auf welchem 32 Zoll Monitor wird eine Internetseite mit viel Text (schwarz auf weiß) besser aussehen? Auf einem Monitor mit 1920x1080 Pixel ohne Skalierung oder einem Monitor mit 3840x2190 Pixel und 2x Skalierung.

    Die Frage stellt sich mir, weil ich immer mal wieder höre, das Skalierung auch eine gewisse Unschärfe mit sich bringen kann. Wenn also bei einer 4k Auflösung immer mit 2x Skalierung gearbeitet wird, ist es möglich das ein 1k Monitor ohne Skalierung da generell das bessere Bild liefert?


    Viele Grüße,

    Bernd

    Habe mich kurzfristig doch anders entschieden und es ist nun der 27" 2K Monitor EIZO EV2750 geworden. Genau wie mein alter EIZO S2100 zeigt auch der neue EIZO EV2750 das Problem nicht, dass Windows 10 Programme Farbunreinheiten bei kleiner s/w Schrift zeigen. Für mich gilt wohl nun auch das Sprichwort "einmal EIZO immer EIZO".


    Trotzdem mysteriöser Fehler - habe dazu mal einen eigenen Thread aufgemacht, um mehr über die Hintergründe zu erfahren: Farbverfärbung bei kleiner s/w Schrift unter Windows 10 bekannt?

    Hallo,


    bei zwei neuen IPS Monitoren ist mir ein Problem mit der Farbreinheit bei kleinen Schriften aufgefallen. Kleine schwarz/weiß Schrift schimmert leicht rot oder auch grün. Das betrifft weiße Schrift auf schwarzem bzw. dunklem Hintergrund, als auch schwarze Schrift auf weißem Hintergrund. Bei erstem fällt der Fehler deutlicher auf, zum Beispiel wenn in Windows 10 der Dark Mode aktiviert ist. Dann ist der Fehler deutlich im WIndows Explorer bei der Listen Ansicht der Dateinamen zu sehen.


    Den Fehler habe ich auf einem 32" 4k Monitor des BenQ PV3200PT und auf einem 25" iiyama ProLite XUB2595WSU-B1 mit 1920x1200 Auflösung gesehen. Letzter ist ein ganz neues 25" Model - auch LG und BenQ haben zeitgleich ein ähnliches Model mit vermutlich gleichem Panel herausgebracht.


    Mein alter 21" EIZO S2100 3:4 Monitor mit S-PVA Panel zeigt diesen Fehler nicht. Auch mein neuer 27" 2K EIZO Monitor EV2730 ist frei von diesem Fehler.


    Mir ist aufgefallen, dass der Fehler nicht im Browser (Firefox und Chrome) unter Windows 10 auftritt, sondern nur bei Windows 10 Programmen. Heutige Browser verfügen vermutlich über eigene Font Redering Methoden, die Plattform unabhängig sind.


    Mich wundert allerdings, dass so wenig im Internet über dieses Problem zu lesen ist. Denn wenn ich diesen Fehler auf zwei neuen Monitoren gesehen habe, wird er vermutlich auch bei vielen anderen Modellen auftreten.


    Ich würde gerne mehr über die Ursache dieses Farbfehlers bei kleiner Schrift erfahren. Im Internet habe ich etwas von Problemen beim "Subpixel Rendering" gelesen. Ist das die Ursache? Ist es bekannt, dass manche Monitore Probleme beim Subpixel Rendering unter Windows haben?


    Hat jemand diesen Fehler auch schon einmal auf einem Monitor gesehen? Weiß jemand mehr über die Ursachen?


    Grüße,

    mireiner

    Der Monitor ist mittlerweile schon auf dem Heimweg. Nicht nur wegen dem Schrift Problem. Sondern ich konnte insgesamt gesehen einfach nicht mit ihm warm werden. Vor mir auf dem Schreibtisch stehend ist mir auch klar geworden, dass 32 Zoll einfach zu groß für mich sind und ich auch 4k nicht wirklich benötige.


    Habe mir nun den NEC PA271Q mit 2560x1440 Auflösung bestellt. Wenn mich nicht alles täuscht wird der über jeden Zweifel erhaben sein.

    Hallo,


    habe gerade einen 32 Zoll BenQ PV3200PT mit 4k IPS Panel gekauft und bin eigentlich zufrieden, wenn da nicht ein Darstellungsproblem wäre. Der Monitor wird mit nativer Auflösung unter Windows 10 64 bit mit 200% Skalierung betrieben. Helligkeit und Kontrast sind auf ca. 35% geregelt.


    Bei kleiner, insbesondere dünner s/w Schrift schimmern die Buchstaben manchmal in roter und grüner Farbe. Egal ob es sich dabei um schwarze Schrift auf weißem Hintergrund, oder weiße Schrift auf schwarzem bzw. dunkel grauem Hintergrund handelt.


    Das fällt besonders bei langen und breiten Listen mit kleiner dünner Schrift auf. Z.B. im Windows Explorer bei der Ansicht von Ordnern mit vielen Dateien mit langen Dateinamen. Oder anderes Beispiel bei der Ausgabe des Suchergebnisses in einem Windows Registrierungseditor.


    Die Schärfe Einstellung ist in einer Skala von 0-10 auf 5 eingestellt. Ich habe den Eindruck, dass die Schärfung den Fehler verschlimmert. Ohne Schärfung auf Stellung 0 ist der Fehler fast nicht mehr sichtbar. Dann ist kleine Schrift aber auch sehr unscharf.


    Ist das ein bekannter Effekt der Schärfung? Oder läßt das auf mangelnde Qualität des Monitors schließen?


    Ist diese Art Darstellungsfehler ein bekanntes Manko?