Samsung SyncMaster 173T MM (Prad.de User)

  • Hallo Leute,


    ich wollte euch mal meine bisherigen Erfahrungen mit meinem neuen Monitor dem Samsung Syncmaster 173T MM schildern. Dies ist mein 1.TFT-Monitor und mein 1.Testbericht hier im Forum, also verzeiht mir bitte evtuelle Fehler und oberflächlische Aussagen.


    Zuerst einmal möchte ich mich bei allen Usern hier im Forum für die super Erfahrungsberichte/Tests bedanken. Sie sind wirklich sehr hilfreich, können einem aber die Entscheidung manchmal noch schwerer machen :-)


    So nun aber zum Test:




    Kaufhintergrund:


    Natürlich das Forum hier, oder besser gesagt die Startseite :-) Ich habe mal wieder beim Besuch von prad.de auf der Startseite die aktuellen Angebote von Amazon.de gesehen und fand den beworbenen Preis von 449€ sehr günstig. Also mal schnell im Board nach Erfahrungsberichten gesucht, aber leider nur sehr wenige gefunden und diese waren leider auch nicht durchweg positiv. Nun mal wieder die schon oft gestellte Frage:


    Soll ich noch warten mit dem Kauf??
    Oder soll ich noch etwas Geld drauflegen und mir z.B. den 19" Hansol kaufen??


    Unsicherheit machte sich breit, aber letztendlich hatte ich ihn einfach mal bestellt um ihn mir anzuschauen(die Ausstattung und das bei 17" TFTs doch selten verbaute Panel gaben den Ausschlag). Bei nichtgefallen kann man ja vom FAG Gebrauch machen. Bestellt hatte ich ihn diesen Montag und heute wurde er dann endlich :-) geliefert.



    1.Verpackung/Lieferumfang


    Der eigentliche Monitorkarton befand sich gut geschützt in einem weiteren Karton. Der eigentliche Karton ist recht schwer gewesen. Ich war echt erstaunt und dachte schon Amazon hätte mir einen CRT zugeschickt. :-)
    Der Karton ähnelt einem kleinen Koffer, da er auf der Oberseite einen kleinen Tragegriff besitzt. Der Monitor selbst befand sich inmitten von sehr dicken Styroporelementen, die einen sehr robusten Eindruck machten. Neben dem Monitor wurden zu meiner Freude alle benötigten Anschusskabel, auch das DVI-Kabel mitgeliefert. Dies verwunderte mich schon sehr, da auf der Samsung-Homepage das besagte Kabel beim Lieferumfang nicht aufgeführt war. Eine kurze Aufbauanleitung, Pivot-Software und eine Treiber-CD befanden sich ebenfalls noch im Karton.
    Pluspunkte vergebe ich in diesem Abschnitt vor allem für das bereits mitgelieferte DVI-Kabel, da dies bei den meisten Konkurrenzprodukten nicht im Lieferumfang enthalten ist.
    Abzüge in der B-Note gibt es allerdings wegen der fehlenden Bedienungsanleitung(leider gibt es die nur in digitaler Form auf der Treiber-CD)



    2. Anschluss und erster Eindruck


    Zuerst hatte ich mal für das gute Stück auf meinem Schreibtisch Platz geschafffen und dann den Monitor auf den gewünschten Platz gestellt. Dabei fiel mir das schon recht hohe Gewicht auf. Was ich jetzt aber mal eher positiv beurteile. Einziges Problem beim Aufstellen ist, dass sowohl das DVI- als auch das analoge Kabel bereits am Monitor angeschlossen waren (obwohl eigentlich nicht fest verdrahtet; nur mit Rändelschrauben befestigt). Dies erschwert meiner Meinung nach das Aufstellen nur unnötig, da die Kabel ständig im Weg liegen bzw. rumhängen.
    Dann machte ich mich daran das Stromkabel anzuschließen und merkte schnell, dass dich nicht so einfach ist. Die Buchse für alle Anschlusskabel sind im "normalen" Betrieb schlecht zugänglich.


    Kleiner Tip: Auf der Rückseite den Sicherungsstift entfernen, die Pivotfunktion nutzen, das Display um 90Grad drehen und dann das Stromkabel anschließen.


    Erster Eindruck:
    Mein Monitor ist in einem modischen Computerbeige gehalten, was jetzt nicht grad ein Designhammer ist. Troztdem hinterlässt er einen ordentlichen Eindruck. Der Displayrand ist sehr schmal, der Fuß sehr stabil, nur die Höhenverstellung geht meiner Meinung nach etwas schwer.
    Insgesamt habe ich aber den Eindruck für den Kaufpreis(449€) einen ordentlichen Gegenwert erhalten zu haben.



    3. Bild/Bedienung


    Angeschlossen habe ich per DVI-Kabel und direkt während des Startens fiel mir das gestochen Scharfe Bild auf. Zum Vergleich hatte ich zeitgleich auch mein Toshiba-Notebook (ca. 2Jahre alt) gebootet und ich muss sagen, dass der Samsung hier ein deutlich besseres Bild liefert als der Notebook-Bildschirm. Ich war/bin echt begeistert.
    Hab dann mal noch den Treiber installiert und mir mal das OSD angeschaut. Es gibt bereits 3 voreingestellte Bildmodi(Text, Internet, Unterhaltung) und einen den man selbst einstellen kann. Ansonsten sind wenig Einstellmöglichkeiten vorhanden, wenn der Monitor per DVI angeschlossen ist. Es kann lediglich die Helligkeit und der Kontrast geregelt werden. Alle anderen Menüpunkte sind deaktiviert(Farbtemperatur, Bildjustierung usw.). Die Bedienung des OSD ist sehr einfach und man benötigt nur eine sehr geringe Eingewöhnungsphase.


    Die werksseitige Einstellung des Monitors war mir etwas zu hell und ich habe die Helligkeit auf etwa 30% und den Kontrast auf ca. 60% gestellt. So finde ich das Bild bisher sehr angenehm.


    Nun habe ich direkt mit dem Nokia-Testprogramm nach Pixelfehlern und sonstigen Schwächen gesucht und muss sagen, dass ich weder Subpixel- noch Pixelfehler bisher finden konnte. Alle Pixelfehler ließen sich mit dem besagten Staubtuch entfernen :-)


    Die Ausleuchtung ist ebenfalls super. Ich kann keine Helligkeitsunterschiede feststellen. Auch nicht an den Rändern, wo dieser Effekt ja meist öfters auftritt.


    Die Farbdarstellung ist dank PVA-Panel ebenfalls genial. Die Farben kommen sehr natürlich rüber. Schwarz ist wirklich richtig tiefschwarz und die Farben sind ebenfalls sehr angenehm und nicht zu grell oder so.


    Absolut super ist auch die Blickwinkelabhängigkeit. Man kann sich fast seitlich neben den Monitor stellen und die Farben verändern sich kaum. Lediglich helle Farben werden etwas dunkler, z.B. weiß wird bei extremen Betrachtungswinkeln etwas gelblich. Aber über einen großen Bereich hinweg ist keine Farbveränderung sichtbar. Dies macht sich auch überaus postiv bei der Anwendung der Pivot-Funktion bemerkbar. Auch hier sind keine Farbänderungen festzustellen.




    4. Spieletauglichkeit


    Also bisher keine gravierenden Schwächen bei dem Monitor festgestelt. Nun wollte ich wissen wie schnell oder langsam das Panel nun wirklich ist. Ich bin ein absoluter Gelegenheitsspieler und spiele dann auch meist nur Rennspiele. Überwiegend nutze ich den Monitor für Office-, Internet- und Programmieranwendungen. Daher auch die Entscheidung für ein PVA-Panel. Als ersten hatte ich ColinMcRae 3 gestartet. Das Bild ist super im Vergleich zu meinem alten 17er CRT. Absolut kein Vergleich. Und ich war überrascht, dass ich keine Bewegungsunschärfen, Ruckler oder Dergleiches feststellen konnte. Ich hatte auch probeweise verschiedene Strecken mit verschiedenen Umgebungen gespielt um vielleicht eine Tendenz für besonders schnelle Reaktionszeiten bei gewissen Farben feststellen zu können. Aber ich konnte keine Verbesserung/Verschlechterung der Schaltzeiten bzw. der Darstellung feststellen.


    Nun war ich nochmal überrascht. Hier im Forum hieß es ja meistens zum Zocken taugt nur ein S-IPS oder TN-Film-Panel. Als Ausnahme sei hier vielleicht noch der Hansol zu nennen, der anscheinend ja auch gut für Spiele geeignet ist trotz des PVA-Panels.
    Also 2.Spieleversuch mit NFS Underground. Und wieder überraschte mich der Samsung mit sehr guter Spieletauglichkeit. Allerdings glaube ich bei diesem Spiel eine minimale Schlierenbildung oder was auch immer feststellen zu können. Aber um es deutlich zu sagen. Die Ruckler, die von meiner Graffikkarte aus kommen, störten beim Spiel wesentlich mehr :-)




    5. Ergebnis (bis jetzt)


    Ich will nun mal mein bisheriges Urteil nach etwa 5 Stunden Test fällen. Ich persönlich finde den Monitor echt super. Für so einen geringen Einstandspreis bekommt man einen Super Allroundmonitor. In allen Disziplinen erfüllt bzw. übertrifft das Gerät meine Erwartungen. Auch die Spieletauglichkeit, die ja nicht gerade als Paradedisziplin für diesen Monitor durchgehen kann, ist für Gelegenheitsspieler absolut genial. Die meisten Spieler so wie ich werden nur die super Schärfe loben und keinerlei Schlieren oder Dergleiches feststellen können, zumindest nicht bei Rennspielen. Hervorzuheben ist auch vor allem der komplette Lieferumfang mit 2 Signalkabeln und auch die Ausstattung des Monitors an sich:


    - Pivot,
    - 2 unterschiedl. Signaleingänge,
    - Höhenverstellung,
    - Lautsprecher (auch wenn diese nur einen sehr bescheidenen Klang liefern)
    - PVA-Panel


    findet man bei der Konkurrenz zu diesem Preis nur sehr schwer. Ich hoffe jetzt nur, dass ich niemals den Samsung-Service in Anspruch nehmen muss, da der ja anscheinend mehr als schlecht ist laut einiger Forumsmitglieder.


    Gesamturteil: Top-Gerät und ein echtes Schnäppchen zu dem Preis

  • Danke für die Blumen, war mein 1.Bericht. Ich persönlich finde ich hätte mich etwas kürzer fassen sollen.


    Aber wenn er trotzdem ankommt bin ich froh :-)

  • Danke für den ausführlichen Bericht! Ich habe mir gestern diesen Monitor bei amazon für 349,- Euro gekauft. Ein sensationeller Preis, oder? Da ich eh kein gamer bin, werden mich die langsamen Reationszeiten wohl kaum stören. Und falls doch, hat man ja 14 Tage Rückgaberecht!

  • Hallo Calexico,


    es freut mich, dass auch dir mein Testbericht gefallen hat. Hast du den Samsung wirklich für 349€ bei Amazon direkt bestellt (also ein Neugerät direkt bei Amazon) oder hast du ihn zu dem Preis bei einem anderen Verkäufer aber über Amazon bestellt??


    Würde mich mal interessieren. Ich habe meinen Samsung vor ca. 1-2 Wochen direkt bei Amazon zum Preis von 449€ bestellt und diesen Preis fand ich schon verdammt günstig für das Gebotene.


    Zu den Reaktionszeiten bleibe ich nach wie vor bei meiner Meinung, das "Otto-Normal"-Nutzer keine Schlierenbildung feststellen werden.
    Ich habe jetzt in den letzten beiden Wochen schon ein paar mal Need for Speed Underground gespielt und konnte absolut keine Schlieren feststellen und auch einen DVD-Film habe ich mir schon ohne Probleme auf dem TFT angeschaut. Allerdings für Profi-Zocker ist der TFT bauartbedingt bestimmt nicht die Optimallösung.


    Wäre nett, wenn du mir auch mal deine Erfahrungen und Eindrücke von dem TFT schildern könntest, sobald du ihn bekommen hast.

  • Also ich habe den direkt bei amazon für 349 Euro bestellt. Ich dachte erst, das sei ein Fehler, weil in allen Suchmaschinen ein Preis von 449 erschien und befürchtete, von Amazon eine mail zu erhalten, daß der doch teurer sei - aber nix dergleichen. Am nächsten Tag war der Monitor dann auch schon ausverkauft. Also für den Preis kriege ich sicher nichts Vergleichbares.


    Ich bin sehr zufrieden. Nur an diese kleinen Schriftzeichen muß ich mich noch gewöhnen, aber das ist halt so bei einem 17er TFT. Fette Schriften auf Internetseiten etc. sind manchmal etwas unscharf, denke aber, daß das wohl mit meiner Grafikkarte zu tun hat, die nicht gerade der neuesten Generation angehört. Habe eine NVidia Riva TNT2 mit 32 MB, die hat natürlich auch keinen DVI-Port. Die Pivotfunktion, die ich eh nie nutzen werde, habe ich spaßeshalber mal ausprobiert, und da war das Bild verschwommen!?? Auch ein Problem der Graka? Ansonsten ist das Bild nämlich spitze, superscharf (bis auf die erwähnten fetten Schriften), die Farben sind brillant, von dem auf einem anderen Board bemängelten Blaustich kann ich nichts sehen. Die Blickwinkel sind fantastisch, was man von den response Zeiten nicht sagen kann - also bei mir wird das Bild schon beim schnelleren Scrollen ziemlich unscharf. Aber damit kann ich leben. Und zocken tue ich eh nicht. DVDs kann man ohne Probleme gucken.


    Die Höhenverstellung finde ich nicht sehr gelungen, ich hätte den Schirm gerne viel tiefer, auf Schreibtischhöhe, aber das geht nicht, stattdessen hat man den etwas klobigen Monitorhals mit den "schicken" Lautsprecherknöpfen vor sich - die Lautsprecher kann man eh vergessen.Was soll's. Das Menü finde ich klasse, vor allem auch die "Magic Bright Taste", obwohl ich doch meist bei meinem benutzerdefinierten Modus bleibe. Und gut aussehen tut das Teil auch, vor allem durch den schön schmalen Rahmen. Ich mag eh lieber ein schlichtes Design und steh nicht so auf diese schwarz-silbernen Tfts.


    Habe auch schon Testprogramm für Tfts rüberlaufen lassen und auch keinen Pixelfehler entdeckt.


    Also ich freu mich über mein Schnäppchen.


    Ach so, und die Ausleuchtung ist auch hervorragend, ich kann keine Unregelmäßigkeiten oder die berüchtigten Flecken entdecken.

  • Hi Calexico,


    na da hast du aber echt ein super Schnäppchen gemacht. Scheinst ja ähnlich angetan zu sein wie ich von dem TFT. Ich persönlich finde ihn auch sehr gut und kann die von dir beschriebenen Probleme nicht nachvollziehen, betreibe den TFT allerdings auch per DVI an einer Radeon 8500LE.


    Die Pivot-Funktion nutze ich auch nicht wirklich, weil es mir immer viel zu stressig ist das Teil zu drehen und dann den Bildschirminhalt per Software zu drehen usw. Ist halt eben eine schöne Spielerei


    Bei der Höhenverstellung nervt mich eigentlich hauptsächlich, dass der Monitor in der tiefen Position nicht zu 100% gerade steht. Ich kann da eine Differenz von ca. 2-3mm messen, wenn ich den Abstand der linken und der rechten Seite zum Tisch messe. Sieht man zwar nicht wenn man genau davor sitzt, aber sobald man ca. 1m weit weg vom Tisch steht. Und das finde ich etwas unschön.


    Allerdings betreibe ich den Monitor eh in der hohen Position, da mir dieser Blickwinkel irgendwie besser gefällt, und da steht er dann auch gerade.


    Kannst du bei deinem Monitor ein ähnliches Verhalten auch feststellen??

  • Hallo John Cofee,


    also bei mir ist der Bildschirm gerade, allerdings mußte ich da ganz schön fummeln, da er ja nicht einrastet in der Normalposition - das finde ich auch nicht so toll.


    Was die unscharfen fetten Schriften angeht, habe ich rausgefunden, woran das lag: Ich hatte die Schriftenglätung aktiviert!


    Bin sonst nach wie vor hochzufrieden, nur die Schriftzeichen könnten größer sein - schade, daß amazon nicht ausversehen einen 19er für 349,- verkauft hat :))


    Wie hast du eigentlich Helligkeit und Kontrast geregelt? Ich habe beides auf 35, und die Farben usw. alles wie es von Werk aus war.


    MfG
    Calexico