TARGA Visionary LCD 19-2x (Prad.de User)

  • Hier mein Testbericht zum TARGA Visionary LCD 19-2x von LIDL.


    Der Kauf:


    Ich habe ihn heute in der LIDL Filiale erworben. Der Verkäufer war freundlich (man muss an der Kasse nachfragen), hat ihn sofort geholt, mir nochmal die 30 Tage Rückgabegarantie und die 3 Jährige Service Garantie bestätigt.


    Die Eckdaten:


    Bildschirmdiagonale: 48,2 cm
    Betrachtungswinkel: 140°/130°
    Kontrast: 600:1
    Helligkeit: 250 cd/m2
    Reaktionszeit: 12 ms
    Auflösung: 1.280 x 1.024 Pixel
    2 integrierte Lautsprecher
    VGA & DVI Eingang (Plug and Play)
    Gewicht (netto): 5,6 kg
    Internes Netzteil
    Maße (BxHxT): 43,6 x 43,3 x 18,2 cm (mit Fuß)
    Wandmontage mit VESA-Halterung möglich (nicht im Lieferumfang enthalten)
    Zubehör: Netzkabel, PC-Audio Adapterkabel, VGA-Kabel, DVI-Kabel, Bedienungsanleitung
    3 Jahre Herstellergarantie inkl. Vor-Ort-Austausch-Service


    Die Verpackung:


    Der Monitor wird in einem eher schlichten roten Karton mit Tragegriff geliefert. So wie die meisten wahrscheinlich. Praktisch, wenn man ihn mit zur LAN-Party oder zu Freunden transportieren will. Sonst finde ich ihn sehr gut verpackt. Das eigentliche Panel ist nochmals mit einer Plastikfolie (für den Transport) geschützt. Diese ist mit 4 Klebestreifen, die sich leicht ablösen lassen, am Monitorgehäuse befestigt. Zusätzlich ist er in eine Plastikfolie eingepackt. Alles Vorbildlich. Die Kabel sind jeweils einzeln eingepackt. Man muss zum Auspacken keine Verpackung kaputt machen. Sie sind alle leicht zu öffnen und ggf. auch gut wieder zu verschließen, falls man ihn doch zurückgeben möchte.


    Der Lieferumfang:


    geliefert wird der Monitor, ein Fuß, ein analoges Anschlusskabel, ein DVI Anschlusskabel, ein Soundanschlusskabel und ein Stromkabel. Alle Kabel sind (im Gegensatz zu dem Monitor, den es bei ALDI gab) einzeln anschließbar und scheinen auch alle Normstecker zu sein. Eine kleine Bedienungsanleitung in den Sprachen Englisch und Deutsch, sowie ein Garantieschein gibt es auch noch.


    Das Design:


    Das Design ist eher ein standard Design, aber mir gefällt es und er wirkt durchaus etwas edel. Den Rand finde ich etwas dick, aber daran gewöhnt man sich sicherlich. Die untere Leiste ist wegen den Boxen auch etwas größer. Aber das ist nunmal ein Ausstattungsmerkmal und muss irgendwo untergebracht werden.


    Der Aufbau:


    gestaltet sich leicht, wenn man kapiert hat wie es geht. Dazu gibt die Anleitung gut Auskunft. An der Rückseite des Monitores ist ein Klappgelenk befestigt, man kann es Ausklappen für die Benutzung mit einem Fuß oder einklappen, wenn man ihn an der Wand befestigen will (eine Wandhalterung muss man sich gesondert kaufen). Am Anfang habe ich mich nicht so getraut, weil das Klappgelenk, lässt sich etwas schwer ausklappen. Verständlich, da es später zur Neigung des Monitors dient und der Monitor ja auch in der geneigten Position gut halten muss.
    Der Fuß ist gut. Zwar aus Plastik aber ich finde ordentliche schwer, so dass der Monitor gut hält und man keine Angst haben muss, dass er gleich umfällt. Wenn man das Gelenk ausgeklappt hat, rastet es gut und leicht in den Fuß ein und der Monitor ist aufgestellt. Die Kabel lassen sich gut stecken. Ich finde die Steckplätze auch gut verteilt. Die Stecker sind nicht gequetscht, die Kabel lassen sich gut anstecken und festschrauben.


    Der erste Test:


    Ich habe ihn mit dem DVI Kabel angeschlossen und muss sagen, ich finde er hält eigentlich was er für den Preis verspricht. Also es gibt kein Pfeifen oder ähnliches vom integrierten Netzteil. Die Farben werden wie ich finde gut dargestellt. Er ist vielleicht etwas zu hell eingestellt, ich würde empfehlen, die Helligkeit gleich auf die Hälfte zu reduzieren. Auch das Schwarz scheint für einen Flachbildschirm ziemlich gut gesättigt zu sein. Da habe ich schon wesentlich schlechteres gesehen. Auf den ersten Blick sind auch keine Pixelfehler erkennbar. Die Bildqualität denke ich überzeugt schon für den Preis. Die Ausleuchtung ist regelmäßig, sieht alles wunderbar aus. Auch der Blickwinkel ist wunderbar, ich denke, dass man auf jedenfall, trotz, dass es eher ein Spieler-Flachbildschirm ist, gut zu zweit oder zu dritt noch davorsitzen kann. Er ist leider nicht höhenverstellbar, aber die Neigung klappt.


    Ob er auch für die gute Bildbearbeitung geeignet ist, darüber kann ich leider keine Auskunft geben.



    Bedienbarkeit:


    Die Knöpfe für die wichtigsten Einstellungen sind an der Front gut angeordnet. Das Menü bietet alle benötigten Funktionen. Einige werden sicherlich sich etwas mehr zum Einstellen wünschen, aber ich denke alles benötigte ist da. Die Sprache des Menüs kann auch auf Deutsch eingestellt werden.


    Spieletest:


    muss momentan leider ausfallen, da ich unter Linux arbeite. Vielleicht kann ich hier die Ergebnisse von jemand Anderem eintragen, der ihn auch hat


    Test anhand von Testprogrammen:


    muss leider momentan wegen Linux auch ausfallen.


    Fazit:


    Also ich würde auf jedenfall eine Empfehlung ausgeben, für den preisbewussten Nutzer, der sich einen Flachbildschirm günstig kaufen möchte und nicht die höchsten Anforderungen oder spezielle Nutzungbedürfnisse (wie professionelle Grafikbearbeitung) hat, wird er auf jedenfall gute Dienste leisten.
    Die Serie scheint grundsätzlich auch wenige Pixelfehler zu haben. Also für 279€ lohnt er sich auf jedenfall.



    Zum Schluss:


    Bei Fragen, Anregungen, Anmerkungen oder Kritik könnt ihr mir gerne hier im Thread eine Antwort schreiben oder mich per PM Kontaktieren. Sollte jemand die Testprogramme gemacht haben oder Spiele auf dem Bildschirm ausprobiert haben, lasst mir bitte die Ergebnisse zukommen, damit ich sie dem Test beifügen kann. Danke

  • habe auch seit Montag das Gerät, hier noch ein paar Anmerkungen.


    - grobe Pixelfehler konnte ich auch keine ausmachen. Lediglich ganz oben könnte ein kleiner Subpixelfehler sein, bin mir da aber auch nicht sicher... (vielleicht wars doch wieder nur ein verirrtes Staubkorn...)


    - an Spielen hab ich gerade NFSU ausprobiert - müsste ja eigentlich durch die dunklen Farben durchaus anfällig sein. Ich konnte aber keine Schlieren ausmachen, obwohl ich bisher Röhre gewohnt war.


    - Die Verarbeitung verdient für meinen Geschmack ein ausgesprochenes Plus. Nichts wackelt, knackt oder macht sonst irgendwie unangenehm auf sich aufmerksam.


    - Erstaunlich gut finde ich die Interpolation bei niedrigeren Auflösungen. Im Vergleich zu meinem Notebook-TFT sieht alles sehr viel weniger pixelig und vor allem nicht so "ungleichmässig" aus, dafür wird alles wohl etwas mehr "weichgezeichnet". Ich finde das aber durchaus angenehm. Anzumerken ist allerdings, dass die Interpolation nicht abgeschaltet werden kann.


    Fazit: Ich bin absolut zufrieden.

  • Ich kanns auch nur absolut bestätigen. Umso länger der Bildschirm hier heute abend steht und benutzt wird, desto besser gefällt er mir.


    Ich habe auch noch einen Bildschirmtest gemacht, den die Zeitschrift c't auf ihrer Homepage als spezielles Java Programm anbietet.


    Dort konnte ich auch keine Pixelfehler und Schlieren bis jetzt erkennen. Für einen Bildschirm dieser Preisklasse ist er wie ich finde auch ziemlich gut verarbeitet.


    Natürlich werde ich mich hier nochmal in Zeitabständen von einer Woche, einem Monat, etc. melden um auch den langfristigen Verlauf dokumentieren zu können.

  • So, hab mir nun auch so einen zugelegt und möchte hier mal darüber berichten.


    Verpackung: Handlicher Karton mit Tragegriff.


    Optik: Elegant schwarz mit Grau unten und an den Aussenseiten. Gewinnt sicher keinen Design-Preis, ist aber insgesamt ansehnlich.


    Verarbeitung: Absolut ok, Fuss hält und der Winkel lässt sich gut verstellen.


    Anschlüsse: Ordentliche Standard-Einzelanschlüsse für VGA, DVI, Strom und Ton. Kabel in guter Länge sind alle dabei.


    Ton: Keine Ahnung, nicht getestet.


    Nebengeräusche: Kein Fieben oder Piepsen zu hören.


    Hitzeentwicklung: Kaum vorhanden, selbst nach Stunden Betrieb noch kühl. Gerade jetzt im Sommer gegenüber meiner CRT-Heitzung eine Wohltat.


    Menu: Habe keine Einstellungen vermisst. Als Farbräume gibt es die drei üblichen Kelvin-Werte, sowie sRGB als auch die Möglichkeit zur Einzeleinstellung von den RGB-Werten. Interpolationseinstellungen habe ich jetzt leider noch nicht getestet.


    Interpolation: Habe bisher nur 1024x768 gesehen, sah gut aus.


    Synchronisation: Keine Ahnung, hängt am DVI...


    Lichtverteilung: Konnte bisher keine Ungleichmässigkeiten entdecken.


    Winkelabhängigkeit: TN halt, gerade auf der y-Achse schon heftig. Aber andererseits schaut man ja normal nicht direkt von schräg oben drauf. Für eine echte Beurteilung fehlt mir aber der Vergleich zu anderen TN-Panels.


    Farben: Schwarz ist Schwarz, Weiß ist Weiß, wirklich mehr kann ich dazu auch wieder nicht sagen, fehlt mir einfach der Vergleich.


    Helligkeit: Geht wirklich sehr hoch einzustellen, da kann das Gerät locker als Lampe dienen.


    Pixelfehler: Hab einen kleinen Subpixelfehler oben rechts, der bei komplett schwarzem Schirm noch grün oder blau bleibt. Aber normal nicht zu sehen.


    Schnelligkeit: Schlieren konnte ich bisher keine sehen. Dennoch habe ich manchmal das Gefühl, dass er bissel seltsam ist. Liegt aber wohl einfach am Wechsel vom CRT zum TFT. Teilweise fehlen die Schlieren sogar richtig, wenn man z.B. Text scrollt, dann kann man dank Schlieren (z.B. auf meinem Laptop) noch viel besser mitlesen, als ohne. Objektiv kann man aber sagen, dass er absolut spieletauglich ist.


    Mein Fazit: Für den Preis mit Sicherheit ein wirklich guter Kauf. Mal abgesehen von den Schwächen, die aber allen TN-Panels anhängen, konnte ich jetzt nicht wirklich was zum meckern finden. Und ich bin immer sehr kritisch und frag mich nach jedem Kauf x-mal, ob die Ausgabe es hier gebracht hat.


    Sentinel

  • Noch ein kleiner Nachtrag... habe eben noch den Analogeingang getestet. Mangels anderer TFTs hab ich leider keinen Vergleich, aber besser kanns eigentlich ned klappen. An meiner Radeon 9500 an den VGA-Port geklemmt, die Auto-Taste gedrückt und das Bild stand - perfekt ausgerichtet und erstaunlich scharf, ohne Flimmern, Wackeln, oder was sonst passieren kann.

  • ausgepackt, eingeschaltet, Pixelfehler direkt in der Mitte und noch in Pink, so dass es bei fast allen Anwendungen sofort stark auffällt! Außerdem ein ständiges flackern das auch nach umstecken vom Notebook an den Desktoprechner nicht verschwindet...Montagsgerät?... Tja, morgen gehts zurück zu lidl ....