20/21" TFTs: Lag, Schlieren

  • Ich bin auf der Suche nach einem 20/21"-TFT-Display. Verwendungszweck sind
    50% Programmieren
    40% Spiele
    10% Filme.


    Da ich schon länger am Suchen bin, konnte ich bis jetzt folgende Monitore rausfiltern (was nicht heißt, daß ich nicht auf für andere Vorschläge offen bin):
    FSC ScenicView P20-2, 20.1", 1600x1200
    NEC MultiSync LCD2070NX weiß, 20.1", 1600x1200
    NEC MultiSync LCD2170NX weiß, 21.3", 1600x1200
    Samsung SyncMaster 204Ts, 20.1", 1600x1200
    Samsung SyncMaster 214T, 21.3", 1600x1200


    Preislich würde ich bis ~850 EUR gehen.


    Verwirrt bin ich durch die unterschiedlichen Angaben zur Spielbarkeit beim P20-2 (und infolge gleichen Panels auch 204Ts). Der Prad-Test bescheinigt ja gute Spielbarkeit, ebenso viele Testberichte. Allerdings stehen ungefähr ebensoviele Meinungen gegen dessen Spielbarkeit. Die c't nennt ihn sogar unspielbar.


    Weiters beunruhigt mich der Bericht von E.d.g.a.r über den 204Ts in

    und andere Berichte über Mauslags(=allgemeine Darstellungsverzögerung)?


    Die Lage beim 2070NX ist hingegen eindeutiger (ich folgere vom 2080UXi aus, da gleiches Panel, hoffentlich liege ich da richtig). Beim 2170NX habe ich sehr wenig gefunden (wäre allerdings sehr interessant, da PVA+Overdrive statt IPS wie beim 2070NX).


    Weiters interessant wäre, wenn jemand direkt den P20-2 / 204Ts mit dem 2170NX / 2080UXi vergleichen könnte (inbesondere in den Bereichen Spielbarkeit/Verzögerung und Schwarzwert).


    Würde mich sehr auf Eure Hilfe und Meinung freuen.

  • Also was ich über den NEC 2080UXI hier im Forum gelesen habe ist das Teil absolute Spitze. Da ich fast ausschließlich im Portraitmodus arbeite würde ich das 80er Modell nehmen, wobei man allerdings bei 20" und 1600er Auflösung eine ziemlich kleine Schrift hat. Wenn Du auf die Pivotfunktion verzichten kannst dann nimm den 2170. Was die Spieletauglichkeit betrifft kannst Du bei beiden nichts falsch machen.




    MfG

  • selbst ohne auf den Potraitmodus werd zu legen bietet der NEC 2080UXi mit seiner 10bit Look Up table ein Feature was den gesamten Bildeindruck bei diesem Gerät gegenüber den anderen in deiner Liste um einiges verbessert.


    Ich hatte das Gerät bei einem Kunden, der sich auch schon den Vorgänger angeschaut hat, hier schon überzeugt war allerdings aufgrund der anfängl. Streifenproblematik ihn nicht behielt aber jetzt nachdem er den 2080UXi hat ihn nicht mehr hergibt.

    Grüße von der


    .::. Kupper Computer GmbH
    .::. Burkhard Zeuke


    _________________________________________

  • Ich stehe zur Zeit bei praktisch identischen Anforderungen (Programmieren/Ofifice & Spiele) vor derselben Entscheidung, deshalb recycle ich mal diesen Thread.


    In der engsten Wahl hab ich momentan den 2170NX und den 2080UXi - bisher nutze ich übrigens einen Multiscan 20se II von Sony (20' CRT).


    Vom 2080UXi liest man hier ja viel Gutes, sowohl was die Qualität als auch die Response-Zeiten angeht, allerdings wären mir vielleicht die Pixel etwas zu klein (die Augen werden ja auch nicht besser...)


    Da ich die Pivotfunktion nicht brauche und auch bei der Farbdarstellung kein allzu großen Ansprüche stelle, tendiere ich momentan eher zum 2170NX.
    Allerdings wird im Netzwelt-Test bei Spielen von "Schlieren bei schnellen Bewegungen" und "leichtem Flackern" gesprochen.
    In dem Testbericht hier im Prad Forum wird das aber nicht beobachtet.


    Für mehr Erfahrungsberichte über den 2170NX wäre ich also sehr dankbar - im Idealfall vielleicht sogar von jemandem der beide TFTs gesehen hat :)


    Ein Geschäft im Großraum Hamburg in dem man sich beide (vor allem aber den 2170) mal ansehen kann, wäre natürlich mindestens genauso gut - ebenso wie Vorschläge zu anderen TFTs, etc.


    TIA

  • Nach wiederum langen Überlegungen favoriere ich momentan den 214T von Samsung. Der sollte das selbe Panel wie der 2170NX haben, ist aber ein wenig billiger und hat sogar eine Pivotfunktion (auf die ich allerdings auch nicht viel Wert lege). Wie sehr sich eine 10Bit-LUT auf das Bild auswirkt weiß ich nicht.


    Mich würde aber interessieren, was dich auf den 2080UXi bringt, wo's ja auch den 2070NX gibt, der das selbe Panel haben soll und etwas billiger ist.

  • Hauptsächlich, weil hier im Forum viel Gutes über den 2080uxi zu lesen war - scheint die xx70er hat kaum jemand.


    Bin auch nicht 100% sicher, ob das das gleiche Panel ist - im Monitorvergleich steht für den 2080uxi kein Hersteller und die Helligkeit ist leicht unterschiedlich angegeben.


    Der Samsung wäre sicher auch eine Überlegung wert (wirklich gleiches Panel wie der 2170NX?) - Pivot ist nett, aber USB am Monitor gefällt mir auch, beides sicher kein entscheidendes Kriterium.


    Dabei stellt sich mir als Laien sowieso die Frage, wieviel macht die Ansteuerung aus: Liegt das nur am Panel oder kann man auch mit der Elektronik davor etwas falsch oder richtig machen - z.B. im Hinblick auf Overdrive, etc.


    Je mehr ich lese, umso verwirrter werde ich... ?( ;)


    Edit: fataler Tippfehler - sollte natürlich 2170 im Vergleich zum Samsung 214 sein, thx sostratos.

  • Der Samsung hat anscheinend das gleiche Panel wie der 2170NX (den Datenblättern zufolge) - nicht 2070NX. Beides (214T und 2170NX) sind PVAs; 2080Uxi, 2070NX sind IPSs. Aber wahrscheinlich meintest du eh den 2170NX.


    Die Frage der Elektronik würde mich auch interessieren.