Samsung 913 N (Prad.de User)

  • ja, schon , du kannst ja durch die Kontrast & Helligkeitseinstellungen den Effekt schon beeinflussen. Ich hatte anfangs die Einstellungen Kontrast & Helligkeit falsch eingestellt gehabt, dadurch ist dieser ´maximal´ leichte "Wischeffekt" bei Q3 entstanden.


    Klar, wenn du absolut CRT verwöhnt bist, wirst du gerade in den ersten Tagen bei sehr schnellen Shootern sowas auch merken, aber wenn man überhaupt von einer Gewöhnung sprechen kann, dann geht es ziemlich schnell.


    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

  • Quote

    Original von Triton666
    ja, schon , du kannst ja durch die Kontrast & Helligkeitseinstellungen den Effekt schon beeinflussen. Ich hatte anfangs die Einstellungen Kontrast & Helligkeit falsch eingestellt gehabt, dadurch ist dieser ´maximal´ leichte "Wischeffekt" bei Q3 entstanden.


    Klar, wenn du absolut CRT verwöhnt bist, wirst du gerade in den ersten Tagen bei sehr schnellen Shootern sowas auch merken, aber wenn man überhaupt von einer Gewöhnung sprechen kann, dann geht es ziemlich schnell.


    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.


    thx.

  • ich hab mir den monitor heute gekauft




    ich muss sagen, entweder bin ich zu doof - aber naja jedenfalls wenn ich nun ein hintergrundbild 1024x768 mit gestreckt auf dem 1280x1024 hab schaut das etwas pixelig aus - wieso? sollte diese streck-funktion das nicht wett machen? - naja ansonsten bitte nen link zu ner seite wos bilder in dieser auflösung gibt ^^


    dann noch eine windows/icon frage:


    wenn ich ein dunkles hintergrundbild habe - werden die icons markiert angezeigt - jedoch stört mich das sehr!! ich weiß nicht was/wo ich umgestellt habe - jedenfalls ging es auch schonmal ohne dieser markierung - wäre nett wenn mir wer sagt wo ich das wieder rückgängig machen kann!?


    danke & fG


    deadstar

  • öhm, das liegt am Bild selber, ist dir hoffentlich klar, und es gibt zicht Seiten, wo du Wallpaper in 1280 x 1024 finden kannst. Google einfach ein wenig, z.B. einfach Wallpaper..

  • Hallo,


    ich würde keinen Monitor mehr kaufen ohne DVI-Eingang. Wenn man in zwei Jahren die nächste Generation mit 1 ms Reaktionszeit kauft, kann man wahrscheinlich keine Gebrauchtgeräte mehr zu vernünftigen preisen verkaufen, die nur einen VGA - Eingang haben. Zudem ist bei meinem HP-TFT das Bild am DVI - Eingang besser als am VGA - Eingang , das kann aber auch an der Grafikkarte liegen. Jedenfalls bin ich froh einen DVI-Eingang zu haben.
    mfg
    Wolfgang

  • Quote

    Original von wrudolph
    Hallo,


    ich würde keinen Monitor mehr kaufen ohne DVI-Eingang. Wenn man in zwei Jahren die nächste Generation mit 1 ms Reaktionszeit kauft, kann man wahrscheinlich keine Gebrauchtgeräte mehr zu vernünftigen preisen verkaufen, die nur einen VGA - Eingang haben. Zudem ist bei meinem HP-TFT das Bild am DVI - Eingang besser als am VGA - Eingang , das kann aber auch an der Grafikkarte liegen. Jedenfalls bin ich froh einen DVI-Eingang zu haben.
    mfg
    Wolfgang


    Hi, ich bin ganz neu hier und möchte mal was zum wiederverkaufen sagen:


    Warum wieder verkaufen? Ich könnte mir vorstellen in ein bis zwei Jahren einfach noch einen besseren TFT dazu zukaufen. So hätte ich endlich den nötigen Platz auf dem Desktop ;) Oder ich könnte meine CAD-Aktivitäten weiter ausbauen.


    Ich bestize den TFT seit dem 9.4 und bin bis jetzt sehr zufrieden, d.h. Internet, DVD, Zocken (CSS, HL2, NFS2U, Star Wars RC, UT2004) alles für meine Ansprüche PERFEKT!!! Zuerst hatte ich in NFS2U angenommen, ich hätte Schlieren an den Laternen wenn ich mit FULLSPEED unterwegs bin. Daraufhin habe ich meinen 17'' IiYama (10 Jahre alt, Gott sei mit Ihm ;)) nochmal angeschlossen und habe zum Glück das gleiche Bild vorgefunden :)


    Der Umstieg ist einfach der HAMMER!!! RIESEN BILD, total viel Platz, aufm Schreibtisch und Desktop. Ich kann ihn nur Loben!


    Gruß Elo

  • Der einzigste Grund, warum ich mir noch keinen TFT hole, ist mein Vision Master 451 und die schlechte Darstellungsqualität beim Wechseln der Auflösung. Sollten TFTs auch andere Auflösungen "darstellen können", werde ich mir einen kaufen.


    Naja, werde ihn mir mal bei 'nem Freund anschauen.

  • Hi, bin relativ neu hier im Forum, heißt ich hab mich ein bisschen umgeschaut, aber kenn mich hier trotzdem noch nicht so richtig aus.


    Hab seit fast einer Woche nun den Samsung Syncmaster 913N bei mir auf dem Schreibtisch stehn. Bin auch ganz zufrieden, nur das die Schrift in Windows und Internetanwendungen super sein soll, da geht meine Meinung auseinander.


    Finde die Schrift ziemlich unklar und auch unscharf.
    Schon bei leichten Kopfbewegungen (rechts, links, oben, unten) ändert sich die Bildqualität stark. Es kommt zu Schattenbildung und die Farbqualität lässt erheblich nach.


    Gibt es bei euch auch solche Probleme?
    Sind meine Erwartungen zu hoch oder könnte es einfach nur an meiner Grafikkarte liegen? (Geforce 4 MX 460 64MB).


    Hab schon mit dem Nokiamnitortest die OSD-Einstellungen versucht optimal hizubekommen.
    Cleartype bringt auch keine Verbesserung, eher Verschlechterung.


    Ansonsten voll zufrieden für den Preis (347 €)
    Keine Pixelfehler entdeckt!

  • Quote

    Original von SuiRIS
    Schon bei leichten Kopfbewegungen (rechts, links, oben, unten) ändert sich die Bildqualität stark.


    Ist ein TN Panel, richtig? Da wirste damit leben müssen.

  • Hallo
    Nein das ist nicht normal, wenn du deinen Kopf stark nach links und recht oben oder unten bewegst dürfte sich nichts am bild verändern.
    Und zu der Unschärfe kann ich dir den Tipp geben AutoPattern (auf cd) zu benutzen.
    Du musst AutoPattern öffnen und dann die Auto taste am Monitor drücken, ich hatte da nach
    ein super scharfes bild.

  • Quote

    Original von Thor1el
    Nein das ist nicht normal, wenn du deinen Kopf stark nach links und recht oben oder unten bewegst dürfte sich nichts am bild verändern.


    Falsch, es gibt immer eine Veränderung, sogar bei PVA-Panels. Bei TN-Panels aber noch mehr. In wie weit das jetzt den Einzelnen stört, steht auf einem anderen Blatt. Nach 2, 3 Wochen hat man sich meistens daran gewöhnt. Wenn man sich nicht dran gewöhnt, kann man entweder einen mit PVA-Panel kaufen oder bei CRT bleiben.

  • Quote

    Original von CiTay


    Falsch, es gibt immer eine Veränderung, sogar bei PVA-Panels. Bei TN-Panels aber noch mehr. In wie weit das jetzt den Einzelnen stört, steht auf einem anderen Blatt. Nach 2, 3 Wochen hat man sich meistens daran gewöhnt. Wenn man sich nicht dran gewöhnt, kann man entweder einen mit PVA-Panel kaufen oder bei CRT bleiben.


    Falsch?
    Wenn ich nur meinen Kopf bewege habe ich keine veränderung des Bildes.
    Erst wenn ich anfange meinen ober körper mit zu bewegen verändert sich das Bild,weil sich nur da durch der Blinkwinkel verändert.

  • Danke für eure Antworten.

    Quote

    Schon bei leichten Kopfbewegungen (rechts, links, oben, unten) ändert sich die Bildqualität stark. Es kommt zu Schattenbildung und die Farbqualität lässt erheblich nach.


    Ok, ich gebe zu "leichte Kopfbewegungen" waren etwas übertrieben, aber wennn ich mich jetzt in meinem Stuhl zurückfallen lasse, dann kommt es am oberen Bildschirmrand zu leichten Schattenbildungen. Bin daher am Überlegen, ob ich mir nicht doch einen PVA kaufen sollte, denn soviel spielen tue ich nicht, und wenn dann sowieso meist nur Strategiespiele.


    Die meiste Zeit surfe ich im Internet oder mache oder mache etwas für die Schule.

  • Quote

    Original von Thor1el
    Wenn ich nur meinen Kopf bewege habe ich keine veränderung des Bildes.
    Erst wenn ich anfange meinen ober körper mit zu bewegen verändert sich das Bild,weil sich nur da durch der Blinkwinkel verändert.


    Ja schon, aber ich habe es nicht so aufgefasst, dass er meinte, den Kopf nur mit dem Nacken zu bewegen. Ich glaube, er meinte eher etwas ausschweifendere Bewegungen. Weil wenn man nur den Kopf bewegt, kommt man ja bloß auf ein paar Grad Winkelveränderung, das reicht nie und nimmer für die Effekte, die er schildert.

  • Hoppla, da kam ja noch ein Eintrag auf der nächsten Seite. Sorry.



    Quote

    Original von SuiRIS
    Ok, ich gebe zu "leichte Kopfbewegungen" waren etwas übertrieben, aber wennn ich mich jetzt in meinem Stuhl zurückfallen lasse, dann kommt es am oberen Bildschirmrand zu leichten Schattenbildungen. Bin daher am Überlegen, ob ich mir nicht doch einen PVA kaufen sollte, denn soviel spielen tue ich nicht, und wenn dann sowieso meist nur Strategiespiele.


    Also das ist völlig normal, wenn man sich richtig in den Stuhl reinfläzt. Selbst beim PVA-Panel hat man da eine minimale Abschattung. Bei TN-Panels muss ich sogar das Panel etwas nach unten neigen, weil sonst das Bild zu dunkel wird für "hingefläztes Filme-Gucken". Bei PVA braucht man nicht neigen.

  • Wenn ich jetzt aber aufrecht im Stuhl/Sessel sitzte, habe ich dann am unteren Bildschrimrand Qualitätseinbußen.
    Ist das beim PVA-Panel viel besser oder lohnt sich deswegen ein Umstieg nicht?
    Inwiefern verbessert sich beim PVA das Schriftbild?

  • Quote

    Original von SuiRIS
    Wenn ich jetzt aber aufrecht im Stuhl/Sessel sitzte, habe ich dann am unteren Bildschrimrand Qualitätseinbußen.
    Ist das beim PVA-Panel viel besser oder lohnt sich deswegen ein Umstieg nicht?
    Inwiefern verbessert sich beim PVA das Schriftbild?


    PVA hat im Prinzip den selben Effekt wie TN, nur sehr viel schwächer. Das Schriftbild verändert sich gar nicht. Es hat einfach was mit der Ausrichtung der Flüssigkristalle zu tun. Die sind bei TN so ausgerichtet, dass eine schnelle Umschaltung möglich ist, aber leider treten damit die Effekte bei seitlicher Ansicht auf.