Benq FP93GX (Prad.de User)

  • Deiner hat keinen Schlag weg. Ist bei meinem auch so. Ist TN-Typisch. Es gibt deutlich schlechtere Geräte. Dieser hier ist für TN-Verhältnisse als recht gut einzustufen.


    Wichtig bei TN-Geräten ist die korrekte (ergonomische) Sitzhöhe.
    Danach werden die Geräte produziert.
    Deine Beobachtung hat mit den Blickwinkeln der TN-Panel zu tun.


    Tipp:
    Deine Augenhöhe sollte beim GX93 mindestens auf gleicher Höhe mit der Oberkante des Gerätes sein. Besser ein paar cm drüber. Hierbei das Gerät nicht nach hinten neigen, sonst schaust du ja wieder "von unten"...
    Du wirst sehen, dass bringt den gewünschten Erfolg...


    Der Blickwinkel links/rechts ist bei diesem Gerät sehr gelungen.

  • Die Ausleuchtung ist bei mir ebenfalls unten viel stärker als oben.


    Hab den Monitor seit gestern und weiss echt nicht, ob ich ihn behalten soll. Das ist mein erster TFT und ich hab doch mit "mehr" gerechnet.


    Bis jetzt find ich es einfach nur verdammt anstrengend länger am Bildschirm zu sitzen, irgendwie kommt mir das Bild so unruhig vor. Zocken kann man mit dem Monitor wirklich gut, aber was bringt mir das, wenn ich beim surfen zu viel krieg? ;)



    Ich überlege jetzt, ob ich mir noch den FP91v+ bestellen soll, als direkten Vergleichsmonitor .. mal schauen

  • Quote

    Das ist mein erster TFT und ich hab doch mit "mehr" gerechnet.


    Mit "mehr" kannst du nur bei den "teuren" VA und IPS Techniken rechnen. -Allerdings ganz klar auf Kosten der Reaktionszeit.


    Quote

    Bis jetzt find ich es einfach nur verdammt anstrengend länger am Bildschirm zu sitzen, irgendwie kommt mir das Bild so unruhig vor.


    Eventuell zu hell?
    Probier mal folgende Settings:
    Monitor auf Werkseinstellung resetten.
    NICHT an Helligkeit oder Kontrast rumspielen, sondern direkt in der Grafikkarte den Gamma-Regler nach unten (auf ein dir angenehmes Maß) korrigieren.
    Eventuell als Feinjustage den Kontrast der Grafikkarte (!) minimal erhöhen.
    Bei mir wirkt das Bild mit Gamma 0,7-0,8 fast so, wie mit einem teuren VA-Panel.

  • achja, was wirklich sehr merkwürdig ist..


    sobald ich als desktophintergrund "blütentraum" wähle, wird mein monitor schwarz und flackert in unregelmässigen abständen wieder mit dem bild auf .. ich muss dann mühselig den richtigen moment abwarten um die auswahl des bilds wieder rückgängig machen zu können.



    woran könnte das bitte liegen ? normal kann das ja nicht sein

  • Wird wohl eher dein Windows sein.
    Dem Monitor ist es schließlich egal, was für einen Hintergrund du auswählst ;)


    Blütentraum wird bei mir einwandfrei angezeigt.


    Probier mal andere Hintergründe, z.B. welche von hier:

  • Hallo,
    hab mir auch den Benq FP93G X zugelegt und möchte euch meinen Eindruck von dem Gerät mitteilen.
    Ich mach das am besten nach dem selben Schema wie meine Vorredner.


    Eins vorweg:
    Ich hatte schon einige TFTs bei mir rumstehen und getestet (das waren welche um die 8ms), hab sie aber alle wieder zurückgegeben, weil mir die Bewegungsunschärfe zu stark war (bin da etwas empfindlich).
    Dewegen hatte ich bis jetzt noch eine 17" Röhre.


    Verpackung und Inhalt:
    Könnt ihr im ersten Post nachlesen.


    Zusammenbau
    TFT muss auf Standfuß geklippst werden. Geht Problemlos und schnell.
    Der DVI-Anschluss ist meiner Meinung nach aber etwas zu nahe am Standfuß, weswegen ich Probleme hatte die Schrauben des Steckers festzuziehen. Aber das macht man ja nicht so oft.



    Optischer Eindruck/ Verarbeitung
    Der Rahmen ist silbern, der Rest in schwarz gehalten.
    Rechts unten befinden sich die Bedienelemente.


    Wie schon gesagt keine Höhenverstellung oder Pivotfunktion, was mich aber nicht stört und glücklicherweise keine integrierten Lautsprecher bzw. USB-Anschlüsse.


    OSD
    Sehr einfach und Benutzerfreundlich. Mit ein paar Drückern kommt man überall hin.
    Man kann hier sogar den AMA-Modus (schnellere Ansteuerung der Kristalle) deaktivieren, wenn man will. Ich muss zugeben, dass ich bei den TFT-Testprogrammen keinen Unterschied mit und ohne AMA feststellen konnte.


    Bild allgemein
    Das Bild ist natürlich viel besser und angenehmer als bei meinem CRT.
    Die Werkseinstellungen (in Klammern) habe ich vor allem für Windows verändert:


    Helligkeit: 35 (80)
    Kontrast: 40 (50)
    Schärfe: 5 (3)


    Mit der geringen Schärfe ist Schrift deutlicher zu erkennen und damit leichter zu lesen.


    Man kann die Farbwerte für grün, rot und blau manuell anpassen wenn man will und auch abspeichern. Ausserdem stehen noch eine "bläuliche", "rötliche" und "normale"(Voreinstellung) Farbeinstellung zur Auswahl.
    Bei den Farbabstufungstests konnte ich die Abstufung kaum sehen und bei meinen Spielen konnte ich davon noch nichts merken.


    Blickwinkel
    Hier war ich wirklich überrascht, der Blickwinkel war sehr viel besser als ich erwartet hätte. Von den Seiten und von oben ist der Blickwinkel erstaunlich groß, das Bild wird meistens nur ein bisschen heller dabei.
    Von unten verfärbt sich das Bild dafür schnell und stark. Aber wann schaut man schon mal von unten den Bildschirm an.


    Ausleuchtung
    Die Ausleuchtung ist meiner Meinung nach sehr gut. Im normalen Betrieb konnte ich keine Helligkeitsgefälle feststellen.
    Nur bei vollkommen schwarzem Bild sind oben und unten leichte Lichthöfe zu erkennen. Das allerdings auch nur dann, wenn der Raum vollkommen abgedunkelt und nur der TFT eingeschaltet ist.
    Bei Tageslicht war das Schwarz für mich perfekt.


    Als ich die Bilder gemacht habe ist mir aufgefallen, dass der Bildschirm oben im Windows etwas dunkler ist als unten. Das war mir bis geradeeben noch nicht aufgefallen. Die Kamera verstärkt dieses Effekt scheinbar noch, aber mit dem Auge fällt es kaum auf.


    Spiele:
    Getestet hab ich ihn bis jetzt mit RTCW: Enemy Territory und Battlefield 2 und einer ATI 9800 Pro.
    Ich muss zugeben, dass ich bei beiden Spielen Bewegungsunschärfen erkenne konnte. Aber diese waren nur minimal und auch nur dann wirklich zu sehen, wenn ich mich darauf konzentriert habe. Wenn ich mitten im Element des Spiels war oder einfach nicht drauf geachtet habe konnte ich nur einmal bis jetzt was davon merken.
    Ich habe aber auch noch nicht mit V-Sync herumprobiert und bei 60 Hz gespielt. Sobald ich da etwas rumprobiert habe gebe ich bescheid.


    Meiner Meinung nach ist der TFT aber schon jetzt zum Spielen sehr gut geeignet.



    DVD, Video
    Ich sehe mir an meinem PC normalerweise keine DVDs an, habe aber ein paar Videos angeschaut und bin damit vollauf zufrieden.
    Die leichten Lichthöfe fallen bei Kinoausschnitten nicht negativ auf.
    Nur wenn man seinne Blick unten oder oben (wo ja eigentlich kein Bild ist) fixiert sieht man sie ganz leicht. Aber das Bild ist ja nicht oben oder unten.
    Insofern mehr als gut genug für mich.


    Fazit:
    Für mich ist der der BenQ ein sehr gutes Gerät und eine gute Investition. Jetzt hab ich auch endlich Platz auf meinem Schreibtisch. :)


    Ich hab auch einige Bilder angehängt. (Vorsicht, die sind sehr groß)
    Neue und andere zu machen ist kein Problem, wenn ihr welche haben wollt.
    Ist allerdings nicht so leicht die Bilder ohne Blitz sauber zu machen, weil die Belichtungszeit so hoch ist. Wenn die Bilder also etwas verschwommen sind liegt das an Verwacklern.



    Und noch was:
    Als ich den Bildschirm das erste mal ausprobiert habe hatte ich, jedesmal wenn sich was auf dem Bildschirm bewegt hat, ganz merkwürdige grüne, blaue und rote Pixel überall, so als wenn die Pixel falsch angesteuert werden würden.
    Nachdem ich ein anderes DVI Kabel eingesteckt hatte funktionierte der Bildschrim aber einwandfrei, daher tippe ich auf ein defektes Kabel.


    Die Bilder wurden alle mit den oben genannten Einstellungen gemacht.
    Auf dem Bild "von unten" sind das nur Fussel. :)

  • Quote

    tatsache, so klappts


    DVI ist mit 60Hz spezifiziert. Alles was darüber geht kann, muss aber nicht funktionieren. Funktioniert zwar oft (vielleicht auch bei dir mit z.B. 72 Hz), ist aber bei TFTs für ein flimmerfreies Bild nicht nötig, und belastet zudem die Grafikkarte, die ja dann 75 mal in der Sekunde das Bild schicken muss, statt nur 60 mal. Verstehst? Bei Eizo z.B. wird deswegen der DVI-Port auf 60Hz begrenzt.


    Peacey:
    Danke für deinen Eindruck zum Gerät. Vor allem für deine Bilder.
    Jetzt muss ich keine mehr schießen ;)
    -Wobei deine Frontalaufnahme noch nicht das Optimum an Ausleuchtung zeigt.
    Liegt zum Teil vielleicht an deinen Settings, ganz sicher aber an der Höhe der Kamera beim Shooting.
    Deiner Einschätzung kann ich mich als TFT-Pro nur anschließen. BenQ hat da wirklich saubere Arbeit abgeliefert.
    Also von meiner Seite aus habe ich genug gesehen.
    Das 93GX bekommt von mir ne klare Kaufempfehlung.
    Das hübsche Teilchen wird jetzt wieder verpackt.

  • Wie muss ich denn die Eigenschaften einstellen und die Kamera positionieren um ein optimales Bild machen zu können?


    Ich hab ja mehrere Aufnahmen gemacht, aber ein besser ausgeleuchtetes Bild hab ich nicht hinbekommen.


    Meine Spiele hab ich jetzt auch mal mit VSync getestet und bilde mir ein, dass die Bewegungsunschärfe noch etwas weniger geworden ist.

  • Quote

    Original von Peacey
    Meine Spiele hab ich jetzt auch mal mit VSync getestet und bilde mir ein, dass die Bewegungsunschärfe noch etwas weniger geworden ist.


    geht mir genauso :]




    habe mir gerade zum vergleich noch den fp91v+ bestellt, mal sehen für welchen der beiden ich mich dann letztlich entscheiden werde

  • nach der ersten stunde im klonbetrieb beider monitore, sehe ich den 91v+ seeeehr weit vorne .. vielleicht liegts auch einfach an meinen einstellungen beim fp93gx, aber allein in den werkseinstellungen kommt das glossypanel viel angenehmer im 2d-internetbetrieb rüber, strengt meine augen nicht an und farblich ist das ganze natürlich noch geiler ;)

  • Hat einer von Euch den BenQ FP93GX per DVI UND D-Sub angeschlossen?
    Wenn ja, klappt die Umschaltung zwischen den Anschlüssen ohne Probleme und wie ist das Bild im Vergleich zwischen analog und digital?


    Da ich einen Spiele- und einen Arbeitsrechner habe ist das ziemlich wichtig für mich.


    Viele Grüße


    Kookie

  • bakki1 du hast nur von 2d geredet, wie siehts mit spielen aus?


    MfG


    /e: Ach und stimmt es dass man an den Monitor 2 PCs anschliessen kann und wie genau funktioniert das? (--> hin- und herwechseln)


    Das wäre nämlich äussert interessant für mich.


    Danke!