AKAI 20" LCD Multi-media Display! Finger weg?

  • Hi


    Konnte mir endlichen lang langem sparen, einen neuen TV zulegen, weil der alte schon lange def. war nach einem Jahrzehnt zuverlässigem Dienst. Somit investierte in die teure TFT-Technik, weil ich von den Flimmerkisten genug hatte. Ausgewählt habe ich den den Akai 20" Multi-Media TV wegen seinen (angeblichen) super Reaktionszeiten! Der Verkäufer versicherte mir das bei nur 6ms das Bild absolut perfekt läuft, nicht wie bei den billigen Laptop TFTs! Doch leider ausgepackt und installiert ruckelt das Bild bei mir zu hause bei einer simplen Laufschrift oder bei Kameraschwenks bei der Wiedergabe von z.B. Bergpanoramen das einem übel wird beim hinschauen. Ich denke ich wurde übers Ohr gehauen mit den 6ms oder ich habe zwei super empfindliche Gucker?!? Umtausch nützt ja auch nichts, wenn nicht mal 6ms genügen um ruckelfreie Qualität wiederzugeben?!? Was sagt Ihr zu zu meiner Aussage/Frage?


    http://www.akai.com/product_detail.asp?id=1&id2=4&id3=334&isspec=1


    Thanks.

  • Ruckelt der TFT oder zieht er Schlieren? Das ist schon ein Unterschied.


    Ein 6ms Display gibt es im Übrigen nicht, auch der TFT von dir hat laut Hersteller 22ms - du mußt rise und fall zusammenziehen. AKAI wird auch kein eigenes Panel installiert haben, sondern laut den Werten tippe ich mal auf ein PVA Panel.

  • Hi,


    wo fange ich am besten an?


    Erst einmal: Für die Reaktionszeit muß man beide Werte (T rise und T fall) zusammenzählen. Das macht also schon mal 6+16=22ms. Dann muß man wissen, daß in TFT-TVs eigentlich (ich kenne keine Außnahme) nur schlierenfreudige MVA bzw. PVA-Panels eingebaut werden. Der Blickwinkel ist zwar so entsprechend groß und die Farben sind leuchtstark, aber die Reaktionszeiten lassen zu wünschen übrig.


    Dann sollte man auch noch wissen, daß die Responsetime immer für den Schwarz/Weiß-Wechsel angegeben wird. Bei anderen Farbgebungen fallen besonders bei VA-Panels stets erheblich höhere Werte an (siehe Responseverlauf im Prad-Lexikon). Somit kann es durchaus sein, daß ein solches Panel für den Farbwechsel zwischen Weiß und Grau vielleicht mehr als 60ms braucht.


    Daher würde ich mir auch derzeit kein TFT-TV zulegen. Ich habe schon einige begutachten können und gerade bei z.B. Fußballspielen halte ich das Schlieren für inakzeptabel. Da Du ähnlich zu denken scheinst, empfehle ich Dir weiterhin die gute alte Röhre.


    TFT-TVs machen hauptsächlich dann Sinn, wenn höhere Auflösungen benötigt werden (HDTV etc.). Und natürlich nehmen sie deutlich weniger Platz weg. Da bin ich schon (trotz des Einbrennverhaltens) eher ein Freund von Plasmadisplays.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Das Plasma TVs noch stärkere Schlieren ziehen können als ein gewöhnlicher LCD TV mit AVS Panel z.B. wußtest du noch nicht? Das ist nämlich neben dem Einbrennungseffekt das Problem der Plasma TVs: sie produzieren bei sehr hellen Farben starke Schlieren.

  • Also zuerst einmal hat das Gerät keine 6 ms Bildaufbauzeit, solche Panels gibt es überhaupt noch nicht. Laut TFT-Markt sind 12 ms momentan das Maß der Dinge.


    Und ihr solltet die Werte schon etwas genauer lesen bevor ihr jetzt mit 22 ms kommt ;)Der Fall Wert wird doch überhaupt nicht genannt!


    pulse rise time tr
    pulse length td
    pule fall time tf


    rise+fall= Bildaufbauzeit in ms


    Was jetzt genau die Pulse length ist, kann ich nicht genau erklären. Vielleicht kann das ja jemand anders übernehmen. Eventuell die gesamte Pulse Länge?


    In jedem Fall kommt zum Wert rise 6ms noch der Wert fall dazu. Wenn man hier von einem Wert von 16ms ausgeht, so ist dies schon realistischer.


    Ich habe einen Philips TFT Philips 30PF9975, der nach meiner Kenntnis auch mit 16 ms arbeitet und da ruckelt nichts, weder beim Fussball, noch bei der Laufschrift bei den Nachrichtensendern.


    Auch sollte immer ein gewisser Abstand eingehalten werden. Auch vor einem Röhrenmonitor sitzt man nicht in besonders dichtem Abstand.

  • Ich hatte google genutzt und eine Pressemitteilung von AKAI gefunden wo 22ms genannt wurde, daher der Wert ;)