Viewsonic VX910 Test (Prad.de User)

  • Produkt:


    Hersteller: ViewSonic
    Name: VX910
    Panel: TN Panel
    Reaktionszeit: 16ms
    Blickwinkel: 140° Vertikal, 140° Horizontal
    Helligkeit: 250 cd/qm
    Kontrast: 500:1
    Eingänge: DVI-D, VGA



    Vorgeschichte:


    Mein alter 17" CRT hat seinen Geist aufgegeben und da meine Augen sowieso weh taten, hab ich mal geguckt, was grad so das beste aufm 19" Markt ist.


    Nach langem hin und her hab ich mir dann den SONY HS94PS bei Kupper gekauft. Und den hätte ich heut noch, wenn nicht unter der Frontscheibe ein Dreck gewesen wäre. Außerdem hat er gespiegelt wie schwein. Also wieder zum Kupper zurückgeschickt. Burkhard Zeuke hat nach ner Mail und den Bildern vom Fehler bei Sony gefragt was man tun kann.


    Dann ging das theater erst richtig los. Welchen nehme ich als zweiten? Irgendwann mal war es mir zu blöd und ich nahm den VX910. Wieder bestellt beim Kupper. Leider hatte ich das Pech, dass ich immer die TFT´s bestellte, die gerade ausverkauft waren. Aber hauptsache er kommt irgendwann mal ;) .


    Da der Sony aber teurer war wie der Viewsonic hab ich ja noch Geld rausbekommen. Leider ging das nicht soo reibungslos von statten. Aber nach einem kurzem Anruf in Leipzig hatte ich das Geld doch bekommen.


    Alles in allem kann man beim Kupper schon bestellen, auch wenn es in einem dubiosen Shop den TFT vielleicht 2€ billiger gibt.



    Verpackung


    Eigentlich wie jeder TFT. Pappkarton, die Front war mit der Folie beklebt dass da nichts passiert. Wobei ich sagen muss, der Sony war besser verpackt, aber is ja egal so lang des Teil bei mir daheim ordentlich ankommt.


    Zubehör:


    Ein DVI Kabel war nicht dabei. Hab ich aber bei Kupper für 9,95€ gleich mitbestellt. Ansonsten ne Treiber CD und ein Analog Kabel.


    Erster Eindruck:


    Also weil immer alle so geschrieben haben, dass Design wär so edel: Mich haut es nicht so um. Außerdem stimmt es schon was manche sagen, dass ein schwarzer Rahmen die Augen mehr anstrengt. Aber man gewöhnt sich an alles....


    Anschluss:


    Ging eigentlich ohne viel Mühe. Auch dass einige ein Problem mit der hinteren Klappe und dem Knubbel des Kabels hatten, bei mir gings ohne Murren, ohne Maulen.


    Das OSD:


    Unten am Bildschirm hat man 5 Knöpfe. Einen zum Einschalten, Einen für den Digitalbetrieb, einen für den Analogbetrieb und 2 zum Hoch- und Runterwechseln im OSD.
    Die Tasten haben einen guten Druckpunkt.
    Das OSD ist verständlich und gut aufgebaut. Eine Gammaeinstellung gibt es nicht, aber das kann ich auch in NVidea Treibermenü.
    Was etwas doof ist, wenn man Helligkeit oder Kontrast einstellt, sieht man unten keine Zahl (von 0-100 beispielsweise), aber das ist weniger schlimm.


    Mechanik:


    Der TFT ist neigbar. Aber das brauch ich eh nicht. :-P
    Eine Höhenverstellung findet man nicht, ist aber auch nicht so wichtig.
    Drehen kann man das Teil auch nicht, aber ich verschieb es halt dann :-D
    Was sehr schlecht ist, der TFT wackelt wie ein Kuhschwanz. wenn ich nur ein bisschen an den Schreibtisch komme, wackelt das Teil ordentlich.
    Also da war der Sony schon besser ;-)


    Erster Eindruck vom Bild:


    Naturlich riesig wenn man vor nen 17" CRT hatte. Sicherlich sind beim Sony die Farben brillianter, aber das merkt man nach ner Weile nicht mehr. Mir reicht es so ;-)


    Ausleuchtung:


    Die Ausleuchtung is weniger toll. Am rechten Rand hat es einen hellen Fleck, aber den sieht man nur beim Hochfahren. Also juckts auch nicht... hoffe ich :-D


    Pixelfehler:


    0,00 :-D


    Blickwinkel:


    Der horizontale Blickwinkel ist echt besser wie beim Sony. Deutlich besser. Also die 160° stehen nicht umsonst drin.
    aber vertikal isses immer noch n Drama *g. Wenn man leicht von oben schaut, isses ganz ok, das Bild, aber wenn man unten schaut, wird der obere Rand sofort dunkler. War aber beim Sony auch so.


    Spiele:


    Also nun zum wichtigsten Thema:


    Als erstes hab ich FIFA 2005 gespielt. Als erstes nur die Demo und die ist glaub auf 800x600 und das ist ein echtes Drama. Wenn man einen weiten Pass nach vorne spielt und die Kamera fliegt so über das Spielfeld...das sah voll grausig aus.
    Dann hatte ich die Vollversion und mittlerweile finde ich das Bild gut.
    Was ein bisschen komisch ist, ich hab bei den Optionen 1280x1024 eingestellt, allerdings bringt der TFT im Spiel immer noch die Meldung, dass nicht die optimal Auflösung erreicht ist (liegt aber glaub am Spiel).


    Ein bisschen hab ich noch Call of Duty gespielt. Keine Schlieren, nichts zu Maulen, allerdings bin cih gerade auf so nem Schiff und da kommt so am Anfang wie man da bei dunkler Nacht hinfährt. Des ist n bissl n Drama, weil wirklich viel sieht man da nicht :-P



    So wenn jetzt noch Fragen sind, bitte stellen.


    Und ich weiss dass der TFT nicht mehr hergestellt wird, aber freut euch trotzdem n bissl über meinen Bericht :-D


    Gruß


    Bernd


    PS: Hier noch ein lustiger Smiley ?(

  • Hallo Bernd,


    gratuliere zum TFT und danke Dir für den schönen Testbericht. Schön, dass es diesmal geklappt hat und Du zu Deinem TFT gekommen bist! =)


    Gruss GranPoelli :)