Xerox XA7-19i 8ms (Prad.de User)

  • Ich habe mir vor einigen Tagen den Xerox XAQ7-19i gekauft.
    Es handelt sich um das 8ms Modell. Technische Details gibt es auf .


    Lieferumfang
    - Der TFT (mit fest montiertem DVI Kabel)
    - Stromkabel
    - Standfuß
    - Handbuch
    - DVI-zu-VGA-Adapter
    - Garantiekarte etc.



    Das Design
    Der Xerox wirkt auf den ersten Blick etwas düster. Seine komplette Front ist in Schwarz gehalten. Das wirkt aber bei Benutzung sehr gut. Der Standfuß sowie die Halterung des TFTs sind aus echtem Metall und durch die hervorragende Lackierung sehr anschaulich, stabil und somit sicher. Klar wird dadurch das Gewicht des TFTs ein wenig erhöht, aber das stört ganz und gar nicht. Des Weiteren ist zum Standfuß zu sagen, dass er angeschraubt werden muss. Das erleichter oftmals den Transport und bietet auch weitere Vorteile, wie wohl klar sein dürfte. Die Tasten zum Menü und so sind sehr gut zu handhaben meiner Meinung nach. Sie sitzen fest und sind bequem zu bedienen. Das Stromkabel ist kein Computergenormtes Stromkabel. Sieht ähnlich aus wie die Compaq-Netzkabel für Laptopladegeräte. Das Verbindungskabel für die Grafikkarte ist fest mit dem Monitor verbunden und besitzt am Ende den DVI-Stecker. Auf diesen muss man einen Adapter aufsetzen um ihn normal Analog anzuschließen. Dieser ist im Lieferumfang allerdings vorhanden. Besonders anschaulich ist die Glasscheibe vor dem empfindlichen Display. Viele klagten über Spieglungen. Diese kann ich bis heute nicht bestätigen. Ich habe ein Fenster direkt hinter mir und da strahl oft mal die Sonne herein. Und bisher habe ich noch keine Schwierigkeiten gehabt.


    Der Xerox im Betrieb
    Das Bild das der Xerox uns bietet ist ein echter Hingucker. Die Autojustierung funktioniert in Sekundenschnelle tadellos. Farben sind kräftig und vorallem reel. Ich konnte bisher keine Verschlechterung gegenüber meinem alten CRT feststellen. Das Interpolationsverhalten und die Blickwinkel des Bildschirms sind ebenfalls gut.
    Das OSD ist, wie bei glaube ich jedem Monitor, nicht groß zu bewerten. Gibts hier eigentlich ein gut oder schlecht? Naja, egal. Weiter :)
    Zur Glasscheibe ist nochmal zu sagen, dass sie bei mir bisher nicht einmal Sonnenstrahlen reflektiert hat. Hatte noch nie Probleme mit ihr.



    Der Xerox im Test mit Anwendungen und Spielen
    Als Werbedesigner und Programmierer arbeite ich natürlich mit diversen Fachgerechten Programmen.


    Zum Werbedesign kann ich sagen, dass der Xerox hierfür sehr gut geeignet ist. Die Farbechtheit ist genial und durch die super Blickwinkel auch immer gut zu begutachten. Auch im Office Bereich ist alles spitze.


    Somit kann ich hier sagen, dass der Xerox aufjedenfall ein tauglicher Office- und Grafik-TFT ist und nur zu empfehlen!



    Dann kommen wir mal zum Thema spiele. Ich arbeite zwar hauptsächlich, zocke hier und da aber doch mal ganz gerne. Der TFT wurde mit HL², Quake 3 und True Crime getestet. Schlieren zog der Bildschirm lediglich bei HL² und Quake 3. Aber sehr minimal und auch nur bei extrem schnellen Bewegungen.
    True Crime ist perfekt spielbar. Trotz einiger Action-Szenen, in denen es schon an Geschwindigkeit zunimmt, bleiben Schlieren aus oder einfach nicht so realisierbar.


    Also auch für Games gut zu gebrauchen der Xerox.



    Der Xerox und Filme
    Ich schaute mir zum testen einige Filme in letzter Zeit mal über den Xerox an. Komödien, Drama, Thriller, Horror und Action. Alles war dabei :) und ich kann sagen, dass wirklich bei keinem Genre irgendwelche Störpunkte auffielen. Die düsteren Stellen im Thriller oder Horror blieben erhalten und nicht durch zu helle Belichtung zerstört oder so. Die Farben sind brilliant, wobei hierzu natürlich auch ein gescheiter DVD-Player für den PC ratsam ist. Schlieren habe ich nur bei Actionfilmen erkennen können. Aber auch minimal und kaum sichtbar.



    Fazit
    Jeder der einen Allround-TFT sucht zum Filme schauen, Spielen und für die Grafik- und Officearbeit, oder im privaten die einfache Bildbearbeitung, wird bei dem Xerox wirklich nicht enttäuscht. Er ist sein Geld alle mal Wert und meiner Meinung nach ein echter Garant auf dem TFT Markt in der Preisklasse 300-400 Euro. Nur zu empfehlen!

  • Danke für Deinen ausführlichen Bericht.
    Ich kann das alles nur bestätigen (bis auf das Spiegeln, aber das ist auch nicht zu dramatisch).
    Für einen ausführlichen Bericht hat mir bisher leider die Zeit gefehlt... :(


    Nach wie vor bin ich aber auch noch auf den "offiziellen" Prad-Test gespannt. Mich würde interessieren, ob die "Profis" unsere positive Einschätzung teilen.
    Ich habe das Gefühl, dass sich der Xerox (nicht nur in seiner Preisklasse) zum Geheimtip für alle entwickelt, die einen guten Allrounder mit erstklassigem Design suchen.


    Grüße


    Frank

  • Hallo,


    ich lese ab und an hier mit, nun habe ich mir auch den Xerox 19" gekauft und finde ihn immer noch sehr gut. Jedoch habe ich ein Problem mit dem Einschalten:


    Der Monitor hängt an einer seperaten Stromquelle, die ich nach Benutzung komplett abschalte. Wenn ich einen Tag später versuche den Monitor anzuschalten, passiert garnichts. Kein Lämpchen leuchtet, nichts passiert. Ich muss das DVI Kabel ziehen, das Netztkabel, immer wieder Stom an und ausmachen, irgendwann nach 5 Minuten geht er endlich an. Woran kann denn das liegen?

  • Also ich habe ihn an einer Master-Slave-Leiste hängen, so dass er automatisch mit dem PC angeht. Das macht keine Probleme.
    Versuch mal den Monitor erst einzuschalten, wenn der PC schon Strom hat (aber wirklich kurz danach), vielleicht schaltet er sich nicht ein, wenn kein Signal am DVI anliegt.


    Grüße


    Frank


    PS: Das einzige was mir in dieser Hinsicht aufgefallen ist, dass ich jetzt länger brauche um den Computer aus dem Energiesparmodus zu wecken. Auf die Maus reagiert er dann oft gar nicht, soviel ich auch schrubbe, weähren der auf die Tastatur (z.B. Shift) sofort anspringt