Viewsonic 201s vs NEC 2080UX+

  • Hallo Leute,


    ich hab mir jetzt zwar schon viele Beiträge hier durchgelesen, bin aber immer noch nicht ganz schlau draus geworden:


    Die beiden Monitore besitzen ja das gleiche Panel. Heißt das, daß sie von Der Bildqualität, Kontrast etc. identisch sind?
    Ist der einzige Unterschied also der Preis, das Design und die Ausstattung??? Dann würd ja alles für den VS sprechen, oder?



    Nach all den Berichten hier, sind die beiden Monitore in der 20" Klasse ja top (bis auf diese Streifen) und ich tendiere dazu, mir einen der beiden zu kaufen.
    Oder gibts mittlerweile für max. 1000€ was besseres mit 20"?


    Wär super, wenn ihr mir weiterhelfen könnt, denn je mehr ich hier lese, desto verwirrter werd ich.


    Grüße,
    Cliomare

  • Hallo,


    ich lese auch schon seit mehreren Monaten mit und stehe vor der gleichen Entscheidung. Streifen würde für mich überhaupt nicht in Frage kommen, zumindest nicht, wenn man sie sofort erkennen kann. Ich muss dazu sagen, dass ich natürlich - wie wohl viele andere auch, die darüber diskutieren und Fragen stellen - diese Streifen noch nie selbst gesehen habe, was unter anderem daran liegt, dass es garnicht so einfach ist generell ein Gerät dieser Klasse im Einzelhandel zu finden. Ich will also keinesfalls sagen, dass diese Streifen störend sind oder sein könnten - ich weiss es einfach nicht!


    Oft habe ich schon gelesen, dass Stellungnahmen seitens der Hersteller so gut wie kaum erfolgt sind. Dazu muss ich sagen, dass mir ein Verantwortlicher bei Viewsonic per Mail gestern geschrieben hat, dass die Streifen auf keinen Fall unbekannt seien. Dazu gleich noch mehr...


    Auf der NEC Seite scheint sich in letzter Zeit etwas getan zu haben - zumindest hat ein User (siehe letzten Testbericht) allen Anschein nach einen 2080+ erhalten der Streifenfrei war. Vieles spräche an Hand z.B. der neueren Seriennummer und der Bilder dafür.


    Sollte man davon ausgehen, dass LG das Panel weiter überarbeitet hat, wäre nur noch zu klären wie man als Endkunde daran kommt.
    Viewsonic meinte jedenfalls, dass Sie nicht wissen ob die Streifen bei den aktuellen Panels noch auftauchen, da Sie keine Reklamationen dazu hätten (Merkwürdig dass Sie keine eigenen Monitore zum testen da haben)


    Da nun aber gerade ein neuer Testbericht zu dem Viewsonic (mit sichtbaren Streifen) online steht, würde ich erstmal pauschal folgendes annehmen:


    Gäbe es ein neues, besseres Panel, wird dies langfristig in beiden Version zu finden sein. Momentan wäre aber die Chance bei NEC besser, eines zu erwischen.


    Ich warte noch ab, bis jemand anderes einen streifenfreien NEC bei sich stehen hat bevor ich einen bestelle. Dann aber auch sofort ;-)


    Wenn Du dich nicht auf diese vage Vermutung einlassen willst musst du es wohl selbst ausprobieren und einen der beiden bestellen.


    Achja, darf ich mich vorstellen - Faro

  • Vorneweg: ich habe (seit gestern) den Viewsonic VP201s, habe dazu auch einen ausführlichen Testbericht geschrieben: ViewSonic VP201s 20"-LCD (Prad.de User)


    Quote

    Original von Cliomare
    Hallo Leute,


    ich hab mir jetzt zwar schon viele Beiträge hier durchgelesen, bin aber immer noch nicht ganz schlau draus geworden:


    Die beiden Monitore besitzen ja das gleiche Panel. Heißt das, daß sie von Der Bildqualität, Kontrast etc. identisch sind?

    Nicht zwangsläufig. Das gleiche Panel bedeutet nicht zwangsweise, dass der eine Hersteller auch die gleichen Folien zur Optimierung, die gleiche Hintergrundbeleuchtung etc. verwendet und allgemein die gleiche Verarbeitungsqualität zeigt. Nicht jeder Nachdruck der Mona Lisa sieht dem Original ähnlich, obwohl alle mal das selbe Original als Vorlage hatten. ;)

    Quote

    Original von Cliomare
    Ist der einzige Unterschied also der Preis, das Design und die Ausstattung??? Dann würd ja alles für den VS sprechen, oder?

    Der NEC hat eine definierte Farbtemperatur nach sRGB und eine 6-Achsen Farbkalibriermöglichkeit. Damit eignet sich der NEC aus meiner Sicht eher für Bildbearbeitung mit Amateuransprüchen. Das hat jedoch nichts (!) mit der Bildqualität im Alltag zu tun. Weiterhin gibt's natürlich auch für den Viewsonic ICM-Farbmanagement, was die Diskussion um sRGB und Farbtreue für Grafik praktisch obsolet werden lässt. Grafikerdisplays sind beide nicht, dafür darf man nach wie vor locker ein Vielfaches von ~1000 EUR auf den Tisch legen. Wenn du nicht mit Bildbearbeitung und digitaler Inhaltserstellung Geld verdienst kann dir das sowieso egal sein, du wirst keinen Unterschied merken.

    Quote

    Original von Cliomare
    Nach all den Berichten hier, sind die beiden Monitore in der 20" Klasse ja top (bis auf diese Streifen) und ich tendiere dazu, mir einen der beiden zu kaufen.
    Oder gibts mittlerweile für max. 1000€ was besseres mit 20"?

    Momentan nicht und nach Aussage der Prad-Spezialisten ist für die nächste Zeit auch nichts neues angekündigt in der Richtung. Du kannst natürlich in der Klasse auch zu VA-Displays greifen, die basieren nicht auf dem LG S-IPS Panel. :)

    Quote

    Original von Cliomare
    Wär super, wenn ihr mir weiterhelfen könnt, denn je mehr ich hier lese, desto verwirrter werd ich.

    Ja ja, die ominösen REBKschen Streifen. Ein Thema, was völlig überbewertet wird. Ich kenne jetzt zwei Monitore mit dem besagten LG-Panel, beide Mitte 2004 produziert. Meinen VP201s und einen Iiyama ProLite E511S. Bei beiden kann von einer Relevanz dieser Streifen keine Rede sein. Beim Iiyama finde ich sie gar nicht, der Besitzer sieht sie auch nicht. Bei meinem glaube ich, etwas zu sehen, was zu der Beschreibung passen könnte, wenn ich mit der Nase am Display klebe und mich wirklich anstrenge, das zu erkennen, was es sein soll. Das ist fern von irgendeiner Relevanz für den Alltag. Das ist in etwa so, als wenn du bei einem neuen Auto in der Windschutzscheibe oben rechts einen 0,05 mm langen Kratzer hast, der bei der Montage der Scheibe entstanden ist. Der Kratzer fällt dir auf, wenn du bei Sonnenschein von außen mit der Lupe in einem bestimmten Blickwinkel direkt mit dem Auge danach suchst. Kurz: er ist irrelevant.


    Überhaupt scheint es kaum jemanden zu geben, der diese Streifen tatsächlich mit Screenshots nachweisen kann. Die meisten haben Schwierigkeiten, die ominösen Streifen überhaupt zu sehen. Ich wäre mir nicht mal so sicher, ob das nicht generell ein S-IPS Problem ist und andere Panels diesen Effekt auch zeigen. Der Effekt ist so winzig, dass er selbst auf Bildschirmfotos so gut wie nie sichtbar zu machen ist. Lass' dich nicht verrückt machen.


    Ich kann es nicht beurteilen, wie es bei den Panels der ersten Stunde von Mitte 2003 war, ein Thema sind diese Streifen jedenfalls heute nicht mehr. Such' mal ein wenig nach Screenshots von diesen Streifen im Board, du wirst erstaunlich wenig stichhaltige Beweise finden. :) Alles mehr Panikmache als tatsächlich relevante Dinge.

  • Quote

    Original von Faro
    Hallo,


    ich lese auch schon seit mehreren Monaten mit und stehe vor der gleichen Entscheidung. Streifen würde für mich überhaupt nicht in Frage kommen, zumindest nicht, wenn man sie sofort erkennen kann.

    Kann man nicht, zumindest nicht bei den aktuell ausgelieferten Monitoren. Die ganze Streifendiskussion hat mehr akademischen und esoterischen Charakter. Probiere es einfach selbst aus, du hast nichts zu verlieren. Wenn du sie überhaupt finden kannst: es gibt immer noch das Fernabsatzgesetz im Versandhandel. Innerhalb der ersten 14 Tage nach Erhalt des Monitors kannst du ihn ohne Rückfrage zurückschicken und bekommst dein Geld wieder, bei Waren mit Wert über 40 EUR auch die Rückversandkosten.

    Quote

    Original von Faro
    Da nun aber gerade ein neuer Testbericht zu dem Viewsonic (mit sichtbaren Streifen) online steht, würde ich erstmal pauschal folgendes annehmen:


    Gäbe es ein neues, besseres Panel, wird dies langfristig in beiden Version zu finden sein. Momentan wäre aber die Chance bei NEC besser, eines zu erwischen.

    Na schönen Dank auch, da habe ich in meinen Testbericht extra noch diese Streifen mit einer Passage gewürdigt und jetzt willst du dem Viewsonic deshalb einen Strick daraus drehen. Ist das nicht reichlich überzogen für eine Sache, in der es sich scheinbar eher um Mondphasen und gehörte Ultraschallplatten handelt?

    Quote

    Original von Faro
    Ich warte noch ab, bis jemand anderes einen streifenfreien NEC bei sich stehen hat bevor ich einen bestelle. Dann aber auch sofort ;-)

    Ich hätte genau so auch schreiben können, dass ich die Streifen nicht sehe - was sagst du jetzt? Ich glaube nämlich nur, dass ich da etwas sehe, was der Beschreibung der Streifen irgendwie nahe kommen könnte, wenn ich direkt so nahe wie möglich mit den Augen an den Monitor gehe und krampfhaft nach etwas suche, was ungefähr so aussieht.


    Die ganze Diskussion um diese Streifen ist geprägt von Panikmache und kompletter Überbewertung des Themas. Wenn ich das, was ich glaube zu sehen mal einem Profi-Grafiker mit entsprechendem Sachverstand erzähle und ihm die Sache zeige lacht der mich aus.


    Das Ganze ist sowas von irrelevant für die Praxis, du ahnst es kaum...


    Ich ärgere mich jetzt richtig, dass ich mich hinreissen lassen hab, in meinem Testbericht etwas dazu zu schreiben, obwohl es überhaupt nicht von Belang ist. Und du dann davon so einen Unfug ableiten willst... Irgendwie traurig. :(

  • Hi,


    vielen Dank für eure Antworten. Ist ja echt super, daß ihr euch die Zeit nehmt und einem so ausführlich weiterhelft!


    Zuerst mal zu den Streifen: so wie ich das hier gelesen habe, kann man das mittlerweile eh recht vernachlässigen. Insofern spielt dieses Thema bei mir KEINE Rolle bei der Kaufentscheidung.
    Und nachdem das Dsiplay auch Spieletauglich sein sollte, nehm ich die leichten Streifen gern in Kauf, wenn das Display dafür schnell genug ist.


    Vor lauter Streifen hab ich jetzt aber noch immer nicht mitbekommen, obs große Unterschiede zwischen den beiden Monitoren gibt. Gleiche Panels sagen also nicht alles aus und der NEC hat wohl etwas bessere Möglichkeiten zur Farbeinstellung.
    Aber gibts sonst Unterschiede, die man bei normalen Anwednungen (Word, Powerpoint, Internetsurfen, Fotos+Videos anschauen, Spielen) auch wirklich merkt? Zb daß der eine Monitor gleichmäßiger beleuchtet ist oder solche Sachen?


    Wenn sich die beiden LCDs nicht viel schenken, tendier ich eher zum Viewsonic. Nicht nur der Preis, sondern auch das Design gefällt mir da doch viel besser.


    Grüße,
    Cliomare

  • @Endorphine

    Quote

    Na schönen Dank auch, da habe ich in meinen Testbericht extra noch diese Streifen mit einer Passage gewürdigt und jetzt willst du dem Viewsonic deshalb einen Strick daraus drehen. Ist das nicht reichlich überzogen für eine Sache, in der es sich scheinbar eher um Mondphasen und gehörte Ultraschallplatten handelt?


    Wie gesagt, da ich die Streifen noch nicht gesehen habe, will ich sie weder unter- noch überbewerten. Wahrscheinlich werde ich Dir Recht geben wenn ich einen der beiden selbst besitze. Wir werden uns einig sein, dass der Effekt rein subjektiver Natur ist. Mit dem Unterschied, dass Du ihn direkt vor deinen Augen hast und ich nur gezoomte Screenshots betrachet habe. Gerne würde ich mir Deinen VP201 ansehen.


    Quote

    Ich ärgere mich jetzt richtig, dass ich mich hinreissen lassen hab, in meinem Testbericht etwas dazu zu schreiben, obwohl es überhaupt nicht von Belang ist. Und du dann davon so einen Unfug ableiten willst... Irgendwie traurig.


    Ich habe lediglich versucht, mich im Vorfelde so gut wie möglich zu informieren. Unfug? Selbst Viewsonic schienen die Streifen nicht egal gewesen zu sein. Zumindest scheint es für Sie durchaus wirtschaftlichen Charakter zu haben, anstelle esoterischen!


    Ich werde mich dazu jetzt aber erst wieder äußern, nachdem ich mir ein eigenes Bild davon gemacht habe.


    Faro

  • Hi Faro


    mal ne Antwort auf Dein Anliegen und deine Mail


    Habe einen Nec 2080ux+, aus der Kalenderwoche 40 2004, Seriennummer 4X..., kann keine Striefen erkennen, homogenes Bild meiner Meinung nach, wie beschrieben : probiers aus, was hast Du zu verlieren


    Erik