EIZO S1910-K VS Röhre SONY Multiscan G200 Trinitron

  • Die Monitore waren direkt nebeneinader aufgestellt und liefen an einer MSI 6600GT im Clone Modus.


    Zeitraum: 15.05.2006 21:00 Uhr - 17.02.2006 01:00 Uhr


    Der Vergleich fand in folgenden Einsatzgebieten statt:


    Win/Office/Internet


    Games ( NfS: Most Wanted, Call of Duty 2, Codename Panzers: Phase 2, Warhammer: Dawn of War)


    Die Bewertung ist allein für den Vergleich zwischen S1910-K und Sony G200 Trinitron !!!


    ++ Bildschärfe (Games und Win)
    --- Schwarzwert (Helligkeit)
    ++ Details (Games)
    + Bildstabilität
    - Interpolation in 1024x768 (Games und Win)
    - Bewegungsunschärfe (PixPerAn Raumschifftest)
    - Bewegungsunschärfe (Games)
    ++ Farben (Games)
    - Blickwinkel
    = Schlieren (Games)
    - Schlieren (Prad Flash Test)
    - Schlieren (PixPerAn)


    Die Helligkeit im allgemeinen ist sehr "Ausgeprägt", wodurch schwarz wie bei einem CRT mit zu hoher Helligkeitseinstellung aussieht.
    Dies lässt sich auch nicht durch die Reduzierung der Helligkeit im OSD verbessern.


    Bei komplett schwarzen Bild ist die Helligkeit an dem Rändern heller als in der Mitte.


    Der S1910-K ist bei den o.g Games uneingeschränkt zu empfehlen, es waren keine Schlieren zu erkennen.
    Need for Speed zeigte bei höheren Geschwindigkeiiten (>280Km/h) eine leichte Unschärfe, was aber am Spiel selbst liegt damit die Geschwingkeit besser dargestellt wird.


    Gramatik? und Rechtschreibeehler wurden nix korigeriirrt :D