Samsung Syncmaster 204B

  • Hallo alle zusammen!


    Habe heute den Samsung Syncmaster 204B (20 Zoll, 5ms, 800:1) bekommen und bin hellauf begeistert.


    Nur gibts ein PROBLEM: Beim Spielen, in meinem Fall Counter-Strike, ist die Grafik vom Spiel "komisch". D.h. das Spiel hat ein gewissen ruckeln, es ist so eine art übergehendes langsames ruckeln. Das Spiel geht einfach nicht flüssig.


    Habe eine Nvidia Geforce 6600 GT. Den Monitor habe ich über DVI am PC angeschlossen. Ein Analog kabel könnt ich auch anstecken falls notwendig?


    Nun zu meiner Frage, was muss ich tun damit das Spiel flüssig funktioniert?????


    Hab die Vertikale Synchronisation bereits ausgeschalten, doch es hat sich nichts verändert.


    Habt ihr eine Ahnung??? das ist ein Spiel TFT, hat 5ms, und MÜSSTE so ein Spiel eigentlich LOCKER packen.


    Hats was mit dem DVI Kabel an sich oder mit dem Grafikkarteneinstellungen?


    Den beiliegenden TFT Treiber von der CD hab ich natürlich auch installiert.


    Ich hab keinen RAT,.. KANN MIR BITTE WER HELFEN?!?!?!??!?!?!



    Mit freundlichen Grüßen, inoX.

  • an euch alle...



    Habe jetzt statt DVI, den Analog anschluss ausprobiert. Das Bild in Windows ist gleich gut wie mit DVI. Allerdings ist es jetzt im Spiel EINDEUTIG besser.



    Müsste DVI nicht normal eine bessere Bildwiedergabe als Analog sein? ... eigentlich schon?!?!


    dann frag ich mich warum das analog bild besser ist in spielen..?



    muss ich bei DVI womöglich irgendeine Einstellung bei der GRafikkarte oder im Bios vornehmen damits gleich gut läuft wie die Analog verbindung???



    bitte um einige Ratschläge dazu , falls möglich. DANKE


    mfg

  • Der 204T hat eine feste interne Panel-Update-Frequenz. D.h. den kann man ruckelfrei nur mit 60 Hz betreiben -- möglichst genau angepasst an die interne Frequenz.


    Möglicherweise schlägt beim 204B dieses Problem ebenfalls zu. Probier mal verschiedene Frequenzen, wenn sich da das Verhalten sehr deutlich ändert, ist das schon ein Hinweis.


    Um es genauer zu testen, kannst Du PixPerAn verwenden. Schau auf den Lost Frames Zähler. Nein, Lost Frames sind nicht furchtbar schlimm. Sie bedeuten nur daß der PC (nicht der Monitor) kurze Aussetzer hatte (z.B. wegen Programmen im Hintergrund).


    Interessant ist nur wenn Ruckler auftreten, OHNE daß der Lost Frames Zähler hochgezählt wird. Dann treten die Ruckler nämlich im Monitor auf. Besonders deutlich wird das im (etwas unangenehm anzuschauenden) Flacker-Vollbild. Da sieht man bei solchen "Rucklern" den ganzen Bildschirm aufblitzen, und eine deutliche Tearing-Linie.


    Was tun wenn man dieses Problem hat? Man kann mit Powerstrip eine Frequenz-Feinanpassung machen. Ist aber ziemlich aufwändig.


    Das Problem ist allerdings unabhängig von DVI oder Analoganschluß. Allerdings kann die Frequenz bei DVI etwas anders sein als analog, was den Unterschied erklärt.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Vielen Dank zunähst für deine Antwort. Werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen und das Programm mal testen. Melde mich wieder...


    Mit freundlichen Grüßen, inoX.