Fujitsu-Siemens T-17-1 (Prad.de User)

  • Nur eine kurze Info zu diesem neuen Monitor von FSC, der dank amazon.de sehr schnell zum Testen auf meinen Schreibtisch kam.


    Laut Panelrückseite ist der "Product Name" ScaleoView T-17-1, eine Zeile tiefer steht dann "Modell Name" ScaleoView C17-3...


    Klingt also stark nach altem Wein in neuen Schläuchen, aber immerhin war er knapp 40 Euro günstiger als der C17-3..

  • Kannst Du ein Bild einstellen bzw. am besten gleich einen Testbericht schreiben?

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Das wäre wirklich super. Der Monitor wird ja in letzter Zeit verstärkt zu sehr guten Preisen angeboten und hier hab es auch schon einige Anfragen aber Informationen gibt es kaum welche und Erfahrungsberichte schon gleich gar nicht.

  • Hallo, mich würde auch mal ne andere Meinung zu dem Ding interessieren? Ist der gut und Spiele tauglich? Überlege ihn mal zu kaufen ... hat schon jemand Erfahrung damit gemacht?

  • Also, mal ein paar Eindrücke von mir:
    Wie gesagt, das Ding basiert wohl auf dem weiß/beigen C17-3 Gehäuse, ist jetzt silbern, und hat leider eine ziemlich starke, blaue LED, deren Intensität irritiert.
    Ansonsten, das Bild gefällt mir sehr gut, Helligkeit gut verteilt, Farben nach Installation für meine Begriffe klar und satt, Monitor ist hell, läßt sich aber gut reduzieren;
    Schierentest, klar, damit findet man sie, ich arbeite aber schon einige Jahre an Notebooks, bin deswegen TFTs gewöhnt, und die Dinger waren mal bedeutet schlechter - vielleicht hat mich das allerdings auch versaut..
    Lautsprecher, okay, was erwartet man - akzeptabel, wenn man nichts besonders mit macht.
    DVD gucken kein Problem, auch ein paar Spiele hab ich getestet, machen mir keine Probleme..
    Photos kommen sehr schön rüber, muss ich sagen; da hätte ich eigentlich weniger erwartet, bei einem TN -> also, wer mal Bilder anguckt, oder auch bearbeitet, kann damit auch klarkommen, wer Druck, etc macht, guckt sich so ein Monitor eh nicht an..
    Winkel sehr gut, trifft aber im normalen Gebrauch als Single-User HeimTFT eh nicht als Kaufargument für mich zu (da hatte ich schlimmeres erwartet...)


    Fazit: Wer wenig Geld ausgeben möchte, kein DVI-D benötigt (hinten wäre sogar ein schon beschrifteter Platz dafür, mal gucken, was die Modellpolitik so bringt) kann da schon zuschlagen, für Spieler, die zocken, und etwas schreiben und etwas Bildbearbeitung machen, sollte er mehr als reichen...

  • Hallo TFT-ler,
    ich habe mir gestern den T17-1 bei KOMET für 269,- EUR geholt.


    Der Monitor hat für mich ein gutes Bild. Der Ton ist für seine (lt. Datenblatt) 2,5 Watt schon dürftig, da habe ich mir mehr erwartet.


    Was mich sehr verwundert hat, die Software kommt auf einer 3,5" Diskette. Viele neue Rechner haben so was ja schon gar nicht mehr. Und, naturbedingt wenn man einen Datenträger mit 1,44 MB verwendet, da ist ja fast nichts drauf. Plug&Play hat bei mir nicht so toll funktioniert. Im Gerätemanager stand Standart Plug&Play Monitor. Sogar mein acht Jahre alter Miro Röhrenmonitor wurde erkannt. Die Treiberaktualisierung von der Diskette wurde ebenso angemosert. Schließlich habe ich mir den Treiber von der Fujitsu-Siemens Seite gezogen und es war OK.


    Man pixelt sich...

  • Das ist normal, bei fast jedem Monitor sind die Treiber auf ner Diskette. Aber das ist doch vollkommen egal. Außer bei einigen Monitoren die keine Tasten haben sind die "Treiber" überflüssig und sorgen oft nur dafür, dass im Gerätemanager der richtige Name angegeben wird. Also mach dir keinen Kopf wenn da Plug&Play-Monitor steht.

  • @ Eike


    Mit dem Treiber von der Fujitsu-Siemens Page hats ja gefutzt. Du hast recht, der Name der angezeigt wird ist eigentlich unwichtig, aber wofür ist der Eintrag in der "Farbverwaltung" da? Hat da ein >>falscher<< Eintrag eine Auswirkung auf die Darstellung?


    Man pixelt sich...

  • Hallo,


    ich hab schon seit langem Spass an einem TFT - hab mich aber immer ein wenig zurückgehalten, da man richtig Geld hinlegen musste um anständige Game-Qualitäten zu bekommen - Ich brauche das Ding zum spielen (NFS Underground 2, Doom3 etc.). Alles andere (Office etc.) mache ich auf meinem Notebook - da reicht logischerweise das normale TFT völlig aus.


    Du hast geschrieben, dass Du auch schon ein paar Spiele getestet hast - wärst du vielleicht so nett und würdest kurz schreiben welche das waren, damit ich mir einen Eindruck davon machen kann... Vielen Dank


    mfg
    FlemmingX

  • habe den tft heute erhalten hier meine eindrücke:


    gleichmäßige sehr helle ausleuchtung;
    keine pixelfehler;
    großer betrachtungswinkel (wird zu den seiten hin aber etwas hell und gelblich);
    keine schlieren in spielen oder ähnliches (spiele getestet: nfsu2; ut; cs; bf1942)


    auch die hell ist nicht so hell wie ich nach den ersten kommentaren erwartet habe- sie stört in meinen augen nicht


    allerdings läuft der monitor nur auf 60hz optimal, bei allen anderen frequenzen verspürt man ein leichtes flackern



    ich habe leider keinen tft zum vergleich, aber ich kann nur sagen, dass ich positiv überrascht bin und diesen monitor (den es zu einem preis von 270€ bei promarkt gibt) nur weiterempfehlen kann


    *edit* Die optimale Einstellung für diesen TFT ist 1280x1024 bei 60hz, bei anderen Auflösungen erkennt man leichte schlieren, die in Spielen aber nicht zu bemerken sind.


    *edit2* Einen Pixelfehler habe ich gefunden, die Farbe rot kann nicht angezeigt werden, trotzdem ein sehr guter Wert für einen Monitor in dieser Preisklasse.


    mfg SSaM